Brötchen - Bäcker, Backshop oder Discounter? | Ausgerechnet | WDR

8 Okt 2020
42 572 Aufrufe

Die Preisunterschiede bei Brötchen sind riesig - 15 Cent beim Discounter, bis zu 49 Cent beim Traditionsbäcker. Aber steckt im dreimal so teuren handgemachten Brötchen auch dreimal so viel Arbeit und Liebe wie im aufgebackene Teigrohling aus der Massenproduktion? Reporter Sven Kroll rechnet aus, was ein Brötchen in der Herstellung kostet und erfährt in der Backstube wie viel Arbeit drinsteckt. Außerdem macht er den großen Geschmackstest: Traditionsbäcker, Backshop, Discounter oder Aufbackbrötchen - wer macht die besten Brötchen?

👍 Wenn euch das Video gefallen hat, lasst uns einen Like da!
-----------------------------------------------------------------------
▶️ Mehr Videos zu Verbraucherthemen: dehave.info/news/PLO8lnEN5VWhNL8Z5Q42dEXNBTCOoVedvS
🏖 Ausgerechnet zum Thema Reisen bei @WDR Reisen : dehave.info/news/PLotYIO1H9YOIxTV-pNCSj-HBpSuoWdVAR
ℹ️ Mehr zur Sendung: www.wdr.de/k/ausgerechnet
💶 Mehr zum Thema Geld im WDR: www1.wdr.de/verbraucher/geld
🍎 Mehr zum Thema Ernährung im WDR: www1.wdr.de/verbraucher/ernaehrung/index.html
----
Ein Film für Ausgerechnet von Andre Jancevski.
Dieser Film wurde im Jahr 2020 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
#Brötchen #Kosten #Ausgrechnet #Brötchentest #Bäckerei #Backshop #Aufbackbrötchen

KOMMENTARE
  • Ich kaufe nurnoch Aufbackbrötchen (keine TK) aus dem Supermarkt und wechsle dabei zwischen 3 Sorten hin und her. Diese Brötchen sind lecker und günstig und auch gesund da sie viele Kerne, Samen und Vollkornmehr drin haben. Beim Bäcker würde ich eher keine Brötchen mehr kaufen. Sind mir einfach zu teuer und dazu sind sie meist noch kalt und nichtmehr knusprig undschmecken mir daher auch weniger gut

    QuorasQuorasVor 38 Minuten
  • In Hamburg nennen wir Brötchen, BRÖTCHEN!!

    Der Reithof WiesentalDer Reithof WiesentalVor Stunde
  • 2:40 Und wir essen weckle

    valatriusvalatriusVor 16 Stunden
  • Gerne mehr Dinkelbrötchen ( da gibt es auch kaum Aufbacksemmeln ohne Weizen)

    Iron GreenIron GreenVor Tag
  • ich bin ehrlich ich kauf mal hier mal da je nachdem wie ich Zeit habe aber ich habe absolut kein Problem für ein Brötchen auch 50ct zu zahlen, aber nicht wie in der Sendung zu sehen nicht mehr als 30ct zahlen wollen aber Tk Ware geht mal überhaut nicht

    David PDavid PVor Tag
  • Ich backe am liebsten selbst, zur Not werden es aber auch mal Aufbackbrötchen 🙋🏼‍♀️

    Sweet as a peachSweet as a peachVor Tag
  • 1. Der Mann in der roten Jacke spricht mir aus dem Herzen, mit Butter und Honig ist das Frühstücksbrötchen perfekt. 2. Ich fimde es krass und hoffe, dass Bäckerei Kraus mehr als 200000 Gewinn hat, bei der Menge die er umsetzt muss die Marge größer sein.

    NitromethanNitromethanVor Tag
  • Sehr gutes Video und sympathischer Moderator! :) Und top dass ihr auch auf diese fiesen Zusatzstoffe eingeht! Weiß jemand zufällig ob alle Traditionsbäcker ohne Zusätze arbeiten oder gibt es da auch schon schwarze Schafe?

    MaName's YeeMaName's YeeVor Tag
  • 14:07 ja haha, IG-Metall direkt über 1000€ Brutto xD und die 3,5k Brutto kriegste beim Bosch nach der Ausbildung

    A. GervallaA. GervallaVor 2 Tage
  • ob das mit der Marge in der Fabrik so stimmt? Knapp 1 cent pro Brötchen... das heißt jedes Brötchen das nicht verkauft wird macht 35 cent Verlust. Man muss also 35 Brötchen verkaufen, damit man 1 Brötchen der Tafel spenden kann?

    trytojustifytrytojustifyVor 2 Tage
    • Der Anteil ist schon eingerechnet.

      NitromethanNitromethanVor Tag
  • „Bei Tiefkühl Brötchen muss die Not schon echt groß sein“ und lacht schnöselig. Ne man einfach kein Bock an meinem einzigen freien Tag um 10 Uhr beim Bäcker zustehen für 2 Brötchen 😂

    ICY - GIGI _ICY - GIGI _Vor 3 Tage
  • Die besten Brote und Brötchen gibt es in der Bäckerei Winkler am Altschauerberg 8 in Emskirchen! 👍🍽

    MattisMattisVor 3 Tage
  • Na so ganz klassisch traditionell sah das bei dem Traditionsbäcker jetzt auch nicht mehr aus.

    B*H*TB*H*TVor 6 Tage
  • so ein blödsinn. bei uns gibt es im weiteren umkreis gar keinen echten bäcker mehr.

    madelenixemadelenixeVor 7 Tage
  • Wie schön es hier dargestellt wird, Industrieware zu kaufen... Kauft diesen Dreck nicht!!!

    MrBj28MrBj28Vor 7 Tage
  • was mich am meisten verwirrte war das in Berlin Koepenick kein Thoben Baecker vorhanden ist und aqll die Broetchen kosten mindestens 0,50 cent......aber bei Thoben koste die nur 0,10 cent.....und sind praktisch selbe Qualitaet.......knusprig, frisch und fluffisch im innern also ich vermute diese 0,50 cent Broetchen in Koepenick si nd ein Stolzpreis.......

    Max NoerenbergMax NoerenbergVor 8 Tage
  • 05:45 sehr günstig für ein bäckerbrötchen!

    Mr. NiceboyMr. NiceboyVor 8 Tage
  • Bei uns gibts nur Bäckereiketten wie Bertermann. Die beziehen die Rohlinge aus einer Großbäckerei, und schieben diese dann nur noch in den ofen. Da kann man auch gleich Aufbackbrötchen kaufen.......

    soup paspersoup pasperVor 8 Tage
  • Da wo Brot noch Handarbeit ist???

    Urban MajorUrban MajorVor 8 Tage
  • Ich backe in letzter Zeit immer häufiger selbst, denn wie im Video schon gesagt es gibt immer weniger kleine Bäcker und von denen noch weniger die ohne Fertigmischungen arbeitet. Von daher bleibt mir nichts anderes über als Selbst zu backen, denn das kommt mich unterm strich billiger als die SB-Theke im Supermarkt und nach der Übung (fast 1 jahr jetzt schon) auf ähnlichem Level vieler Bäcker gesellen, zumindest bei den Brötchen.

    Frank Tyr zur Falkenburg LippeFrank Tyr zur Falkenburg LippeVor 9 Tage
    • @M. L. Danke :) Wenn es klappt kannst du ja auch paar Teige rein legen.

      Frank Tyr zur Falkenburg LippeFrank Tyr zur Falkenburg LippeVor 7 Tage
    • @Frank Tyr zur Falkenburg Lippe Das ist ja super! Viel Erfolg!! LG 👋

      M. L.M. L.Vor 7 Tage
    • @M. L. ebenfalls Grüße aus Ostlippe, im nächsten jahr baue ich mit dem Verein ein mittelalterliches Backhaus. Das wird nochmal ne andere Qualität.

      Frank Tyr zur Falkenburg LippeFrank Tyr zur Falkenburg LippeVor 7 Tage
    • ...das mache ich auch seit 1 1/2 Jahren und ist günstiger als die Billigbäckereien! Nur gute Bio- Zutaten, keine Chemie! Konnte schon einige anstecken, selbst zu backen. Oft auch mit Übernachtgärung! Schönes WE aus Lippe *M.*

      M. L.M. L.Vor 7 Tage
  • Industrie füllstoff sollte nicht so günstig sein Roggen Brötchen 30 Cent Weizen Brötchen 1.60 Euro Vielleicht kann man so die Zivilisationskrankheiten verringern

    theelectricagetheelectricageVor 9 Tage
  • Krass 3.500 € brutto für einen Meister ist ja nicht viel.

    J VJ VVor 9 Tage
  • So gesund sind viele deutsche auch lol. Nicht alles was gut ist, ist sinnvoll. Ich bleibe beim Eiweißbrot. Ich denke man sollte im Zuge diabetesprävention die Finger davon lassen. Fördert auch Heißhunger. Eigene Erfahrung.

    Stefan SchusterStefan SchusterVor 9 Tage
  • Dafür bezahle ich gerne Rundfunkbeitrag. :)

    HafermuffinHafermuffinVor 9 Tage
  • Ich hab schon ewig keine Brötchen mehr gegessen... Ist locker schon mehrere Jahre her.

    DerObstMenschDerObstMenschVor 9 Tage
  • Deutsche Brötchen ,am Morgen essbar ,am Abend pfurztrocken. Schade, auch beim Handwerksbäcker Zuviel Backmittel ,Enzyme und Emulgatoren. In den Nachbarländern Schweiz und Frankreich schmeckts einfach besser

    Heiner BuebHeiner BuebVor 10 Tage
    • Die richtige Lagerung macht den Unterschied.

      Maggiman31Maggiman31Vor 9 Tage
  • Lebensmittel in D sind minderwertig. Das weiß jeder Italiener.

    More AnticipatingMore AnticipatingVor 10 Tage
    • Ja, weil wir leider viele Lebensmittel aus Italien importieren

      Jack HererJack HererVor 8 Tage
  • Habe ich das richtig verstanden? 16 TONNEN Überproduktion im MONAT?😨

    Julian ReverseJulian ReverseVor 10 Tage
    • Das ist doch gar nix. Bei 49 Verkaufsstätten sind das nur 10,74 KG pro Tag und Filiale.

      Stefan P.Stefan P.Vor 9 Tage
  • 2:29 ich sag brötchen 👁👄👁

    jiminiejiminieVor 10 Tage
  • Ist klar dass der reiche Schnösel hohe Qualität aber nichts bezahlen will... Traurig

    sushi777300sushi777300Vor 10 Tage
    • @Maggiman31 bei Lebensmitteln sollte man, wenn man kann, nicht sparen. Die sind eh viel zu günstig in Deutschland.

      F. RuitF. RuitVor 9 Tage
    • Das sparen lernen Sie von den Reichen.

      Maggiman31Maggiman31Vor 9 Tage
  • ich lebe glücklicherweise in einer Gegend in Unterfranken, wo ich im nächsten Umkreis gleich sieben klassische Bäcker-Filialen habe (natürlich sind einige davon industrielle Groß-Bäckereien, wie inzwischen üblich, aber es gibt auch gute Handwerks-Bäcker). Ja, inzwischen ist das sehr teuer, das stimmt, aber ich kaufe Brötchen und Croissants auch nur am Wochenende, und die Qualität kann einem das schon wert sein - den Discounter-Müll mit Teig aus China oder gar Aufbackrotz kann man ja höchstens als Mastschwein zu sich nehmen.

    Friedrich SchmidtFriedrich SchmidtVor 10 Tage
  • Ich kauf immer die billigen Edeka Gut und Günstig Brötchen. Man schmeckt aber auch, dass es Billo ist

    Blitz TVBlitz TVVor 10 Tage
    • Ja, ist halt nur um den Magen zu füllen 🙁 Genuß ist das nicht...

      إنجي معَّوضإنجي معَّوضVor 8 Tage
  • Der WDR kauft Brötchen und erschreckt Ommas in der F-Zone. Bezahlt von meinem Geld. Geil.

    CCC SCCC SVor 10 Tage
  • Mein Freund ist bäcker

    janna Herzschlagjanna HerzschlagVor 11 Tage
  • 8:40 Interessant wäre wie viele, nach dem Backen nicht mehr nachweisbare, Enzyme man hier so zusetzt, deren Wirkung auf den Körper schlecht bis gar nicht erforscht ist... 12:50 Und einmal mehr der Beweis, dass man in Deutschland nur billigste Nahrungsmittel zu sich nehmen will und keinen angemessenen Preis für qualitativ hochwertige Handarbeit zahlen möchte. Lieber einen fetten SUV statt enzymfreien Brötchen.

    active285active285Vor 11 Tage
    • Vom genmanipulierten Weichweizen ganz zu schweigen.

      Peter HansenPeter HansenVor 8 Tage
    • Manche Bäcker machen sich aber auch selber kaputt. Wer Backmischungen, wo nur noch Wasser dazu gegeben werden muss oder gleich TK Waren in seinem Laden verkauft, hat zwar die Taschen voll, schadet aber dauerhaft sich und seinem Handwerk.

      Stefan P.Stefan P.Vor 9 Tage
  • Der Song, welcher am Anfang lief heißt: "My Type" von "Saint Motel"

    ja jaja jaVor 11 Tage
  • Wo ist Daniel Aßmann ? :(

    Seppel PSSeppel PSVor 11 Tage
  • Ich liebe Semmel und Brot vom Handwerksbäcker. Gern Zahl ich mehr dafür 👍

    Kevler__Kevler__Vor 11 Tage
  • Hab als gebürtiger Franke noch nie Kipf gehört, sagen nur Semmeln 😅

    Joyful BlossomJoyful BlossomVor 11 Tage
    • Also in Oberfranken, wo ich Lebe habe ich Kipf auch noch nie gehört 🤔

      Ample17Ample17Vor 4 Tage
    • @Friedrich Schmidt Bei mir in Westmittelfranken ist ein Kipf ein normales, längliches Brot. Das Brötchen heißt bei uns Weck. Darum gibt's bei uns zur Brotzeit ja auch die berühmten LKW! Fahr ich nach Westen über die württembergische Grenze nach Hohenlohe, dann bekomme ich, wenn ich Brötchen bzw. Brödle sage, Weihnachtsplätzchen. Dafür heißt dort das Brötchen Wegglich.

      boidsenboidsenVor 9 Tage
    • Das kommt auf die Region an; ich bin Unterfranke und hier sind Kipf eben eine bestimmte Sorte Brötchen (Semmeln sagt man aber gar nicht).

      Friedrich SchmidtFriedrich SchmidtVor 10 Tage
  • Besseres Argumente für die Maschine wäre: gleichbleibende Qualität

    Kohlenschaufler SKohlenschaufler SVor 12 Tage
  • Spätestens jetzt sollte sich der Reporter den Wendler-Look nochmal überdenken. ;-)

    Mike27Mike27Vor 13 Tage
  • Qualität ist Trumpf. Deshalb kaufe ich am liebsten beim Handwerksbäcker.

    Oliver L.Oliver L.Vor 13 Tage
  • In Hannover sagt man Brötchen und gehe super gerne zu Handwerksbäcker und sage immer 1,2 xxx "Normale" 😁 Hier bei mir in der Ecke gibt's den "Balkenholl". Die Croissants die die herstellen sind Hammer und riesig 🤤

    Stephan P.Stephan P.Vor 13 Tage
  • In Hannover sagt man Brötchen und gehe super gerne zu Handwerksbäcker und sage immer 1,2 xxx "Normale" 😁 Hier bei mir in der Ecke gibt's den "Balkenholl". Die Croissants die die herstellen sind Hammer und riesig 🤤

    Stephan P.Stephan P.Vor 13 Tage
  • Wenn ich ein TK-Brötchen LANGSAM auftaue, und mit Umluft aufbacke, bekomme ich es auch knusprig und goldbraun hin. Es gibt auch kleinere Produktionsstraßen für die Brötchenherstellung = billiger. Handarbeit an jedem einzelnen Brötchen ist zu teuer, und zu zeitaufwendig. Der Teig, die Ruhezeiten, und die Backweise bestimmen mE den Geschmack. Die Form des Teiglings können auch Maschinen machen. In der Filiale aufbacken = der Backduft ist in der Filiale. Sowas lockt Kunden an.

    sunnymassunnymasVor 13 Tage
  • Aldi Backstation ist Leben :)) täglich Brot von da ;)

    Lukas DrechselLukas DrechselVor 13 Tage
  • Ein sehr interessanter Beitrag.Seit dem Beginn von Corona backe ich selbst, Brot und Brötchen,die schmecken so lecker.🙋

    H 75H 75Vor 14 Tage
    • Hi, H 75! Das hört sich lecker an! 😍

      WDRWDRVor 9 Tage
    • Das Gebäck, das man selbst gebacken hat schmeckt immer am besten, weil man selber viel Arbeit reingesteckt hat.

      JakobJakobVor 9 Tage
  • @WDR wann kommt wieder ne Folge mit Daniel ?

    Holzhaus WachterHolzhaus WachterVor 14 Tage
  • Furchtbar. Warum sind die WDR Dokus immer so langweilig? Dauernd oberlehrerhafte Tabellen, es geht ständig um Preise bzw. Gewinne der Bäckereien. Sagenhaft öde Blindverkostungen. Der Moderator immer ein gutgelauntes aber schlichtes Gemüt. Ich hätte lieber etwas über Mehl (Sorten, Müller ... ausbaufähig) statt über Preise erfahren. Leute schaut NDR, wirklich besser.

    Eusebia BlattgrünEusebia BlattgrünVor 14 Tage
  • 2:39 Das ist Bamberg und dort sagt man a Brödla. Kipf bzw. Kipfle gibts zwar auch aber damit sind die länglich ovalen Brötchen gemeint.

    Brottrunk4KBrottrunk4KVor 14 Tage
    • Brödla oder Brödle?

      Die FotobummlerDie FotobummlerVor Tag
  • Ich kauf immer die 13ct Brötchen aus dem Backshop im Supermarkt. Die Qualität ist mir egal hauptsache ich hab für das gleiche Geld mehr Brötchen. Man klatscht ja eh noch Butter und Salami drauf, da fällt das Brötchen gar nicht so ins Gewicht im Gesamtgeschmack.

    Brottrunk4KBrottrunk4KVor 14 Tage
    • In der Regel sind das Kamps oder Harry Teiglinge die in den Supermärkten und Discountern verkauft werden. Diese Kosten im Einkauf genau soviel wie im Verkauf. Gewinn wollen die Märkte damit auch nicht machen. Das ist Marketing und Service am Kunden.

      Maggiman31Maggiman31Vor 9 Tage
  • Kenne keinen Bäcker der ohne Zusätze oder Teiglinge arbeitet, schade, gibt's vielleicht in meiner Gegend nicht. Oder wird zu wenig beworben, die klassischen Handwerker haben meistens den Zeitgeist noch nicht verstanden und lassen durch schlechtes oder fehlendes Marketing viel Geld auf der Strecke

    TmHTmHVor 14 Tage
  • Dass ich nicht lache ... "Natürlich(!) beim Handwerksbäcker von Hand gemacht." aber klar. Auch ein sogenannter "Handwerksbäcker" ist kein traditioneller Bäcker. Alles was "mit den Händen" bewegt wird, darf auch "von Hand gemacht" deklariert werden. Oder "Hausgemacht", ja weil es in dem Haus da auf ein Blech oder sonst was gelegt und in den Ofen geschoben wurde (wenn überhaupt!). Lieber macht man das ganze Zeug zuhause und weiß was da drin ist - im Gegensatz zu den "Bäckern" mit ihren Backtriebmitteln und Co. wovon niemand weiß was die eigentlich dem Körper antun. 250g Mehl, 1TL Zucker, 1TL Hefe, 2EL Milch + 60g Joghurt (natur, ungesalzen! Der Teig wird mit den beiden Zutaten luftiger), Hefe aktiv werden lassen, Kneten, 1-6 Stunden ruhen lassen, zu Brötchen formen und ab in den Ofen. Screw "Handwerksbäcker".

    NovaZekNovaZekVor 14 Tage
    • @TengokuNET Lachkick

      Roman R.Roman R.Vor 10 Tage
    • @NovaZek Wenn es um eine "effektivste Methode", wie du es sagst oder Effizienz im Herstellungsprozess geht, dann kippe ich lieber Backmittel rein. MfG:()

      Roman R.Roman R.Vor 10 Tage
    • @NovaZek "Wird keinen Weizenteigansatz ohne Zucker geben...", hast du zu Silke geschrieben. Ich kenne keinen Saueransatz, ob Roggen, Dinkel oder Weizen der mit Zucker angesetzt wird. Mein Punkt ist lediglich, dass beim Herstellen vom Brot, Zucker unnötig sei und man sich für den Zuckerkonsum sensibilisieren sollte. Überall wo man Zucker ins Brot schmeißt ist es erstmal eine Zeitkomponente und zeigt mir ein qualitativ minderwertiges Broterzeugniss, da das Zeitprinzip beim Brotbacken nicht ganz verstanden wurde. Natürlich brauchen die Mikroorganismen Zucker um das letztendliche Produkt zu schaffen bzw. selber zu überleben; das schaffen sie aber auch ganz gut ohne deine Hilfe, nämlich mit der Stärke des Mehles, das da mehr als genug vorhanden ist.

      Roman R.Roman R.Vor 10 Tage
    • @NovaZek Wäre doch einen Versuch wert? 🤔 Stell dir vor, man wirft ein Stück Pizza zu der Hefe, und dieser quillt über ... erst so nach 2-3 Tagen... ehem. 😂 Noch eine Diätcoke dazu, da man ja sowieso Mehl drin hat, wozu noch Zucker? 😅

      TengokuNETTengokuNETVor 10 Tage
    • @Roman R. Wo bitte sehr habe ich gesagt, dass man Sauerteig mit Zucker ansetzt? Sauerteig mit Zucker in Rezepten mischen ist das eine, was ich erwähnt habe, aber die Zusammensetzung aus Weizen und Wasser, dass da noch Zucker reinkommen soll (deine Worte "Sauerteig Mit Zucker differenziert), habe ich nirgends erwähnt. Bitte genauer lesen und mir keine falschen Wörter in den Mund legen. Danke. Für mehrfach gekettete Zuckermoleküle brauchen man mehr Energie bei der Zerteilung und Umwertung. Weswegen sollte man nach dem Instinkt aller Lebewesen erst auf mehrkettige Zuckerstrukturen in Kohlenhydraten setzen, wenn Zucker direkt in die Laufbahn gelangt ohne Energieaufwand? Dafür braucht man kein Bäcker zu sein, wenn man die Grundstoffe und Brennwert per se analysieren kann. Zucker ist hier die effektivste Methode um den Hefe zu aktivieren. Man will schließlich diesen füttern, nicht sättigen. Nach deiner Erklärung wäre es egal was zugekippt wird. Dennoch, alles besteht entweder aus Einfachzucker, Zweifachzucker, Mehrfachzucker oder Vielfachzucker Komplexitäten. Am Ende werden alle zum Einfachen aufgelöst. Einfacher Metabolismus.

      NovaZekNovaZekVor 10 Tage
  • "Die müssen erst einmal gut aussehen, das ist das Wichtigste überhaupt", sagt der "Brötchen-Sommelier". Nein, das Wichtigste ist der Geschmack! Sage ich.

    TheJacksnipeTheJacksnipeVor 14 Tage
    • Geschmack und Haptik werden oft verwechselt. Ein Weizenbrötchen schmeckt wie das andere , allenfalls mit leichten Differenzen . Ein knuspriges Brötchen vermittelt einen schönen Eindruck, der mit Geschmack verwechselt wird. Es ist ein rein haptischer Eindruck.

      Peter HansenPeter HansenVor 8 Tage
    • @Henry Epp ​ @Henry Epp beim verkauf ist die optik das wichtigste, aber generell für's produkt ist es nunmal der geschmack. und dass der brot-sommelier eben nicht geschmack sagt, sondern optik, ist ja das komische.

      jiminiejiminieVor 10 Tage
    • Henry Epp wie so bei Vielem im Leben. Mehr Schein als Sein 😉

      Etan reckelEtan reckelVor 11 Tage
    • Wenn du ein Verkrüppeltes Brötchen in der Theke liegen siehst und daneben ein Wunderschönes Goldbraunes und mit einem schönen Ausbund, das Verkrüppelte hat allerdings den besseren geschmack und das Schöne eher nicht. Dann nimmst du natürlich, weil es deinen Augen gefällt, das Goldbraune und später isst du es, und berreust es. Das Aussehen steht an 1. Stelle dann der Geschmack.

      Henry EppHenry EppVor 12 Tage
  • Sven ist ja auch ein süßes Brötchen.

    mumudomuzmumudomuzVor 14 Tage
  • Lecker🤤🤤🤤

    SilkeSilkeVor 14 Tage
    • :)

      WDRWDRVor 14 Tage
  • Die Brötchen schauen sehr lecker RESPEKT RESPEKT RESPEKT :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

    Petronela GrundzovaPetronela GrundzovaVor 14 Tage
  • Die Konsumenten sind aber absonderlich blöd. Alleine eine Tankstelle verkauft jeden Tag bis zu 150 einfache Brötchen. Die Kunden geben dafür 40 Cent aus für diesen billigen Industriemüll. Der Tankstellenpächter zahlt 9 Cent für ein Brötchen. Was kann man von einem Brötchen erwarten das in der Herstellung und der Logistik beim Verkäufer für 9 Cent angeliefert wird? Und der Kunde kauft diese Dinger für so viel Geld. Am Sonntag sind es dann auch gerne mal 300 einfache Brötchen. Ich weiß das, da ich selbst auf einer Tankstelle gearbeitet habe. So blöd kann man doch gar nicht sein. Dann sollte man doch lieber den Handwerksbäcker im Umkreis aufsuchen, da die gleiche Summe zahlen und dafür qualitative und schmackhaftere Brötchen fürs Frühstück bekommen ohne Chemie. Die Brötchen eines Handwerksbäckers sind bei weitem länger sättigend als die Luftikusse aus der Tanke, dem Backshop oder die Aufbackware in den Bake-Offs der Supermärkte und Discounter. Wohl bekomms!

    VlogCacheVlogCacheVor 15 Tage
    • Wenn der "Handwerksbäcker" das Gleiche Fertigmehl wie die Großbäckerei nimmt , hast du kein Unterschied. 9 Cent macht einfach die Masse . Da wird Tonnen weise Mehl eingekauft , wo auf die Dritte Nachkommastelle Verglichen wird. Jetzt such mal noch eine Bäckerei die Wirklich den Teigling noch 24 Stunden Zeit gibt, oder Sauerteig beigemengt wird. Das kannst du dir an einer Hand Abzählen.

      Fabian SchmidtFabian SchmidtVor 13 Tage
  • Ganz ehrlich: Wir haben hier in der Nähe einen Handwerksbäcker, der keine Brötchen kann und ein paar Filialisten, deren Brötchen uns auch nicht schmecken. Wir mögen die Goldstücke von C&W - und zwar alle Sorten. Die sind in 15 Minuten frisch fertig gebacken auf dem Tisch, echt lecker.

    PowermonkeyPowermonkeyVor 15 Tage
    • @Tobias Bieberich Back Echt, gebacken wird in Kiel und verkauft in Eppendorf, Eimsbüttel und Rotherbaum.

      Winterzeit, Winterzeit, Saas und SoosWinterzeit, Winterzeit, Saas und SoosVor 11 Tage
    • @Winterzeit, Winterzeit, Saas und Soos wo ist der Bäcker wi Sie ihre Brötchen kaufen wenn ich fragen darf

      Tobias BieberichTobias BieberichVor 12 Tage
    • @Powermonkey Ich habe einen, für den ich extra 6km Rad fahre (eine Strecke)! und das lohnt sich auch. Also gute Handwerksbäcker sind sicherlich nicht überbewertet.

      Winterzeit, Winterzeit, Saas und SoosWinterzeit, Winterzeit, Saas und SoosVor 12 Tage
    • @Winterzeit, Winterzeit, Saas und Soos Nein, im Köln/Bonner Raum. Vielleicht werden Handwerksbäcker überbewertet!?

      PowermonkeyPowermonkeyVor 12 Tage
    • Schau dir mal die Zutatenliste an, dann weißt du warum die schmecken. Die werden nämlich wie handgemachte Brötchen produziert, ohne Zusatzstoffe. Ich habe auch einen Handwerksbäcker in der Nähe, der keine Brötchen kann. Du wohnst nicht zufällig in Hamburg? :P

      Winterzeit, Winterzeit, Saas und SoosWinterzeit, Winterzeit, Saas und SoosVor 13 Tage
  • Der Bulgare/Rumäne, der kein Wort versteht ist echt n Highlight hahahaha "wir haben keine Hunger" "Wie viel willst du haben?"

    ÇukurovaÇukurovaVor 15 Tage
    • @ilker 😂😂😂

      ÇukurovaÇukurovaVor 20 Stunden
    • Dass sie ihn auch mit reingeschnitten haben 😂

      ilkerilkerVor 20 Stunden
    • hahahahahhaahajahaha hab ich mir auch gedacht 😂😂

      Jule 86Jule 86Vor 9 Tage
  • Kein tk aber bitte unter 30ct 😂😂😂 traurig

    Stay RantyStay RantyVor 15 Tage
    • war auch mein Gedanke , keine 30 ct ausgeben wollen aber TK Brötchen gehen mal garnicht.

      David PDavid PVor Tag
  • 1:30 Ich sterbe HAHAHAHAH

    hgcuchgcucVor 15 Tage
  • Kipf heißt es vielleicht in Unterfranken. Aber nicht in Rest. In Nürnberg sagt man Weggla (Semmel versehen wir aber auch)

    Thomas WolfThomas WolfVor 15 Tage
    • Kipf sind ja in Unterfranken nur eine bestimmte Sorte Brötchen.

      Friedrich SchmidtFriedrich SchmidtVor 10 Tage
    • @Alex H. verstehen ja, aber das klingt geschwollen. Höchstens Brödla ...

      Thomas WolfThomas WolfVor 15 Tage
    • Versteht ihr auch "Brötchen"?

      Alex H.Alex H.Vor 15 Tage
  • Weder noch, selbstgemacht schmeckt am besten. ;) Da hat der Teig dann auch schön lange Zeit, zu ruhen. :)

    Lebenssmart [by Alexandra Elisabeth]Lebenssmart [by Alexandra Elisabeth]Vor 15 Tage
    • @Lebenssmart [by Alexandra Elisabeth] Ehm, auch nein

      AndokarpaAndokarpaVor 2 Tage
    • @Hallowman74 Optimale Ergebnisse erfordern tatsächlich eine flexible Zeitgestaltung, da stimme ich dir zu. Aber es klappt auch ganz gut, wenn man den Teig morgens ansetzt und nach der Arbeit bäckt, bei zu starkem Sauerteig kann man ja noch etwas Mehl beifügen. Ansonsten bleibt noch das Backen an freien Tagen. :)

      Lebenssmart [by Alexandra Elisabeth]Lebenssmart [by Alexandra Elisabeth]Vor 2 Tage
    • Wenn man nicht arbeiten geht kann man das gut machen. Sonst nicht umsetzbar.

      Hallowman74Hallowman74Vor 3 Tage
    • Ehm, nein

      AndokarpaAndokarpaVor 4 Tage
  • Früher beim Bäcker. Aber seit ca. 2 Jahren kann man die dort vergessen. Meist leicht verbrannt, mega trocken und schmecken tun sie auch nicht mehr. Sie werden zumindest bei uns immer schlimmer und teuerer. Also Discounter. Dort schmecken die und sind etwas günstiger als beim Bäcker.

    YishsaurYishsaurVor 15 Tage
    • @Yishsaur Ja das ist ein auserbendes Handwerk leider!

      TessaTessaVor 13 Tage
    • @WDR ja so ein Bäcker hat ja auch finanziellen druck bei der Konkurrenz!

      TessaTessaVor 13 Tage
    • Ich weiß noch: Früher war ich richtig süchtig nach dem Brötchen vom Bäcker. Und das Highlight war, wenn die Brötchen noch warm waren. Diese wurden immer sofort aufgefuttert. Kennt ihr noch die Mohn, Sesam, und Kümmelbrötchen. Die waren immer das absolute Highlight. Aber die Zeiten sind schon lange vorbei. Wenn es wieder die selben Brötchen wie früher gibt, also sehr gut Brötchen, welche auch noch warm sind, dann würde ich wohl oft zum Bäcker gehen und 2-3 Brötchen holen nur für mich. Aber man kann heutzutage zumindest bei uns alles vom Bäcker vergeseen. Brötchen - überteuert, trocken, verbrannt Kuchen - 2€ für ein Ministück, was nicht schmeckt Andere Teigwaren - genau das selbe wie Brötchen.

      YishsaurYishsaurVor 14 Tage
    • Ohje, das klingt nicht besonders fair dem Kunden gegenüber!

      WDRWDRVor 14 Tage
    • Die Bäcker Heute verkaufen auch fast , nur noch Mist, weiß ich ,hab in der Backstube gearbeitet,der 7 Filialen hatte! Es wurde viel Tk von zb. Von Schöller verkauft! Und gab jede Menge Backmischungen!

      TessaTessaVor 14 Tage
  • Ich finde immernoch dass brötchen vom bäcker ein luxus sind :) Hab keine bäckerei in meiner nähe deshalb ehmm.. joa esse ich halt keine brötchen sondern müsli xd Aber umso mehr schätze ich mittlerweile meine eltern dafür, dass sie damals an wochenenden zum bäcker gefahren sind um brötchen zum frühstück zu holen, da bin ich dann gerne auch mal zeitlich wach gewesen

    Fey RuneFey RuneVor 15 Tage
  • In Franken gibt's a (ein) Weggla. A Kipf ist ein Brot. 🤣

    Daredevil24984Daredevil24984Vor 15 Tage
    • Das kommt auf die Region an; ich bin Unterfranke und hier sind Kipf eben eine bestimmte Sorte Brötchen.

      Friedrich SchmidtFriedrich SchmidtVor 10 Tage
    • Weggla😍

      L issyL issyVor 15 Tage
  • Ich kaufe gerne bei Handwerksbäckern oder auch bei einer Großbäckerei. Mir wird schlecht bei dem Gedanken an die ganzen Zusatzstoffe und Enzyme in den TK Backwaren aus dem Supermarkt!

    Melina B.Melina B.Vor 15 Tage
  • ich kaufe in der woche brötchen beim bäcker und am sonntag nehm tk-brötchen einfach aus dem grund das ich möchte das die verkäufer/in auch freie sonntage haben.

    Marina S.Marina S.Vor 15 Tage
    • @Stefan P. Nein nicht das ich wüsste 🤔

      Marina S.Marina S.Vor 9 Tage
    • Und hat wegen deinem Konsum am Sonntag ein Bäcker schon den Verkauf am Sonntag eingestellt? Viele meinen immer, die Menschen wollen am Sonn- und Feiertagen nicht arbeiten. Genau das Gegenteil ist der Fall, mehr Geld für gleiche Arbeit, da ist die Bereitschaft enorm hoch.

      Stefan P.Stefan P.Vor 9 Tage
  • 16:37 Weil, verständlich, kaum Leute für so wenig Geld in Vollzeit arbeiten wollen, wenn sie für die gleiche Zeit als Aushilfe im Supermarkt den Mindestlohn kriegen 😂😂

    LordSinuesLordSinuesVor 15 Tage
  • Wir haben keinen Hunger 😂😂

    Sickomode439Sickomode439Vor 15 Tage
  • 4:03 "Ist ja wie auf der Autobahn. Fährt ständig was dagegen." Auf welchen Autobahnen fährt er?

    maymayVor 15 Tage
    • may er sagt ständig fährt dir was entgegen

      أبو يسرى عبد اللهأبو يسرى عبد اللهVor 15 Tage
  • Die verdienen unter 1 Cent 😂

    Daniel MiesDaniel MiesVor 15 Tage
  • es wird ein Krieg geführt gegen das Handwerk egal welcher Branche. auch Metzger zum Beispiel sind betoffen. die Industrie will die absolute Macht und Kontrolle übernehmen.

    Wir verändernWir verändernVor 15 Tage
  • Das problem ist halt einfach es gibt kaum gute Bäcker die gute Brötchen herstellen. Man ist gezwungen TK Ware zu kaufen oder zu verzichten

    David Guetta_151David Guetta_151Vor 15 Tage
    • Häh warum jetzt ausgerechnet TK Ware?

      Jack HererJack HererVor 8 Tage
    • Also ich kann die Backwaren von Herrn Büsch aus dem Video sehr empfehlen. Die haben bis jetzt immer sehr gut geschmeckt.

      roadgeckoroadgeckoVor 15 Tage
  • Ich kaufe mir meine Brötchen immer beim klassischen Bäcker. Das örtliche Handwerk unterstützen ist schon wichtig.

    Daniel BassegaDaniel BassegaVor 15 Tage
    • @More Anticipating oft benutzen die auch nur backmischungen, deshalb schmeckt des nicht.

      Lorenzo BadinLorenzo BadinVor 4 Tage
    • Das örtliche Handwerk liefert immer denselben Mist der zudem nicht schmeckt.

      More AnticipatingMore AnticipatingVor 10 Tage
  • Ich hätte gerne zwei Blödchen.

    Franz PetersFranz PetersVor 15 Tage
    • Dann stell dich vor dem Spiegel 🤣

      إنجي معَّوضإنجي معَّوضVor 8 Tage
  • Ein Hoch auf den Handwerksbäcker (oder selbst backen)

    Willi 1887Willi 1887Vor 15 Tage
    • @Winterzeit, Winterzeit, Saas und Soos Und das ohne Fertigmischungen, denn das wird auch immer weniger.

      Frank Tyr zur Falkenburg LippeFrank Tyr zur Falkenburg LippeVor 9 Tage
    • @Franz Peters Das weiß ich. Aber dann solltest du deine erste Aussage entsprechend anpassen, weil sie so ja kein Problem darstellt.

      Winterzeit, Winterzeit, Saas und SoosWinterzeit, Winterzeit, Saas und SoosVor 13 Tage
    • @Winterzeit, Winterzeit, Saas und Soos per Backmischung mit vielen Zusatzstoffen werden die meistens produziert.

      Franz PetersFranz PetersVor 13 Tage
    • @Franz Peters Das ist kein Problem, sofern sie die Teiglinge auch selbst per Hand produzieren.

      Winterzeit, Winterzeit, Saas und SoosWinterzeit, Winterzeit, Saas und SoosVor 13 Tage
    • @Franz Peters Weil viele Leute lieber auf die Tankstelle laufen und dort Pappkartons für 40 Cent kaufen...

      VlogCacheVlogCacheVor 14 Tage
  • Der Name Semmel ist besser ich kann dieses "Brötchen" nicht ab

    HaggigiHaggigiVor 15 Tage
    • "Semmel" hört sich aber so dumm an.

      Felix L.Felix L.Vor 14 Tage
    • @Pissbuden Lui Brötchen ist auch hochdeutsch.

      Flo rianFlo rianVor 15 Tage
    • wir sind in NRW. Da heisst das Brötchen

      Pissbuden LuiPissbuden LuiVor 15 Tage
    • Hier heißt es Brötchen #Südhessen

      Willi 1887Willi 1887Vor 15 Tage
    • Und nein ich bin nicht der eine dislike ich hab natürlich gelikt (hoffe man schreibt es so😂) weil se die Herausgeber von Feuer und Flamme sind🤣🤣

      HaggigiHaggigiVor 15 Tage
  • Discount brötchen schmecken nicht

    Pissbuden LuiPissbuden LuiVor 15 Tage
DEhave