Was machen junge Politiker*innen mit ihrer Macht? | Westpol | WDR

6 Okt 2020
2 623 Aufrufe

Bei den Kommunalwahlen haben viele junge Kandidaten und Kandidatinnen die alten Chefs aus dem Amt gedrängt. Deutlich mehr Frauen haben es an die Spitze geschafft. Jetzt müssen sie als Bürgermeisterin, Landrätin oder Oberbürgermeister beweisen, dass sie regieren können. Sie müssen ihre Wahlversprechen einlösen. Machen sie es anders als ihre Vorgänger? Westpol begleitet ab sofort vier junge Leute Politiker bei Ihrer neuen Arbeit. Mit dabei: Eliza Diekmann aus Coesfeld, Katja Dörner aus Bonn, Anna Bölling aus Minden-Lübbecke sowie Felix Heinrichs aus Mönchengladbach.
👍 Wenn euch das Video gefallen hat, lasst uns einen Like da!
-----------------------------------------------------------------------
▶️ Weitere Videos von Westpol: dehave.info/down/pWyUfKu3nJuOmYo/video
ℹ️ Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/westpol/index.html
🐤 Westpol bei Twitter: twitter.com/Westpol
---
Ein Beitrag für Westpol von Anne Bielefeld und Felix Mannheim
Dieser Beitrag wurde im Okober 2020 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Westpol ist ein politisches Fernsehmagazin für Nordrhein-Westfalen.
#Kommunalpolitik #Kommunalwahlen2020 #Westpol #Bürgermeisterin #Landrätin #Oberbürgermeister

KOMMENTARE
  • Bonn failed city.

    ghgi11ghgi11Vor 2 Tage
  • Wow RESPEKT!!! Deutschland, so viele Frauen 👍

    Monica SheikhyMonica SheikhyVor 8 Tage
  • Was ist mit den Politiker*Außen?

    AiiitmAiiitmVor 11 Tage
  • Ich bin traurig und entsetzt über die ganzen auffallenden Kommentare wegen eines Gendersternchen im Titel. Ich bin ja auch kein großer Fan dieser Art des Genderns - Die deutsche Sprache hat bislang noch keine gute Variante dafür gefunden - aber solche, teilweise beleidigenden Kommentare, sind doch mehr als überflüssig.

    Jay BoyJay BoyVor 13 Tage
    • @WDR Lustig, dieses Gender-Gerede basiert auf überhaupt keinen Fakten und ist völlig gegen jede Norm der Rechtschreibung... Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen lieber WDR...

      Charles DarwinCharles DarwinVor 11 Tage
    • Doch, die deutsche Sprache hat dafür etwas, nennt sich generisches Maskulinum und meint neutral alle zwei Geschlechter die es gibt, Mann und Frau.

      Charles DarwinCharles DarwinVor 11 Tage
    • @Fakten_statt_Meinungen Bitte umbenennen in "Meine_Meinungen_sind_Fakten". Das wäre ehrlicher.

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor 12 Tage
    • @Martin W "Politiker*innen? Kann man das essen? " "Politiker*Innen ????? Kann sich der WDR nicht mehr Redakteure leisten, die die deutsche Grammatik können?" Ein Fragezeichen reicht wohl nicht, um deine Empörung auszudrücken. "Politiker/innen und außen " "Hört endlich auf unsere Sprache zu verunstalten! " Sehr sachliche Kritik.

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor 12 Tage
    • Ziemlich viel Meinung und wenig Fakten.

      WDRWDRVor 12 Tage
  • Lächerlich

    AltkauntAltkauntVor 13 Tage
  • Es ist schon bedenklich wie ideologisch angehaucht hier versucht wird anderen eine inakzeptable Sprache aufzuzwingen!

    Käse CakeKäse CakeVor 13 Tage
  • Hört endlich auf unsere Sprache zu verunstalten!

    Jul ioiJul ioiVor 13 Tage
    • An welcher Stelle im Video ist das denn passiert?

      Jay BoyJay BoyVor 13 Tage
  • Es gibt kein Gendersternchen in der Grammatik, lernt das endlich!

    1 21 2Vor 13 Tage
    • So ist es!

      Charles DarwinCharles DarwinVor 13 Tage
  • Autofreie Innenstadt, na da werden sich Anwohner und Geschäftsleute aber freuen und Flut von Migranten in Corona-und dadurch Flautezeiten fördern, welch "fantastische" Idee!

    Mut zur WahrheitMut zur WahrheitVor 13 Tage
    • Deine Kommentare sind Müll. Nur die Wahrheit, sorry!

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor 12 Tage
  • ich gönne es dem westen

    Urs BaumgartnerUrs BaumgartnerVor 13 Tage
    • Danke....... -.-

      Charles DarwinCharles DarwinVor 13 Tage
  • Unter den ganzen widerlichen Kommentaren hier schreib ich dann mal das es mich sehr glücklich macht das ihr den Titel gendert:)

    BandallonBandallonVor 14 Tage
    • Nein!

      Germany LordGermany LordVor 13 Tage
    • Erstmal ist Kritik nichts widerliches, schon gar nicht, wenn es zurecht Kritik gibt, und zweitens basiert "Gendern" auf keinerlei Fakten sondern nur auf Ideologie und ist nicht vereinbar mit Regeln der allgemeinen Sprache!

      Charles DarwinCharles DarwinVor 13 Tage
    • Schade das du es „wiederlich“ findest wenn andere ihre Meinung äußern. Sollte man die Meinung anderer nicht teilen, kann man das auch anders formulieren.

      Martin WMartin WVor 13 Tage
    • Und wieso?

      FlippahFlippahVor 14 Tage
  • Politiker*Innen ????? Kann sich der WDR nicht mehr Redakteure leisten, die die deutsche Grammatik können? 🤔

    Martin WMartin WVor 14 Tage
    • Augenscheinlich nicht.

      Charles DarwinCharles DarwinVor 13 Tage
  • Frau Dr. Dörner würde ich jetzt nicht als jung bezeichnen

    Fausto KingFausto KingVor 14 Tage
  • Politiker*innen? Kann man das essen?

    Marcel BüchnerMarcel BüchnerVor 14 Tage
    • Ja aber schmeckt sicher sehr schlecht.

      Charles DarwinCharles DarwinVor 14 Tage
  • Erstmal muss man klarstellen, dass es definitiv keine "Politiker*innen" auf unserer Erde gibt, sondern nur Politiker, und zweitens sollten junge Leute erstmal das Leben kennenlernen und verstehen, bevor sie Politik für andere machen.

    Charles DarwinCharles DarwinVor 14 Tage
  • Politiker/innen und außen

    Franz PetersFranz PetersVor 14 Tage
  • ? ... sie schmusen "nicht nur" mit den öffentlich rechtlichen Medien

    Dagmar ItumyDagmar ItumyVor 14 Tage
  • man merkt schon jetzt wie vorsichtig aussagen formuliert werden >

    OehtOehtVor 14 Tage
  • Schreibfehler im Titel. "Politiker*innen", dieses Wort gibt es gar nicht. mfG 😉

    Teso ErikTeso ErikVor 14 Tage
    • So sieht's aus! Verstehen manche aber nicht...

      Charles DarwinCharles DarwinVor 14 Tage
DEhave