Kindesmissbrauch - Reichen härtere Strafen für Täter? | Westpol | WDR

16 Jun 2020
5 727 Aufrufe

Lügde, Bergisch-Gladbach, Münster. Schwerwiegende Missbrauchsfälle, bei denen Kinder jahrelang immer wieder zu Opfern wurden. Das ist wohl nur die Spitze des Eisbergs. Wöchentlich werden in Deutschland 250 Kinder missbraucht, so die Polizeiliche Kriminalstatistik. Michael Reh, ein ehemaliges Missbrauchsopfer, kann nachvollziehen, wie sich die Kinder fühlen müssen. Er fordert, so wie viele andere, härtere Strafen. Die Bundesjustizministerin hat dieser Forderung jetzt nachgegeben, aber reicht das um Kinder besser zu schützen?
Mehr Videos von Westpol:
dehave.info/down/h5uYZK23nKXVq44/video
Mehr zur Sendung: www.wdr.de/fernsehen/westpol/index.html
#Missbrauch #Strafmaß #westpol

KOMMENTARE
  • Härtere Strafen haben keine abschreckende Wirkung, sie sind nur eine einfach Scheinlösung. Man sollte den Fokus mehr auf die anderen genannten Aspekte legen, wie z.B. mehr Ermittler oder auch Therapien für Pädophile, damit diese keinen Kindermissbrauch begehen.

    JavaCuberJavaCuberVor 2 Monate
  • Er tut mir so leid seine Seele weint immer noch. Ich kann ihn gut verstehen. Aber es ist nicht nur Münster sondern auch in Dülmen sind sexuelle Nötigung Andeutung. Bahhh pfui 👎👎👎

    Miya NMiya NVor 3 Monate
  • Sind in Deutschland Kinder auch Menschen? Wer Menschen missbraucht, dem sollten auch keine Menschenrechte bei seiner Verurteilung zugestanden werden, deshalb können die Strafen nicht hoch genug sein.

    Rita HauprichtRita HauprichtVor 3 Monate
    • @JavaCuber Es ist wohl richtig, dass Sexualstraftäter zur Gattung Mensch gehören, aber wer so etwas Kindern antut, ist für mich eben kein Mensch mehr und hat sein Recht verwirkt. Wie kann ich mich denn an einem z.B. 3 Monate altem Baby vergehen? Mir fehlt da jedes Verständnis.

      Rita HauprichtRita HauprichtVor 2 Monate
    • Menschenrechte heißen Menschenrecht, weil sie für jeden gelten, also auch für Straftäter, und man sie nicht jemandem aberkennen darf, egal was er getan hat.

      JavaCuberJavaCuberVor 2 Monate
    • Menschenrechte gelten für jeden Menschen

      LeroLeroVor 3 Monate
  • Gleich alle die daran beteiligt sind an div. Zoos lebendig zwecks Raubtierfütterung verteilen, die süßen Tierchen machen das dann schon.

    Achim RolofAchim RolofVor 3 Monate
  • Jeder der das selbst einmal mitgemacht hat, weiß, dass das einfach nur ungerecht ist und wehtut

    Fresh TFresh TVor 4 Monate
  • Tja und die Opfer haben lebenslänglich

    Corinna SunnickCorinna SunnickVor 4 Monate
  • es sollte für schwerstverbrecher (wie pedos und mörder) ein paar inseln geben, auf denen sie ausgesetzt werden. dann sollen die da mit sich selbst klarkommen und den rest der welt in ruhe lassen. im knast kosten diese wesen den steuerzahler bloß geld und so ein knastaufenthalt kostet mit sicherheit einige tausend euro im monat.

    Deine MudderDeine MudderVor 4 Monate
    • haben wir doch gemacht! Siehe USA.

      LeroLeroVor 3 Monate
    • @Alex Blau Ich schlage North Sentinel Island vor =)

      James_JuliansJames_JuliansVor 4 Monate
    • @Alex Blau takatukaland vlt

      Deine MudderDeine MudderVor 4 Monate
    • Wo sie Verhungern können, dass wäre echt sinnvoll. Welche Insel nehmen wir?

      Alex BlauAlex BlauVor 4 Monate
  • Na endlich hat es die SPD Ministerin verstanden. Hat lange gedauert bis sie es eingesehen hat. Wir brauchen dringend härtere Strafen. Das alleine hilft nicht aber es beschützt möglicherweise in Zukunft Opfer vor Missbrauch.

    Christian S.Christian S.Vor 4 Monate
    • Mit härteren Strafen ist es nicht getan. Es müssen mehr Staatsanwälte ran. Zudem müssen Juristen geschult werden, hinsichtlich gesunder Menschenverstand und nicht nur hinter Paragraphen sich verstecken. Weiter, nicht der Dreckstäter muss vom Gesetz geschützt werden, sondern das Opfer. Und dann noch die total überforderten Jugendämter, die teilweise versagen. Politiker, die nur blöde labern. Und, keine Freiheit/Sondertechte für verurteilte Sexualtaeter durch bekloppte, verbloedete, weltfremde Physiater/ Physologen

      Bunte VielfaltBunte VielfaltVor 4 Monate
  • Jeder, der einen einmal erwischten und verurteilten Täter wieder auf die Menschheit loslässt, ist Mitschuld an weiteren Taten und genau so wie der Täter zu bestrafen!

    Ines RevolverschnauzeInes RevolverschnauzeVor 4 Monate
    • Absolut !...anders gehts nicht!

      Gerry PageGerry PageVor 2 Monate
    • Vollkommen richtig.

      Bunte VielfaltBunte VielfaltVor 4 Monate
    • richtig so! das ist mein mädchen!

      Deine MudderDeine MudderVor 4 Monate
  • 🙏😭😭😭😭🙏🙏🙏🙏

    Uta HartwigsenUta HartwigsenVor 4 Monate
  • Denn Gott sieht die Dinge nicht so wie der Mensch, weil der Mensch nur das sieht, was vor den Augen erscheint, doch Jehova sieht ins Herz.“ 1. Samuel 16 : 7

    Counter CPUCounter CPUVor 4 Monate
    • Kotz.

      silollisilolliVor 4 Monate
    • schon ironisch wenn unter nem beitrag zu kindesmissbrauch mit einem bibelvers kommentiert wird

      fluffyfuneralfluffyfuneralVor 4 Monate
  • Nein tun sie nicht. Aber sie geben zumindest dem Opfer die Chance ihre Peiniger nie wieder sehen zu müssen. Für mich gehören Missbrauchende in Sicherungsverwahrung (schon ab der ersten Tat) und die Verjährungsfrist abgeschafft. Man braucht keine "harte" (im Sinne einer unmenschlichen Gefängnisführung) Strafe, es braucht Schutz und Sicherheit. Täter werden wieder zu Tätern, sie aus den Verkehr zu ziehen schützt andere "kommende" Opfer. Auch Pädophilie ist zunächst eine "Krankheit", die Hilfezentren braucht, aber wer zum Täter wird hat eine Grenze überschritten, die nur mit Sicherheit beantwortet werden kann.

    El LocoEl LocoVor 4 Monate
    • Sehr wichtiger Punkt. Gibt es genug Anlaufstellen, hilfezentren für Menschen die eine Neigung wahrnehmen.... Ich bezweifle es.

      NostalgiaNostalgiaVor 4 Monate
    • Aber hat man die Beweise das diese Strafverschärfungen wirken können um die Taten zu vermeiden? Aufhebung der Verjährungsfrist ist ein sehr wichtiger und richtiger Schritt der auch bei anderen Straftatsbeständen notwendig ist.

      pax und peacepax und peaceVor 4 Monate
DEhave