Die Emscher - Von der Kloake zum Naturparadies | Heimatflimmern | WDR

25 Apr 2021
80 234 Aufrufe

Noch vor wenigen Jahren wäre das im Revier ein Ding der Unmöglichkeit gewesen: Eine Gemeinde schmückt sich mit dem Namen der Emscher - freiwillig! Denn noch vor wenigen Jahren war alles rund um die Emscher verrucht, verboten, verpestet - und der Fluss selbst eine Kloake, gespeist aus den Abwässern des Ruhrgebiets. Etwas muss also geschehen sein mit der "Köttelbecke", wenn sich Holzwickede, im Kreis Unna, seit 2018 stolz „Emscherquellgemeinde“ nennt - und auch gleich die Ortsschilder austauscht.
Das Ruhrgebiet verändert sich seit dem Wegfall des Steinkohlebergbaus. Und die Emscher ist dabei eines der auffälligsten Zeichen. Eine Verwandlung vom offenen Abwasserkanal zum sauberen und renaturierten Fluss: mit Auenlandschaften und neuem Leben für Tiere und Pflanzen. Weil das Ruhrgebiet seit dem Ende des Kohleabbaus nicht mehr weiter absackt, kann das Abwasser zwischen Holzwickede und dem Rhein jetzt unterirdisch durch ein riesiges Kanalsystem abfließen - statt oberirdisch als stinkende Kloake.
👍 Lasst uns einen Like da, wenn euch das Video gefallen hat!
-----------------------------------------------------------------------
▶️ Weitere Videos von Heimatflimmern: dehave.info/news/PLO8lnEN5VWhOARBozxXMoLImJqMsben5z
📺 Alle Videos der Sendungen in der Mediathek: www.wdr.de/k/heimatflimmern_mediathek
ℹ️ Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/heimatflimmern/index.html
📘 Heimatflimmern auf Facebook: facebook.com/heimatflimmern
🎥 Mehr Dokus bei @WDR Doku
🧳 Reise Dokus bei @WDR Reisen
---
Ein Film für Heimatflimmern von Clemens Gersch und Michael Wieselert.
Dieser Film wurde im Jahr 2021 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert. Heimatflimmern ist ein Doku-Format, das spannende Geschichten aus dem Bundesland NRW erzählt.
#Kohlebau #Kloake #Heimatflimmern #Kläranlage #Emscherquellgemeinde

KOMMENTARE
  • Kloake oder Naturparadies - was verbindet ihr mit der Emscher?

    WDRWDRVor 15 Tage
    • Immwehin weiß ich jetzt woneben ich Jahrelang gelebt hatte.

      alsternerdalsternerdVor 2 Tage
    • @Wobbe1991 ja da haste recht hahaha wie gut das der neue kanal jetzt in der 2ten ebene verläuft so mit haben wir damit garnichts mehr am hut.

      Çok güzelÇok güzelVor 3 Tage
    • schade das über die kosten und wer dafür aufkommt wenig bis garnicht geredet wird.... so schön das auch alles sein mag mich würde mal intressieren wie viel da so von denen beigesteuert wird die einen großen anteil damals dazu beigetragen haben das es eine kloake gleichte ?

      Çok güzelÇok güzelVor 3 Tage
    • einen ganz spezifischen "Duft" -.-

      YaekoYaekoVor 5 Tage
    • Hi, MatzeHallas! Schön, dass dir die Doku gefallen hat😊

      WDRWDRVor 7 Tage
  • Saubere Sach!

    ParaguyderParaguyderVor Stunde
  • Menschen können schon viel verändern, manchmal auch zum Besseren, wenn ein politischer Wille vorhanden ist. Für den Gewinn einiger Weniger opfert der Mensch gerade die Zukunft auch aller anderen Lebewesen auf diesem Planeten.

    alpin wolfalpin wolfVor 7 Stunden
  • sind immer wenn wir zu meiner oma von erle nach bismark sind an der emscher vorbei gegangen.

    duczman 76duczman 76Vor 17 Stunden
  • Warum bekommt nicht jeder Stadt ihr eigenes Klärwerk? Dann könnte das geklärt Wasser die Flüsse Speisen und man müsste nicht 400 km Tunnel bauen...

    HanzHanzVor 22 Stunden
  • In meiner Kindheit hieß die Emscher nur die Köttelbecke.

    AndreaAndreaVor Tag
  • In den '60zigern besuchten die Eltern und ich Freunde in Dortmund. Die stinkende Emscher wurde oft zum Thema, so war Hoesch. Gut dass es besser geworden ist. Allerdings glaube ich an "sauber" erst wenn jemand vor der Kamera ein Glas Emscherwasser trinkt und anschliessend nicht das Magensausen kriegt. Schwermetalle und Chemie muessen ja noch spurenhaft im Boden sein, auch wenn abgebaggert wurde. Die Natur braucht schon etwas laenger als dreissig Jahre das sauber zu kriegen. Aber, hey, besser so als vorher! Toller Film, toll geschossen, recherchiert, geschnitten und vertont. Besonders wertvoll sind die morphing shots vor- und nachher und auch die Dronenfotografie. Fantastish, danke an alle beim WDR bzw der Produktion. Ich wunder mich was meine Wupper heute so macht.... 🤔 Gruss aus Neuseeland, Reiner

    R SR SVor Tag
  • Eine wirklich tolle Doku! Ich bin auch mit einer Emscher als Abwasserkanal groß geworden, absolut faszinierend, was daraus geworden ist! Tolle Einblicke, danke dafür!

    HendrikHendrikVor Tag
  • Klasse Projekt. Aber wieso zur Hölle gleicht man die Höhen an und öffnet dem schädlingsünerfluteten fischbestanf des Rheins Tür und Tor?

    Nico RiethigNico RiethigVor 2 Tage
  • WDR: Lügenwunder. Danke für Ihre LÜGEN!!!

    Ondrej PapezOndrej PapezVor 2 Tage
  • Die Emscher "renaturieren" aber dann die Felsen auf Plastikfolie auslegen 41:12.... Genau mein Humor

    Der PateDer PateVor 3 Tage
  • Die Häuser sind abgesunken ?

    Blue RacingBlue RacingVor 3 Tage
  • Irgendwann tu' ich angeln an'er Emscher!

    N JansenN JansenVor 3 Tage
  • 25:30 ...schade um das Stahlwerk Hermannshütte - aber dafür sind die Arbeitsplätze nun in China. Mit Wasserstoff statt mit Kohle wäre vieles möglich gewesen.

    F. S.F. S.Vor 3 Tage
  • als jugendliche immer dort gezelltet haben die super hinbekommen

    Glaud HawqugelGlaud HawqugelVor 3 Tage
    • @WDR ja an der Emscher zu zelten oder entlang der Emscher da waren wir 15 Jahre

      Glaud HawqugelGlaud HawqugelVor 3 Tage
    • was für eine schöne Erinnerung!

      WDRWDRVor 3 Tage
  • Warum wird hier nicht mit kleineren Kläranlagen, nah am Entstehungsort des Abwassers gearbeitet? Das geklährte Abwasser könnte doch dann zurück in die Emscher ohne so riesige Pumpwerke.

    topgear 1topgear 1Vor 4 Tage
  • Der Fotograf könnte auch einfach eine Drohne benutzen...

    Pas calPas calVor 4 Tage
  • Der Beitrag verdirbt mir komplett die schlechte Laune...

    Herzeleydt DiesentrübHerzeleydt DiesentrübVor 5 Tage
    • Wie schön ❤️

      WDRWDRVor 4 Tage
  • Herrlich, ich komme aus dem Ruhrgebiet und bin direkt neben der Escher aufgewachsen. Wahres Heimatflimmern, danke WDR!

    Lukas MLukas MVor 5 Tage
  • Frank Rosiiiiin .... Frank Rosen... lol :-)

    TimonTimonVor 5 Tage
  • Bin direkt neben der Emscher zur Schule gegangen damals. Immer wenn der Wind in der "falschen" Richtung stand, sind selbst die Fliegen tot der Decke gefallen.

    Great_TorinoGreat_TorinoVor 6 Tage
  • Ich liebe den Pott. Sogar die Emscher, einfach toll!

    MarvinMarvinVor 6 Tage
  • Mich würde ja mal interessieren ob auch der naturschutz konsultiert wurde für die Maßnahmen weil an sich ist das nen sau geiles Projekt die frage nur ob es tatsächlich ökologisch sinvoll ist das wurde irgendwie nicht so richtig beläuchtet

    Till GeskeTill GeskeVor 6 Tage
    • @Stratixss das hab ich auch nicht infrage gestellt trotzdem ist es schlau bei solcheprojekten den naturschutz einzubeziehen, der vllt gewisse Aspekte berücksichtigt, die man vllt nicht so aufm schirm ht

      Till GeskeTill GeskeVor 5 Tage
    • Wenn man aus der letzten stinke plörre wieder einen vernünftigen Fluss werden lässt, ist das mehr als ökologisch sinnvoll. Zumal dann auch die Abwasser mittlerweile ordentlich geklärt werden.

      StratixssStratixssVor 5 Tage
  • Eine unebenheit im Gelände nen Berg zu nennen ist schon witzig. Sonst cooles Projekt.

    Balegurth93Balegurth93Vor 6 Tage
  • Heimat! Heimweh!

    Kata RamaKata RamaVor 6 Tage
  • 110km.... das ist, bei mir mit Gepäck, eine gemüdliche Tagestour. Das reicht noch lange nicht, ist allerdings positiv, wenn die Miethaie, also asoziale Gesellschaften, nicht daraus Profit schlagen tâten... Gott, was fûr eine verschissene verlogene Demokratie.

    James BontJames BontVor 6 Tage
    • Lol, trink mal nen Tee oder so.

      Stefan MStefan MVor 4 Tage
  • Warum die Röhren und nicht Free Campen für Radtouristen? Bikepacking, wie es sich heute nennt, wird immer beliebter und Campingplätze gehen häufig nivpcht freundlich mit solchen Tagestouristen um. Dabei lassen jene auch ihr Geld in der Umgebung und tun dazu noch etwas fûr ihre Gesundheit und tragen auch noch zum Naturverständnis häufig bei. Es wäre an der Zeit dass sich die Regierungen hier endlich auch einmal anpassen und nicht nur an irgendwelche Gewinne von irgendwelchen denken. Das wäre zeitgemäß!!!

    James BontJames BontVor 6 Tage
  • Super Klasse. Dann weiß ich ja wohin ich im Herbst fahre. DANKE

    InformaniaInformaniaVor 6 Tage
  • Cloaca maxima.

    Jens MannJens MannVor 7 Tage
  • Kleine Korrektur, die Emscher mündet nicht in Duisburg Walsum sondern im Stadtteil Eppinghofen der Stadt Dinslaken. Eppinghofen grenzt an Walsum, aber die Mündung liegt rund 2 km hinter der Grenze.

    Andreas LudewigAndreas LudewigVor 7 Tage
    • Ja gerne : )

      Draht EselDraht EselVor Tag
    • Okay, nach einer kurzen google Recherche, sie mündet wohl wirklich in Fahrn, bzw. Bildet sogar die Grenze nach alt-walsum, aber Fahrn gehört auch zum Stadtteil Walsum. Mensch, dacht das wäre ein eigener Stadtteil - peinlich 😂

      Andreas LudewigAndreas LudewigVor Tag
    • @Draht Esel ich hätte jetzt gesagt, dass die kleine Emscher in Fahrn mündet. Aber ich weiß garnicht genau wo da die Grenze verläuft. Jedenfalls eine gute Ergänzung, danke!

      Andreas LudewigAndreas LudewigVor Tag
    • Das ist die Mündung der "kleinen emscher Duisburg", ein Altarm welcher nicht mehr mit der emscher verbunden ist und der ursprüngliche Verlauf des Flusses.

      Draht EselDraht EselVor Tag
  • Als Kloake kenne ich sie aus dem Raum Oberhausen, aber so sehr gestunken, wie es hier zum Ausdruck kommt, hat sie nun auch wieder nicht. Aber man muß ja immer etwas auf den Molly haun, man ist ja im Fernsehen. Und der Radweg führt auch nur kurze Strecken direkt neben der Emscher entlang. Und ich habe viele erlebt, die sich den Radweg nicht haben verderben lassen. Da dreht man den kopf eben zur anderen Seite Richtung Rhein-Herne-Kanal. :) Es steht natürlich außer Diskussion, daß es viel angenehmer sein wird, wenn die Emscher keine Kloake mehr ist. Hat man auch schon vor Jahren nach dem Klärwerk Dinslaken sehen können, wenn auf einmal wieder klares Wasser und Wasserpflanzen im Bachbett zu sehen waren. Witzigerweise haben die Vögel eine andere Meinung zur Wasserqualität. Die Möwen hat man nur auf der Emscher wassern sehen, nicht auf dem wenige Meter daneben befindlichen Rhein-Herne-Kanal. Die werden die Veränderug bedauern.^^

    TretiTretiVor 7 Tage
    • Sie haben tatsächlich Recht, früher gab es im Dortmund Stadtteil Schönau (hier quert der Rüpingsbach, ein Beilauf der Emscher) viiiele Möven. Generell auch in Stadteilen weit ab von sonstigen Wasserflächen. Mit der Renaturierung verschwanden sie aus den Siedlungskernen. Binnenhafen, Parks und der Phoenix See mussten dann alternativ genutzt werden. Würde mich interessieren, was Möven an Kanalisationswasser reizt.

      Klein ShuiKlein ShuiVor 3 Tage
  • Ach ja, die gute, alte Köttelbecke. :-)

    sabo2706sabo2706Vor 7 Tage
  • 37:55 Torsten Sträter bist du es??

    Andi M.Andi M.Vor 7 Tage
  • Warum denn mit Lastwagen und Kran Ausleger. Die Bilder kann ich mit Equipment die in einen Rucksack passt machen. Stichwort Drohne

    J WJ WVor 7 Tage
  • Das man seine Flüsse so dermaßen zusauen kann ist mir einfach unbegreiflich. Wie können Lebewesen die sich selbst "vernunftbegabt" nennen, so blöd sein?

    Leutnant KroppLeutnant KroppVor 7 Tage
    • Wenn man die Doku anschaut, wird einem vermittelt warum.. Der Zeitgeist ändert sich ständig.

      Uzzi SalomonUzzi SalomonVor 4 Tage
  • Geile Doku, 10/10 Erklärung, schöne Bilder und interessantes Thema. Hatte keine Ahnung was die Emscher für ein krasses Projekt war/ist und was da alles hintersteckt.

    Luca FilmtLuca FilmtVor 8 Tage
  • Beeindruckende Doku über den Wandel im Ruhrgebiet. Das es sich mal so ändern würde hätte ich nie gedacht. Als 62er Jahrgang kenne ich noch das alte Ruhrgebiet mit seine Montanindustrie in Volldampf. Nachts / Abends den roten Schein am Himmel im Dortmunder Süden, wenn bei PHÖNIX die Schlacke abgekippt wurde. Die Dampfschwaden im Norden von Dortmund wenn Koks abgelöscht wurde. Ich freue mich über Wandel zum sauberen Image. Trauere aber auch der alten Zeit nach, weil ich finde das damals der soziale Zusammenhalt größer war und Herkunft keine große Rolle spielte.

    Bone kebmelsBone kebmelsVor 8 Tage
  • Bei uns wird so ein Gewässer Bach genannt.

    SchnuckySchusterSchnuckySchusterVor 8 Tage
  • Da hat die Emschergenossenschaft es besser gemacht, als der Bund mit dem BER. UND vor allem: im Zeitplan und ohne zusätzliche Kosten!

    LeonLeonVor 8 Tage
  • Warum kimt der fotograph keine drohne dumm

    Kerem Ali DarilmazKerem Ali DarilmazVor 8 Tage
    • Die hat man dafür dauerhaft! Und die Kameras stecken soetwas heute alle weg. Nicht umsonst sind heute viele Aufnahmen von Drohnen gefilmt.

      Uzzi SalomonUzzi SalomonVor 4 Tage
    • Weil die Bildqualität dann eventuell nicht gut genug ist. Und ne Drohne, an welche man eine DSLR befestigen kann, kostet vermutlich das zigfache eines Höhensteigers für einen Tag.

      Marius pMarius pVor 8 Tage
  • Sehr schöne Doku, hat mich echt berührt und dann kam mittendrin meine Impftermin Bestätigung :D

    Green SpiritGreen SpiritVor 8 Tage
  • Cool. Cool cool Cool.

    HmmpfffHmmpfffVor 8 Tage
  • Noch nie von dem Fluß bis heute gehört und spontan verliebt. Da ist jeder Euro sinnvoll angelegt.

    Semper_FidelisSemper_FidelisVor 9 Tage
    • Wohne direkt neben Ihm

      KSKSVor 6 Tage
  • Ein unnötiges Projekt. Mit den Milliarden hätte man viel sinnvolleres im Ruhrgebiet anstellen können, gerade was Naturschutz angeht. Eindämmung des Flächenverbrauchs, Personal für Stadtreinigung, Klimaschutzprojekte. Oder das Geld für Soziale Belange und Wirtschaftsförderung investieren. Die einen haben damals billiges Bauland an der dreckigen Emscher gekauft oder profitieren jetzt durch die Allgemeinheit. Die anderen können sich große Millionärsvillen "im grünen" kaufen, subventioniert durch die Allgemeinheit.

    Rainer KieselRainer KieselVor 9 Tage
    • Ja, stimmt. Oder die Altstädte weiter restaurieren. Die Kläranlagen machen natürlich Sinn, aber der Rückbau hätte nicht sein müssen. Ohne die Verschmutzung hätte sich die Natur den Fluss so oder so wieder zurückgeholt.

      Peter LustigPeter LustigVor 3 Tage
    • Ach ja, irgendwer hätte es immer viel besser gemacht. Aber so vom Sofa aus kommentieren ist halt viel bequemer, was?;)

      Stefan MStefan MVor 4 Tage
    • So ist es.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
  • Sehr ermutigende Doku! Tolle Projekte! Vielen Dank für diese wertvolle Arbeit!

    Matthias StegmaierMatthias StegmaierVor 9 Tage
    • Hi, Matthias! Danke für dein tolles Feedback! :)

      WDRWDRVor 9 Tage
  • So sollte Geld investiert werden, in renaturiering

    StViperGtsStViperGtsVor 9 Tage
  • Ich war 1999 mit meinem ausbildungsbetrieb im landschaftsbau an der renaturierung beteiligt :)

    komma_ klarkomma_ klarVor 9 Tage
    • @komma_ klar Die Leute wandern aus den Ruhrgebietsstädten wie Duisburg schon ab, weil es zu wenige gut bezahlte Jobs gibt.

      Jens MannJens MannVor 6 Tage
    • @Jens Mann Um bergkamen wärs ja nich so schade :D aber mal im ernst...ist doch ziemlich unmöglich soviele menschen umzusiedeln. Da gibts doch in keinster weise pläne zu

      komma_ klarkomma_ klarVor 6 Tage
    • @komma_ klar In 50 Jahren wird alles abgerissen und geflutet. Dann wird das Ruhrgebiet nur noch ein Freizeitsee sein.

      Jens MannJens MannVor 6 Tage
    • @Jens Mann wie realistisch ist es denn gelsenkirchen zu fluten? Wird wohl nicht passieren oder?

      komma_ klarkomma_ klarVor 6 Tage
    • @komma_ klar Zurzeit kostet die Trockenhaltung der Bergbau-Regionen mindestens 70 Mio. €/Jahr und ist eine der wichtigsten „Ewigkeitslasten“ des Bergbaus, die zu tragen die RAG verpflichtet ist. as hält Christian Melchers vom Forschungszentrum Nachbergbau an der TFH Bochum, einst Fachhochschule Bergbau, ganz im Sinne der RAG für wirtschaftlich nicht vertretbar. Er sieht die Verpflichtung, „einen Wasserhaushalt zu generieren, der sich weitestgehend selbst trägt“ und sagt „Pumpen auf Dauer ist keine Lösung.“ Dagegen sieht er das Abschalten der Pumpen als „eine denkbare Variante“. Auch wenn dann, wie der Film zweifelsfrei belegt, die Landkarte des Ruhrgebiets umgezeichnet werden müsste. Denn „das Resultat wäre die westfälische Seenplatte“, in der Orte wie Bergkamen, Datteln oder Gelsenkirchen nicht mehr vorkämen.

      Jens MannJens MannVor 6 Tage
  • Blödsinn! In DO stehen nach wie vor überall die "Lebensgefahr"-Schilder an dem Stinkekanal. Und dann ausgerechnet den Phönix-See als Highlight der Bürgernähe zu präsentieren ist ja wohl ein ganz schlechter Witz. Der Phönix-See ist ein Paradebeispiel für Gentrifizierung. Früher haben die Malocher hier gewohnt und geschuftet und dürfen sich jetzt als kaputte Rentner irgendwo(!) 'ne bezahlbare Bleibe suchen, denn am Phönix-See kannst du nicht einfach wohnen (bleiben). Da brauchst du schon richtig fett Kohle. Und ausgerechnet in dieses Habitat der Neureichen haben se das Dortmunder Impfzentrum gesetzt. D.h., die Reichen können sich nebenbei auf dem Weg zum Tennis kurz impfen lassen, die Obdachlosen aus der Innenstadt müssen sich erstmal ne überteuerte Fahrkarte kaufen. Ich kotz' gleich...

    Gugel HupfGugel HupfVor 10 Tage
    • @Peter Lustig Wenn das nicht zu Lasten der Armen gingen, wäre es kein Problem.

      Gugel HupfGugel HupfVor 3 Tage
    • Mir gefällt Gentrifizierung :) Gibt wohl kein Viertel welches dadurch nicht optisch deutlich aufgewertet wurde

      Peter LustigPeter LustigVor 3 Tage
  • Bundespressekonferenz mit Spahn gegen Pfleger bei Reitschuster sehr aufschlussreich ;-)

    Benjamin VollmerBenjamin VollmerVor 10 Tage
    • @Jonnsen Nichts, das ist nur Spam wie von diverse Pornokonten auf DEhave.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
    • Und was hat das mit dem Video zu tun?

      JonnsenJonnsenVor 9 Tage
  • Wer kam auf die Idee über Jahre, einen Fluss offen als Kloake zu nutzen...

    El LocoEl LocoVor 10 Tage
    • @Jens Mann Ohne diese rauchenden Schornsteine würdest du heute leben wie im Mittelalter und mit 30 abkratzen, undankbares Stück....

      Skankhunt42Skankhunt42Vor 5 Tage
    • @Jonnsen Der richtige Boomer füht sich nur wohl, wenn die Schornsteine rauchen und die Flüsse verdreckt sind.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
    • Boomer

      JonnsenJonnsenVor 9 Tage
  • viel viel sinvoller als eine Elbphilharmonie

    TheKnolchTheKnolchVor 11 Tage
  • Hoffentlich haben die Verursacher die unglaublichen 5 Milliarden für den Rinnsal gezahlt und nicht der Steuerzahler !!!

    Europa DemokratieEuropa DemokratieVor 11 Tage
    • 5 Milliarden war viel zu teuer. Außerdem können die das alles von der Steuer absetzen.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
    • Der Steuerzahler WAR im größten Maße der Verursacher!

      Pozni PrackerPozni PrackerVor 7 Tage
  • "gut, die Emscher is nich der Amazonas..." 🤣🤣

    Ma JoMa JoVor 11 Tage
    • 🍪

      Hias AlpenjodelHias AlpenjodelVor 23 Stunden
  • Ich komm mal mit'm Schlechten zuerst, also dass das Kraftwerk abgerissen wurde, das ist ja wirklich gut. Aber es wieder aufzubauen, nur in einem anderen Land, wo man dann sagen kann "geht uns nichts an" also da muss ich sagen wie kann man nur?! Die Umweltverschutzung verlegen wir ganz ans andere Ende von der Erde, da geht's uns nischt mehr an. Man man man... Und nun das gute, man hat sein Versprechen das vor über 25 Jahren gegeben wurde wirklich umgesetzt?! Das ist krass und vor allem wie! Also ich muss ja sagen man hätte auch sagen können "Ach die alten Statuten... ". Nein, man hat das Ding in die Hand genommen und umgesetzt und das Ergebnis ist wirklich WOW! So geil ich mein das ist doch Ingenieurskunst und dass das Wasser so schnell wieder ganz sauber wird boah ey, geil! Gut gemacht! Nur was ist mit den ganzen Abfällen passiert?! Wo gingen die hin und was passiert jetzt mit denen? Fazit: Schön aber Hmm...

    Lutz HerbstLutz HerbstVor 11 Tage
    • Die Produktion wurde großteils nach Asien verlagert. Da werden dann die Kohlekraftwerke gebaut.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
    • Gibt mehr Klärwerke und nebendran einen unterirdischen Kanal für die Abwässer. Wurde am Anfang irgendwo erwähnt

      rock hockrock hockVor 8 Tage
  • Haben da überhaupt noch Fische oder Vögel oder sonstige Lebewesen gelebt, auch wenn sie verseucht waren? Kann mir jemand sagen,ob es zum Main und/oder der Nidda in und um Frankfurt oder den Taunus irgendwo eine ähnliche Doku gibt? Früher war es auch so dreckig,heute werden wieder 2M lange,gesunde Fische gefischt.

    Frau WerumFrau WerumVor 12 Tage
  • Ich dachte die teuersten Flüsse der Welt seien auch die längsten und breitesten oder naturbelassensten (z.B. die beiden Nils,der Mississippi).

    Frau WerumFrau WerumVor 12 Tage
    • Die Emscher ist nur ein Rinnsal und kein richtiger Fluss.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
  • Ist ja nicht schlecht wenn man der Umwelt in Deutschland eine Chance gibt aber wo ist die Nachhaltigkeit wenn man das Stahlwerk in China wieder aufbaut? Hat denn noch keiner verstanden, dass wir alle auf einer Welt leben und sich die gesamte Konsumgesellschaft verändern muss.

    ist Meinsist MeinsVor 12 Tage
    • Das ist die Umweltpolitik der Grünen und Roten

      Skankhunt42Skankhunt42Vor 5 Tage
  • 35:57 Naja, man hätte ja mal Kameramann/frau fragen können... Pol-Filter sind da schon länger bekannt... also so seit knapp 100 Jahren...

    Sam SylvesterSam SylvesterVor 13 Tage
  • 7:46 heftigstes lichterspiel. Dafür braucht man auch auf jeden Fall einen "Konzeptkünstler" um LEDs in eine röhre zu basteln. Dann sind die ca 20k auch hervorragend angelegt 👌

    Anu JibaAnu JibaVor 13 Tage
    • Klar! Wichtig ist, daß der "Konzeptkünstler" sich auch bei jeder Gelegenheit "Konzeptkünstler" nennt und entsprechend daherblubbern kann. Dann kriegt er den Job und wer wäre schon gegen Arbeitsplätze? ;-)

      Gugel HupfGugel HupfVor 10 Tage
  • Klorix hilft immer

    Ma SolitudeMa SolitudeVor 13 Tage
  • Traurig

    It's ButzemannIt's ButzemannVor 13 Tage
  • 10:36 Wie wärs mit ner Drohne???

    RFRFVor 14 Tage
  • Der letzte Satz 😂😂

    ElliieeifyElliieeifyVor 14 Tage
  • Feiernde Leute? Aus welcher Zeit stammt diese Doku?😂

    MatthiasMatthiasVor 14 Tage
    • Vorm Kriech

      Marius pMarius pVor 8 Tage
  • Tja, in NRW bekommen wir ein Mamut Projekt in nie dagewesen Masse und allen möglichen Problemen für die veranschlagten 5,3 Milliarden hin und in Berlin schaffen die es nicht mal ein Flughaffen ohne Probleme für 7 Milliarden zu bauen.

    tautautaulautautautaulauVor 14 Tage
    • Das Problem in Berlin ist ein politisches gewesen, dass man den Bau hat Menschen leiten lassen, die von der Materie keine Ahnung haben. Zum anderen werden solche Projekte wie BER nur politisch zugelassen, wenn die Kosten niedrig sind, da ist es am Ende egal, wie hoch die Kosten gestiegen sind. Es ist aber trotzdem möglich solche Bauwerke mit einer guten Vorplanung der Kosten mit Einbezug der Inflation über den ganzen Bauzeitraum, Projekte im Kostenlimit zum Ende zu bringen. Die LAWA (Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser) hat dazu auch einen Leitfaden geschrieben.

      Ulu ZuluUlu ZuluVor 13 Tage
  • Ich bin groß geworden am Köttelbecken und bin echt froh, wie schön der Umbau geworden ist. Toller Bericht!

    Der ToniDer ToniVor 14 Tage
    • Jau! Köttelbecken 😂. Diese Bezeichnung hatte ich schon wieder vergessen

      Kata RamaKata RamaVor 6 Tage
  • Wunderbar,wie schön das alles geworden ist,da könnte sich der Wupperverband eine Scheibe von abschneiden,gerade in Wuppertal.

    Jan BurgholzJan BurgholzVor 14 Tage
  • Ich muss sagen, dass es mich schon ein bisschen triggered, dass dieses riesige Stahlwerk nach China gewandert ist.... Mal wieder was nach China verloren gegangen....

    Gregor 7008Gregor 7008Vor 14 Tage
    • Kannst dich bei der Politik bedanken...dafür sind wir jetzt bunt und gendern

      Skankhunt42Skankhunt42Vor 5 Tage
    • China baut dafür extra viele neue Kohlekraftwerke.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
  • Man hat aus Scheisse Gold gemacht :)

    Basti TVBasti TVVor 14 Tage
  • Echt tolle Doku, ich würde mir noch eine Doku über die Erft und die Niers wünschen😊

    Christian_exe_lolChristian_exe_lolVor 14 Tage
  • Leute die feiern und tanzen.. irgendwie wirken die Bilder wie aus der Zeit gefallen :(

    SimonSimonVor 14 Tage
  • Kawamata-Turm in Recklinghausen-Suderwich und Blaues Klassenzimmer in Recklinghausen-Süd 😍

    Darth TambrinDarth TambrinVor 14 Tage
  • Im Stile einer Dauerwerbesendung.

    Eusebia BlattgrünEusebia BlattgrünVor 14 Tage
  • The Lenne was cleaned up in the late 60s. I remember it from before and after the sewage treatment plants were built. What a difference. Good Doku. Thank you.

    Karl HenneboehleKarl HenneboehleVor 14 Tage
    • @The 6erman I was born in Germany but moved to US when I was 12. Edit: That was 51 years ago. 1970, to be precise. I understand German fairly well and speak it to an extent, but to try to write it; I'd be ridiculed to no end.

      Karl HenneboehleKarl HenneboehleVor 3 Tage
    • How did you understand the video?

      The 6ermanThe 6ermanVor 3 Tage
  • Mein Gott, Deutschland ist doch wirklich ein schönes Land

    Der KapitänDer KapitänVor 15 Tage
  • 37:00 Naja an einem "Kanal" zu angeln ist jetzt nicht sonderlich schwer. Die Karpfen können aufgrund des schmalen Verlaufs kaum am Köder vorbeischwimmen. Anders sieht es da in einem See aus.

    Julian HerbertJulian HerbertVor 15 Tage
  • Ich meine im WDR gibt es die meisten Wasser/Fluss Dokus. Find ich echt gut!! 😎🎉

    Patrick TagschererPatrick TagschererVor 15 Tage
    • dann schau dir mal den NDR an. Da haste Wasser satt.

      Stefan FStefan FVor 13 Tage
  • Kann es sein, dass bei 33:48 nicht der Gasometer Oberhausen sonder der an der Kokerei Prosper in Bottrop zu sehen ist?

    Tl8bTl8bVor 15 Tage
  • 31:38 Kleine Korrektur: Die höchste Halde im nördlichen Ruhrgebiet ist natürlich nicht die Halde Hoheward mit ihren 152m NN, sondern die Halde Oberscholven mit 201,1m NN. Auch die Halde Haniel mit 184,7m NN ist höher. www.halden.ruhr/landschaftspark-hoheward.html www.halden.ruhr/halde-oberscholven.html www.halden.ruhr/halde-haniel.html

    TouringJoeTouringJoeVor 15 Tage
    • ...nur leider Oberscholven nicht öffentlich zugänglich.

      Wasser DruckerWasser DruckerVor 11 Tage
  • "Köttelbecke" kannte ich, Emscher nicht. Danke für die Doku!

    NiNi NaNiNi NaVor 15 Tage
  • Den Geruch habe ich noch aus Kindertagen in der Nase.

    Gloria OlympGloria OlympVor 15 Tage
    • ich auch noch.bin da als kind sehr oft dran vorbei gekommen,wenn wir von der cranger straße nach bismark sind

      duczman 76duczman 76Vor 17 Stunden
  • Supertolle Doku WDR! Bin Baujahr 83, in Dortmund aufgewachsen. Als Kind war die Emscher für mich irgendwie unheimlich, weitbekannt als gefährlich, stinkend, und meist als Beleidigung eingesetzt. 😉 Ich finde dieses Projekt muss man als Wunder und Inspiration menschlicher Ingenieurskraft betrachten! Ich werde heute den Emscherradweg erkunden! Danke WDR, weiter so! 👍

    ewewVor 15 Tage
  • Und wie weit ist das Pump-Werk in Oberhausen?

    AndreAndreVor 15 Tage
  • Da hat man doch mal Geld für die richtige Sache in die Hand genommen! :-)

    BazilchBazilchVor 15 Tage
    • @D +700 Mio für die "finalen arbeiten". Und die eglv druckt sich ihr Geld ja auch nicht selber oder erwirtschaftet es sich. Sind sozusagen auch Steuergelder nur über mehrere Ecken und anders genannt. Nochmal: ich genieße selber die Natur. Für mich persönlich bringt ein Fluss auch mehr als ein Flughafen. Aber 4,5 Milliarden Euro für dieses Projekt.... Einfach nur wow. Und der Punkt den ich anspreche ist dass Leute auf demos gehen oder nicht aufhören können zu Jammern weil bestimmte Projekte Unsummen verschlingen. Zurecht, bin auch voll auf deren Seite. Aber das hier dann gleichzeitig abfeiern ist echt Ironie. Die Kosten übersteigen das veranschlagte, wie bei sogut wie jedem Projekt. Man hätte es Kostengünstiger hinbekommen können wahrscheinlich, wie bei sogut wie jedem Projekt. Ja der Fluss bringt Lebensqualität und dient Generationen. Das tun aber andere Projekte genau so ob der einzelne was davon hat ist egal. Es ist einfach diese Ironie die mich so nervt, ja der Fluss ist schön und wenn ich mal in der Gegend bin werde ich mich daran erfreuen. Aber 4,5 Milliarden an dieser Stelle raus hauen und noch einen schönen Bericht darüber drehen lässt die Leute dann wohl doch drohende altersarmut und Co vergessen. Einfach diese Ironie nervt das überall (zurecht) Korruptionsvorwürfe und ähnliches anfallen aber wenn ein schöner Bericht vom WDR gedreht wird ist plötzlich alles wunderbar und der durchschnitts deutsche hat was worüber er sich nicht aufregt sondern freut. So als Fazit würde ich sagen erfreut euch alle daran Natur ist ja was schönes. Aber wer meint das ist ein ganz ganz tolles Projekt und ZUM BEISPIEL Projekte wie Flughafen oder Bahnhöfe kritisiert hat meiner Meinung nach einfach den Bezug zur realen Welt verloren. Denn hier wurden wie an so vielen anderen Stellen einfach Unsummen in den Sand gesetzt bzw sind in diverse Taschen gewandert die der Bevölkerung wo anders besser gedient hätten.

      Anu JibaAnu JibaVor 5 Tage
    • ​@Anu Jiba BER = 7 Milliarden Euro ( Bund (26%), Berlin und Brandenburg (je 37%) Stuttgart 21 = 8 Milliarden Euro (davon 930 Millionen aus Steuergeldern, Rest DB wobei hier noch diskutiert wird ob die Mehrkosten doch noch aufgeteilt werden) Emscherumbau= 4.5 Milliarden (davon 800 Millionen aus Steuergeldern, Rest wird durch die EGLV getragen) Wo ist der Emscherumbau schlimmer als S21 und BER zusammen? Und was hat der Rundfunkbeitrag mit dem Umbau eines Flusses zu tun?

      DDVor 5 Tage
    • @Anu Jiba den einfach zu zu schütten geht aber auch nicht wie du dir das vorstellst

      SimonSimonVor 5 Tage
    • @Anu Jiba Selbstverständlich haben ein Flughafen und ein Bahnhof einen Nutzen für die Gesellschaft. Das ist hier aber nicht der Punkt. Der Flughafen ist ein weiterer, zu bereits bestehenden, um diese zu entlasten bzw stilllegen zu können. Es wird nicht erstmals die Möglichkeit geschaffen in Berlin zu fliegen, sondern die Möglichkeit wird ausgebaut. Genauso wird nicht Stuttgart erstmals die Möglichkeit gegeben, mit dem Zug fahren zu können. Die vorhandene Möglichkeit wird nur verbessert. Durch den Emscherumbau wurde jedoch mehreren hunderttausend Menschen erstmals die Möglichkeit gegeben, gesund leben zu können ohne umziehen zu müssen. Im Sommer die Fenster öffnen zu können, ohne dass der Gestank in die Wände zieht. Dein Vorschlag, stattdessen die Emscher zuzuschütten und den Leuten Geld zuzustecken, zeigt wie wenig du dich mit diesem Projekt beschäftigt hast. Es wurde eine komplett neue unterirdische Abwasserversorgung installiert. Das war Grundvoraussetzung und der Großteil der Ausgaben. Die Böden sind trotz der teilweisen Betonverschalung massiv belastet., daher hätte einfach zuschütten gesundheitstechnisch nichts gebracht. Es mussten also so oder so unzählige m³ Erdreich abgegraben, umgeschichtet und neu aufgefüllt werden. Da dann ein paar Pflanzen links und rechts einzusetzen ist für das Endbudget einfach vollkommen egal. edit: auch weiß ich nicht woher du nimmst, dass ich gegen den Flughafen in Berlin, oder gegen den Bahnhof in Stuttgart sei. Ich lebe in Dortmund, ich maße mir nicht an ausreichend über diese Projekte zu wissen als dass ich beurteilen könnte ob sie insgesamt und vor allem nach Abwägung von Kosten und Nutzen sinnvoll sind oder nicht. Ich habe aber lange genug sowohl unmittelbar an, als auch in der Nähe der Emscher gewohnt und das Projekt der Renaturierung mitverfolgt, um hier zu wissen was passiert ist und dass es sich für die Region absolut lohnt.

      Bernd LauschBernd LauschVor 6 Tage
    • @Bernd Lausch sachma was raffst du eig nicht? Das ist Haar genau das selbe wie die groß Projekte über die gemeckert wird. Glaubst du ein Flughafen und Bahnhof haben keinen Nutzen für die Gesellschaft oder werfen keine Gelder ab? 2 Milliarden auf 50 km...... 2 Milliarden. Da kann man sich aussuchen ob man einen scheiß Bach umgrabt oder nur ne halbe Milliarde ausgibt das alles zu schüttet und von den rest den leuten dort vllt ne vernünftige Rente auszahlt. Aber genau diese spinner die ich oben meinte melden sich hier.... Ja ist alles schön und gut aber auf der einen seite über etwas Jammern und auf der anderen seite genau das selbe bejubeln weil es anders präsentiert wurden ist ist geistig halt ne sehr schwache Leistung.

      Anu JibaAnu JibaVor 6 Tage
  • 5 Und der, der auf dem Thron saß, sprach: „Siehe! Ich mache alle Dinge neu.“ Auch sagt er: „Schreibe, denn diese Worte sind zuverlässig und wahr.“ Offenbarung 21 : 5

    Counter CPUCounter CPUVor 15 Tage
  • Das Ruhrgebiet hat eigentlich so viel Potential,ich hoffe es kommen mal wieder bessere Zeiten..

    Zafer1608Zafer1608Vor 15 Tage
    • Ach, allet halb so schlimm. Nächstes Jahr ist Schalke wieder inne Bundesliga.

      Gustav GotthelfGustav GotthelfVor 20 Stunden
    • SPD sei Dank.

      Hias AlpenjodelHias AlpenjodelVor 23 Stunden
    • @c v Wie meinst du das genau? 🤔

      WDRWDRVor 15 Tage
    • klar wenn alle wieder wäch sindth xD ?

      c vc vVor 15 Tage
  • "Das missbrauchte Wasser." Das traf es recht gut. :D

    El DuderinoEl DuderinoVor 15 Tage
  • Sehr schönes Filmchen 😍 Könntet ihr auch mal den Weg der Sieg verfolgen. Das wäre echt geil etwas aus der Heimat zu Hören 😜😇

    Trains LifeTrains LifeVor 15 Tage
  • Es zeigt, der Mensch zerstört, der Mensch richtet wieder her. Die Natur ist in der Lage, dem Mensch sein Schwachsinn wieder auszubügeln. Der Mensch muß nur wollen, die Natur machen zu lassen und ihr zu helfen. Da kann der Mensch auch überleben. Soviel Kredit wie die Natur, kann kein Wirtschaftssystem leisten.

    Rudi GoogglemRudi GoogglemVor 15 Tage
    • @Toka Rukoro Alles nur Pseudonatur wie fast alle unsere Wäler, die in Wirklichkeit nur Baumplantagen sind.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
    • Blöderweise kann man eben nicht mehr wiederherstellen, was man zerstört hat, das sagen sie sogar im Film. Aber man kann versuchen, es zu mildern.

      Toka RukoroToka RukoroVor 10 Tage
  • Hoffentlich scheißen wir nicht alles wieder zu...da muss ein Bewusstsein geschaffen werden welches es noch nicht gibt..zu oberflächlich und wenig interessiert die meisten Menschen..😐und vor allen die Industrie..die alle Verfehlungen auf die Allgemeinheit abwälzen😌😝

    Uwe Friedel KoslowskyUwe Friedel KoslowskyVor 15 Tage
    • Das ist doch sowieso alles nur Pseudonatur, die mit Plastikmüll verseucht wird.

      Jens MannJens MannVor 7 Tage
  • Mein Kompliment , eine hervorragende Dokumentation !!!!

    Gisela WarmannGisela WarmannVor 15 Tage
    • Das freut uns sehr! Danke dir!

      WDRWDRVor 15 Tage
DEhave