Meine Tochter mit Trisomie 21 - Eine Mutter klärt auf | Frau TV | WDR

5 Feb 2021
374 922 Aufrufe

Laras Tochter hat Trisomie 21. Erst nach der Geburt von Tilda haben Lara und ihr Mann Pio davon erfahren. Ängste und Unsicherheiten haben die Gedanken der jungen Mutter bestimmt: Was heißt das jetzt, ein Kind mit Trisomie 21 zu haben? Was muss ich jetzt tun? Was heißt das für mein weiteres Leben? Im Krankenhaus und danach fühlte Lara sich komplett allein gelassen. Keiner hat sie vernünftig aufgeklärt oder sie emotional aufgefangen. Inzwischen sind zwei Jahre vergangen und die Familie hat gelernt: Das Leben mit Tilda ist anders, aber eine unglaubliche Bereicherung für sie. Dieses Wissen will sie gerne weitergeben. Lara rief das Heft „Von Mutter zu Mutter“ ins Leben, in dem Mütter von ihren Erfahrungen schreiben.
👍 Hinterlasst einen Like, wenn euch das Video gefallen hat!
-----------------------------------------------
🤱 Hier findet ihr Laras Heft 'Von Mutter zu Mutter': www.vonmutterzumutter.de/Das-Heft/
--------
▶️ Mehr Videos von Frau TV: dehave.info/news/PLO8lnEN5VWhN7-CIcgTPhIpaG32bHlYX8
📺 Alle Sendungen von Frau TV in der Mediathek: www.ardmediathek.de/ard/sendung/frau-tv/Y3JpZDovL3dkci5kZS9mcmF1dHY/
ℹ️ Mehr Infos zu Frau TV: www1.wdr.de/fernsehen/frau-tv/index.html
📘 Frau TV bei Facebook: facebook.com/Frautv/
💖 Die kleine Schwester von Frau TV - Mädelsabende auf Instagram: instagram.com/maedelsabende/
#Trisomie21 #Familie #FrauTV

KOMMENTARE
  • Wie seht ihr das? Wünscht ihr euch mehr Aufklärung über Trisomie 21?

    WDRWDRVor 19 Tage
    • @Dolores Carmen L. Da stimme ich Dir vollkommen zu. Hatte ich ja auch schon geschrieben hier: im Dritten Reich wurden behinderte Menschen als ebenso unwert betrachtet wie es schrecklicherweise die Juden wurden und ebenso mit ihnen verfahren. Unsere heutige Gesellschaft lässt sie gar nicht mehr zur Welt kommen. Das ist nichts anderes als Euthanasie. Für mich bleibt außerdem die Frage nach dem freien Willen, auf dem die Entscheidung einer Frau, das Kind abtreiben zu lassen beruht, wenn sie weiß, dass mehr als 90 % in ihrer Situationen das auch getan hätten. Es ist bei dieser hohen Quote natürlich zudem wesentlich wahrscheinlicher, dass ich in meinem Umkreis eine Frau kenne, die aufgrund der Diagnose abgetrieben hat, als eine Frau, die das Kind trotz der Diagnose bekommen hat. Vielleicht kenne ich sogar mehrere Frauen, die abgetrieben haben, aber keine, die das Kind bekommen hat. Wenn ich also diese Frau(en) um Rat bitte, was wird mir dann wahrscheinlich geraten und welche Auswirkungen wird das auf meine Entscheidung haben? Da herrscht einfach ein irrer sozialer Druck in Richtung Abtreibung. Wenn Menschen mit chromosomalen Besonderheiten in unserer Gesellschaft selbstverständlich dazu gehören würden, wenn wir alle im Freundes- und Bekanntenkreis solche Menschen kennen würden, würden die Entscheidungen mit Sicherheit viel häufiger für statt gegen das Leben gefällt werden. Dann würden Frauen die Tests vielleicht machen, aber nur, um sich schon einmal darauf vorzubereiten zu können und nicht, um "unwertes Leben" ggf. auszusortieren. Ich bin tatsächlich der Meinung, wenn sich eine Frau nicht vorstellen kann, ein Kind mit Behinderung zu haben, dann sollte sie besser gar nicht erst schwanger werden. Wo soll das denn alles noch hinführen? Die chromosomalen Besonderheiten sind wahrscheinlich nur der Anfang. Irgendwann ist es das Geschlecht, das nicht passt, die Prognose, dass das Mädchen, das man erwartet, nur 1,60 m groß werden wird, dabei wollte man doch eine Modelkarriere für die Tochter.... Ich kenne eine Frau, die nur deshalb abgetrieben hat, weil sie Zwillinge erwartet hat. Die Schwangerschaft war absolut gewollt, es wäre gesundheitlich und auch finanziell absolut machbar gewesen. Hat eben nur nicht ins perfekt durchgeplante Lebenskonzept gepasst. Zwei Monate später war sie wieder schwanger und hat jetzt glücklich ihr drittes Kind. Mir ist nur schlecht, wenn ich daran denke, wie es der kleinen mal geht, wenn sie erfahren sollte, dass sie nur lebt, weil zwei ihrer Geschwister dafür gestorben sind. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass ihre Eltern ihr das jemals sagen werden, aber Kinder haben ein fast schon übersinnliches Gespür für sowas.

      Maria Da SilvaMaria Da SilvaVor 9 Stunden
    • @Dolores Carmen L. Vielen Dank für den Tipp. Da werde ich mich gerne informieren. Alles Gute für Sie 🍀🌷🌼

      ClaudiaClaudiaVor 9 Stunden
    • @Maria Da Silva Ich finde man sollte komplett auf diese Tests verzichten. Wenn ich mich nicht in der Lage fühle ein Kind mit welcher Behinderung auch immer, aufzuziehen, kann ich es in unserem Land gut in fremde Hände geben. Diese Auswahl unwerten Lebens, erinnert doch an ein früheres Reich.

      Dolores Carmen L.Dolores Carmen L.Vor 10 Stunden
    • @Claudia Über die Lebenshilfe. Die suchen auch nach Betreuern für Kinder und Jugendliche mit Down Syndrom, deren Eltern z. B. NACHMITTAG oder Wochenendbetreuung brauchen. Weiss ich aus meiner Arbeit damals dort bzw hab ich es für meine Tochter auch manchmal genutzt um einfach mal Pause oder zwei Stunden für mich zu haben. L G

      Dolores Carmen L.Dolores Carmen L.Vor 11 Stunden
    • Ich finde heutzutage gibt es genügend Berichte und soviel Möglichkeiten sich über Trisomie 21 zu informieren. Andere Gendefekte söllten viel mehr Publik gemacht werden um die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Ich denke hier an das Prader Willi Syndrom. Deren Häufigkeit 1:15000 ist. Meine Tochter kam damit auf die Welt und wir hatten für sie erst mit über 7 Jahren die Diagnose. Den Tag werde ich auch nie vergessen als mir die Ärzte die Nachricht überbrachten. Für Menschen mit Pws gibt es sogar spezielle Wohnheime, weil diese wundervollen Menschen so besonders sind. Eine oder Zwei gute Reportagen für die Öffentlichkeit wären endlich mal angebracht!!!! Liebe Grüße von einer Mutter, die ihre Tochter 28 Jahre "pflegte".

      Dolores Carmen L.Dolores Carmen L.Vor 11 Stunden
  • tolle starke Frau gibt es leider viel zu wenig von dieser "Sorte" alles Gute der kleinen Familie

    Karin MatternKarin MatternVor Tag
  • Schade wegen der "Fachleute" am Anfang in der Klinik, es besteht echt Nachholbedarf bzw ein umdenken wäre toll!! Sehr veraltetes Klischee-denken leider, hört man immer wieder. Und natürlich gibt es auch die Ausnahme!!! Alles gute der Familie!!🍀

    Kat82 DHKat82 DHVor 4 Tage
  • Die ist sehr süß

    Hanane ElkouttHanane ElkouttVor 4 Tage
    • Hi, Hanane! Das stimmt!

      WDRWDRVor 4 Tage
  • Ich glaube das Krankenhaus-Personal bedarf auch dringend einer regelmäßigen Schulung zu diesem großen Thema 😀👍🏻📚 dann bekämen die Eltern einfach eine bessere Begleitung 💝

    Natali RichterNatali RichterVor 5 Tage
  • Total süß die Kleine! 😍 Das war das erste, an was ich beim anschauen dieses Videos gedacht habe

    ChristianChristianVor 6 Tage
  • Der Filmtitel ist „Eine Mutter klärt auf“. Genau das tut sie in dem Film aber nicht . Sie stellt lediglich die positiven Seiten dar . Ein Blick in die Kommentare zeigt immer wieder, wie weit die Infantilisierung der Gesellschaft fortgeschritten ist . In mindestens 50% der Beiträge findet sich die Beschreibung „süße Maus“. Es handelt sich aber nicht um eine Maus , sondern um ein Kind . Ob man es süß findet , bleibt jedem selbst überlassen. Ich habe oft das Gefühl , dass solche Äußerungen , die dieser Debatte die Ernsthaftigkeit entziehen,aus Mitleid gepostet werden , so nach dem Motto , wenn schon Trisomie , dann aber süß . Ist aber nur meine Meinung. Das Problem ist , dass über dieses ganze Entzücken schnell die Realität vergessen wird , nämlich : Wie sieht es für diese Kinder in der Ausbildung aus ? Später bei der Berufs - oder Partnerwahl ? Und auch das , was eine Kommentatorin hier geschrieben hat , ist zutreffend. In der Pubertät entwickeln sehr viele diese Kinder eine Sturheit , die auch die Eltern an ihre Grenzen bringt . Wir hatten z.B. letztens Besuch von Bekannten , deren 14 jähriger Sohn mit dem Downsyndrom nicht nach Hause gehen wollte und sich einfach unter dem Tisch versteckt hat . Er hat das Gewicht eines Erwachsenen. Und spätestens in dem Alter ist der Punkt erreicht , wo diese „Süße Maus“ Kommentare aufhören . Das ist einfach die Realität. Ich verstehe und bewundere Eltern wie Tilda‘s. Aber ich persönlich würde mich auch gegen ein Kind mit Trisomie entscheiden und kann jeden verstehen , der es genauso macht . Was mich allerdings auch etwas stört , sind so Kommentare, die in die Richtung gehen , dass ein Kind mit Trisomie ja eigentlich noch toller ist als Andere , weil es neue Welten öffnet. Naja , also , ich denke , dass sich die Leute da ein Stück weit auch selbst belügen . Jede Familie wünscht sich doch erstmal ein Kind ohne Gendefekt, oder nicht ? Von daher würde mich ein Update dieses Berichtes in zwölf oder dreizehn Jahren interessieren, um zu erfahren , ob sich die Sichtweise der Eltern und des Umfeldes geändert hat.

    DickesbraunespferdDickesbraunespferdVor 6 Tage
    • danke....es gibt tatsächlich noch menschen die hier auch mal über die zukunft dieser kinder nachdenken und nicht nur in der "ich-form" formulieren... an allererster stelle all jener eltern hört oder liest man immer nur "ich liebe", "ich freue", ich denke" , " ich will". es gibt immer fälle im leben in denen situationen unverschuldet passieren können (beispielsweise die mangelnde medizinische möglichkeit von tests im frühstadium. oder schwere unfälle mit körperlicher behinderung). aber etwas fahrlässig so hinzunehmen wenn man theoretisch eine ungewisse zukunft verhindern kann und die eigenen wünsche über das komplette leben eines anderen zu stellen : sowas macht mich immer sprachlos. ich hoffe das habe ich so sanft ausdrücken können, ohne das sich jemand auf den schlips getreten fühlt...

      RealClassic GamingRealClassic GamingVor 5 Tage
  • Jeder Mensch ist im Rahmen seiner Möglichkeiten vollkommen

    Silke HüntingSilke HüntingVor 9 Tage
  • Gott wie süß die Kleine

    Julia BrackJulia BrackVor 9 Tage
  • Als jemand dessen Bruder DS hat und dazu Autist ist, kann ich nur sagen, dass ich persönlich kein Kind mit Behinderung haben möchte. Es waren die schwersten Jahre meiner Kindheit, die mich als Schwester und Individuum negativ geprägt haben. Ich finde es unverständlich wie Leute, die selbst keine oder kaum Berührungspunkte mit DS haben, immer wieder Dinge von sich geben wie "Ich finde die so niedlich und lieb". Erstens ist das extrem abwertend, es sind Menschen, keine Hunde und zweitens, wenn man keine Ahnung hat, sollte man aufhören, Krankheiten zu romantisieren.

    AllyAllyVor 9 Tage
    • Hoffe dein Kommentar wird von vielen gelesen! Find das auch total abartig wie Behinderungen, und ganz besonders das Down Syndrom romantisiert werden. Arbeitet alle mal für einen Tag in einer Werkstatt oder hospitiert mal in einer Förderschule, erlebt mal einen garnicht mehr so süßen, harmlosen Menschen mit Down Syndrom, weil bereits groß und mit ständigen aggressiven Ausbrüchen über den Tag verteilt, weil er sich nicht richtig verständigen kann... und dann reden wir noch mal ☺️

      yssa beauyssa beauVor 9 Tage
  • Wer mit einem solchen Kind gesegnet ist, hat tausendmal mehr Liebe im Leben. Ich selber habe keine Kinder, hatte aber einen Ziehbruder mit Trisomie 21 Etwas liebevolleres und ehrlicheres habe ich nie wieder erleben dürfen. Mein Herz geht auf, wenn ich diese Kinder sehe....von Herzen alle guten Wünsche für die Familie 🥰🤩🥰 Peggy Grunert

    Peggy GrunertPeggy GrunertVor 10 Tage
    • WDRWDRVor 10 Tage
  • Toller Beitrag! Wieso wird das nicht mehr in den Medien berichtet?! So wichtig ❤️

    Sam VivSam VivVor 10 Tage
  • Das hat mir die Augen geöffnet. Ich bin in einer sehr intoleranten und konservativen Familie groß geworden. Bei uns waren Menschen mit Behinderungen wie Trisomie 21 komisch, anders, eklig - es wäre also nie eine Option gewesen, ein solch besonderes Kind nicht abzutreiben, so hart es klingt. Heute sehe ich, dass Trisomie 21 nicht gleich Trisomie 21 ist. Die Erkrankung kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein, die Kinder sind aber immer fröhlich, positiv und erfreuen sich am Leben. Sie sind nicht komisch oder eklig, sie sind anders und besonders und das Leben mit ihnen ist oftmals nicht so schwer und mit Einschränkungen verbunden wie man von Außen oft denkt, und unsere Gesellschaft muss sich viel mehr auf diese besonderen Kinder einstellen.

    plantbased 1plantbased 1Vor 10 Tage
    • Es freut uns sehr, dass du dir ein eigenes, positives Bild machen konntest. Das ist unfassbar wichtig und schön zu hören.

      WDRWDRVor 10 Tage
  • Hab diese Situation vor einem Jahr erlebt! Unser kleiner musste 1 Stunde reanimiert werden.. V.a. auf Trisomie21- dann kam der Befund... Ich hatte auch kein halt mehr... musste auch sehr viel weinen. Ich kann so mitfühlen. Jetzt ist unser kleiner ein Jahr und er ist so ein Sonnenschein. Danke für Euer Video... alles Gute!

    Ingrid SchöllIngrid SchöllVor 11 Tage
    • Danke, dass du dich mitteilst! Wir wünschen euch alles Liebe

      WDRWDRVor 10 Tage
  • Das ist ja alles gut und schön aber es ist ja immer die Sache der Eltern welcher Test in der Schwangerschaft gemacht werden soll und das einzugrenzen- das ist ja nicht das non plus ultra ein krankes Kind zu haben -und im Endeffekt will jeder ein gesundes Kind - so war das schon immer

    Peachie ChanelPeachie ChanelVor 11 Tage
  • Tilda ist verdammt niedlich.

    Frau WerumFrau WerumVor 11 Tage
  • Tilda ist ein so süßes Mädchen das muss man einfach lieb haben egal ob sie nun Trisomie 21 hat. Heute ist man schon viel weiter und diese Kinder bekommen eine gute Förderung entwickeln sich weit besser als noch vor 20 Jahren. Ich habe mit Kindern die eine Behinderung haben zu tun fahre als Begleitperson in einen Kleinbus diese Kinder in ein Förderzentrum und wieder nach Hause . Wünsche dieser Familie weiterhin alles Gute in der Zukunft. LG aus Schwaben

    KarinKarinVor 11 Tage
  • Ich finde es sehr verharmlosend. Ich bin Kinderkrankenpflegerin und diese Diagnose ist nicht ohne. Die Kinder werden niemals erwachsen das sollte man nicht vergessen

    Sternen StaubSternen StaubVor 11 Tage
  • So ein süßes Glückskind... Ich wünsche mir so sehr eine positive Aufklärung für werdende Eltern, damit wieder mehr dieser wundervollen Kinder das Licht der Welt erblicken dürfen.

    Irma-Louise HollerIrma-Louise HollerVor 12 Tage
  • Ein so wunderbarer Beitrag, der einem ein Lächeln ins Gesicht und ins Herz zaubert ❣️

    Ulli braselfingenUlli braselfingenVor 13 Tage
    • Das ist total schön zu hören, Ulli braselfingen! 😊 Herzlichen Dank für dein liebes Feedback an uns!

      WDRWDRVor 12 Tage
  • Trisomie 21 wird in der Gesellschaft so viel schlimmer dargestellt, als es ist. Man kann gut damit leben 😊

    gioyu comigioyu comiVor 13 Tage
  • Ich war froh dass ich kein Nackenfaltentest gemacht hatte, sonst hätte ich große Fehler gemacht in meinen Leben. Glück war, wo meinen kind geburt hat, hat das Krankenhaus ein video mir und meiner familie gezeigt wie das Leben mit Trisomie 21 ist. Jetzt habe ich ein wunderschönes Leben mit meinem Kind trotz mit etwas Last im täglich Leben. Das ich nirgendwo soviel Liebe zurück bekomme wie mein Kind mir gegeben hat.

    Handy IchHandy IchVor 13 Tage
    • Darf ich fragen, warum es so schlimm ist ein Kind mit Trisomie 21 zu haben?

      gioyu comigioyu comiVor 13 Tage
  • Das Mädchen sieht wirklich niedlich aus!

    Nermin BergmannNermin BergmannVor 13 Tage
    • 🥰😍

      WDRWDRVor 12 Tage
  • Was fuer eine liebevolle Familie ihr seid. Und was fuer ein hübsches und lebensfrohes kleines Mädchen. Menschen mit Trisomie 21 sind so liebenswerte Menschen. Sie öffnen die Herzen der Menschen. Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und Alles Liebe.

    Petra KnappPetra KnappVor 13 Tage
    • Vielen lieben Dank für deine herzlichen Worte! 💛

      WDRWDRVor 12 Tage
  • Ich mag Menschen mit Down-Syndrom, sie sind so ehrlich und gerade aus. Ich wünsche der Kleinen und ihren lieben Eltern alles Gute!💖

    Eva BirngruberEva BirngruberVor 13 Tage
    • Oh ja! ❤🥰

      WDRWDRVor 12 Tage
  • So ein süßes Mädel! Mein Sohn hat NF1, nach Down-Syndrom die häufigste Anomalie. Ich hatte mit 8 Wochen den ersten Verdacht, dann die Ärzte gedrängt und mit 6 Monaten wussten wir es per Gen-Test.

    Waldläuferin GWaldläuferin GVor 13 Tage
    • Vielen lieben Dank, dass du uns an deiner Geschichte teilhaben lässt, Waldläuferin! Wie alt ist dein Sohn heute? 😊

      WDRWDRVor 12 Tage
  • Trisomie 21 wird in der Gesellschaft so viel schlimmer dargestellt, als es ist. Man kann gut damit leben 😊

    wnnalis cioovwnnalis cioovVor 14 Tage
  • Hallo. Kennen Sie Doro Zachmann? Ihr Sohn hat auch Trisomi 21. Beide sind Schriftsteller geworden. Ich durfte sie bereits persönlich kennenlernen. Ganz liebe Menschen. Ich wünsche Ihnen mit ihrer Tilda viele schöne Momente. Gott mit ihnen.

    SW- SonnenscheinSW- SonnenscheinVor 14 Tage
  • Nein diese Tests sind alle freiwillig ich habe mich auch auf die Natur verlassen dass es mir leid tut dass euer Kind eine Trisomie hat bei mir war der letzte nur eine Frühgeburt bei allen andern war alles in Ordnung mein mit Gefühl habt ihr ich nehme Kinder wie sie sind genau wie Erwachsene Hauptsache sie haben Charakter

    Nadine BrunsNadine BrunsVor 14 Tage
    • Alles gute für die liebe Familie. Süsses Mädchen.

      wnnalis cioovwnnalis cioovVor 14 Tage
  • Schön, dass die Eltern so glücklich sind und Tilda mit viel Liebe aufwächst. Man sollte aus diesem Einzelfall aber nicht zu sehr verallgemeinern; Menschen mit DS sind sehr unterschiedlich betroffen und Viele von ihnen werden niemals ein selbstständiges Leben führen können, teilweise nicht einmal sprechen lernen. Es ist nicht verwerflich, als werdendes Elternteil davor zurückschrecken. Tilda scheint eine leichtere Form zu haben, das ist schön, aber es gibt auch genug Fälle, bei denen es nicht so unkompliziert verläuft, und das sollte man nicht leugnen oder herunterspielen. Und wenn Eltern dieses Risiko nicht eingehen möchten oder sich die drohende lebenslange Belastung nicht zutrauen, ist das in Ordnung und genauso respektabel wie wenn Eltern sich bewusst dafür eintscheiden.

    Nora EngeliNora EngeliVor 14 Tage
  • ❤ So ein süßes, herzerfrischendes und lebenslustiges Kind! ❤

    Britta & AmelieBritta & AmelieVor 14 Tage
  • Wir leben in einer erstaunlichen Zeit, in der es für alle kinderlosen Paare möglich wurde, Eltern ihres Kindes zu werden. Vielleicht gibt es in Europa Probleme mit dem gesetzlichen Rahmen, gerade weil es in diesem schwierigen Bereich einen Mangel an professionellen Ärzten gibt. Genetik und Fortpflanzung sind keine Witze. Ich hatte das Glück, eine Klinik in der Ukraine zu finden, wo ich die Dienste der Leihmutterschaft in Anspruch nehmen konnte. Es handelt sich um die Klinik von Professor Feskov in Charkiv, sie wird auch Feskov Human Reproduction Group genannt. Dank professioneller Ärzte wurde ich die Mutter eines wunderschönen Jungen. Es gab keine Probleme, die Ukraine und die Dokumente zu verlassen. So kann ich allen Zweiflern sagen: Haben Sie keine Angst, Sie können bis ans Ende der Welt gehen, um Ihr Kind zu holen, und die Ukraine ist nicht das Ende der Welt.

    Silvia TamfallSilvia TamfallVor 14 Tage
  • Ach Gott ist die süß

    PediPediVor 14 Tage
  • Tolle Mama, wundervolle Familie, das berührt mich sehr ❤

    Anja GerdsAnja GerdsVor 14 Tage
  • Wow!Welch ein wunderbarer Weg!Welch tolle Familie....Tilda ist total süß,und wie toll sie die Gebärden kann! Viel Glück und Gesundheit für euch 3!

    miko foinmiko foinVor 14 Tage
  • Was ein wunderbares und fantastisches Kind!!!! Abtreibung ist MORD ! DANKE an die Mutter für diesen Auftritt! Wundervoll!

    RTC 15RTC 15Vor 14 Tage
  • Tolle Mama, tolles Kind 💕💕💕

    Melanie W.Melanie W.Vor 14 Tage
    • Wie heißt die Pfeife, die ihr im Film verwendet. Habe in der Kita als Erzieherin ein Kind, wo ich die gerne nutzen möchte.

      miko foinmiko foinVor 14 Tage
  • Darf ich fragen, warum es so schlimm ist ein Kind mit Trisomie 21 zu haben?

    Twilight JulesTwilight JulesVor 15 Tage
  • Es müsste viel mehr Frauen geben,die sich für ein Kind,mit Behinderung entscheiden. Ich habe mit 42 gesagt,für mich gibt es keinen Prenatal Test,ich nehme das Kind so an wie es kommt. Egal ob Behindert oder nicht. Für mich macht es keinen Unterschied. Jedes Kind sollte auf der Welt willkommen sein.

    Ludwig MüllerLudwig MüllerVor 15 Tage
  • Tilda ist soooo süß und hübsch

    Esther SolimanEsther SolimanVor 15 Tage
  • Ich habe Tränen in den Augen, weil mich diese besonderen Menschen tief in meiner Seele berühren. Ich bin ganz sicher, daß sie einen Zugang zu einer Welt haben, den wir leider verloren haben. Sie sind reine Liebe ❤️❤️❤️

    Renate BognerRenate BognerVor 16 Tage
    • ♥️Ihr habt mein Herz berührt, vielen Dank dafür.

      sokin jonsokin jonVor 15 Tage
  • Ihr habt einen sooo tollen Ansatz

    Silvia GyörgyfalvaySilvia GyörgyfalvayVor 16 Tage
  • Alles Liebe euch!

    Silvia GyörgyfalvaySilvia GyörgyfalvayVor 16 Tage
  • Alles gute für die liebe Familie. Süsses Mädchen.

    mikea hiooimikea hiooiVor 16 Tage
  • Eine süße kleine Maus mit einem schönen Namen. Down Syndrom Kinder sind genauso Willkommen wie jedes andere Kind auch. Es sind ganz besondere Menschen.

    Miya NMiya NVor 16 Tage
  • So ein süßes Mädchen! Sie ist einfach etwas ganz besonderes und das meine ich ganz positiv! Toller Beitrag und tolle Familie!

    Ella B.Ella B.Vor 16 Tage
    • Ohgott. Tilda ist soooo süüüüss!

      mikea hiooimikea hiooiVor 16 Tage
  • Ooooooh ist die Maus süß 😍🥺♥️

    Miss AnonymMiss AnonymVor 16 Tage
  • ❤️

    C MC MVor 16 Tage
  • Was für ein zauberhaftes Kind 🥰

    Tille TillsonTille TillsonVor 16 Tage
  • die Kleine ist so süß und hübsch :-) alles Gute an die Familie

    Dan BanDan BanVor 17 Tage
  • Für mich braucht ein Mensch ein Herz.... Und kein Abitur (weil es in den Kommentaren stand). Wichtig ist.... Seine Berufung zu leben... Ehrlich mit sich selbst umzugehen und die Liebe zu leben. Denn das ist die größte Kraft im Universum. Meine Freundin musste durch eine Falschbehandlung der Ärzte (Chemo usw) ihr liebstes, was sie hatte, zu Grabe tragen. Der Kleine hatte auch Trisomie 21. Sie ist seitdem ein seelisches Wrack. Möchte nur noch zu ihrem Kind. Also.... Schätzt das Leben. Und das, womit die Kinder zur Welt kommen. Es ist eine Aufgabe, aber sie lässt euch wachsen.

    Boring LifeeBoring LifeeVor 17 Tage
  • Wie heißt die Pfeife, die ihr im Film verwendet. Habe in der Kita als Erzieherin ein Kind, wo ich die gerne nutzen möchte.

    Nina HauskeNina HauskeVor 17 Tage
  • Wow das ist echt klasse ❤❤❤❤❤❤❤❤❤👍🏻

    ummu omamaummu omamaVor 17 Tage
  • So eine süße kleine Maus! Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und Gottes Segen!

    Christina SchoettlerChristina SchoettlerVor 17 Tage
  • etc aber heute ist sie 4 Jahre und organisch gesund 🙏und das beste was mir je passieren konnte 🥰🦋alles gute für euch 😘

    yuoop nokeyuoop nokeVor 17 Tage
  • ♥️Ihr habt mein Herz berührt, vielen Dank dafür.

    Susann PointSusann PointVor 17 Tage
  • Meine Freundin pflegt ihre Tochter seit 21 Jahren, Trisomie,ADHS und Autismus......

    circe müllercirce müllerVor 17 Tage
    • Schwangere zu allen Tests inkl.potentieller Abtreibung gedrängt wird. Da bräuchte es viel mehr Tildas und Laras, die zeigen, dass Trisomie 21 nicht "die Katastrophe" ist.

      yuoop nokeyuoop nokeVor 17 Tage
  • Oh,die ist aber niedlich, die Kleine!

    Jeannine LeJeannine LeVor 17 Tage
  • Ich finde Tilda trotz Trisomie 21 eine bildhübsche kleine Maus.

    Nicole WagnerNicole WagnerVor 17 Tage
  • Tränen der Freude in den Augen 😍

    Milli VanilliMilli VanilliVor 17 Tage
  • Ohgott. Tilda ist soooo süüüüss!

    Kathleen WalterKathleen WalterVor 17 Tage
  • Eine tolle Familie, alles Liebe und Gute für Euch❤️❤️❤️

    simone Ssimone SVor 17 Tage
  • Die wahren freunde oder Menschen die einen lieben bleiben so und so an der Seite eines betroffenen. Und die anderen sind wie es so schön heißt weg Begleiter die irgendwann eine andere Richtung einschlagen. Aufklärung ist wichtig egal um was es geht und so lange es denn Menschen giebt muss man aufklären bzw erklären. Ich habe oft mit solchen besonderen kinder arbeiten dürfen. Diese erliche Freude und liebe die sie einen entgegen bringen ist das schönste was ich erleben durfte. Alles gute der Familie und ihrer Prinzessin. Sie is ein Sonnenschein 🌞

    Master MasterMaster MasterVor 17 Tage
  • Ähh... ich kann auch nicht pfeifen... huuch

    Jana SchauJana SchauVor 17 Tage
  • Sie ist soo hübsch, stark und niedlich✨🥺

    Jana SchauJana SchauVor 17 Tage
  • Eine soo süße kleine Maus. Ich wünsche mir mehr Akzeptanz für besondere Kinder und Unterstützung für die Familien.

    LalilunaLalilunaVor 17 Tage
  • Lara ist und wird ein Professorin der Trisomie, dieses Kind kann später der eigenen Geld verdienen davon bin ich überzeugt!! Alle Liebe Lara

    Mieke de BruijnMieke de BruijnVor 18 Tage
  • Toll! Ich bin Hebamme und finde super was Sie daraus machen! Die Kleine ist zuckersüß 🥰☺️🤗

    dolita windodolita windoVor 18 Tage
  • Ich liebe diese Kinder, für mich haben diese Kinder ein so hübsches Gesicht und was süßes, liebes, nettes an sich. Es gibt ja so viele verschiedene Formen von Trisomie und wenn die kleinen dennoch selbstständig sind finde ich es gar nicht so schlimm. Für mich sind diese Engel kleine Wunder ❤️

    Janine PJanine PVor 18 Tage
    • lassen.

      dolita windodolita windoVor 18 Tage
  • Einfach Zucker Süss die kleine Maus ❤️

    Scarlett BönischScarlett BönischVor 18 Tage
  • So eine tolle Familie!❤️ Es sollte nicht immer heißen: „Hauptsache gesund“, sondern: „Hauptsache geliebt“

    Mari PariMari PariVor 18 Tage
  • Ein sehr schöner Beitrag! In unserer Nachbarschaft wohnen 3 junge Menschen mit Trisomie 21 zusammen in einer WG. Das sind so tolle Menschen! Obwohl wir uns nicht gut kennen, haben wir schon oft miteinander lachen können - mit welchen "normalen" Menschen passiert einem das denn sonst? Es ist leider wirklich so, dass man als Schwangere zu allen Tests inkl.potentieller Abtreibung gedrängt wird. Da bräuchte es viel mehr Tildas und Laras, die zeigen, dass Trisomie 21 nicht "die Katastrophe" ist.

    fightinamrahfightinamrahVor 18 Tage
  • Was für eine süsse Püppi ♡

    Nadine BaumannNadine BaumannVor 18 Tage
  • Ein super schöner und interessanter Einblick in die Welt der Familie. Alles Gute 🌈

    Sybille BerghofSybille BerghofVor 18 Tage
  • Eine schöne Dokumentation. Ich habe damals beide Kinder testen lassen, weil ich nicht unvorbereitet mit einer Diagnose konfrontiert werden wollte. Ich bin ehrlich gesagt schockiert, dass man mir im Falle einer positiven Diagnose versucht hätte einzureden, die Kinder töten zu lassen. Damit hätte ich nicht gerechnet. Und es scheint als gäbe es hier seitens der Öffentlichkeit und vielleicht auch seitens der Ärzteschaft dringenden Nachholbedarf.

    Anne R.Anne R.Vor 18 Tage
  • Für mich persönlich ....es sind die besseren Menschen.💙♥️

    Ich halt .Ich halt .Vor 18 Tage
  • Sehr schön. "Der Mensch ist ein Bergwerk voller Edelsteinen. Nur die Erziehung kann bewirken, dass es seine Schätze enthüllt werden und die Menschheit daraus Nutzen ziehen kann."

    Parastoo KirschnerParastoo KirschnerVor 18 Tage
  • Ohhhh ist sie süß 🥰

    Galina DebusGalina DebusVor 18 Tage
  • Oh das erst nach der Geburt zu erfahren ist übel. Da kann sich ja keiner darauf vorbereiten.

    Polipeptid PolipeptidPolipeptid PolipeptidVor 18 Tage
  • Super Eltern und Menschen. 💓

    Barbara QuinqueBarbara QuinqueVor 18 Tage
  • Ein richtig toller Beitrag, danke auch an die Familie für diesen wertvollen Einblick in ihren Alltag, alles Gute für euch 💚 Jede Entscheidung ist schwierig, dennoch sollte sich vielleicht jeder bewusst machen das die meisten Behinderungen erst im Laufe des Lebens erworben werden und egal ob es ein Neugeborenes oder ein Erwachsener ist plötzlich auf Unterstützung angewiesen sein kann.

    Baum FroschBaum FroschVor 18 Tage
  • ❤ tolle Familie, tolles Kind ❤ Das macht ihr wirklich toll ❤

    pink ergo uschipink ergo uschiVor 19 Tage
  • Wunderschöner Bericht

    Steph LuiseSteph LuiseVor 19 Tage
  • Die Kleine ist so goldig... einfach zum Verlieben :)

    B.B.Vor 19 Tage
  • Das Projekt ist toll. Ich glaube mir hatte es auch den Boden unter den Füßen weggezogen so eine Diagnose zu bekommen und gerade da sollte man ja die Hände von Google lassen.

    Pippa SteinheimerPippa SteinheimerVor 19 Tage
  • So eine süße Maus :)

    doliio volaydoliio volayVor 19 Tage
  • 👍👍👍👏👏👏👏👏👏💪💪💪❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

    Anna BalaguerAnna BalaguerVor 19 Tage
  • Dieses Mädchen ist zuckersüß ☺❤

    Lisa SchäferLisa SchäferVor 19 Tage
  • Dieser Test ist schrecklich, wenn man den macht um zu überlegen "behalte ich mein Kind oder nicht?" Diese Menschen haben es nicht verdient Eltern zu werden, tut mir Leid. Egal was mein Kind haben würde, ich behalte es. Klar es ist ein Schock, aber es ist MEIN Kind und wie könnte ich es je übers Herz bringen MEIN Kind umzubringen. Mir wird schlecht. 😔😪

    Lisa SchäferLisa SchäferVor 19 Tage
  • Ich finde es gut, dass viel Aufklärung betrieben und ein offener Umgang mit solchen Themen gefordert wird. Aber immer nur Trisomie 21? Es gibt so viele andere und seltenere Erkrankungen die auch eine Lobby gebrauchen könnten. Schade dass man fast immer nur diese Seite der "behinderten Kinder/Menschen" zeigt.

    Christin JungChristin JungVor 19 Tage
    • Danke für dein Feedback!

      WDRWDRVor 18 Tage
  • Ich zähle zu den 90%, die ihr Kind abtreiben lassen würden, obwohl ich aufgeklärt bin. Das sollte man genauso akzeptieren, wie man die Entscheidung der Mutter in diesem Beitrag akzeptiert.

    carina sowiesocarina sowiesoVor 19 Tage
  • Sehr liebe Familie

    J DMMGJ DMMGVor 19 Tage
  • Was für ein süßes kleines Mädchen...😍.

    Antje NeumannAntje NeumannVor 19 Tage
  • Mein Sohn hat das fragile X Syndrom das ist nach der tresumie 21 die häufigste Form der Behinderung bei Kindern es ist echt nicht leicht LG und ich wünsche der Familie ganz viel Kraft.

    Anna BullerAnna BullerVor 19 Tage
    • Danke, dass du deine Erfahrung mit uns teilst! Wir wünschen dir und deiner Familie nur das Beste.

      WDRWDRVor 18 Tage
  • Was für eine süße kleine Maus! :-)

    Nina IsabellNina IsabellVor 19 Tage
  • Die kleine Maus ist wunderschön. ♥️Man sieht garnicht das sie Trisomie21 hat

    Yasemin61Yasemin61Vor 19 Tage
  • Ich muss gestehen, ich würde mich definitiv für einen Abbruch entscheiden. Dennoch ist es schön zu sehen, wie sie sich entwickelt ❤️

    M KM KVor 19 Tage
    • Toll, dass du auch andere Entscheidungen respektierst! Jeder sollte die Entscheidung treffen dürfen, die er für richtig hält.❤️

      WDRWDRVor 18 Tage
  • Tilda ist super süß 🥰 Alles gute für die Familie

    Yasemin CaferYasemin CaferVor 19 Tage
  • Ich fand und finde es immer wieder erschreckend, dass so viele antreiben, wenn sie die Diagnose Trisomie 21 hören . Auf die Idee wäre ich nie gekommen 🤷‍♀️

    Sandra WhoSandra WhoVor 19 Tage
    • @Sandra Who stimmt, aber für mich persönlich käme eine Adoption nie in Frage😔 Gott behüte, dass ich jemals vor so einer Entscheidung stehen muss🙏

      Allegro KaterAllegro KaterVor 18 Tage
    • @Allegro Kater wäre es denn eine Option, das Kind zur Adoption frei zu geben??

      Sandra WhoSandra WhoVor 18 Tage
    • Ich würde es mir auch nicht zutrauen, wenn mein Kind so eine Erkrankung haben sollte😭

      Allegro KaterAllegro KaterVor 18 Tage
  • Ich hab auch keine Tests gemacht in der Schwangerschaft. Klar wünscht man sich keinem Kind eine Krankheit. Aber trotzdem macht das für mich keinen Unterschied in der liebe zu meinem Kind. Mein Kind ist übrigens gesund geboren. Die meisten Behinderungen entstehen ja eh nicht in der Schwangerschaft sondern im Laufe des Lebens. Man kann sich also nie "sicher" sein

    Philomena K.Philomena K.Vor 19 Tage
    • Tolle Einstellung! :)

      WDRWDRVor 18 Tage
DEhave