Exklusive Datenrecherche: Wie Pädosexuelle Bilder klauen | STRG_F

27 Apr 2021
462 905 Aufrufe

Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott postete gerne Bilder aus ihrem Familienleben. Bis sie eines Tages einen anonymen Hinweis bekommt. Fotos von ihrem Instagram-Profil, auf dem ihre Kinder zu sehen sind, seien im Darknet aufgetaucht. Auf einer Seite, die von Pädokriminellen genutzt wird. Harmlose Aufnahmen ihrer Kinder waren dort mit Hashtags wie SexyKids oder UglyBoy versehen, dazu verstörende Kommentare. Sie löschte sofort alle erkennbaren Bilder von ihrem Instagram-Account, auf denen ihre Kinder offen abgebildet sind.
Anders als Nina Bott wissen viele Jugendliche und Eltern nicht, dass Bilder überall aus dem Netz geklaut und missbraucht werden. Wie groß ist dieses Phänomen tatsächlich? Woher kommen die Bilder, wo landen sie genau, was geschieht dort mit ihnen?
Diesen Fragen sind wir in einer Daten-Recherche nachgegangen. Gemeinsam mit dem ARD Magazin PANORAMA haben wir dafür einen aufwändigen Versuchsaufbau gestartet und über mehrere Monate Daten aus Foren, Imageboards und Fotoplattformen, die von Pädosexuellen und Pädokriminellen genutzt werden, heruntergeladen und analysiert.
Über die besonderen juristischen Herausforderungen dieser Recherche findet ihr hier mehr:
www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Recherchieren-am-Rande-der-Legalitaet,kindesmissbrauch382.html
Die Recherche bei PANORAMA hier:
daserste.ndr.de/panorama/archiv/2021/Geklaut-Private-Kinderfotos-auf-Kinderpornografie-Seiten,kinderpornografie210.html
Die monatelangen und aufwändigen Recherchen begannen bereits vor der Corona-Pandemie. Dies erklärt, warum die Autor*innen bisweilen keine Masken tragen.
Ein Film von Pia Lenz, Robert Bongen, Benjamin Güldenring, Daniel Moßbrucker
Kamera: Lukas Augustin, Sven Giebel, Andrzej Król, Jan Littelmann, Henning Wirtz
Schnitt: Claudia Qualmann, Jan Littelmann
Mischung: Frank Albiker
Grafik: Lars Dippel
Redaktion: Lutz Ackermann
#funk #bilderklau
______________
Jeden Dienstag
Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@ndr.de
Ihr wollt nichts verpassen?
Abo: tinyurl.com/strg-f​
Twitter: twitter.com/STRG_F​
Instagram: instagram.com/strg_f/​
Facebook: facebook.com/strgfofficial/​
Wir sind Teil von funk! Mehr Infos gibt's unter:
DEhave: dehave.info​
Web-App: go.funk.net​
Facebook: facebook.com/funk​
Impressum: go.funk.net/impressum

KOMMENTARE
  • Triggerwarnung: Liebe Community, dieser Film erzählt von Phantasien und Handlungen, die pädosexuell/ pädokriminelle sind. Wir beachten dabei selbstverständlich den Jugendschutz. Dennoch kann das alles verstörend sein. Bitte schaut das nur, wenn ihr es ertragen könnt. Zu unseren Begrifflichkeiten: Der Begriff Kinderpornographie wird so vom Gesetzgeber verwendet. Diesen Begriff sehen viele kritisch. Jede Darstellung eines Kindes in einem sexuellem Zusammenhang stellt grundsätzlich eine Missbrauchsdarstellung dar. Pädophilie bedeutet eine krankhafte Entwicklung der Sexualität, das Ausleben dieser sexuellen Neigung - auch mit Fotos - ist Missbrauch am Kind. Daher sprechen wir bei der realisierten sexuellen Handlung einer erwachsenen Person an einem Kind von Pädosexualität. Die Pädophilie hingegen umfasst eine sexuelle Ausrichtung, die nicht unbedingt dazu führt dass auch ein pädosexuelles Verhalten auch aktiv vollzogen wird. Wir hoffen, unsere Wortwahl ist so verständlich.Je nach Härte und Strafbarkeit eines Kommentars kann man aber auch von Pädokriminellen sprechen, was viele Vertreter der Opferseite auch befürworten. Deswegen nutzen wir beide Begriffe. Zu Bedenken gilt: Einige Pädosexuelle befürworten den Begriff Pädosexuell, da er ihre Sexualität in eine Reihe mit Hetero-, Homosexualität stellt. Aus dem gleichen Grund lehnen ihn andere heftig ab, da der Begriff verharmlose und sprechen grundsätzlich nur von Pädokriminellen, da eine sexuelle Handlung mit Minderjährigen grundsätzlich eine Straftat darstellt.

    STRG_FSTRG_FVor 20 Tage
    • @DeadEnd4You Hmm Jeder kann sich Hilfe holen

      Gabriele IsenbergGabriele IsenbergVor 6 Tage
    • @Monkey Moon schaue die Partei die Grünen

      Gabriele IsenbergGabriele IsenbergVor 6 Tage
    • PÄDOPHELIE IST KEINE SEXUALITÄT PÄDOPHELIE IST KEINE SEXUALITÄT PÄDOPHELIE IST KEINE SEXUALITÄT Die Tatsache, dass ihr mit falscher Logik versucht eure offensichtlich schreckliche Wortwahl zu rechtfertigen widert mich an. 1. Man ist nicht heterophil bevor man Sex hat, oder etwa doch? Zu sagen Pädophile leben ihre Neigung nicht aus, Pädosexuelle aber schon, macht folglich absolut keinen Sinn. 2. Jedes Mal wenn ihr den Begriff der Pädosexualität benutzt, impliziert ihr also, das Pädophelie eine Sexualität ist. 3. Pädophelie ist eine SEXUELLE NEIGUNG. Sie ist nicht natürlich. Sie entwickelt sich. 4. Ihr hattet die Wahl andere Begrifflichkeiten zu verwenden, aber die Gefühle von Pädophilen sind euch wichtiger als die der Opfer? Ihr widert mich an. Der Gedanke daran, dass ich euch über GEZ-Gebühren finanzieren muss, unfassbar.

      nonoVor 9 Tage
    • Vielen Dank für die Informationen und Aufklärung !

      Regina CajaesRegina CajaesVor 10 Tage
    • Feiges Pack bei der Netflix brav die Fresse gehalten.

      Stephan Douple SStephan Douple SVor 10 Tage
  • Leute stellt die Accounts auf privat und befreundet euch nur mit Leuten die ihr kennt.

    FlorianGFlorianGVor Stunde
  • Vorab: ich liebe Social Media und ich möchte niemanden verurteilen, der die sozialen Medien als primäre Einkommensquelle nutzt oder aus Werbepartnerschaften Profit zieht. ‼️Mein Ziel ist es lediglich, einen Denkanstoß zu geben.‼️ Mittlerweile arbeite ich seit ca. 6 Jahren im Social Media Bereich. Ich arbeitete im In- & Ausland, für und mit prominenten Personen und habe eigenständig Strategien entwickelt, um möglichst viel über besagte Personen herauszufinden. Schon damals ist mir aufgefallen, wie leicht es sein kann, die Routinen anderer Menschen rauszuarbeiten: wann sie aufstehen, was sie gerne frühstücken, wann sie zum Sport gehen, was sie danach am liebsten essen, bei welchem Lieferdienst regelmäßig bestellt wird, - ggf. beispielsweise auch, wann das Haus leer steht - und so weiter. Im Folgenden ein kleines Beispiel, zur Verdeutlichung meines Standpunkts: “Ich kenne das Lieblingsspielzeug Deines Kindes, welches ihr neulich verloren habt. Ich weiß, wie traurig Dein Kind deswegen ist und ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie gerne es seinen Spielkameraden zurück haben würde. Ich weiß in welchem Laden ihr es gekauft habt, ich kenne die Adresse, und ich kenne den genauen Preis. Auch weiß ich, dass es Dir momentan zu kostspielig ist, ihm ein Neues zu kaufen. Ihr habt gerade erst eine Alternative erworben und schaut jetzt, ob sie Anklang findet. Ich weiß ganz genau, auf welchem Spielplatz Dein Kind besagtes Spielzeug verloren hat... Und ich weiß, dass ihr morgen wieder gegen 12:00 Uhr dort sein werdet.” Einfach mal sacken lassen. 🙏🏼

    Saskia DourinSaskia DourinVor 10 Stunden
  • @mamiseelen @teamharrison @annewuensche passt auf eure Kinder auf!!!!!!

    Lila LunalunaLila LunalunaVor 14 Stunden
  • Sehr viele pädophile tun ja keine kindermissbrauchen und suchen sich alternative im internet z.ß die harmlosen Bilder. Was passiert mit diesen Menschen, wenn ihr ventil verschwunden ist? Man sollte seine eigene Kinder nicht leichtsinnig im internet stellen. Ich persönlich schüttel mit dem kopf, wenn ich in facebook kinder und baby fotos sehe. Das nenn ich schon fahrlässigkeit der eltern

    Julian CardonaJulian CardonaVor 17 Stunden
  • Pyrotechnik statt Pädo-sein. !!! Böller statt Brot :D

    N EN EVor 19 Stunden
  • Pädophil sein? - da saufe ich lieber Vodka und das den ganzen Tag, liebe grüsse an euch aus der Entzugklinik.

    N EN EVor 19 Stunden
  • Es muss nicht immer so weit kommen dass man die Bilder um Darknet findet damit tut man weder sich noch den Kindern was gutes und es ist auch einfach rationales denken wenn man seine Kinder öffentlich postet dass die da landen.

    xjushjaxjushjaVor 19 Stunden
  • Kleine Erinnerung: . "Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit." 1. Johannes 1:9 (SLT) . "Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet." Römer 10:9 (SLT) . Wünsche euch Gottes Segen im Namen unseres Herrn Jesus Christus.

    Christ FollowChrist FollowVor Tag
  • "Dann postet keine Bilder" kann ja wohl echt nicht die Lösung sein. Grade von dieser Frau von der Behörde hätte ich mir mal einen Verweis auf die Politik erwartet, dass da mehr investiert und gemacht werden muss. Man sagt ja auch nicht "Ja sorry, wenn du auf offener Straße ausgeraubt wurdest, wir haben zu wenig Personal, das aufzuklären. Muss man halt mit rechnen, wenn man in die Öffentlichkeit tritt." Das zeigt so deutlich wie Deutschland im Digitalen einfach komplett hinterher hinkt.

    KatMKatMVor Tag
    • _„Grade von dieser Frau von der Behörde hätte ich mir mal einen Verweis auf die Politik erwartet, dass da mehr investiert und gemacht werden muss.“_ Ich hätte keinen derart nutzlosen Hinweis von ihr erwartet.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor Tag
  • Krank einfach nur krank

    Philipp BergPhilipp BergVor Tag
  • Ninabott hat immer noch massig Bilder von ihren Kindern in Instagram.. Stand 16.5.21...soviel dazu

    MisterEko888MisterEko888Vor Tag
  • Was kann man tun? - Bilder von Kindern grundsätzlich nicht auf Sozialen Plattformen veröffentlichen - Vermeidet es Private Bilder in irgendeiner Cloud zu Speichern - Kindern und Jugendlichen Medin Kompetenz vermitteln

    LabtecsLabtecsVor 2 Tage
  • Was wirklich wichtig ist, ist das man als Elternteil möglichst darauf verzichtet Bilder der eigenen Kinder in Sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Desweitern braucht es eben Fächer in der Schule in denen Medienkopetenz vermittelt wird.

    LabtecsLabtecsVor 2 Tage
  • Ich sag mir ja: jeder wie er mag... Aber sowas geht garnich.

    Munin PulseMunin PulseVor 2 Tage
  • pro Tag werden allein bei insta etwa 80 Mio. Bilder hochgeladen. Etwa 60% der Nutzer von insta (in den USA) sind zwischen 12-24 Jahre alt.

    WhatTheHirschWhatTheHirschVor 2 Tage
  • Das Blöde ist....man kann genau das Müttern erzählen aber sie schieben es einfach weg und posten weiter die Bilder ihrer Kinder und das häufig sogar recht freizügig. Sie setzen ihre Interessen über die ihrer Kinder weil sie einfach Fotos posten wollen.

    Mara HoodMara HoodVor 2 Tage
  • Ich wünsche mir, dass Fotos von unter 14 Jährigen in den sozialen Medien verboten werden .....

    goldenes gemaeldegoldenes gemaeldeVor 2 Tage
    • Ich bin froh, dass dieser Wunsch keine Mehrheit findet.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 2 Tage
  • Schlimm. Niemand würde Fotos von seinen Kindern irgendwo auf einer Plakattafel an der Autobahn haben wollen, wo es Hunderte Menschen am Tag sehen, vielleicht noch den Namen dazu schreiben und eine Plakattafel weiter die Adresse. aber im Internet wird einfach gepostet. Aber scheinbar finden das manche Eltern nichtmal besorgniserregend, was mit diesen Fotos passiert..

    MiminesMiminesVor 3 Tage
  • Gilt das auch für Bilder die man über WhatsApp verschickt? Das gehört ja auch zu Facebook.

    mademoiselle sausewindmademoiselle sausewindVor 3 Tage
    • Mit WhatsApp gibt es wohl noch Mal andere Probleme. Kann auch sein, dass es mittlerweile behoben wurde. Man weiß eben wohl nie, welche Apps andere nutzen. Viele Apps nehmen den Nutzern Genehmigungen ab, zb auf Bilder zuzugreifen, die auf dem Gerät sind. Also weiß man ja letzten Endes nie, welche Wege sowas geht. Im Fotoalbum sind sie wohl am besten aufgehoben Man selbst nutzt ja auch App, die Zugriffe haben. Da muss man immer überlegen, ob es bei einer App wirklich nötig ist, dass sie auf Bilder zugreift. Beispiel: Bildbearbeitung logisch. Da würde ich mich zustimmen. Aber das Thema ist leider endlos. Clouds die gehackt wurden etc Aber bei WhatsApp soll es solche Probleme schon gegeben haben. Ich meine, das Mal im Rahmen eines Tests gesehen zu haben. Mit einer Fake App, die genau solche Lücken aufdecken sollte. Kann wie gesagt sein, dass es mittlerweile überholt ist. Aber man muss echt so so vorsichtig sein. Man weiß ja auch oft nicht wirklich viel darüber, wie die Leute damit umgehen, denen man Bilder schickt. Haben sie vielleicht einen Ordner, wo sie alles speichern? Vielleicht auch nur zur Datensicherung. Aber wer im Umfeld hat noch Zugriff etc? Ein Fass ohne Boden

      Julie KayJulie KayVor 17 Stunden
  • Mann muss das darknet in der EU einfach verbieten. Nur kriminelle

    Carol J. DavidsonCarol J. DavidsonVor 3 Tage
    • Ist es quasi

      Valorant CompilationValorant CompilationVor 2 Tage
    • _„Mann muss das darknet in der EU einfach verbieten.“_ Und Regen an Wochenenden. Den sollte man auch verbieten. Und Brettspiele, bei denen ich verliere. Die gehören verboten.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 3 Tage
  • Die machen Fotos auch heimlich auf der Straße hat ja jeder ein Smartphone mit Kamera und Internet. Das Jemand damit Bilder von fremden macht Praktisch nicht zu verhindern.

    Carol J. DavidsonCarol J. DavidsonVor 3 Tage
  • Verstöhrend,die Lösung wäre Geldstrafe wenn man kinderfotos postet.

    trust godtrust godVor 3 Tage
    • Ich bezweifle, dass Du damit Mehrheiten begeistern kannst. Ich zum Beispiel werde nicht für ein Gesetz werben, das meine Freiheit, Bilder zu veröffentlichen, weiter einschränkt.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 3 Tage
  • Absolut widerlich. Vielen dank für das Video und diese schwere Recherche.

    HakuHakuVor 3 Tage
  • Auch wenn es wahrscheinlich nicht umsetzbar sein wird: Ich fände es gut wenn auf Sozialen Medien eine Sperre für das hochladen von Kinderfotos/videos erfolgt. Also das facebook, instagram etc. eine art filter erstellt, die sofort erkennt wenn bilder/videos von Kindern hochgeladen werden. Egal ob das profil privat ist oder nicht. Und das es vielleicht unter Kindeswohlgefährdung fällt, wenn eltern Bilder von ihren Kindern posten. Nicht nur, weil es genug kranke Menschen im Internet gibt, nein, auch weil die Kinder ja keine mitsprache mehr haben, was die Eltern von ihnen im Internet posten. Wenn die Kinder irgendwann mal in einem alter kommen, wo sie realisieren was die Eltern von ihnen (ohne einverständnis) gepostet haben, könnten die Kinder evtl sogar das Vertrauen zu den Eltern anzweifeln.

    Tammelan_AurinkoTammelan_AurinkoVor 3 Tage
    • Ich finde gut, dass solche Sperren nicht bestehen.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 3 Tage
  • Ich bin so dankbar über dieses Video und habe es allen geschickt, die uns immer belächelt haben, weil wir KEINE Fotos von unseren Kindern posten. Was läuft in dieser Welt falsch, dass die unschuldigsten und wunderbarsten kleinen Wesen derart erniedrigt und belästigt werden.. Ich bin so traurig und finde keine Worte! Ich bin mir sicher, dass Facebook und Instagram den 'Verkauf' oder 'Klau' von Bildern unterstützt. Und wenn nicht, dann tun sie NICHT GENUG, um dies zu verhindern!!!!

    M TutavacM TutavacVor 4 Tage
  • Traurige Gesellschaft in der nur mehr likes und follower zählen und nicht einmal mehr halt bei kinder bildern gemacht wird. Jeden blödsinn teilen und posten. Habe mich schon vor langem bei den plattformen abgemeldet. Wie erbärmlich muss mein leben sein das ich mich über fotos, likes usw definiere...alles eine scheinwelt. eltern leben es vor, kinder machen es nach...

    EugenEugenVor 4 Tage
    • War das jemals anders? Wollten die Höhlenmaler der Steinzeit etwa nicht, dass sie bewundert und ihre Bilder gesehen werden? Die kommerzielle Malerei stellt seit Jahrtausenden Kinder dar. Der einzige Unterschied ist heute, dass wir die Bilder viel effizienter veröffentlichen können.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 4 Tage
  • Die strafen für solche Taten sind definitiv noch immer zu gering. Viele Menschen sind wirklich krank und sollten keinen Zugriff zum Darknet haben...

    Sebastian RentmeisterSebastian RentmeisterVor 4 Tage
    • @Sebastian Rentmeister _„Eines ist definitiv klar …“_ Nein, es ist weder klar noch richtig. Du spekulierst über Mehrheiten, ich auch. Wir schätzen sie unterschiedlich ein. Um herauszufinden, wer Recht hat, gibt es ein ganz einfaches Mittel: Zählen. Und genau das geschieht alle paar Jahre: Die Leute wählen. Und die gewählten Abgeordneten repräsentieren mit ihrer gesetzgebenden Mehrheit eine Mehrheit der Bevölkerung. Die jetzigen Gesetze sind von Mehrheiten so beschlossen worden. Wenn Du nun meinst, die Mehrheit sieht das aber ganz anders, hast Du einen schweren Stand, das plausibel zu machen.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 2 Tage
    • @Hulasebdender Schruti ich denke nicht, dass diese milden Strafen von der Mehrheit gewollt sind... Ich verweise auf den Fall Metzelder, 10monate auf Bewährung ist lächerlich und die Mehrheit sieht es genauso. Desweiteren möchte ich niemanden schaden um etwas durchzusetzen und bin desweiteren auch nicht machtgeil. Naja, aber irgendwie scheinst du mich nicht zu verstehen... Eines ist definitiv klar, wer kinderleben zerstört oder dazu beiträgt das solche Inhalte verbreitet werden, sollte nicht mit Bewährung davonkommen...

      Sebastian RentmeisterSebastian RentmeisterVor 2 Tage
    • @Sebastian Rentmeister Nicht Petition, sondern Überzeugung. Zeige mit klaren technischen Argumenten, dass es genau ein Darknet gibt. Zeige mit politischen Argumenten, dass es der gesamten Gesellschaft besser geht, wenn sie flott mal die Gleichheit vor dem Gesetz über den Haufen wirft. Mach den Leuten klar, dass es besser für sie ist, wenn Du aussuchen kannst, ob sie ihr Recht auf beispielsweise freie Rede und freie Berufsausbildung behalten oder verlieren. Überzeuge auch Parteien davon oder gründe selbst eine extrem erfolgreiche Partei, finanziert von den Mitgliedsbeiträgen auch der vielen Menschen, denen Du den Beruf nehmen wirst, mit dem sie diese Beiträge verdienen. Dann brauchst Du keine Petition. Dann hast Du die Macht. Natürlich kann auch passieren, dass die allermeisten Leute sehen, wie blödsinnig Dein Wunsch ist, und ihn ablehnen. Das ist dann ein grandioser Sieg der Demokratie.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 3 Tage
    • @Hulasebdender Schruti du bist ja richtig optimistisch. Kann ja ne Petition machen aber was bringt das?? Wenn du nicht am längeren hebel sitzt, haste eh die arschkarte.

      Sebastian RentmeisterSebastian RentmeisterVor 3 Tage
    • Die Strafen sind so, wie Mehrheiten sie für gut befanden. Dir steht frei, das zu ändern. Formuliere genau, was Du willst, und überzeuge eine deutliche Mehrheit der Deutschen. Dann wird Dein Wunsch bald Wirklichkeit. Genau das ist ja anderen Leuten auch gelungen. Das Ergebnis sind die gültigen Straften, mit denen Du nicht zufrieden bist.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 4 Tage
  • Dass diese Bilder auf derartig üblen Seiten gepostet werden, ist natürlich sehr unschön. Aber im Grunde kann sich jeder solche Bilder selbst raus suchen. Wenn ich ein Bild eines Kindes einstelle und das wer zufällig sieht und sich davon einen runter holt, naja, also mal ganz offen. Da geb ich dem "Täter" keine Schuld und würd ihn nicht mal als Täter bezeichnen. Er konsumiert halt ein Bild, was für jeden öffentlich gemacht wurde. Wenn sich davon wer einen runter holt, naja, ich seh da jetzt kein Verbrechen. Aber wie gesagt, solche Bilder zu sammeln und explizit für pornographische Zwecke verteilt, ist das natürlich einfach nur scheiße. Aber wenn ein Pedo sowas für sich selbst sucht, auf Insta und Co, sorry, da hab ich kein Mitleid mit den Eltern. Klar kann jeder mit dem Bild machen was er will, wenn es öffentlich ist. Dass sich da auch Leute bei anfassen, wenn sie sich solche Bilder ansehen... natürlich passiert sowas. Entweder man überwacht jede Person was sie macht, wenn sie sich ansich harmlose Bilder ansieht, oder man stellt einfach keine Bilder seiner Kinder online.

    subiectumsubiectumVor 5 Tage
  • Da sind welche aus meiner parallel Klasse dabei omg

    cloecloeVor 5 Tage
  • Ich finde dein Beitrag echt gut, aber ich schmeiß mich weg darüber wie sie pedosexualität ausspricht :D

    Julia MüllerJulia MüllerVor 5 Tage
    • Und ich weiß nicht Mal warum xD

      Julia MüllerJulia MüllerVor 5 Tage
  • Heilige Mutter Gottes, was für kranker Scheiß ist das??? Alles klar, Fotos von meinen zukünftigen Kindern kommen nicht ins Netz. Was für abartige Widerlinge.

    Sasa KSasa KVor 5 Tage
  • naja selber schuld wenn man seine Kinder auf Instagram zeigen muß

    maroth27maroth27Vor 5 Tage
  • Beobachte nur ich hier in den Kommentaren eine gewisse Verdrehung der Schuldfrage?

    Dane BeckersDane BeckersVor 6 Tage
    • Von hier aus ist schwer zu sagen, was Du beobachtest. Zumal Du die Frage nicht nennst. Die Antwort ist wahrscheinlich 42.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 5 Tage
    • Abartige Leute!

      sokin jonsokin jonVor 6 Tage
  • Das ist mir auch schon häufig aufgefallen. Man braucht nur völlig normale Worte wie "preteen" eingeben und findet auf Instagram Bilder und dazugehörige Kommentare, die einen fertig machen.

    Maxine CaulfieldMaxine CaulfieldVor 6 Tage
    • Ja. Inhalte suchen sich neue Wörter, wenn es schwierig wird, die alten Wörter zu benutzen. Google filtert die drastischsten Beschreibungen, also besetzen dieselben Inhalte nun harmlose Wörter. Ob damit viel gewonnen ist, wage ich zu bezweifeln.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 6 Tage
  • Gibt es eigentlich sowas wie Hilfehotlines für Pädophile? Klassifiziert sich das eindeutig als Krankheit, sodass es vielleicht 'Behandlungen' erlaubt? Ich denke mir, wenn das ein/e Betroffene/r sieht (was ich sehr hoffe), kommt bei ihm/ihr mehr an, als sich angeprangert zu fühlen und entwickelt oder kämpft zumindest um irgendwelche Umgangsweisen und Handlungsmuster, die das im Zaum halten oder bestenfalls sogar loswerden können.

    AC TizepsAC TizepsVor 6 Tage
    • @Hulasebdender Schruti krass, danke für die Infos und Einschätzung. Das macht leider viel Sinn, obwohl diejenigen, die Betroffene mit solchem Hass jagen, eine der potentiellen Lösungen für das Problem ja nur zerstören.....die Empörung ist natürlich verständlich, aber es bleibt kontraproduktiv.

      AC TizepsAC TizepsVor 6 Tage
    • Ja, es gibt Hotlines. Nicht etwa, weil die Neigung eine Krankheit wäre, die man heilen könnte - man kann ja auch Schwule nicht heilen, sie bleiben schwul und betrachten sich auch nicht als krank. Sondern, weil etliche Betroffene Hilfe suchen, um ihr Verhalten zu steuern und niemanden zu gefährden. Es gibt entsprechende Therapien und sie wirken. Ich rate inzwischen davon ab, solche Therapien zu nutzen, denn zu viele Leute warten nur darauf, davon zu hören, um dann die Teilnehmer physisch und sozial zu zerstören. Man kann auf DEhave sehen, wie hass und Hetze gedeihen, teilweise auch unter diesem Video, viel mehr aber unter anderen Videos.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 6 Tage
  • Fragt mal bei den Grünen nach, die mögen sowas auch

    Hans WurstHans WurstVor 6 Tage
    • @Hans Wurst ok

      Vin ComicVin ComicVor 5 Tage
    • @Vin Comic erstens österreicher, zweitens nichtwähler

      Hans WurstHans WurstVor 5 Tage
    • Aha und du bist wahrscheinlich afd wähler

      Vin ComicVin ComicVor 5 Tage
  • Mal ganz ehrlich: Was spricht denn dagegen, die Bilderverschickerei einfach einzustellen? Keiner ist so wichtig, dass unbedingt Bilder im Netz kursieren müssen! Mehr Mut zur Privatsphäre! Um wievieles mehr gilt dies für die Kinder!

    MaryelleMaryelleVor 6 Tage
    • Du fragst, was dagegen spricht. Dagegen spricht der Wunsch, Bilder zu veröffentlichen. Viele Leute haben daran Spaß, viele Leute freuen sich über Zugriffe und Kommentare.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 6 Tage
  • 3 Millionen Fotos, 14 Milliarden Klicks und die Betreiber denken sich da nichts bei?! Das sollte doch alle Alarmglocken klingeln lassen...

    Lukas WLukas WVor 6 Tage
  • Ist richtig! Mit der Bohrmaschine auf dem Motherboard werdet ihr aber keine Daten los. Wem wollt ihr das denn verkaufen?

    DubmayerDubmayerVor 6 Tage
  • Es sollten Hacker von öffentlichen Geldern bezahlt werden, die solche Seite zerstören. Ehrenamtliche Hacker sollten auch tätig werden

    Lina GärtnerLina GärtnerVor 6 Tage
    • Darüber kann man unterschiedlicher Ansicht sein. Genau darum gibt es ja Wahlen, und die gewählten Parlamente und Regierungen entscheiden dann mehrheitlich darüber, wofür sie Öffentlichkeit bezahlt und wofür nicht. Die gewählte Mehrheit bevorzugt, die Zerstörung von Webseiten weder zu fordern noch zu bezahlen.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 6 Tage
  • Respekt an euch für die tolle Arbeit. Man sieht wie viel Mühe ihr in diese Doku/Reportage gesteckt habt. Ich muss sagen, dass ich das nicht geschafft hätte all diese ekelhaften Kommentare lesen zu müssen. Erschreckend, dass viele Eltern ihre Kinder auf Facebook und Instagram zeigen, obwohl sie wissen, dass selbst harmlose Bilder im darknet landen.

    Nanny B.Nanny B.Vor 6 Tage
  • Wieviele Eltern versuchen denn auf Insta und DEhave durch ihre Kinder Likes und letztendlich Geld zu verdienen ? Ich denk schon ne ganze menge, und es ist auch weniger verwunderlich dass es diesen Eltern egal ist das Pädophile das ausnutzen... solange sie ein Abo und ein ein Like da lassen...

    Pryderia110Pryderia110Vor 6 Tage
  • Kranke Welt da krieg ich echt Aggressionen.

    BlackWidowchillerBlackWidowchillerVor 7 Tage
  • Ich verstehe auch die Aktion mit dem Sportverein nicht. Die können doch nichts dafür, dass die Bilder missbraucht wurden. Es wird immer Kinder in den Medien geben, allein schon Kinderschauspieler und Werbung usw. Das kann man doch nicht aufhalten oder ausmerzen. Ich vermisse hier wirklich einen konstruktiven Ansatzpunkt.

    Leoni liebtdasMeerLeoni liebtdasMeerVor 7 Tage
  • Ich finds seltsam, dass es hier in den Kommentaren vor allem um die Rolle der Eltern geht. Denn ja sicher, die müssen sensibilisert werden und es wäre natürlich eine Lösung nichts mehr online zu posten. Gerade bei Babys ist das sicher die richtige Lösung. Aber die älteren Kinder (einer da wa 15, das ist ein Teenie) werden vielelicht gar nicht von ihren Eltern ins Netz gestellt, sondern wollen das selbst. Und das Internet und Social Media sind inzwischen nun mal Teil unserer Welt. Auch ganz normale bilder von erwachsenen Frauen werden auf so eine Art und weise missbraucht. Sollen die auch nichts mehr posten? Ich finde es nicht den richtigen Ansatz, dass die potentiellen Opfer sich zurückziehen sollen. Stattdessen muss doch auf Seiten der Plattformen für mehr Sicherheit und Privatssphäre gesorgt werden. Für mich ist das mehr ein Online-Security- als ein Eltern-Thema.

    Leoni liebtdasMeerLeoni liebtdasMeerVor 7 Tage
  • ich versteh auch nicht warum manche eltern ihre kinder in allen möglichen lagen ins netz stellen müssen. klar ist der gedanke nicht schön aber so naiv kann man doch gar nicht sein ??

    Pachnoda LovePachnoda LoveVor 7 Tage
  • Einfach krass das es so viele Menschen gibt die so widerlich und pervers sind im Bezug auf Kindern .... Leider keine Konkreten Ideen wie man sowas verhindern kann

    aola wiliaola wiliVor 7 Tage
    • Die meisten von uns müssen lernen, in einer Gesellschaft zu leben, die nicht nur aus Wahlverwandten und besten Freunden besteht.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 7 Tage
  • die armen coder tun übelst leid das sie ihren agorythmus zerstören mussten

    Paul WieczorekPaul WieczorekVor 7 Tage
    • @aola wili hä was daran so schlimm!? Besser als afd, NPD und so

      Vin ComicVin ComicVor 5 Tage
    • Und dann wird grün gewählt.🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮

      aola wiliaola wiliVor 7 Tage
  • Abartige Leute!

    HusseinHusseinVor 7 Tage
  • Ich finde es etwas komisch, das ihr Pädosexuelle sagt, schließlich ist es keine Sexualität sondern ein Fetisch aber an sich gute Reportage

    Mirja DAMirja DAVor 7 Tage
    • Ich würde es eher als Paraphilie bezeichnen

      PSYKING 666PSYKING 666Vor 7 Tage
  • Ich finde es einfach nur krass, wie unüberlegt solche Sachen passieren und wie wenig Einsicht manche Eltern zeigen (wollen). Der Vater eines bekannten hat als er ein Kind war regelmäßig Bilder von ihm auf einer eigenen Webseite hochgeladen, zu der er selbst mittlerweile keinen Zugriff mehr hat. Auf der Seite findet man hauptsächlich harmlose Bilder, aber auch teilweise Bilder von ihm nackt in der Badewanne als Baby etc. Echt schockierend zu wissen, wo die Bilder mittlerweile überall sein könnten..

    Pia-LaetitiaPia-LaetitiaVor 8 Tage
    • Mich beunruhigt eher, wie immer mehr Bilder unter Generalverdacht geraten. Was ist eigentlich schlimm an einem nackten Baby in der Badewanne? Ich erinnere mich nich gut daran, dass Fotostudios in ihren Schaufenstern ähnliche Bilder ausstellten. Nun zeigt sich, manche Leute fühlen sich davon erregt. Soll die ganze Gesellschaft das zu ihrem Problem machen? Soll jeder nun alles vermeiden, was irgendjemanden erregen könnte? Ich sehe da immer größere Enschränkungen, denen überhaupt kein Vorteil gegenübersteht, den man durch die Einschränkungen bekommt.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 7 Tage
  • Es ist einfach immer wichtig zu überlegen: Wem will ich welches Bild für welchen Zweck zeigen. Und dann sucht man sich dafür den geeigneten Kanal. Ich bin immer wieder nachhaltig irritiert, was Menschen so von sich ins Netz stellen, als wäre das Internet nach wie vor Neuland. Und was man auch nicht vergessen darf: Wenn man Bilder und Daten zu Kindern hat, im Idealfall auch den Namen (Autoheckscheibe ist hier der Klassiker) und einige Interessen, dann hat man auch schnell den Schlüssel für das Kind in der Hand, oder aus der Hand gegeben. Das kommt ganz auf die Perspektive an. Dieser Schlüssel kann durchaus (und wird auch) missbraucht. Kinder sind recht einfach zu beeinflussen und und je mehr der potentielle Täter weiss, desto riskanter lebt das Kind. Klar, die meisten Missbräuche passieren im Bekanntenkreis, aber wenn man die Daten und Informationen der eigenen Kinder (hier Freunde/Innen von Opfern meistens) aus der Hand gibt, dann können die Täter diese noch einfacher mit in den Missbrach ziehen oder zumindest effektiv und einfach zur schweigen bringen. Und nein, das ist kein theoretisches Szenario, sondern habe ich so in der Praxis als Fachperson schon gesehen. Also ihr gebt euren Hausschlüssel auch nicht zum Kopieren frei, aber eure Kinder sind deutlich Wertvoller als alles in dem Haus und das Haus selber. Hier haben aber viele kein Problem komplette Profile zu veröffentlichen. Mein Kind ist So und so, hat davor Angst, macht das gerne, dies macht er nicht gerne. Das sind die Freunde und dieses Fach hat er gerne... Ja mehr braucht man im Endeffekt nicht. Danke für die Aufklärung hier.

    Jonathan von BeustenJonathan von BeustenVor 8 Tage
  • Bei all den Kommentaren, die hier jetzt Einsicht zeigen sollte man vielleicht auch darüber nachdenken, ob Cloud-Services auf Dauer so sicher sind..

    NietonoNoShana243NietonoNoShana243Vor 8 Tage
  • kann.

    miko foinmiko foinVor 8 Tage
  • Ich find es krass das die von diesem Turnverein viel entsetzter/betroffener wirken als die ganzen anderen Eltern die in der Doku Interviewt worden sind (es wirkt zumindest so)

    Freak MADFreak MADVor 8 Tage
    • auf die Agenda meiner Wunschliste gepackt.

      miko foinmiko foinVor 8 Tage
  • Gut dass ich schon so alt bin und es keine Fotosvon mir im Netz gibt.Wozu braucht man überhaupt "Fakebook" und Co. Erst posten dann denken - mesistens aber gar nicht denken, das ist doch die Krankheit der Gesellschaft. Ich hab zwar auch ein Fakbook account, aber alles Fake, kein Profil kein Namen keine Fotos etc. Ich wundere mich, was manche glauben posten zu müssen.

    Alexander SteipeAlexander SteipeVor 9 Tage
  • Sehr fachkundige Datenvernichtung. Fünf Sterne, würde wieder.

    Natascha PrallNatascha PrallVor 9 Tage
  • Irgendwie geht es bei dem Video mehr darum, wie schockiert und angewidert die Reporter sind und wie sie sich dabei fühlen, als es tatsächlich Inhalt gibt. Das einzig Schockierende ist doch eigentlich, dass Eltern Kinderbilder ins Internet stellen und sich nicht bewusst sind, dass es dann tatsächlich Jeder sehen und runterladen (hier "klauen" genannt) kann.

    Natascha PrallNatascha PrallVor 9 Tage
  • Wenn man nach mir im Internet sucht findet man gerade einmal zwei Bilder und auf dem einen bin ich nicht mal drauf (nur meine Urkunde)... Auf Instagram lade ich nur Landschaftsbilder hoch und wenn dich mal Personen drauf sind, mache ich sie unkenntlich.

    Lilliane S.Lilliane S.Vor 9 Tage
  • Das ist die schlechteste Satire die ich je gesehen habe!😠

    NoobimationNoobimationVor 9 Tage
  • 15:27 : "Das ist sehr unwarscheinlich". JUnge das ist Tor, dafür ist das da, das ist unmöglich den zu ermitteln wenn der jetzt nicht seinen namen un adress eim nuternamen hat

    MatthiasMatthiasVor 9 Tage
  • Einfach krass das es so viele Menschen gibt die so widerlich und pervers sind im Bezug auf Kindern .... Leider keine Konkreten Ideen wie man sowas verhindern kann

    abbsnn coseabbsnn coseVor 9 Tage
  • Und dann wird grün gewählt.🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮

    Tim TalerTim TalerVor 9 Tage
    • Der Erfolg der Grünen ist sehr erfreulich, aber nicht Gegenstand dieses Videos.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
    • Die meisten großen Influencer machen es sogar bewusst um mehr Klicks zu generieren

      abbsnn coseabbsnn coseVor 9 Tage
  • Tolles symbolisches ende :)

    MaxMaxVor 9 Tage
  • Der HERR schaut vom Himmel und sieht aller Menschen Kinder.Von seinem festen Thron sieht er auf alle, die auf Erden wohnen. Er lenkt ihnen allen das Herz; er merkt auf alle ihre Werke. Der Verzagten aber und Ungläubigen und Greulichen und Totschläger und Hurer und Zauberer und Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod. Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn selig werde. Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm.

    a hopea hopeVor 9 Tage
    • Super dass du die Bibel zitieren kannst

      Quintus DominusQuintus DominusVor 8 Tage
    • Das ist nicht ganz korrekt. Ich schaue nicht vom Himmel, sondern von der Straße, wo ich gerade laufe, und manchmal von meinem Bürostuhl.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
  • Der Verein ist auch etwas dumm. Nimmt die Bilder raus und fertig!

    Can CanCan CanVor 9 Tage
  • Thermit hätte am ende ein schöneres abschlussbild gemacht :D

    Just The D AquaticsJust The D AquaticsVor 9 Tage
  • Wie bitte?! Ich glaube ich höre nicht ganz richtig. Ihr nennt das Pädosexuell? Wollt ihr das mit Homosexualität oder Heterosexualität gleichstellen? Das ist einfach lächerlich.

    D WeD WeVor 9 Tage
    • Man kann dies nicht gleichsetzen, da Pädophilie eine Neigung ist und keine Sexualität. Im ersten Sinne sind es entweder Heteros oder Homos mit Präferenz zu Personen im Kindesalter. "Pädosexuell" soll ein Verhalten implizieren und keine sexuelle Orientierung.

      Quintus DominusQuintus DominusVor 9 Tage
  • juch was ein bonziges Haus, schon krass dass scheinbar Influenzuer und Moderatoren mehr Kohle machen als Krankenhausmitarbeiter

    MrMastermeierMrMastermeierVor 9 Tage
  • Jedesmal wenn so eine Doku rauskommt, werd ich immer dran erinnert, NIE fotos von meinen (wenn ich denn mal später welche haben sollte) Kindern zu posten! Ich will mir das gar nicht vorstellen...

    irgendeinnameirgendeinnameVor 9 Tage
  • Ich hab es mir bis zu ende geschaut 👍

    OrkanBey 92OrkanBey 92Vor 9 Tage
  • In diesem Video wurden der Begriffe wie "Pädophile" und "potentielle Kinderschänder" durch den Begriff "Pädosexuelle" ersetzt. Dies dient ganz offensichtlich dazu die Akzeptanz solcher Verbrechen in der Gesellschaft unterbewusst zu erhöhen (Prinzip des Overton Fensters). Dadurch wird deutlich dass die eigentliche Absicht der Macher offenbar in der Propaganda und Verharmlosung von Kindesmissbrauch liegt.

    Hinzel grunzHinzel grunzVor 9 Tage
    • @D We _„Scheinst dich scheinbar auszukennen.“_ Ja. Mir ist generell Verstand lieber als Ignoranz. _„Bist du pädophil?“_ Ich verstehe Dein Interess an meiner Person, ziehe aber vor, das Thema des Videos zu diskutieren.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
    • @Hulasebdender Schruti Scheinst dich scheinbar auszukennen. Bist du pädophil?

      D WeD WeVor 9 Tage
    • Umgekehrt. Den Autoren ist offenbar gelungen, Dich davon zu überzeugen, Рäⅾophilie sei ein Verbrechen. Pädophilie ist ohne die geringste Einschränkung welcher Art auch immer legal.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
  • Ich bin froh dass es immerhin einen Großteil der Pädophilen gibt die sich mit relativ unanstößigen Bildern zufrieden geben können. Und das sage ich, weil Pädophilie wahrscheinlich niemals komplett aus unserer Welt verschwinden wird :|

    AgnaktoreXAgnaktoreXVor 10 Tage
  • Danke Mama das dein Facebook Account nur für Freunde ist und man mich sonst nirgendwo im Internet sieht

    ツzJxhn_ツzJxhn_Vor 10 Tage
  • bilder posten ist denk ich nicht das problem aber das andere sie runterladen können ist ein unding

    stefan kellermannstefan kellermannVor 10 Tage
    • @stefan kellermann Das wäre dann ein Zivilprozess. Du sprachst von Strafbarkeit.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
    • @Hulasebdender Schruti soblad du ein bild hochlädst wo ich oder meine kinder drauf sind kann ich dich verklagen

      stefan kellermannstefan kellermannVor 9 Tage
    • @stefan kellermann Wer ein Bild herunterlädt und wieder veröffentlicht, macht sich damit nicht automatisch strafbar. Falls Du den Unfug ab „ps“ zu einem klaren ganzen Satz umformulierst, zeige ich Dir, wo Du irrst.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
    • solange es nirgendwo anders veröffentlicht wird nich der es wieder veröffentlicht macht sich starfbar ps alle pedos wegsperren sind eine gefahr für unsere kinder

      stefan kellermannstefan kellermannVor 9 Tage
    • @stefan kellermann Nein, mit dem Herunterladen eines Bildes macht man sich nicht strafbar. Und dass es möglich ist, ist ja so gedacht. Wer es veröffentlicht, will das ja so.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 9 Tage
  • Dieses Video sollte man so einigen Influencern schicken!

    Sinister GirlSinister GirlVor 10 Tage
    • Viele Followers zu haben, ist eben was wert.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 10 Tage
  • Deshalb poste ich nicht meine Tochter. Ich schicke nichtmal bilder an Freunde

    Bonnies MADBonnies MADVor 10 Tage
  • Kinderbilder gehören nicht ins Netz!

    sha tansha tanVor 10 Tage
    • Warum eigentlich nicht?

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 10 Tage
  • Ich habe diesen Beitrag im Fernsehen gesehen und im Gegensatz zu den meisten hier in den Kommentaren war ich absolut 0 begeistert. Fand die ganzen Aussagen sehr schockierend - die Opfer sind sozusagen eigtl nur selbst schuld, da sie die Bilder ins Internet stellen. Die einzige Lösung ist es keine Bilder zu posten, so wird es hier dargestellt. So kranke Leute bekommen aber überall ihre Bilder her, wenn keiner mehr postet, dann machen sie selbst heimlich Bilder. Wir befinden uns im Zeitalter der Digitalisierung. Auch immer jüngere Menschen präsentieren sich im Internet und vernetzen sich dort. So ist nunmal der Wandel. Als Elternteil kann/möchte man das nicht unbedingt verbieten. Viele gestellte Fragen fand ich daher absolut unpassend. Sonst heißt es, Kinder sollen sich frei entfalten und hier werden den Eltern dann Vorwürfe gemacht. Ich habe auch nicht verstanden, warum der massenhafte Download von Bildern programmiert wurde, da einige Seiten über Extra-Kategorien mit harmlosen Fotos verfügen. Also was damit gezeigt/bewiesen werden sollte, hat sich mir nicht erschlossen.. Vielleicht habe ich eine entscheidende Sequenz dazu aber auch einfach nicht mitbekommen. Für mich ging diese Reportage in eine völlig falsche Richtung. Sie hat nur gezeigt wie machtlos man ist und wenn man nicht will, dass Pädophile Bilder nutzen, dann soll man keine ins Internet stellen. Eine wirklich traurige Aussage. Es sollte doch eher gezeigt oder daran gearbeitet werden, dass Seiten geschlossen, Gesetze geändert und solche Menschen belangt werden. Für mich hat die Message des Beitrages Parallelen zu Aussagen in dieser Art (natürlich etwas übertrieben dargestellt): "Selbst schuld, wenn man einen kurzen Rock trägt und dann vergewaltigt wird. Wenn sowas nicht passieren soll, dann sollte man sich mehr hinter Kleidung verstecken." Warum sollen Eltern oder Jugendliche sich einschränken und Pädophile dürfen machen, was sie wollen? Große Strafen gibt es für sie ja nicht bzw. kann man Täter kaum ermitteln. Das hier gezeigte Gespräch mit der Anwältin war ja auch nicht vielversprechend. Also eigtl. soll man sich bzw. seine Kinder verstecken, ihnen verbieten Bilder zu posten und in Angst vor Pädophilen leben. Das ist ja super.... Etwas anderes hat dieses Video für mich nicht gezeigt. Nur eine Sache fand ich positiv und zwar, dass Eltern sozusagen angehalten werden keine Bilder von Säuglingen oder Kleinkindern (die nicht selbst entscheiden können) öffentlich zu posten. Diese versteckte Message fand ich gut, beim Rest konnte ich nur den Kopf schütteln.

    * Véronique ** Véronique *Vor 10 Tage
  • Deshalb: Klarnamenpflicht im Netz!

    Lunar CultistLunar CultistVor 10 Tage
    • @Lunar Cultist Wie soll man das machen? Wie stellst du dir das vor? Man kann einen nicht technisch dazu zwingen, in einem Forum, dass irgendwelche Leute hosten. Man kann die IP-Adresse mit einem Namen verknüpfen, aber die kann leicht verborgen werden. Und das gibt es ja praktisch jetzt schon

      Ma RuMa RuVor 8 Tage
    • @Ma Ru technisch dazu zwingen. So dass es ohne gar nicht mehr geht

      Lunar CultistLunar CultistVor 8 Tage
    • @Lunar Cultist Ja aber wie kommst du darauf, dass die das einhalten? Glaubst du Kriminelle halten sich an so ein dummes Gesetz oder was und melden sich auf diesem Forum mit ihrem Namen an? Genauso sinnvoll wäre es, Verbrechen zu verbieten

      Ma RuMa RuVor 8 Tage
    • @Ma Ru müssen sie vielleicht irgendwann

      Lunar CultistLunar CultistVor 8 Tage
    • Was soll das bringen? Glaubst du, die Nutzer solcher Plattformen geben ihren Klarnamen an?

      Ma RuMa RuVor 8 Tage
  • In der Öffentlichkeit bin ich ein Niemand, wenn man das so sagen kann. Ich bin glücklich damit. Meine Instagram Seite bezieht sich auf mich, Bilder von mir, Bilder von meinem Hund. Ich habe in der Vergangenheit meine Beziehungen „gezeigt“, mittlerweile finde ich das ganz schön grenzwertig. Ich hab mir dann folgende Fragen gestellt: Wie viel kann ich von meinem Partner und mir zeigen? Wie viel von unserer intimen, zwischenmenschlichen Beziehung kann ich zeigen, womit fühle ich mich wohl, womit fühlt sich mein Partner wohl? Ich bin zu dem Punkt gekommen, dass meine Beziehungen nicht ins Netz gehören. Mein Leben gehört eigentlich auch nicht ins Netz. Zum anderen finde ich es aber auch schön, dass man einen kleinen Einblick in die Persönlichkeiten verschiedenster Menschen bekommen kann. Welche Interessen hat xy? Welche Hobbys hat xy? Zum anderen wieder völlig suspekt, wie kann man so viel Interesse an einer fremden Person haben? Wie ihr rauslesen könnt, bin ich gespaltener Meinung. Ich im Internet - mit Ausnahmen in Ordnung. Kinder & Beziehungen - ganz klar nein mittlerweile. Gerade Kinder nicht. Kinderbilder kann man mit der Familie & Freunden privat austauschen, meiner Meinung nach. Kinder gehören nicht ins Internet. Das Privatleben gehört nicht ins Internet. Bin öfters am überlegen meine Seite zu deaktivieren, aus dem Punkt heraus dass ich diese „Aufmerksamkeit“ durch Likes, Kommentare, Follower und Aufrufe nicht brauche um dadurch unter anderen meinem Selbstwert zu definieren.

    fragile but happyfragile but happyVor 10 Tage
  • Man kennt es, daten werden auf dem Mainboard gespeichert

    Herberto MüllerHerberto MüllerVor 10 Tage
  • Endlich bekommt das Thema mehr Raum!! Dankeschön für euren Mut und eure Arbeit! 🙏🏼

    MM KMM KVor 10 Tage
  • Wieso zerstören die denn bitte am Ende das Mainboard? Da sind bestimmt keine Bilder drauf! :o

    Der HeadbangerDer HeadbangerVor 10 Tage
    • Ist doch klar: Es ist das *Motherboard!* Wenn man es nicht deaktiviert, produziert es mehr Kinder.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 10 Tage
  • und der eine hat es gesagt die photos sind geld also gibt es auch eltern die die photos einfach verkaufen aus gier und extra viele bilder machen die verlangt werden denn eltern verkaufen auch ihre kinder

    kfctirolkfctirolVor 11 Tage
  • das lillitär hat sicherlich eine software um den server zu crashen und dei täter auszuvorschen denn wenns um ein atom kraftwer geht dann können sie das ja auch.das ist leider auch bei den mächtigen normal kinder zu fck, und die verhindern das dann. ich wär dafür das die arme dafür zuständig gemacht werden soll denn jedes land hat einen ineternt abwer dienst der die server ermitteln könnte sie infiltrieren und die photos mit einem virus ausstatten die dann wen man es anklickt die server ip ausfindig macht oder auch die kamera und das mmikro einschaltet,aber es ist halt gewollt von den mächtigen siehe bill clinton und ebbstein usw.aber bei einem system wie uran zentrifugen das warscheinlich sehr gut abgesuchert istda schaffen sie es die mit einem virus zu zerstörren,aber ich doch nur ein aluhutträger denn das ist ja auch gewolt von denjenigen den somit verhindern sie das uber das thema in der öffentlichkeit geredet wirde und versucht wird an lösungen zu arbeiten

    kfctirolkfctirolVor 11 Tage
    • @Quintus Dominus sicher haben sie die kapazietäten dafür oder glaubst du wo sie deine sms e mail anruflisten gespeirchert haben um gescannd werden die ganze westliche weld wird auf datenvorratspeicher servern abgespeicher und auf gewisse wörter gespeicher sie konnen dein handy ein und ausschalten und pc's die brauchen nicht mal an sein nur die verbindung zum netz oder wie glaucbst du kann der it profie wenn du wichtige dateien von deinem pc gelöscht hast ihn wider starten,mit einerm verbindungskabel natürlichh oder usp laufwerk der pc zuhause ist ja nur das billigste vom billigsten sozusagen die auslaufmodelle jede nation hat eine internet war unit sogar neutrale staaten weils ohne die nicht mehr geht und weil es zu wichtig ist

      kfctirolkfctirolVor 9 Tage
    • Kommt, du trollst uns doch nur hier. Auf dich falle ich nicht rein.

      Quintus DominusQuintus DominusVor 10 Tage
  • die täter sind sicherlich im nahen umfeld der kinder wie immer man sollt da mal nachforschen ich denke mal der typ mit den brillen ist es denn er starrt ja nur so auf die bilder kein blinzeln nix die augen werden grösser starrer blick beinliches kratzen beim reden.100% fragt mal einen körpersprachen analysten er weiss ja auch das es ein älteres photo ist alo beschäftig er sich damit

    kfctirolkfctirolVor 11 Tage
    • _„beinliches kratzen beim reden“_ Die Beine zu kratzen, ist gar nicht gesund. Das kann ganz unangenehme Infektionen ergeben.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 10 Tage
  • Dieses Video sollten sich mal so einige Influencer ansehen, die ungeniert ihre Kinder in ihren DEhave Videos, Instagram-Storys und -Posts und Tiktoks zur schau stellen.

    gioyu comigioyu comiVor 11 Tage
  • Das meine ich und diese ganze dämlichen Influencer tun ihr Kinder ins Internet ohne darüber nach zudenken was passieren kann nämlich sowas

    Sali OuniSali OuniVor 11 Tage
  • Ich hab das Video gleich mit vielen Freunden geteilt, die Kinder haben und ab und zu Fotos posten.

    bee ribee riVor 11 Tage
  • ich lade immernoch mal gerne mit emule videos oder ältere spiele die man so nich mehr bekommt herunter,und manchmal hab ich so nen shceiss als winrar packet dazwischen,ich denk dann erstmal,ok,is bestimmt die anleitung zum installieren oder so,entpacke,und denk nur noch : ach du kacke,was soll das denn,und zack landets im mülleimer. aber mal ehrlich..wer kommt auf die idee solche sachen auch an harmloses zeug anzuhängen?

    Maik WildgruberMaik WildgruberVor 11 Tage
  • Pädophilie finden immer ein Weg an Kinderbilder zu kommen. Am besten keine Bilder Posten dann kann sowas auch nicht Passieren

    D LD LVor 11 Tage
    • Genau wie Klempner. Die finden immer einen Weg, an Kinderbilder zu kommen.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 11 Tage
  • Es schreit förmlich danach dieses Thema in die Kitas und Schulen zu tragen!!! Und auch alle Stätten der Kinder und Jugendarbeit sollten sich dringend damit befassen!

    Master SalonMaster SalonVor 11 Tage
    • Oder man belästigt die Kinder einfach nicht damit und gut isses.

      Quintus DominusQuintus DominusVor 10 Tage
  • Danke dass ihr diese Arbeit gemacht habt, tut mir Leid dass ihr das tun musstet.

    cdlp1985cdlp1985Vor 11 Tage
  • Erst eine Trigger-Warnung, dann ein Filmchen zu einem Thema was ja Alle angeblich so grausam finden, aber von Zensieren und Unkenntlich machen keine Ahnung haben! Schon alleine die Adressen von den Darknet-Seiten sind bestens zu erkennen. Sind ja "echte" Profis am Werk gewesen zu sein, bestimmt die beiden Pfeifen die sich monatelang an kleinen Kids aufgegeilt haben. Danke "liebes" Strg-F-Team, ist ja eine prompte Einladung mal dort reinzuschauen.

    Torsten GraetzTorsten GraetzVor 11 Tage
  • Nix neues aber trotzdem erschreckend -.-

    BabaBabaVor 11 Tage
  • Und erneut habe ich den dummen Fehler gemacht davon auszugehen, dass man seine Meinung äußern darf... aber das sollte jetzt der letzte ÖR Kanal in meiner Liste gewesen sein, den ich vergessen hatte zu blockieren. LMAA!!!!!!!!!

    Ereškigal IrkallaEreškigal IrkallaVor 11 Tage
    • @Ereškigal Irkalla Ich finde die Diskussion zur Sache interessanter.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 11 Tage
    • @Hulasebdender Schruti Kannst Du Deine pädophile Bestätigung auch wo anders holen?

      Ereškigal IrkallaEreškigal IrkallaVor 11 Tage
    • @Ereškigal Irkalla _„LMAA!!!!!!!!!“_ Ich finde Beiträge zur Sache interessanter.

      Hulasebdender SchrutiHulasebdender SchrutiVor 11 Tage
    • Lasst Die Phädophillen hier ruhig weiterhin Ihren Schwachsinn verbreiten ohne das man eine Chance hat mal sachlich zu Argumentieren und damit, dass man sich stänig irgendwas unterstellen lassen muss. Das macht Ihr schon sehr prima mit Eurem Zensurprogramm! BRAVO!

      Ereškigal IrkallaEreškigal IrkallaVor 11 Tage
    • Ich werde nun alle meine Kommentare hier wieder löschen (hoffe ich übersehe keines), denn so eine Scheiße unterszütze ich sicher nicht mehr!

      Ereškigal IrkallaEreškigal IrkallaVor 11 Tage
  • Und schön wäre es auch mal gewesen darüber zu sprechen das der § 184 vollkommen Idiotisch ist. Selbst wenn man zufällig auf KP im Internet stößt kann man noch nicht mal zur Polizei gehen weil man damit ja auch zugibt bereits im Besitz von KP zu sein. Einfach nur dumm.

    Hawk AnonymousHawk AnonymousVor 11 Tage
  • Bilder sind im Darknet aufgetaucht? Sie hat sie doch selber ins Netz gestellt.

    Hawk AnonymousHawk AnonymousVor 11 Tage
DEhave