Corona in sozialen Brennpunkten | Westpol | WDR

28 Apr 2021
3 506 Aufrufe

Unklare Regeln, komplizierte Formulare, hohe Inzidenzwerte - Es ist noch nicht lange her, da titelten die Zeitungen, auf den Corona-Stationen lägen besonders viele Menschen mit Migrationshintergrund. Ob das wirklich so ist? Schwer zu sagen, denn die Datenlage ist dünn. Klar aber ist, dass das Virus Menschen in sozialen Brennpunkten besonders hart trifft. Viele von ihnen wohnen mit großen Familien auf engem Raum, und denen, die nur schlecht Deutsch können, fällt es häufig schwer zu verstehen, welche Corona-Regeln gerade überhaupt gelten und wie sie an eine Impfung kommen.
Wie kann ihnen geholfen werden? Wir haben einen Sozialarbeiter in Bochum begleitet.
👍 Lasst uns einen Like da, wenn euch das Video gefallen hat!
------------
▶️ Weitere Videos von Westpol: dehave.info/news/PLO8lnEN5VWhPWUp6KEKYfnEIsV6u2Uvv8
📺 Die ganze Sendung vom 25.04.2021 in der Mediathek:
www.ardmediathek.de/video/westpol/westpol/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTBlYjgxYTUxLWM4MWMtNDIzNS1hOWM0LTIwOGZmMmYxZTliOA/
📺 Die ganze Sendung vom 25.04.2021 in der Mediathek mit Gebärdensprache:
www.ardmediathek.de/video/westpol/westpol-mit-gebaerdensprache/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTBlYjgxYTUxLWM4MWMtNDIzNS1hOWM0LTIwOGZmMmYxZTliOC9nZWJhZXJkZW5zcHJhY2hl/
ℹ️ Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/westpol/index.html
🐤 Westpol bei Twitter: twitter.com/Westpol
🌱 Klima.neutral auf Instagram: instagram.com/klima.neutral/?hl=de
-------------------------
Ein Beitrag von Raphael Markert. Dieser Beitrag wurde im April 2021 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
#Pandemie #Sprachbarriere #Westpol #Armut #Diskriminierung #Migration

KOMMENTARE
  • Habt ihr das Gefühl, Durchblick bei den Corona-Regeln zu haben?

    WDRWDRVor 10 Tage
  • Das soll ein sozialer Brennpunkt sein?

    Solaris 1310Solaris 1310Vor 5 Tage
  • hinterfragen hinterfragen (Deutsch) Wortart: Verb Silbentrennung: hin|ter|fra|gen, Präteritum: hin|ter|frag|te, Partizip II: hin|ter|fragtAussprache/Betonung: IPA: [hɪntɐˈfʀaːɡn̩], Präteritum: [hɪntɐˈfʀaːktə], Partizip II: [hɪntɐˈfʀaːkt]Wortbedeutung/Definition: 1) überlegen und/oder herausfinden, ob eine Aussage wahr bzw. glaubhaft ist oder welche Intention oder Gründe hinter einer Aussage oder Handlung stehen

    Mako PowaMako PowaVor 7 Tage
  • Verstehe ich nicht. Wenn ich auswandere in ein anderes Land muß ich dort wenigstens die Sprache erlernen um irgendwie weiter zu kommen. Ich muß mich integrieren. Aber hier ruft man bei Problemen immer den "Sozialarbeiter".

    Dr. MartiniDr. MartiniVor 11 Tage
    • @WDR Ja, und darauf habe ich auch adäquat geantwortet. Die Sprache lernen ist immer noch eine Holschuld. Die lernt man auch zwangsläufig, wenn man sich nicht total abschottet. Und kleine Wohnungen haben auch Deutsche ohne Migrationshintergrund. Warum sollt jetzt das Rentnerehepaar im Beitrag ein höheres Risiko als Andere haben? Die wohnen zu zweit da. Kommt das Virus auf magische Weise durch die Tür?

      Nobbi KingNobbi KingVor 10 Tage
    • @Nobbi King In dem Film ist eindrücklich beschrieben, auf welche Hürden und Probleme die Menschen treffen.

      WDRWDRVor 10 Tage
    • @BizarreAvenir Corona findet doch auch in Medien statt, die von der beschriebenen Community statt deutscher Medien konsumiert werden. Und mir kann keiner erzählen, dass kein Verwandter oder Bekannter Deutsch beherrscht. Also kann das nicht als Ausrede gelten. Zumal so ziemlich alle Infos in den hier gängigen Sprachen ebenfalls veröffentlicht werden. Da ist auch eine Holschuld dabei. Aber solange es für jeden Belang Sozialarbeiter gibt, muss man sich nicht wundern, dass Eigeninitiative gegen null tendiert. Ist ja auch bequemer so.

      Nobbi KingNobbi KingVor 10 Tage
    • Die Leute in dem Video sind Generation Gastarbeiter. Die Firmen haben sie hierher geholt, um zu arbeiten. Solange du die Arbeit getan hast und das Geld beim AN ankam, gab es keine Probleme. Deutschkurse, wie für die Flüchtlinge gab es nicht in dem Ausmaß. Vor allem nicht, wenn du 18+ und damit nicht mehr schulpflichtig warst. Mit dem Wissen von heute hätte jeder etwas in der Vergangenheit anders gemacht. :)

      BizarreAvenirBizarreAvenirVor 10 Tage
  • Wichtiges Video!

    sascha müllersascha müllerVor 11 Tage
  • Ja schon aber wer hier lebt sollte als erstes mal die Sprache lernen ..... Wenn ich irgendwo ins Ausland ziehe ist es für mich genau dasselbe. Ich arbeite in einer Arztpraxis und die Menge derer die nicht deutsch können nimmt jedes Jahr zu. Das ist inzwischen untragbar.

    Di anaDi anaVor 12 Tage
    • @Mobile Family Und zu dem ausgrenzen, ich spreche spanisch und/oder türkisch, mit meinen Latino und/oder Anatolischen Freunden und habe noch nie wirklich das Problem verstanden. Also vorallem wieso dass dich einschränkt bei den jüngeren Generationen, da die meistens einwandfreies Deutsch sprechen und einfach nur nicht die Herkunft und Sprache ihrer ahnen vergessen wollen und deshalb die Sprache praktizieren. Ist auch von Vorteil wenn man nicht will dass jeder Hans versteht worüber man redet. (Mein hier nicht deutsche allgemein sondern meinte Irgenjemand anders, wir sind nicht Teil einer Großen Verschwörung hahaha) Ich mein solang man nicht unbedingt wissen will worüber wir reden macht dass doch kein Unterschied so ob wir nun deutsch oder Klingonisch reden. Ist ja dann für dich im Hintergrund nur ein anderes Klangbild und das wäre es auch schon wenn ich in Hamburg Schwäbisch spreche, oder siehst du dass auch als problematisch? Also keine Ahnung bringt ja solange es keine Dienstleistung ist keine Nachteile mit sich. Und ausgegrenzt musst du dich doch nicht fühlen, tu ich auch nicht, wenn meine Arabischen Kollegen miteinander reden und ich kein Wort versteh. Höchstens wenn die es machen würden damit ich die nicht versteh, und vertrau mir kein Ausländer in Deutschland macht dass um die deutschen auszugrenzen. Ich kann dir aber auch sagen dass dieses Problem auf beiden Seiten vorliegt ich hab Kollegen die haben den deutschesten Namen den du dir vorstellen kannst so in die Richtung Markus Schneider, und fühlen sich in Deutschland obwohl zum Beispiel ihre Vater deutscher ist und sie dadurch sogar genetisch und nicht nur wie ich vom Gefühl her deutsch sind nicht wohl weil sie durch die andere Hälfte nicht deutsch aussehen. Ich hab auch Kollegen die genauso halbdeutsch sind aber keinen deutschen Namen haben, die sind dann besonders im arsch und verhalten sich noch mehr wie Kanacken weil sie alle komisch anschauen wenn die sich deutsch verhalten also Deutsche und Ausländer...

      V3UV3UVor 7 Tage
    • @Mobile Family Ich sehe das Problem da zwar eher bei denen die die Callcenter betreiben und die Ausländer ohne gute Deutschkenntnisse einstellen weil sich kein Deutscher von denen ausbeuten lassen würde, aber verstehe was du meinst, es gibt Probleme die mittlerweile in viele alltagsbereiche übergegangen sind so aus dem selben Grund kein Deutscher würde die machen, wie bei Mc arbeiten oder Busfahrer sein. Ich verstehe dass es nicht unproblematisch ist wenn man 30 Jahre in einem anderen Land ist die Sprache zu lernen, würde ich wenn ich auswandere machen, weil es eine gewisse Notwendigkeit gibt (und weil ich Sprachen interessant finde). Es hat sich nur wenn man als Gastarbeiter hierher kommt wie mein Opa nicht ergeben wenn erst nach ein paar Jahren feststeht, dass man verbleibt und davor ein Teamleiter von nichts als eigenen Landsmännern WAR und ein Dollmetscher hatte so für alle Teams damir die mit den Deutschen vorgesetzten kommunizueren können weil das Daimler natürlich scheissegal war ob die deutsch können. Ergibt sich diese Dringlichkeit nicht zumal alle Freunde hier ja auch aus der Türkei waren. Und als meine Mutter älter wurde sie einfach die Dollmetscherin gespielt hat.

      V3UV3UVor 7 Tage
    • @V3U aber da liegt doch schon das Problem, wenn jemand über 30 Jahre im Land lebt und die Sprache nicht lernt. Das führt dazu, dass man als Deutscher immer öfters ausgegrenzt wird, weil eben alle in ihrer Muttersprache sich unterhalten und nicht Deutsch sprechen. Dies soll auf keinen Fall auf Deine Großeltern sein, aber so was darf eigentlich nicht vorkommen. Mittlerweile kommt es auch öfters vor, dass in Callcenter nicht vernünftig Deutsch gesprochen wird und man Probleme mit der Verständigung hat.

      Mobile FamilyMobile FamilyVor 8 Tage
    • @V3U Dir auch einen schönen Abend

      Di anaDi anaVor 12 Tage
    • @Di ana wir haben einfach verschiedene Erfahrungswerte, deshalb bringt dass nichts weiter zu diskutieren, wollte sowieso nur dass es nicht zu eindimensional unter solchen Beiträgen wird. Wünsch dir ein schönen Abend 😁

      V3UV3UVor 12 Tage
  • Die Ämter helfen ja noch nicht mal Deutschen 👎🏿👎🏿👎🏿

    Counter CPUCounter CPUVor 12 Tage
DEhave