Wenn das Geheimnis der Mutter zur Last wird | Frau TV | WDR

2 Mai 2020
306 894 Aufrufe

Von klein auf kämpft Karola um die Liebe ihrer Mutter. Das Verhältnis zu ihr war eiskalt und belastend. Schließlich erfährt sie mit 43 Jahren den Grund dafür.
In der Vergangenheit hatte Karola oft das Gefühl, dass der Mann ihrer Mutter nicht ihr leiblicher Vater ist. Im Alter von 25 Jahren bestätigt sich ihre Vermutung. Karolas Mutter möchte ihr aber nicht die Wahrheit über ihren Vater verraten. Ständig stellte sie sich die Fragen, wer der leibliche Vater ist und ob er überhaupt weiß, dass sie existiert. Mit 43 Jahren erfährt sie endlich, wer ihr Vater ist. Kennenlernen konnte sie ihn nicht, weil er bereits verstorben war. Karola konfrontiert ihre Mutter und will endlich die Wahrheit wissen. Dann erfährt sie, dass ihre Mutter von ihrem Schwager vergewaltigt worden ist. Karola fühlt sich einerseits schlecht, weil sie ihre Mutter immer wieder in eine Situation gebracht hat, an die sie nicht erinnert werden möchte. Andererseits hat sie auch als Kind das Recht zu erfahren wer ihr Vater ist. Mit ihrer Mutter hatte sie viele Jahre keinen Kontakt. Erst am Sterbebett bekommt Karola die körperliche Nähe, die sie sich immer gewünscht hat.

#Geheimnis #Familie #FrauTV

KOMMENTARE
  • Frieden geschlossen

    Cordela TimmeCordela TimmeVor 7 Tage
  • Wie reflektiert die Frage, ob er sitzt, einfach ist fasziniert mich. Ich hätte daran nie gedacht, aber würde mir wünschen, das mehr Leute so empathisch sind...

    SirLunchALotSirLunchALotVor 2 Monate
  • Für mich ist das was die Mutter Karola angetan hat noch viel schlimmer als das was ihr angetan wurde. Man darf kein Kind in die Welt setzen und es dann ablehnen, das ist Seelenmord. Klar kennen wir hier Karola nicht persönlich, aber in dem Video kommt sie als ganz besonderer Mensch rüber.

    Heike LindenblattHeike LindenblattVor 2 Monate
  • Mutter Opfer sowie die Tochter auch. Der Täter hat beide auf dem Gewissen.

    lilli Pfaulilli PfauVor 4 Monate
  • Oh, eine ähnliche Geschichte habe ich auch hinter mir. Ich habe mit 30 Jahren erfahren, dass ich gar kein Einzelkind bin. Ab da war es auch nicht mehr so witzig...

    Marcel DallyMarcel DallyVor 4 Monate
    • Wow - das können wir gut verstehen!

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Karola hat so einen lieben Mann bekommen! Wenigstens hat sie von ihm das Gefühl der Liebe bekommen❤️

    Helene WaldapfelHelene WaldapfelVor 4 Monate
    • Da kann man sich nur sehr für sie freuen :)

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Sie kann sehr, sehr stolz sein auf das, was aus ihr geworden ist und wie stark und offen sie damit umgeht... ich wünsche ihr alles Gute🍀

    Just MeJust MeVor 4 Monate
  • Alles Liebe und Gute.

    Brigitte MoserBrigitte MoserVor 4 Monate
  • Mir sind die Tränen gekommen...

    Amina G.Amina G.Vor 4 Monate
  • Sehr traurig 😢

    Lu HaoLu HaoVor 5 Monate
  • Gott segne dich und deinen Mann karola .

    SuelnurSuelnurVor 5 Monate
  • Viel Kraft weiterhin liebe Karola, du bist eine tolle Frau ❤

    Fräulein MeyerFräulein MeyerVor 5 Monate
  • Ich hätte das Kind wirklich lieber zur Adoption frei gegeben. Ich denke das wäre viel besser für alle gewesen.

    Julia MausJulia MausVor 5 Monate
    • @Nisa 67 : Sehe ich auch so - urteile nicht über Menschen, in deren Mokassins du noch keinen Schritt gegangen bist. Indianisches Sprichwort.

      no moreno moreVor Monat
    • Du bist glaube noch zu jung aber keine Mutter würde ihr Kind zu Adoption freigegeben auch wenn es ihre stieftochter ist sie liebt es. Ich hoffe du hast es verstanden ☺

      Nisa 67Nisa 67Vor 5 Monate
  • Taghi GolzarTaghi GolzarVor 5 Monate
  • Mir tut sie so leid 😢

    DoroDoroVor 5 Monate
  • Ich mag sie ist so treu und gutherzig zu ihrer mutter und geht mit den Fehlern offen um!! Respekt!!!!

    Ferehiwot TewoldeFerehiwot TewoldeVor 5 Monate
  • Ich kann die kälte zu der Mutter nachvollziehen aber so wie es ist, ist es gut.

    Ferehiwot TewoldeFerehiwot TewoldeVor 5 Monate
  • Genau deshalb ist es so wichtig, dass Eltern ihre eigenen Traumata nicht verdrängen, sondern aufarbeiten! Gewalt, Missbrauch und Vernachlässigung schlummern in so vielen Familien. Wir können den Kreislauf nur durchbrechen, indem wir uns dem Schmerz stellen - damit wir ihn nicht an unsere Kinder weitergeben.

    Sonja JetterSonja JetterVor 5 Monate
  • Schön dass sie so stark sind. Toll wie sie mit der Situation umgehen.

    Ludwig MüllerLudwig MüllerVor 5 Monate
  • Ein solches Leid geht in meiner Familie bereits in die dritte Generation... Meine Uroma wurde damals vergewaltigt und von ihren Eltern wegen der unehelichen Schwangerschaft des Hofes verwiesen. Sie musste das Kind alleine, im Alter von 14 Jahren! zur Welt bringen (meinen Opa). Er konnte nie Liebe erfahren und wurde zu einem brutalen und aggressiven Alkoholiker, der seine Kinder schlug und massiv quälte. Mit Anfang 40 nahm er sich das Leben, aber meine Mutter hatte bis dahin so sehr darunter gelitten, dass sie in eine eigene Welt floh. Meine Beziehung zu meiner Mutter war immer schwierig und ich war schon im Alter von 5 Jahren schwer depressiv und bin es immer noch. Ich bin fast schon froh, dass ich aufgrund meiner körperlichen Erkrankungen gar keine Kinder bekommen kann. Ich werde das Leid und den Kummer nicht weiter geben.

    Svenja SchäferSvenja SchäferVor 5 Monate
  • Oh Wei. Ein hartes Los. Alles Liebe weiterhin 🍀

    She baShe baVor 5 Monate
  • Starke Frau 😢aber ich denke ihre Mutter hat so mit sich gehadert das sie es nicht anders konnte auch im Hinblick auf ihre Schwester nicht 😢

    Susanne SchröderSusanne SchröderVor 5 Monate
  • So geht's mir auch, nur das bei mir beide Eltern so sind.

    Betti BettiBetti BettiVor 5 Monate
  • Ganz ganz liebe Frau!

    Salvia ButtySalvia ButtyVor 5 Monate
  • Beeindruckend wie offen und reflektiert Karola mit ihrer Geschichte umgeht. Zum Glück hat sie eine stabile Beziehung, ich gönne es ihr von Herzen glücklich zu sein und geliebt zu werden!!!!

    Susanne BSusanne BVor 5 Monate
  • Toll, dass sie darüber spricht, mein absoluter Respekt.

    G.G.Vor 5 Monate
  • 😢

    Pia MercedesPia MercedesVor 5 Monate
  • Ich finde dass man sagen muss, dass das Kind (karola) in dem Falle keine Schuld trifft, deswegen finde ich es schlimm, dass die Mutter ihr sozusagen die Schuld gibt

    Lilli RedeLilli RedeVor 5 Monate
  • Die ganze Schwangerschaft und Geburt... das muss schrecklich gewesen sein für die arme Mutter. Und die arme Karola! Die kann doch gar nichts dafür!! Es leiden immer die falschen. Solche Menschen gibt es leider viel zu viele. Und das Schreckliche: meist bekommen diese Menschen nur 5 Jahre Haft und haben dann immer noch 80% Chance Wiederholungstäter zu werden. Wann macht denn jemand etwas dagegen??

    Xxx G.Xxx G.Vor 5 Monate
  • Mir fehlt da noch eigentlich die info: Wusste die Schwester denn irgendwann von der Vergewaltigung ihres ExMannes an ihrer jüngeren Schwester? Wie ist Sie danach damit umgegangen?

    A EA EVor 5 Monate
  • Für Karola gab es nach langer Qual eine Antwort. Nicht leicht aber irgendwie verständlich. Was ist wenn es Kindern so mit ihrer Mutter geht ohne Grund

    Ipunkt VultureIpunkt VultureVor 5 Monate
  • Welcher Depp hat denn das Logo da oben links so riesig gemacht? Wir wissen, dass ihr der WDR seid... Außerdem wird das Logo sowieso unten rechts eingeblendet, automatisch von DEhave. Also: Extra Corner-Logo bitte entfernen oder zumindest kleiner und durchsichtiger machen

    Bastian LeuchtenBastian LeuchtenVor 5 Monate
  • Liebe Carola, du bist eine wunderbare tolle Frau. Danke dir für deinen Beitrag, für unsere Gesellschaft. Mir selbst ist ein ähnliches Schicksal widerfahren und ich weiss wie es sich an fühlt, sein Leben lang nie geliebt oder fürsorglich behandelt worden zu sein von den eigenen Eltern. Es gibt so viele Schicksale dieser Art, aber es erfordert wahren Mut und Kraft darüber zu reden und offen damit umzugehen. Toll das du für sie da warst und sie weiter immer geliebt hast, das ist eine so starke Haltung von dir. Alles, alles Gute für euch alle drei. 🍀☀️🎀💐

    Natalie MelodyNatalie MelodyVor 5 Monate
  • P

    Birgit PolzinBirgit PolzinVor 5 Monate
  • Hört sich an wie aus einem Drama Film. Einfach traurig. Alles gute wünsche ich!

    It's M4GIXIt's M4GIXVor 5 Monate
  • Was für ein berührender Bericht - da gehört unglaublich viel Mut dazu, um mit dieser Belastung an die Öffentlichkeit zu gehen. Hut ab vor dieser Frau!

    Gabriele KrönGabriele KrönVor 5 Monate
  • 😔♥️

    Roqaye MosawiRoqaye MosawiVor 5 Monate
  • Ich habe am Ende sehr weinen müssen. Die erste Umarmung mit der Mutter kurz vor ihrem Tod.. das war berührend. Karola ist stark und großartig. Ich wünsche ihr viel Freude im Leben☺️

    alsa eadaalsa eadaVor 5 Monate
  • Alles Gute!!!

    Magda lenaMagda lenaVor 5 Monate
  • Ich kenne das gefühl zu glauben, da stimmt was nicht und irgendwann zu denken man spinnt sich was zusammen. Dann zu erfahren, dass das innerste nicht phantasiert, sondern richtig liegt, tut gut. Schade nur das es so lange gedauert hat. Bei mir waren es 50 jahre

    Petra WettigPetra WettigVor 5 Monate
  • Ich wusste direkt, dass die Mutter vergewaltigt worden ist.../bzw sein musste als gesagt wurde die Mutter war so abweisend und wollte nicht umarmt werden... Ich kann die Mutter wirklich verstehen, auch wenn das sicher nicht gut ist für das Kind. Dieses kann es ja nicht verstehen... alles wirklich schwierig... tut mir sehr leid alles 😔

    BraxyBraxyVor 5 Monate
  • Mein Bruder ist das Ergebnis einer Vergewaltigung. Meine Mutter war 17 und musste damit irgendwie leben. Sie hat sich dazu entschieden, meinen Bruder zu bekommen und hat sich professionelle Hilfe geholt, um damit umzugehen, was ihr passiert ist. Meine Mama liebt meinen Bruder genauso wie mich und meine anderen Geschwister, die wir alle von meinem Papa (ihrem Mann) sind. Vergewaltigungsopfer müssen Hilfe bekommen. Sonst passieren so Fälle wie Karolas auch heute noch. Die Mutter überträgt ihren verständlichen Hass auf den Vergewaltiger auf ihr Kind, das doch garnichts dafür kann, wie es entstanden ist und was sein Erzeuger getan hat.

    Si SuSi SuVor 5 Monate
  • Tja, traurig. Seelische Schmerzen sind schlimm. Wenigstens war Frau Karola nicht geschlagen wie viele anderen oder ich. Zum Glück habe ich es überlebt...... einige nicht.

    Jituska 1Jituska 1Vor 5 Monate
  • Was eine starke Frau

    Jaydl_Jaydl_Vor 5 Monate
  • Carola ich finde dich so mutig !

    Maria VogtMaria VogtVor 5 Monate
  • Nach all den Jahren des Leids finde ich es sehr schön, dass die Verabschiedung von der Mutter so emotional war. Ich hab Tränen in den Augen

    Eva MarudoEva MarudoVor 5 Monate
  • Welch ein wundervoller Ehemann und eine unglaublich starke und reflektierte Frau. Ich freue mich, dass sie am Ende noch einen Abschluss mit ihrer Mutter finden konnte

    Gibella14 GGibella14 GVor 5 Monate
  • Wie schön dass sie am Ende noch einmal gespürt hat, dass sie ihre Mutter sie geliebt hat.

    Zarah MaeZarah MaeVor 5 Monate
  • Das Ende ist aber sehr versöhnlich. Wie schön!

    Dju ArDju ArVor 5 Monate
  • Was für eine sympathische, tolle Frau! Alles Gute für Sie!

    Dju ArDju ArVor 5 Monate
  • Und deshalb hat Karolas Mutter auch nicht abgetrieben,weil sie das Kind unbewusst geliebt hat.

    Gabriala LangGabriala LangVor 5 Monate
  • Und liebe Karola,ihre Mutter hat sie ganz tief in ihrem Herzen immer geliebt. Wahrscheinlich hat auch ihr diese Kälte schwer getan nur sie wusste nicht wie anders tun u sein. So glaube ich das ihre Mutter sie immer geliebt hat u vor ihrem Tod fiel die Mauer u die Liebe kam zum Vorschein. Alles Gute

    Gabriala LangGabriala LangVor 5 Monate
  • Sind sie nicht eigentlich mehr als Halbgeschwister, weil die Mütter Schwestern sind? Auf einer Seite Geschwister, auf der anderen Cousin und Cousine.

    MokkamaliaMokkamaliaVor 5 Monate
  • Kinder können sich ihre Eltern nicht aussuchen. Sie kommen unschuldig auf die Welt! Lasst niemals eure Kinder im Stich.

    Lil AVDYLil AVDYVor 5 Monate
  • Wow, was für eine starke Frau 💓✨💓

    Angelique GrabowieckiAngelique GrabowieckiVor 5 Monate
  • Wirklich eine starke Geschichte

    Jo EugeniaJo EugeniaVor 5 Monate
  • Traurige und tragische Geschichte... Sowohl für die Mutter, als auch für Carola... Das Gefühl, nicht gewünscht und geliebt zu sein als Kind muss ein Loch in einem hinterlassen. Aber, ich kann nur sagen... Kommt zu Jesus🧡 das mag vielleicht befremdlich klingen und Leute, ich war früher nicht wirklich gläubig. Aber ich sehe, wie er in meinem Leben wirkt und Leid und Ängste nimmt. Auch wenn Eltern uns manchmal etwas nicht geben können, er ist ein perfekter und liebender Vater. "Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken! Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen" (Matthäus, 11, 28-30).

    Elena MElena MVor 5 Monate
  • meine hat sich auch oft so verhalten

    Death SalomonDeath SalomonVor 5 Monate
  • Mir hilft immer zu wissen, dass man nicht ( nur) auf der Welt ist wegen zwei Menschen, sondern - vor allem - wegen Gott/ der großen Seele oder wie du es nennen magst. Du bist ein Kind Gottes.

    Andrea ReinhardtAndrea ReinhardtVor 5 Monate
    • ...ICH WÜNSCHTE ICH HÄTTE MICH DARAN RECHTZEITIG ERINNERN KÖNNEN...

      Ela SandorEla SandorVor 4 Monate
  • Ich habe Mitleid mit Karola, aber auch mit ihrer Mutter. Immer an etwas erinnert zu werden, worüber man nicht sprechen durfte, war bestimmt hart für sie🙁

    Nadine BrixNadine BrixVor 5 Monate
  • Oh mann das tut mir so unendlich leid

    your nothing but a hateryour nothing but a haterVor 5 Monate
  • sie tut mir soooo leid, so ein lieber und starker mensch, kann doch nichts dafür, was passiert ist. :(

    my lifemy lifeVor 5 Monate
  • En europa muchas familias son muy frias cosas que en los latinos no es asi 👉claro no todos pero si la mayoria son frios y la familia se apartan como si no fueran familia😢😢😢😢Liebe Carola, Vielen dank fūr Ihre Geschischte, Alles Gute ihnen ! 👉❤🌹🇨🇺💋🇩🇪💋

    Cubana en Alemania yasobas vlogsCubana en Alemania yasobas vlogsVor 5 Monate
  • Ich wünsche Bruder und Schwester noch wunderbare Jahre miteinander und natürlich mit ihrem Engel Ehemann! Danke für den Mut!

    M.A. G.M.A. G.Vor 5 Monate
  • Schön dass sie es noch erfahren durfte und nicht die Schuld bei sich selber suchen musste!

    Claudia M.Claudia M.Vor 5 Monate
  • 👍😢😢😢😭😭😭😭😭

    Carlos Fernando FerreiraCarlos Fernando FerreiraVor 5 Monate
  • Hat mich sehr beruehrt😢Bleiben sie stark

    maria casuttmaria casuttVor 5 Monate
  • Wuensche der Frau viel Kraft🤗Sie haben alles richtig gemacht🤗💜

    maria casuttmaria casuttVor 5 Monate
    • 💛

      WDRWDRVor 5 Monate
  • 😥

    Lizi MaKrAnLizi MaKrAnVor 5 Monate
  • Was für ein hartes Schicksal, für beide Frauen. Tolle Doku ohne übergriffig oder ungerecht der Mutter gegenüber zu werden. Schlimm sich so ungeliebt zu fühlen. Mein Kompliment welch eine tolle Frau sie trotz allem geworden ist. Dankeschön für die Offenheit mit der Geschichte.

    Mo BoMo BoVor 5 Monate
  • Das muss ja schlimm sein für Kind. 😕

    Sunay KuvvetliSunay KuvvetliVor 5 Monate
  • Liebe Karola, danke, dass Sie sich so geöffnet haben. Liebes Fernsehteam des WDR, danke, dass Sie eine so Anteil nehmende Dokumentation ermöglicht haben. Lieber Ehemann von Karola und alle, die ihr Kraft geben: Ihr seid so wertvoll, richtige Heilerinnen und Heiler, für Karola und alle, die sich fragen, wie man mit der Angst umgehen kann, dem Leid und dem Kummer. Ihr habt zusammen Offenheit, Herzenswärme, Anteilnahme, Selbstreflektion in eine so anrührende Form gebracht. Ein tiefgehendes Miteinander. Und Pausen, wenn es Pausen braucht. Mit dem Leben ist es so, dass es eingebettet ist in die Liebe - ich meine die umfassende, grenzenlose Liebe, die manche Gott nennen. Jenseits aller Ängste, jenseits allen Kummers ist sie. Nur ist es nicht leicht, den Zugang zu finden, wenn die wichtigsten Bezugspersonen den Weg in dieses Urvertrauen nicht ebnen. Und der Zweifel nagt. Karola, Ihre Mutter konnte nicht anders (Denn wenn sie anders gekonnt hätte, hätte sie anders gehandelt). Und doch hat sie ganz zuletzt den so lang so schlimm verbauten Weg zur Tür zur Liebe gefunden. Und Sie mit dorthin genommen. Und Sie sind gekommen, als Sie nach Ihnen gefragt hat. Ich bin davon so tief berührt. Das ist ein so großes Geschenk, eine so große Fügung. In dieser Liebe ist für Sie alles, was Sie brauchen, alles Glück, alle Freude, alle Größe und Weite, Innigkeit und Zuwendung. Und noch viel, viel mehr. Sie dürfen aus dem Vollen schöpfen, wenn Ihnen danach ist. So richtig. Ganz und gar. Ich wünsche es Ihnen von Herzen. Und nehme mir aus der Ferne ein Beispiel an Ihrem unbändigen Streben nach Klarheit. Der Zärtlichkeit, mit der Sie Ihrer Familie begegnen. Der unfassbar großen Herzenswärme, die ich in Ihnen sehe. Sie sind geliebt. Sie haben keinen Mangel. Sie sind geborgen. Und wenn der Zweifel nagt: Er ist im Unrecht. Er war es immer. Er hat über Sie keine Macht.

    tara 7tara 7Vor 5 Monate
  • meine mutter wurde 1960 ungewollt schwanger. musste heiraten.wollte mich nicht und die ehe zerbrach. ich wurde "abgeschoben" zur oma. was mein grösstes glück war. eine wunderbare fügung mit oma und opa.meine mutter baute sich ein neues leben ohne mich.sie war die besuchstante.ohne liebe und gefühl.meinen vater hab ich 25 jahre später telefonisch kontaktiert und letztendlich zum 1x im sarg gesehen.nie zuvor. mit ihr war jahrelang eine grausige kälte.seit jahren reden wir nix mehr.mit meinen stiefvater sind wir herzlich.ich verdanke meiner oma liebe gefühle empfindungen.sie ist meine wahre mutter.ich bin mutter und oma und hab dank meiner oma eine tolle familie. danke omi du hast mein leben gut gemacht durch deine liebe💖

    Theresia AlmerhannaTheresia AlmerhannaVor 5 Monate
  • Jedes Kind braucht Liebe.. auch wenn Sie zum erstes Mal ihre Mami mit 65 Streichen durfte.. 😔

    Emine y.Emine y.Vor 5 Monate
  • Sweet home Alabama

    gschft mskgschft mskVor 5 Monate
  • Ich liebe dich, Carola 💗

    jaydasaybellejaydasaybelleVor 5 Monate
  • Sie hat einen tollen Ehemann. Wie schön, dass es ihn gibt 💗

    jaydasaybellejaydasaybelleVor 5 Monate
  • Warum bedrängen?sie konnte einfach sagen wer der Zeuger ist. Ändert nichts an die schlechte Verhältnisse zwischen Tochter und Mutter. Mir tut diese Frau unheimlich leid. Statt das die dumme ein bezug aufbaut.😑

    M LilaM LilaVor 5 Monate
    • Es war ganz sicher für BEIDE Seiten nicht einfach...

      kat katkat katVor 5 Monate
  • Warum hat die Zeugerin nicht das Kind abgetrieben?!wie kann eine Frau ein Baby 9 Monate austragen,aufpaasen und ernähren und dann schlecht behandeln. Großzügig das die noch sie ins tod begleitet hat. 🙄

    M LilaM LilaVor 5 Monate
  • Sie hatte ihn schon immer!

    timgie Hannover 96timgie Hannover 96Vor 5 Monate
  • Eine tolle Frau mit viel Weisheit und Liebe zur Wahrheit. Beeindruckend wie sie sagte: diese Familientradition der Lüge wird sie nicht weiterführen. Sie hat wirklich das denkbar Beste aus einer per se schwierigen Familienkonstellation gemacht. Und sie hat vergeben um Frieden zu finden. Danke für die Offenheit in diesem Beitrag.

    Monika RockMonika RockVor 5 Monate
  • Oh mein Gott, so traurig, musste weinen. :'(

    F.B. T.F.B. T.Vor 5 Monate
  • Mein Vater sagte mir dass meine Mutter gestorben ist und mich nicht wollte.. oder nicht konnte. Ich weiß nicht ob das stimmt.. es macht einen Menschen fertig.. ich leide bis heute.. meine Freunde haben Familie, Geschwister, Tanten etc.. viele wenden sich von ihrer Familie ab.. diese Wahl habe ich nicht. Das verstehen nur Menschen wie ich.. Hatte ein einziges Telefonat mit meiner Mutter.. ein paar Sätze.. unglaublich vertraut, unglaublich fremd. Sie lag da angeblich im Sterben, das sagte mir mein Vater in einem Nebensatz.. bitte schätzt die Familie die ihr habt und die euch unterstützt. Ich hab niemand, nicht mal eine Familie die ich ablehne. Niemand

    L BL BVor 5 Monate
  • Bin ja schockiert wie viele Leute hier in den Kommentaren teils der Mutter die Schuld geben dafür dass sie nicht abgetrieben hat..... Selbst heute ist ein Abbruch in Deutschland noch illegal und nur mit bestimmten Vorraussetzungen legal. Das es damals praktisch unmöglich war oder mit schweren folgen oder den tot bei dem Versuch eines Abbruchs gerechnet werden musste kann und sollte man der Mutter keine Vorwürfe machen.

    Fili FilippouFili FilippouVor 5 Monate
  • Warum hat sie sie nicht weggegeben. Dann hätte sie immer noch Chance auf Liebe. Dann hätte sie sie nicht auf die Welt bringen sollen. Soviel leid darf man einem anderen anderen Menschen nicht wehtun.

    cute kittencute kittenVor 5 Monate
  • Mir tun beide Frauen unendlich leid 🥺

    Cherry LadyCherry LadyVor 5 Monate
  • Das wichtigste was ein Kind/Mensch braucht ist Liebe! Kinder tragen oft Probleme davon weil sie zu wenig Liebe bekommen haben, vernachlässigt wurden und abweisung verspüren!

    knicklichtprinzessin 21knicklichtprinzessin 21Vor 5 Monate
  • Sie sind eine sehr starke Frau! ❤ ich hoffe Sie werden sehr sehr sehr glücklich

    Mel temMel temVor 5 Monate
  • Das Ende hast mich zu Tränen gerührt. Karola, Sie sind eine sehr beachtenswerte, starke Frau! Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie mutig, offen und ehrlich über die Dinge zu sprechen, auch wenn es schwer fällt.

    AuPaIrtnerInCrimeAuPaIrtnerInCrimeVor 5 Monate
  • Mutige Frau alle Achtung! Ich wünsche ihr von Herzen alles Gute.

    Die UnzähmbareDie UnzähmbareVor 5 Monate
  • Immer wenn Erwachsene Menschen sich nicht geliebt fühlen, dann sehe ich nicht einen Erwachsenen Menschen, sondern ein kleines Mädchen was immernoch traurig ist. Das tut mir so unglaublich leid. 😪😪😪

    BIBO 89BIBO 89Vor 5 Monate
  • Wie meine Mutter...deshalb hasse ich sie und habe kein Kontakt mehr zu ihr seit dem ich weg bin von zu Hause.

    Vera ParsVera ParsVor 5 Monate
    • @WDR : Wieso - manchmal ist kein Kontakt - der wesentlich bessere Kontakt - Mitleid ist hier völlig fehl am Platz - schreibt euch das mal hinter die Ohren.

      no moreno moreVor Monat
    • Hi, Vera! Es tut uns sehr leid zu hören, dass du gar keinen Kontakt mehr zu deiner Mutter hast!

      WDRWDRVor 5 Monate
  • Warum wollen die Leute keine Kinder Kriegen !!!

    Jojo JojoJojo JojoVor 5 Monate
  • Entschuldigen sie bitte meine Ausdrucksweise. Ich habe Rotz u. Wasser geheult. Ich wünsche ihnen alles Glück auf Erden. 🍀🍀🍀

    Wolfgang StenzhornWolfgang StenzhornVor 5 Monate
    • Hallo Wolfgang, vielen Dank für Ihren Kommentar. Die guten Wünsche reichen wir gern weiter.

      WDRWDRVor 5 Monate
  • Unglaublich tragische und traurige Geschichte...umso mehr beeindruckt mich die Stärke von Karola. Von Herzen nur das aller Beste!❤

    Janine GiovannielloJanine GiovannielloVor 5 Monate
  • So traurig, dass ihre Mutter diese Last ein Leben lang mit sich herumgetragen hat und nicht die Kraft hatte, über diese furchtbare Erfahrung offen zu sprechen ... Was eine einzige Tat anrichten kann. Und natürlich auch der Umgang damit ... Es freut mich, dass Karola noch die Wahrheit erfuhr und Nähe zu ihrer Mutter erleben durfte.

    Katie PainKatie PainVor 5 Monate
  • Ich wünsche Ihnen alles Gute

    Barbara LysioBarbara LysioVor 6 Monate
  • Wie in Deutschland der Lebensart ist, Wär dies Frau auch Schwierigen Krachter ist, oder Leute ??????? Was Brauchen sie denn ??????

    Mo Mai ThiMo Mai ThiVor 6 Monate
  • Kras...

    Marina TrifunovicMarina TrifunovicVor 6 Monate
  • Naja zumindest haben die Cousins nicht geheiratet wie es manchmal im Hinterland üblich war

    MP KingMP KingVor 6 Monate
DEhave