Firmen packen's an - Kampf gegen Corona-Krise | Werktags Helden | SWR Doku

2 Apr 2020
74 558 Aufrufe

Unternehmer wollen helfen, es mangelt derzeit an Sicherheits- und Schutzausrüstung. Kliniken, Ärzten und Pflegedienste fehlt vor allem der Mundschutz und Masken. Viele Lieferketten sind unterbrochen, Beschäftigte zuhause oder in Quarantäne. Jetzt heißt es improvisieren und helfen.
Die Firmen Rösch in Tübingen oder Mey in Albstadt stellen ihre Maschinen um: statt Nachtwäsche jetzt eben Mundschutz. Firma Meister in Albstadt kennt sich mit kunststoffbeschichteten Textilien aus. Nach einem Internet-Aufruf an Spezialisten schaffen sie nun, einen FFP3 zertifizierten Schutz herzustellen.
Es gibt keine Desinfektionsmittel mehr, also stellen es Apotheker selbst her. Andreas Metzler in Bodnegg, sonst Destillateur-Meister organisiert den Alkohol: statt Schnapsbrennen dient der Alkohol nun zur Desinfektion. Die Apotheker sind dankbar, brauchen die Mittel dringend für Dialyse-Stationen. So hilft einer dem anderen und viele letztendlich allen.
Masken, Filtertechnik, Desinfektion - Firmen im Südwesten stellen ihre Produktion um aus Hilfsbereitschaft. Und weil die Nachfrage nach ihren regulären Produkten fehlt.
Diese Doku von Iris Eichler, Christoph Paul und Stephen Zierhut aus der SWR-Reihe "Werktags Helden" trägt den Originaltitel: Kampf gegen Corona-Krise: Firmen packen's an, Ausstrahlungsdatum:01.04.2020. #swrdoku
Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert.
Kanal abonnieren: dehave.info
Mehr Dokus finden Sie in unserem Kanal oder in der ARD Mediathek unter
www.ardmediathek.de/swr/more/7xLkjCzFcjl9wTpUJrBmRf/dokus-oder-swr

KOMMENTARE
  • Anstatt danke zu sagen, egal für welchen Bereich wird hier nur gejammert. Dann setzt euch hin und macht es besser!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Anna PaggerAnna PaggerVor 8 Monate
  • Opa was hast du 2020 so gemacht ? Ich, Ich hab mit Alkohol gedealt.

    Lars SignerLars SignerVor 9 Monate
  • Ich finde es toll, das sich Leute Gedanken machen was man machen kann. Besser als Kurzarbeit. Und es ist halt so, hier zeitgt sich was Menschen schaffen können, auch wenn es mal schlechte Zeiten gibt. Es ist nciht leicht für die Menschen. Einige resignieren, andere werden erfinderisch. Deutsche Tugenden.

    Dirk BiwollDirk BiwollVor 9 Monate
  • Eine der Frauen im Theater die näht, trägt einen Verband an der Hand, man sollte grundsätzlich Handschuhe tragen beim Nähen von Mundschutz, das wäre hygienischer! Ein zusätzl. selbstgetragener Mundschutz wäre natürlich optimal...

    Betty MoodsBetty MoodsVor 9 Monate
    • @Betty Moods zum Abschluss heiß bügeln, sie können eh nicht keimfrei arbeiten. Aber wenn es ihnen ein gutes Gefühl gibt...

      Ragin 'õleloRagin 'õleloVor 9 Monate
    • @Ragin 'õlelo Die Hände haben unzählige Schweißdrüsen, die auch wenn sie keine feuchten Hände haben Schweiss abgeben, das weiteren besteht die Gefahr durch Kleinstverletzungen, wie Risse, Schnitte, Schürfwunden auf der Haut die man vielleicht gar nicht bemerkt oder auch Hautschuppen. Zudem hat die eine Näherin schon einen Verband um. Es geht ja um Mundschutz, nicht um Socken! Das Beispiel mit den Chirurgen, war auch nur in Zusammenhang mit der Filigranität des Arbeitens mit Handschuhen gemeint...

      Betty MoodsBetty MoodsVor 9 Monate
    • @Betty Moods aber warum mit Handschuhen, reicht nicht das Hände waschen? Auch mit Handschuhen darf man sich nicht ins Gesicht fassen. Sie sind doch kein Chirug

      Ragin 'õleloRagin 'õleloVor 9 Monate
    • @Ragin 'õlelo Ja, ich habe selbst einigen Mundschutz genäht für ältere Herrschaften in meiner Familie. Es sind ja überwiegend gerade Nähte, nichts schwieriges! In anderen Nähereien wird das so gehalten... Es gibt sogar Chirurgen die mit Handschuhen operieren😉

      Betty MoodsBetty MoodsVor 9 Monate
    • Haben sie schon mal mit Handschuhen genäht?

      Ragin 'õleloRagin 'õleloVor 9 Monate
  • Die könnten die Busse in fahrende Supermärkte umbauen.

    Christoph BackhausChristoph BackhausVor 9 Monate
  • Schöner Propaganda Mist.

    Ram FraRam FraVor 9 Monate
  • Völlig klar dass die Framer der ARD die links-grünen Theatermädchen, aber nicht den stockkonservativen Patrioten Grupp, der in einer Stunde mehr Masken produziert als die Theatermädchen in einer Woche, zeigen. Die ARDler hassen alles und jeden, der nicht ausgesprochen links und grün ist.

    PropellerPropellerVor 9 Monate
  • Auf jeden Fall sind die gezeigten Beispiele sinnvoll im Gegensatz zu den Verschwörungstheorien, die von Scharlatanen und ihren dummen Anhängern massenhaft verbreitet werden.

    Jasne 77Jasne 77Vor 9 Monate
    • @Jasne 77 Microsoft’s big break famously came from a deal to provide software for IBM as they moved into the personal computer market. But the deal was not the result of Gates’ technical genius or amazing business acumen. As has been quietly admitted by IBM executives in the years since, Microsoft was given their shot at the chance to work with “Big Blue” as a result of Gates’ mother’s relationship with IBM CEO John Opel. GORAN MILIC: You remember your partnership of IBM and Bill Gates? How did it break up? EDWARD ANDRUS: I do remember very well, actually. Bill Gates at the time at the beginning of our relationship with them was living on pizza and Pepsi Cola in Albuquerque, New Mexico. And his mother happened to be on the United Way board with our chairman and asked our chairman to help him. And you know, when the chairman comes in and tells you to go help this kid, nine hundred people get on the plane Monday morning and they all go down to try to help Bill Gates. [. . .] So I don’t see Bill Gates as this great, creative person. I see him as an opportunist. And, in fact, in those days there was a lot of sharing of software code. People gave it away in Silicon Valley; they would share everything. He came in and he tried to control everything and put a price on it. SOURCE: Idemo u Ameriku 2 Computer historians have long known how the basis for what became MS-DOS was not Bill Gates’ brilliant imagination, but QDOS, a “Quick and Dirty Operating System” that had been thrown together by Tim Patterson, a worker at Seattle Computer Products, as a placeholder until he could sell a proper operating system to his customers. And as even Gates himself admitted, the breakthrough Graphical User Interface that became the basis for Windows was ripped off from the researchers at the Xerox Palo Alto Research Center. As Bill would say after Apple unsuccessfully sued Microsoft for copyright infringement over Windows’ GUI: “Hey, Steve, just because you broke into Xerox’s house before I did and took the TV doesn’t mean I can’t go in later and take the stereo.” SOURCE: Paul Allen, Idea Man (p. 156) And, as Gates also admits, it is not a spirit of selfless generosity that motivates his interest in vaccines and other lucrative health interventions. BECKY QUICK: I’d like to talk to you about your approach to vaccinations. You wrote something recently, and, like you always do, you kind of looked at the problem from a scientific and business perspective on things. You’ve invested 10 billion dollars in vaccinations over the last two decades, and you figured out the return on investment for that. It kind of stunned me. Can you walk us through the math? [. . .] BILL GATES: You know, we see a phenomenal track record. It’s been a hundred billion overall that the world’s put in-our foundation is a bit more than 10 billion-but we feel there’s been over a 20-to-one return. So if you just look at the economic benefits, that’s a pretty strong number compared to anything else. SOURCE: Bill Gates: My ‘best investment’ turned $10 billion into $200 billion worth of economic benefit As we have seen, Gates’ “philanthropic” investment scheme has paid off well, with his $50 billion net worth having ballooned to over $100 billion after his decade of “altruism” in the vaccine market. As critics of his foundation have repeatedly pointed out, the 9,000,000 people who die every year of hunger would be best served by securing food supplies, running water and other basic necessities, not costly medical interventions for rare diseases. But there is no return on investment to be made from that kind of charity.

      geetjuhhisdebestegeetjuhhisdebesteVor 4 Monate
    • @Jasne 77 Solltest du zu den Diskussionspartnern gehoeren, die immer nach Quellen rufen, hier ein paar "Nette": www.npr.org/sections/goatsandsoda/2017/06/28/534403083/mutant-strains-of-polio-vaccine-now-cause-more-paralysis-than-wild-polio?t=1598910760406 Publizierter (Wissenschafts)Artikel hierzu: pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30111741/ Pill Bills Charity Paradox www.thenation.com/article/society/bill-gates-foundation-philanthropy/ Wer ist Pill Bill wirklich? www.bitchute.com/video/TY-vLrz9XCc/ Aber sei gewarnt .. wenn du unbefangen mit neutralem kritischen Geist der Sache folgst, koenntest du die Info's faktisch zu gut finden um sie zu verwerfen oder als Verschwoerungswahnsinn abzutun ... dann bliebe dir aber nur bestimmte/einige/viele Behauptungen als wahr anzunehmen, und damit faellst du selber aus dem Mainstream Rahmen und wirst als Verschwoerungsheini, Spinner etc. abgetan. Die Frage ist, ob du genug Integritaet besitzt, um objektiv, kritisch an die Sache zu gehen und es zu wagen gegen Mainstream zu schwimmen, wenn es sein muss.

      geetjuhhisdebestegeetjuhhisdebesteVor 4 Monate
    • @Jasne 77 Ach, wenn du doch aus deinem Loch herauskriechen wuerdest und einfach mal serieos selbst recherchieren wuerdest. Bill wird nicht ferngesteuert, er steuert selbst. Bill mit seiner Stiftung hat das Leben so vieler Kinder auf dem Gewissen(!!!) .. nee, quatsch, er hat ja kein Gewissen. Das sind Fakten. Informier dich mal. In Afrika selbst warnen die Menschen vor seinen Impfstoffen - warum wohl? Weil die alle so dumme Buschbimbos sind oder was?! Versuchskaninchen, das sind sie gewesen, leider. Woher stammen die Spendengelder der Stiftung? Und in welche Firmen, sprich Aktien ist Gates und auch die Stiftung selbst investiert? Sein ganzes Leben ist ein Hoax, und die Menschen wie du jubeln noch zu. Er ist nicht als armer Bube im Keller auf Microsoft gekommen, sondern ist Kind steinreicher Eltern(!), hat ein schon bestehendes Operating System gekauft, moduliert und als Microsoft herausgebracht. Kennst du die Autobiographie von Paul Allen, und wie oft er von Bill (als Freund) finanziell ausgehebelt wurden?! So ziehen sich die Luegen durrch sein Leben, und glaubst du echt, dass ihm 1 Milliarde oder mehr als Spendengeld juckt?! Wie naiv bist du nur? Das steht in keiner Relation zu seinem Vermoegen. Das macht der mit einer guten Boersenwoche schnell wieder. Wer sind denn die grossen finanz. Gewinner der Coronakrise (in Aktienanteilen)? Wenn du ordentlichen Geschichtsunterricht nimmst, bzw. selber nachliest, kannst du sehen, wie Rockefeller die westliche Medizin (Schulbuecher/Lehrbuecher und Plaene) durch seine Macht (sprich Geld) gefoerdert hat ... jegliche Pflanzenheilkunde u.a. Naturheilkunde wurde verdammt, damit die Pharma entwickeln und verkaufen konnte. Ich bin dankbar fuer die Medizin und ihren Fortschritt, darum geht es nicht, aber es gibt klare Belege dafuer, wie sich hier eine raffgierige Bande an uns bereichert, nicht mehr und nicht weniger. Conflict of interest zieht sich durch alle moeglichen Investitionen. Wenn ein Pharma-Skandal o.a. mal aufgedeckt und echt vor Gericht gebracht wird, zahlen die Geldstrafe und das juckt die nicht viel und weiter geht's. Wenn du doch so gebildet und klug bist, such doch einfach mal auf Pill Bill, suche mal bewust Artikel/Webseiten, die Kritik ausueben und auch argumentieren. Seine Beziehung mit Eppstein ist inzwischen auch 'geleaked'. Aber interessiert ja nicht, wieviel Millionen oder Milliarden heimlich wohin fliessen, hauptsache seine Stiftung wird gezielt gutgeredet (obwohl sie Patente in ALkohol, Tabakindustrie etc. haelt) und es wird immer schoen fuer die Oeffentlichkeit gespendet. "Our world is richer than ever before, but virtually all of it is being captured by a small elite...It is madness-and no amount of mansplaining from billionaires will be adequate to justify it." -Jason Hickel, anthropologist “It’s been a quite unprecedented development, the amount that the Gates Foundation is gifting to corporations…. I find that flabbergasting, frankly,” says Linsey McGoey, a professor of sociology at the University of Essex and author of the book No Such Thing as a Free Gift. “They’ve created one of the most problematic precedents in the history of foundation giving by essentially opening the door for corporations to see themselves as deserving charity claimants at a time when corporate profits are at an all-time high.” Google nur mal selber, und du kannst eine ganze Menge finden. Scanne doch zum Einstieg z.B. diesen Artikel, wo deutlich wird, wie die Stiftung gut 250 Millionen "gespendet" hat an Firmen, wo sie selber Aktienanteile halten. Ach, was muss es schoen sein, wenn man so stinkreich ist, dass man selbst mit einer angeblichen Stiftung den dicken Reibach macht und dabei noch diverse Firmen durch finanz. Spritze mitbestimmen kann und die Spenden sind natuerlich alle unbesteuert. www.thenation.com/article/society/bill-gates-foundation-philanthropy/ Das ist nur die Spitze vom Eisberg ... statt zu probieren mit mir irgendein Argument zu gewinnen, solltest du lieber auf die Suche nach objektiver Wahrheit gehen. The Gates Foundation was described as a shell for tax avoidance by philanthropist and accounting expert, Sheldon Drobny. Techrights has collected evidence that shows the same and will organize it here. techrights.org/wiki/index.php/Gates_Foundation_Critique Anyone defending the Bill Gates/WHO global vaccine program needs to explain this study: Mogensen et al 2017. Prior to 2017, neither HHS nor WHO ever performed the kind of vaccinated/unvaccinated (or placebo) study necessary to ascertain if the DTP vaccine actually yields beneficial health outcomes. The DTP vaccine was discontinued in the US and western nations in the 1990s following thousands of reports of death and brain damage. childrenshealthdefense.org/news/the-bill-gates-effect-whos-dtp-vaccine-kills-more-children-in-africa-than-the-diseases-it-targets/ Last but not least ... es gibt Menschen, die andere Menschen gut einschaetzen koennen, die hinter deren Fassade schauen, nicht rational, sondern intiutiv ... diese Menschen warnen vor Pill Bill. Und mir geht es aehnlich ... wen ich den sprechen sehe, dreht sich mir der Magen um. Gerade das letzte Interview, wo er schon ankuendigt wieviel schlimmer die naechste Pandemie wird .... welche naechste ... woher weiss er wie schlimm diese wird? Und inzwischen gibt er ja wenigstens zu, wenn auch auf laecherliche Art, dass er uns mit RNA-Impfung vollspritzen will. Lass du das mal machen, ich bin da definitiv raus, genauso wie jeder, der ein wenig Ahnung von Biologie und Wissenschaft hat. Es wird auf die schnelle kein Covid-19 Imfpstoff geben, der gut wissenschaftl getestet ist, bis dahin ist das Virus mutiert, die Bevoelkerung hat Herdenimmunitaet etc. Alles BS, was da so passiert. Hier zum Abschluss passend ein Biologe, der dir den m-RNA Impfstoff erklaert. dehave.info/down/fpuSk8rMeoTQrKA/video

      geetjuhhisdebestegeetjuhhisdebesteVor 4 Monate
    • @geetjuhhisdebeste Wie bitte? Bill Gates wird von Sony (fern)gesteuert! Also ernsthaft, da macht der Gates mal etwas Nützliches mit den Milliarden, die der angehäuft hat, und schon steht er am Pranger. Statt zu hinterfragen, wie ein einzelner Mensch dermaßen vermögend sein kann, während andere verhungern oder an Krankheiten sterben, die wir schon lange heilen/verhindern können, stürzt sich ein privilegierter Mob auf sein popliges Impfprogramm für arme Kinder in Indien und Afrika? Selbst dieses verhältnismäßig winzige Impfprogamm hat der nicht aus eigener Tasche bezahlt sondern mit Spendengeldern, die er mit seiner Stiftung sammelt, die rein der Imagepflege dient und ihn noch reicher macht, als er schon ist. Die Pharmaindustrie arbeitet wie jede andere Branche im Kapitalismus: Bedürfnisse befriedigen oder erschaffen für grenzenloses Wachstum und Profit. Als krankenversicherter Patient, liegt es in meinen Händen, ob ich deren Pillen schlucke oder nicht. Wirklich furchtbar ist es, erst gar keinen Zugang zu medizinischer Versorgung zu haben, dagegen wirkt das Abwägen zwischen Nutzen und Schaden eines Medikaments einfach nur lächerlich. Propaganda steht nicht synonym für Marketing, kein Wunder, dass du für Propaganda so anfällig bist. Die Pandemie grassiert und schert sich nicht die Bohne um deine Realitätsverweigerung noch der Angst vor etwas, dessen Wirkungsweise du noch nicht einmal im Ansatz begriffen hast und dem du schon voll auf den Leim gegangen bist.

      Jasne 77Jasne 77Vor 4 Monate
    • @Jasne 77 Du spielst wohl auf Leute wie Bill Gates, die Pharmaindustrie usw. an ... diese Scharlatane haben tatsaechlich eine 'dumme ANhaengerschaft", naemlich dank gezielter Propaganda und Verbreitung von Angst und Panik wird die Masse schoen brav gehalten und ist Meinungsmaessig immer voll im Mainstream. Oder lies dir fuer die angesprochen Bildung einmal Gustav Le Bons Buch "Psychologie der Masse" durch, und nimm dann ein wenig Geschichtsunterricht und schaue dir dann mal an, was gerade weltweit unter dem Hut einer Pandemie (die zahlenmaessig gar keine ist) abgeht. Vielleicht waechst dann ja die Intelligenz und kann die Bildung fruchten.

      geetjuhhisdebestegeetjuhhisdebesteVor 4 Monate
  • Herzlichen Dank! Respekt!

    A. P.A. P.Vor 9 Monate
  • Die Textil Firmen machen nur Unsinn und wollen nur Profit aus Corona schlagen. Kauft nur richtige Masken

    Dr. NoDr. NoVor 9 Monate
  • Wenn die Corona-Krise überstanden ist, könnt ihr direkt mit der Produktion weitermachen und aus der Vorlage Alu-Hütchen für Verschwörungstheoretiker und AFD-Anhänger herstellen! :-D 3:58 hat ein wenig das Ambiente von einem "Weltkkongress der Verschwörungstheoretiker". :-D

    Michael ShuMichael ShuVor 9 Monate
  • 2 Kritikpunkte: 1. Eine "Atemschutzmaske" ist "eine spezielle Gesichtsschutzmaske und dient dem Schutz des Trägers vor luftgängigen Schadstoffen. Man teilt sie ein in die Vollmasken und die Halb- und Viertelmasken.". Die "Spuckschilder" des ersten Betriebes können natürlich auch ein wenig zum Schutz beitragen, sind aber halt keine "Atemschutzmasken". 2. Betriebe kämpfen nicht ums "überleben". Menschen kämpfen ums überleben.

    Nihil BaxterNihil BaxterVor 9 Monate
    • Aber wenn der Betrieb nicht überlebt dann sind ja auch die Existenzen der Beschäftigten bedroht. Und wenn du keine Arbeit hast, dann gibt es kein Gehalt, es kann nichts mehr eingekauft werden, Miete bezahlt undsoweiter und die ganze Wirtschaft bricht dadurch dann zusammen...aber wenn man nach der Wirtschaft geht, hätten vor ein paar Jahren die Banken garnicht gerettet werden dürfen... So einen traditionellen Familienbetrieb über Generationen, da sagt man nicht mal eben einfach so "oh, da ist eine Krise, ich schliesse meinen Betrieb jetzt"

      Miri HastenichgesehenMiri HastenichgesehenVor 9 Monate
  • dehave.info/down/ao2ggq3ZiqOVzYo/video Interessanter Ansatz? Weiß jemand was darüber? Wo wird das noch angewendet?

    Elooo deElooo deVor 9 Monate
  • Die plastikvariante gibts schon lange. Aus china

    Danilo KläyDanilo KläyVor 9 Monate
    • Und den Türöffner hat er auch nicht gerade "entwickelt". Das, was er da gedruckt hat, war zumindest der von materialise.

      Christoph MorrisonChristoph MorrisonVor 9 Monate
  • Wenn ich das Schutzschild sehe bekomme ich Brechreiz da denn Spruch von Merkel vorne drauf sorry geht garnicht !

    VOLKZZORNVOLKZZORNVor 9 Monate
    • Nihil Baxter du unser Sozialsystem ist am Ende wenn ich sehe das Rentenalter immer weiter zu erhöhen um nur noch gewisse Zeit das Geld was die Leute eingezahlt hab zurück zubekommen , oder das schamlose ausschöpfen und verteilen an alles andere nur nicht an die Leute die es eingezahlt haben ist ein Schlag ins Genick ! Das Sozialsystem war mal das beste aber unter Merkel wurden Billionen € verschenkt und somit war’s das mit das beste ! Schulden machen um neue Steuern einzuführen ist auch keine Lösung oder ?

      VOLKZZORNVOLKZZORNVor 9 Monate
    • @VOLKZZORN Unser Sozialsystem gehört nach wie vor weltweit mit zu den besten. Und ich finde nicht, dass man nichts erreicht hat, wenn man Menschen in Not hilft.

      Nihil BaxterNihil BaxterVor 9 Monate
    • Nihil Baxter es geht darum das sie denn Spruch 2015 gebracht hat und somit die Stabilität des Sozialsystem in Boden gefahren hat und was hat sie geschafft nix überhaupt nix ! Deswegen der Spruch erzeugt bei mir Brechreiz ! Hätte drauf geschrieben Gemeinsam sind wir stark ! Das hätte was aber der Merkel Spruch ne sorry !

      VOLKZZORNVOLKZZORNVor 9 Monate
    • Was stört dich denn daran? Dass da das Volk, welches Merkel mit "wir" gemeint hat, aktiv wird, damit wir das schaffen? Mit nörgeln und hetzen schaffen wir natürlich in der Tat gar nichts.

      Nihil BaxterNihil BaxterVor 9 Monate
    • ingo120161 deine Antwort auch 👎🏻

      VOLKZZORNVOLKZZORNVor 9 Monate
  • Super. Danke.

    norma heimgartnernorma heimgartnerVor 9 Monate
  • 18:18 Rechung folgt, ist für die Firma.... Alles klaaaaaaaar xD !

    Karl Heinz SagichnichtKarl Heinz SagichnichtVor 9 Monate
  • Ich finde es toll, was die unterschiedlichen Firmen leisten. Absolute Hilfsbereitschaft quer durch alle Branchen und das ist so bemerkenswert und es gibt keinen Dank, der große genug dafür ist. Aber ich finde es schade, dass die Spezialisten, die zum Beispiel im Markt für Desinfektionsmittel im Moment ihre Produktionen in irrsinner Weise erhöhen und parallel die illegalen betrügerischen Händler im Griff behalten, keinerlei Erwähnungen finden! Zum Beispiel die PAUL HARTMANN AG in Heidenheim....

    Juergen SeptJuergen SeptVor 9 Monate
  • Ich möchte hier einen anderen Ansatz zum Umgang mit Corona als den bisher Beschrittenen zur Diskussion stellen. Ansatz: Corona trifft 100% der Bevölkerung (auch wenn das zu hoch gegriffen ist) 10% der infizierten gehören zur Risikogruppe alle anderen durchleben Corona wie eine Grippe. Lösung: Die Risikogruppe bleibt ab sofort zu Hause, oder begibt sich sofort in eine zur Behandlung geschaffenen Umgebung. Jeder der zur Risikogruppe gehört bekommt einen Paten. Der Pate wird natürlich auf den Virus getestet und hat die Aufgabe der Versorgung und Betreuung. (Einkauf, Fahrten zum Arzt …). Der Pate desinfiziert sich selbstverständlich vor jedem Besuch seines Anvertrauten und trägt eine Maske. So soll sichergestellt sein, das keine Übertragung des Virus stattfindet. Schluss: Nur 20% der Bevölkerung sind für die Dauer der Krankheit ausgesondert. (Betroffene und Paten) Alle anderen können zum "business as usual" zurückkehren, was unsere Wirtschaft und das soziale Leben aufrechterhält. Keine Panik ist nötig, keine Milliarden-Pakete werden für die Wirtschaft gebraucht, nur einen Bruchteil für die Versorgung. Auch wenn diese Zahlen nicht ganz stimmen mögen, ist das besser als alle auszusondern. In dieser 90% Gruppe kann und muss sich das Virus auf natürliche weise ausbreiten bis Herdenimmunität erreicht ist. Die 10% Gruppe bleibt ja geschützt und betreut auch nach Erreichen der Herdenimmunität. Realisierung: Es wird eine Internetplattform "coronahilfe.de" oder ähnlich geschaffen. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen sollte die Plattform in staatlicher Hand liegen. Jeder darf sich da Registrieren, die Risikogruppe und die Kandidaten als Paten. Jeder weis aufgrund seiner Vorerkrankungen wie er Grippe bisher durchlebt hat und ob er sich zur Risikogruppe zählt oder nicht. Sicher ist dieser Punkt der kritische und birgt ein Risiko bei Fehleinschätzung. Aber stellt sich bei der Gruppe der Fehl eingeschätzten der Krankheitsverlauf als schwer dar, werden diese Personen ja noch ausreichend behandelt werden können und nicht gleich sterben. Die Gruppe der Fehl eingeschätzten dürfte erwartungsgemäß auch sehr gering werden. Melden sich zu wenige als Paten, soll die Regierung bestimmen, wer Pate wird. Zusätzliche Behandlungszentren so fern benötigt müssen jetzt geschaffen werden. Das muss die Regierung stemmen. Gelder des Milliarden-Pakets werden dafür verwendet. Vielleicht kann mal jemand durchrechnen wie viele Behandlungsbetten wir benötigen werden, wenn die 10% Gruppe erst mal nicht in Behandlung muss. Die ist ja geschützt. Vielleicht finden sich Macher und Verantwortliche zusammen. Ich würde mich gerne mit einbringen. Ich bitte zur Diskussion.

    Manfred IsermeyerManfred IsermeyerVor 9 Monate
    • Das wäre mal eine Überlegung wert,wenn der Mensch anders wäre. Meine Wahrnehmung geht eher dahin, da wären die sogenannten Armen noch ärmer.Sie könnten nichts abgeben weil sie ihr Leben kaum finanzieren können, die Hilfe aber trotz dem benötigen würden. Selten anzutreffen das jemand sich um einen anderen kümmert

      Heidemarie GraefHeidemarie GraefVor 4 Monate
  • Super, dass sie den Kopf nicht hängen lassen sondern versuchen weiter zu machen. Genau solche Menschen brauchen wir! Typische Unternehmer.

    ahoiiohaahoiiohaVor 9 Monate
  • Genau , so soll es sein.....Zusammenhalt Gemeinsamkeit und schon kommen gute Ideen , werden umgesetzt und es geht weiter.....Mein aller größten Respekt . Endlich wird nicht nur gequatscht , es folgen Taten .

    Petra BubertPetra BubertVor 9 Monate
    • Das wird aber nicht reichen. Neues Unheil bahn sich schon an: Wir hatten bereits 30 Grad Celsius im APRIL! WTF? Definitiv nicht normal. Was haben wir denn dann im Juli? 50 Grad? xD Falls ja: Prost Mahlzeit & Adieu Menschheit.

      Walther PenneWalther PenneVor 9 Monate
  • Traurig wie Deutschland versucht auf erfinderisch zu tun, diese "facer" sind keine Erfindung... 😂, die gibst schon😂, Trauriges Deutschland😂

    WSHX AccountWSHX AccountVor 9 Monate
    • SHXW ACC die haben auch nicht behauptet es erfunden zu haben. Sie haben nur einen Weg gefunden mit ihren Mitteln diesen Schutz herzustellen. Da sie sonst was ganz anderes herstellen und nicht wie andere einfach Kurzzeit machen, ist das mehr als lobenswert

      Peter MeullerPeter MeullerVor 9 Monate
  • Wenn wir so weiter arbeiten gehen, werden wir corona in 20 Jahren nicht bändigen....wenn alle 2 wochen daheim bleiben würde, so wie in asiatischen ländern könnten wir es in griff bekommen....aber Nein selbst ,in solchen Fällen ist der Kapitalismus scheiß egal ob die Menschen abkratzen. ...nur damit die Chefs am Jahresende keine 50 Cent weniger auf dem Konto haben. ....ihr kotzt mich so an

    ertan özcanertan özcanVor 9 Monate
  • man sollte aber auch die Privaten 3D-Druckleute mal loben,sie drucken fast zu 100% auf eigne kosten Faceshilds und verteilen sie !!

    MaikMaikVor 9 Monate
    • @Maik das ist sehr bedauerlich, dass es solche Restriktionen gibt. Vielleicht hilf nur, es umzubenennen und einen anderen Zweck zu nennen. Die Leute, die es haben wollen, verstehen schon

      Ragin 'õleloRagin 'õleloVor 9 Monate
    • @Ragin 'õlelo ist eine rechtliche Frage denn Privatpersonen dürfen leider nix in der art verkaufen,damit macht man sich Strafbar man hat ja die Abmahnwelle bei dem "Mundschutz" gesehen

      MaikMaikVor 9 Monate
    • Warum sollten sie nichts dran verdienen? Wenigstens die Festkosten sollten sie doch decken können

      Ragin 'õleloRagin 'õleloVor 9 Monate
  • Drückt Corinna Bahner die Daumen, denn Menschenrechte gelten für alle Demokratischen Länder.

    Sven und soSven und soVor 9 Monate
  • Danke an alle die sich für uns Pfleger angagieren! Wir benötigen aber dringend auch FFP 3 Masken

    Dani one potDani one potVor 9 Monate
  • Die Türklingenhilfe ist für'n Arsch. Das kann man sich gedrost sparen, da das Virus so nicht übertragen wird.

    loki jötunnloki jötunnVor 9 Monate
    • loki jötunn bitte verbreite keine falschen Behauptungen, das ist gefährlich. Auch über Türklinken kann es eine Übertragung geben, nicht über Schmierinfektion, wohl aber über Tröpfchen von Vornutzer, der vorher die hand am Mund hatte (in die Hand genießt, gehustet,...) was in großen Unternehmen statistisch nicht unwahrscheinlich ist.

      Peter MeullerPeter MeullerVor 9 Monate
  • Klasse , diese Leute gehen nicht pleite , verdienen durch die Krise und tun Gutes :-)

    SusaSusaVor 9 Monate
  • Sagt mal einen den Handleuchten, dass der Facer (und der Reporter spricht noch von Atemschutzmaske 🤪) vor der Nase mal gar nichts bringt, wenn die verseuchte Luft von unten ungefiltert eingeatmet werden kann. Herr, lass bitte Hirn regnen! 😇

    Fahrtechnik GuideFahrtechnik GuideVor 9 Monate
  • Die Aufhängung von der Acrylwand an der Kasse sind ja fürchterlich. Bei dem Gewackel wird einem doch sicher schlecht nach ner Stunde.

    timtimVor 9 Monate
  • das ist wirklich super

    Saengjan SchmidtSaengjan SchmidtVor 9 Monate
  • Aus den USA geklaut die Idee lol und völlig nutzlos diese Masken

    Fidelio 4Fidelio 4Vor 9 Monate
  • als ob diese massnahmen etwas bringen... da bringt aus dem fenster springen genausoviel. PS. Kommt noch eine version mit scheibenwischer?

    1964Orzel1964OrzelVor 9 Monate
  • Nur das die Viren unter dem Schirm am Kinn vorbei scheben🙄🙄oh man ...... Das wichtigste sie machen was und fühlen sich wichtig. Dann sind sie wenigstens zu Hause nicht am rum nöhlen.

    Su heSu heVor 9 Monate
    • Eine bessere Idee?? Nur meckern ist das einfachste. Ich finde toll wenn auspropiert wird was geht und Eigeninitiative gezeigt wird. Toll

      Karin SailerKarin SailerVor 9 Monate
    • Es geht doch auch um das angehustet werden. Logisch oder

      sundownersundownerVor 9 Monate
  • Naruto

    Frans AndreasFrans AndreasVor 9 Monate
  • Keine Rundfunkgebühren für Propaganda! Siehe Rundfunk-frei.de

    Frank BachmeierFrank BachmeierVor 9 Monate
  • Die Spuckschutzhersteller sind die Profiteure dieser Krise!

    Torsten WernerTorsten WernerVor 9 Monate
  • Was ist das hier was soll das ich werd AGGROSSIV

    Modernd und von innen heraus faulender SchlammhaiModernd und von innen heraus faulender SchlammhaiVor 9 Monate
  • Maulsperre

    Modernd und von innen heraus faulender SchlammhaiModernd und von innen heraus faulender SchlammhaiVor 9 Monate
  • Alter ich Krieg die Krise beim zuschauen von diesen hackstöcken🤦‍♂️💩

    Modernd und von innen heraus faulender SchlammhaiModernd und von innen heraus faulender SchlammhaiVor 9 Monate
    • ?

      sundownersundownerVor 9 Monate
  • 🐂💩job🚨

    Modernd und von innen heraus faulender SchlammhaiModernd und von innen heraus faulender SchlammhaiVor 9 Monate
  • wir schaffen das alle zusamen

    michael mannheimsmichael mannheimsVor 9 Monate
  • Wenn es die Regierung schon nicht schafft. Müssen es halt die Bürger wuppen

    Christoph T.Christoph T.Vor 9 Monate
    • @Walther Penne 1. Keine Ahnung, wie Sie Knallfrosch auf 5000 Tote kommen. Stand heute (2 Tage nach Ihrem Post) sind es 16.686 !! Tote. KLEINER Unterschied. 2. Zudem ist die Anzahl der Einwohner als Vergleichsmaß völlig irrelevant. Es geht um das % Verhältnis zwischen Infektionen und Toten als Mortalitätsrate. DAS ist der vergleichende Faktor und da hat Peter Meuller Recht, stehen wir im Vergleich mit unserer Regierung VERDAMMT gut da. Und an @Christoph T. Wie "wenn es die Regierung schon nicht schafft"?? Was sollen die denn schaffen? Erwarten Sie jetzt, dass das Kabinett jeden Nachmittag nach ihren Sitzungen im Bundeskanzleramt sitzt und für alle Einwohner Deutschlands OP-Masken häkelt, oder was? Was sollen die denn selber schaffen? Soll die Regierung jetzt deutsche Firmen zur Corona-Produktion verpflichten? Ja... da bin ich mal auf die ersten Aufstände gespannt! Könnte die Regierung mehr tun, in einigen Dingen anders gehandelt haben? Ja klar. Besser geht's immer. Aber Ihr polemischer Dünnpfiff, mit Verlaub, ist so derber Unsinn, dass ich zu Glauben beginne, bei Ihnen ist Corona nicht in der Lunge, sondern im Gehirn gelandet.

      Michael ShuMichael ShuVor 9 Monate
    • Wir stehen bei 100000 Infizierten & 1800 Toten...und täglich wirds beträchtlich mehr! Bedenken Sie, dass Amerika mehr als 3x mehr Einwohner hat...Und schon sind deren 250000 Infizierte & 5000 Tote gar nicht mehr soviel...xD

      Walther PenneWalther PenneVor 9 Monate
    • Christoph T. Die Regierung handelt sehr gut. Schau dir an wo wir weltweit stehen.

      Peter MeullerPeter MeullerVor 9 Monate
  • omg wie die ganze welt wegen einem der einfach nicht da ist sachen produzieren geschäftsideen umstellen das ist abnormal lasst euch ned verarschen wacht endlich auf

    ShamilShamilVor 9 Monate
  • Bei dem Mundschutz hat das Genie nicht daran gedacht, das man noch Atmen muss? Ansonsten finde ich gut was ihr macht.👍

    kfler1983kfler1983Vor 9 Monate
  • 8:08 Landessicherung Fehlanzeige.... Markierung des Autos mit Gefahrstoffe Fehlanzeige.

    TimmihTimmihVor 9 Monate
  • In dieser Zeit stehlen uns die Amis Masken : www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/atemschutzmasken-berlin-bestellung-usa-abgefangen.html

    HoschiHoschiVor 9 Monate
    • @Michael Shu also unter Zusammenhalt in der EU verstehe ich was anderes. Italien hat um Hilfe gebeddelt. Nix ist passiert ! Da muss erst Russland Ersthilfe leisten, bis Europa den Arsch bewegt. Die Italiener werden Russland ewig dankbar sein, so was vergisst man nicht. Übrigens, die Russlandhilfe wurde von den Medien natürlich totgeschwiegen.. das passt einfach nicht ins westliche Bild, das der "böse" Russe hilft.. Propaganda-TV auf allen Kanälen !! Und der SWR voll mit dabei, ich könnt kotzen. So lang die Leute so dumm sind, und jede Lüge der Politiker und Medien glauben, ist es hoffnungslos... Übrigens, die Masken werden wir auch in 5 Jahren und länger noch tragen müssen, solang Menschen sterben, wird es immer welche geben, die Corona positiv sind. So weit meine Gedanken, zur aktuellen Lage.., Wir haben ja (noch) freie Meinungsäußerung..

      Kevin PisczekKevin PisczekVor 8 Monate
    • @K. Ch. Müller Ich weiß! Und ich bin ebenso stolz darauf. Und das zeigt eben mMn den Unterschied zwischen Europa und den USA. die USA als "großer Freund und Gönner" stehlen uns in der Krise einfach mal dreist die Masken, während wir in Europa zusammenhalten und z.B. ausländische Patienten aufnehmen, um zu helfen.

      Michael ShuMichael ShuVor 9 Monate
    • @Michael Shu Funfact am Rande Deutsche Krankenhäuser nehmen zurzeit Itensivpatienten aus anderen Ländern auf. Deshalb bin ich stolz auf mein Land.

      K. Ch. MüllerK. Ch. MüllerVor 9 Monate
    • Tja, so viel ist eben auf Alliierte und Freunde zu geben, wenn "die Kacke am Dampfen" ist. Daran kann man sich vorstellen, was passieren würde, wenn mal wirklich ein massiver Krieg ausbricht. Auf unsere Amifreunde ist dann kein Verlass mehr, denen geht ihr eigener Arsch zuerst. Wenn "Freunde" sich bei einer Pandemie schon so benehmen, kann ich auf solche Freunde getrost verzichten.

      Michael ShuMichael ShuVor 9 Monate
  • Auch wenn das gute Arbeit ist, muss man aufpassen, dass diese Schutzhauben nicht vor einer Ansteckung schützen und auch nur sehr begrenzt andere schützen.

    Snufkin JoxterSnufkin JoxterVor 9 Monate
    • @sewagii Korrekt, wenn man nur danach geht, was wirklich schützt, könnte man ja auch sagen, dass Airbags und Sicherheitsgurte in Autos ein falsches Sicherheitsgefühl suggerieren.

      Nihil BaxterNihil BaxterVor 9 Monate
    • Das ist die Gefahr und ich glaube hier überschätzen sich die Leute und solche Sachen auch. Ob es sinnvoll und nicht sogar gefährlich ist die Masken zu tragen ABER dann so nah zusammen zuarbeiten :-\ Ich versteh aber auch absolut nicht warum es immer um "das schützt" oder "das schützt gar nicht geht". Was soll der Schwachsinn? Es gibt Dinge die schützen gut, sind sehr effektiv. Es gibt aber auch Dinge die schützen nur ein bissel. Das könnte auch so eine "Maske" sein. Man pustet sich nicht mehr direkt ins Gesicht, die Luft geht evtl. auch nach unten oben raus/rein. Mal bestimmte Sachen außen vor gelassen, ich wüsste nicht warum es nicht vor eine Ansteckung "schützen" sollten. Ob der Schutz dann in 1:10 oder 1:1000 Fällen was bringt ist dann was anderes. Ich würde schon sagen, dass die Masken vor Ansteckung schützen. In sehr sehr geringen Maße und auch nur ein bestimmten Situationen. Ich halte es aber fatal sowas dann abzulehnen, weil es nicht die ultimative Lösung ist. Gefährlich wird es erst, wenn man die Wirkung von solchen Sachen einfach total überschätzt, sich daraufhin evtl. größeren Gefahren aussetzt bzw. andere Maßnahmen oder den Kauf von anderen Sachen dadurch unterlässt.

      sewagiisewagiiVor 9 Monate
  • "Wir schaffen das." Wohl ein Merkel Fan... 🤦

    operator_since_birthoperator_since_birthVor 9 Monate
    • operator_since_birth Hat sie Patent auf den Satz angemeldet oder warum darf den Satz keiner mehr sagen?

      brechtelsbauerbrechtelsbauerVor 9 Monate
  • Ich bin so begeistert

    Kathrin HillesheimKathrin HillesheimVor 9 Monate
  • So was freut mich mal statt immer nur negative und Spinner Presse

    erna Krostitzerna KrostitzVor 9 Monate
  • 3:24 ,,Aufheben für die Geschitsbücher". Der glaubt nicht ernsthaft, dass der die Face Shields erfunden hat....

    MyVision #ykMyVision #ykVor 9 Monate
    • Das Problem ist (nicht speziell hierauf bezogen), dass kaum jemand zwischen Erfindung und Entwicklung unterscheiden kann oder entscheidet.

      JFnotKJFnotKVor 9 Monate
    • @Christoph Moisch ja das währe schön ,mach ich schon immer ,bin so erzogen worden,das motto meiner Eltern war es gibt kein schwarz oder weiß es gibt nur Menschen auf der Welt und tu nie einem Tier was zu leid .Das heist nicht das ich den ganzen Tag nur gutes tu bin ja nicht Gott aber wens sich ergibt bin ich immer hilfsbereit manchmal reicht schon ein Lächeln oder ein Danke.

      klar Textklar TextVor 9 Monate
    • @klar Text super, finde ich klasse. Ja, ohne Solidarität und Einsatz füreinander wird es ziemlich schwer werden. Aber zum Glück gibt es immer mehr Menschen, die helfen, wo sie können :) ich hoffe, dass diese Pandemie am Ende doch zu etwas gut ist und viele Menschen die Dinge wieder aus anderen Blickwinkeln betrachten und menschlich zueinander finden :)

      Christoph MoischChristoph MoischVor 9 Monate
    • @Christoph Moisch find ich klasse von Dir, ich schleppe Säcke weise tierfutter in verschiedene Tierheim die spüren das natürlich auch ,das wirt in der Griese gern vergessen ,leider ,aber egal was man macht Hauptsache man tut irgendetwas .Besserwisser ,Schlaumeier und alle anderen haben versagte schwätzer gibt es schon genug .

      klar Textklar TextVor 9 Monate
    • @klar Text Das war meinerseits bloß scherzhaft gemeint, da ich so lachen musste, als er das sagte :) Ich tue etwas, ich drucke selbst Faceshields auf meinem 3D Drucker, denn auch in meinem Gebiet ist der Bedarf groß. Kostenlos versteht sich.

      Christoph MoischChristoph MoischVor 9 Monate
  • Der Obstbrenner glaubt er tut was gutes und der Apotheker freut sich, dass er das selbstgebraute Desinfektionsmittel jetzt zu Wucherpreisen an Willige verkaufen darf ..

    Herr Eastfreezlaander ist ein HuansohnHerr Eastfreezlaander ist ein HuansohnVor 9 Monate
    • Ich weiß das die Apotheken 0,55€ Netto für die 3lagigen Masken zahlen und verkaufen diese mit 2€. Desinfektionsmittel zahlen die für 0,5 L ca 8,00€ und verlangen 16€. Die tun nur Gutes

      Dr. NoDr. NoVor 9 Monate
    • Ihr habt doch nur was zu meckern. So eine negative Einstellung, schade. Darf ich mal fragen welchen Beitrag Sie in dieser Situation leisten? Außer zu meckern?

      Karin SailerKarin SailerVor 9 Monate
    • FavouriteStone52 habe ich mir auch gedacht, Apotheker sind böse und kriminell

      desert06desert06Vor 9 Monate
  • Meine Anerkennung haben alle gezeigten Personen und Unternehmen. Danke.

    Johannes BraunJohannes BraunVor 9 Monate
    • Warum Anerkennung. Die machen das nicht um sonst. Das sind Geschäftsleute die aus der Situation profitieren wollen

      Bartin 74Bartin 74Vor 9 Monate
  • Toll👍👍👍👍👍

    Cosima BlauCosima BlauVor 9 Monate
  • Corona macht erfinderisch 😂😂😉

    trailFOXtrailFOXVor 9 Monate
  • Leben geht weiter, nur pussy's haben angst!!!

    Beautifull Disaster!Beautifull Disaster!Vor 9 Monate
    • @Heike Krause Und da werden auch noch die mitgerechnet, die MIT und nicht AN Corona sterben. Aber Hauptsache das Volk ist in Angst und Schrecken - DUMMES Volk.

      geetjuhhisdebestegeetjuhhisdebesteVor 5 Monate
    • @Steffi Bi 0,1 Prozent.lt. Meldungen.

      Heike KrauseHeike KrauseVor 9 Monate
    • Aber nicht , wenn man daran stirbt !!!!!!!!

      Steffi BiSteffi BiVor 9 Monate
  • Absolut geil was die Unternehmen wuppen

    Luke SkywalkerLuke SkywalkerVor 9 Monate
  • Toll Interview ist nicht ansteckend ohne Spuckschutz....

    Mac SildMac SildVor 9 Monate
  • Die Welt ist total Bescheuert!

    Heilig's BlechleHeilig's BlechleVor 9 Monate
  • Der Sprecher sollte nochmal den Begriff Atemschutzmaske recherchieren. Die im Video gezeigten Produkte sind nichts anderes als Schutzvisiere, nichts Neues, gibt es schon seit Jahrzehnten. Mit einer Maske hat das absolut nichts zu tun und schon gar nicht mit einer Atemschutzmaske, die Normungen erfüllen müssen. Ein Automatikhelm für WIG-Schweißer wäre ja samt IR-A und UV-Schutz die ultimative Atemschutzmaske...

    InvictaInvictaVor 9 Monate
  • Super, dass alle sich anpassen und helfen wollen. Die Plastikbegrenzung im Supermarkt finde ich super, sollten sie beibehalten.

    Angelika LirgendwasAngelika LirgendwasVor 9 Monate
    • @Bianca29Bln P auf so eine Art gefährliche gab's noch nicht. Übertragung ohne Symptome und durch Luft. Aber ja, man aka der Gesundheitsminister hätte vorher was machen müssen und wir hätten uns besser vorbereiten können mit 2 Monaten Vorsprung

      Angelika LirgendwasAngelika LirgendwasVor 9 Monate
    • @Alexandra Dahlen Ich habe auch schon mal hinter der Kasse gestanden, aufmunternde Worte machen auch zur Zeiten wenn kein Corona da war die Tatsache nicht wieder gut, dass man dauernd erkältet war. Die armen Kassierer brauchen die Interaktion nicht, aber die Kunden.

      Angelika LirgendwasAngelika LirgendwasVor 9 Monate
    • Die Plastikbegrenzung im Supermarkt verhindert Zwischenmenschliches und ist somit hoffentlich zeitlich begrenzt. Schon mehrmals habe ich den Kassiererinnen aufmunternde Worte gesagt. Sie können sie aber nicht hören hinter diesem Glas. Insofern wünsche ich uns allen, dass diese trennenden Elemente wieder verschwinden.

      Alexandra DahlenAlexandra DahlenVor 9 Monate
    • @geetjuhhisdebeste Mach dir keine Sorgen, bin Baujahr '78, Verheiratet, Tochter, Hund, Haus und Job. Und wo wir grad dabei sind. Meine Tochter hat nen Herzfehler und der Virus würde sie warscheinlich umbringen. Deshalb gehen mir die Nörgler ziemlich auf den Senkel und die Wirtschaft ist mir im Moment Wurscht, Sorry.

      Thorben M.Thorben M.Vor 9 Monate
    • @Thorben M. Siehst du, DU hast den Aluhut auf und bist Naiv. Vielleicht bist du ja auch ein Teenager, der sich um Arbeitsplatz kein Kopf machen braucht, keinerlei Vermoegen hat, keinerlei Lebenserfahrung in Sachen Wirtschaft hat usw. Weiss ich ja nicht, aber deine Antwort zeugt entweder von grosser Naivitaet oder eben Dummheit. 👍

      geetjuhhisdebestegeetjuhhisdebesteVor 9 Monate
DEhave