Körperfett reduzieren und zwar dauerhaft: Meine 5 Tipps für eine Strandfigur & weniger Übergewicht!

3 Mai 2021
129 868 Aufrufe

⏩ Jetzt einen meiner neuen Ratgeber bestellen: Welche Mikronährstoffe wichtig für Ihr
1. Herz & Herz-Kreislauf-System sind: bit.ly/RatgeberHowTo ✅
2. Immunsystem sind: bit.ly/RatgeberHowTo ✅
❎ 100 % unabhängig ❎ 100 % studienbasiert ❎ 100 % medizinisch korrekt
#körperfett #übergewicht #abnehmen
In jedem Frühling stellen wir uns wieder die Frage, wie wir unseren Körper rechtzeitig zur Urlaubssaison auf Vordermann bringen können. Das größte Problem dabei: Wie werde ich die nervigen Fettpölsterchen an den Hüften und am Bauch schnell los, um in Bikiniform zu kommen? Außerdem ist gerade das Fett am Bauch tatsächlich eine Gefahr für die Gesundheit und sollte nicht Überhand nehmen. Hier muss ich allerdings direkt mit einigen Mythen aufräumen. Denn man kann Fett nicht gezielt an bestimmten Körperstellen abbauen. Viele Internetseiten werben immer wieder mit bestimmten Wickeln, Trainingsplänen oder Ernährungsgeheimnissen, um das Bauchfett abzubauen. Das sind aber leider nicht mehr als nur schöne Versprechungen, die im Endeffekt nicht funktionieren und für Frust sorgen. Wie Sie trotzdem bis zum Sommer noch einige Kilos abnehmen und dabei besonders dem Fett an den Kragen gehen, darum geht es in diesem Video.
Tipp #1: Gezielte Ernährung
Tipp #1 greift dabei genau an dem Punkt an, der für das eingelagerte Fett überhaupt erst verantwortlich ist. Unsere Ernährung und die zugeführten Kalorien bestimmen maßgeblich, wie viel Fett unser Körper einlagert. Dabei gibt es gleich mehrere Tricks, die uns helfen können etwas Gewicht zu verlieren und dabei besonders die Fetteinlagerungen abzubauen. Welche, sage ich im Video.
Tipp #2: Erhöhen Sie Ihre Proteinzufuhr
Eiweiße helfen gleich mehrfach gegen Körperfett. Proteine enthalten weniger Kalorien als Kohlenhydrate oder Fette und sättigen länger, weil der Körper länger braucht, um sie abzubauen. Der Körper muss schon Energie aufbringen, um Nahrung zu verarbeiten. Das nennt sich Thermic Effect of Food und ist bei proteinreicher Ernährung besonders groß.
Tipp #3: Muskeln aufbauen
Denn Muskeln verbrauchen eine Menge Energie. Nicht nur der Sport, bei dem die Muskeln antrainiert werden, sondern auch die Aufrechterhaltung der vorhandenen Muskelmasse kosten Energie. Durch mehr Muskeln steigt der Grundumsatz des Körpers automatisch und das führt dazu, dass weniger neues Fett eingelagert wird und vorhandenes schneller benötigt wird.
Tipp #4: Intervalltraining
Wo wir gerade schon beim Thema Training sind: eine weitere gute Möglichkeit Fett zu verbrennen ist das Intervalltraining. Man sagt auch HIT dazu also High Intensity Training. Das sind kurze, aber sehr intensive Trainingseinheiten wie z. B. kurze Sprints statt langsamem Jogging. Dabei kann in kurzer Zeit ähnlich viel Energie verbrannt werden wie bei längeren, aber leichteren Einheiten. Zusätzlich setzt beim Intervalltraining aber der Afterburn-Effekt ein.
Tipp #5: Viel trinken und fasten
Wenn Sie kaltes Wasser trinken, benötigt der Körper Energie, um es zu erwärmen. Gleichzeitig hemmt Wasser den Appetit und verhindert viele Heißhungerattacken. Denn die typischen Heißhungerattacken sind in der Regel nichts anderes als Durst. Unser Körper signalisiert uns dann, dass wir über die Nahrung Flüssigkeit zu uns nehmen sollen.
▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Mit „Video-Visite Dr. Weigl“ haben Sie den aktuellen und medizinisch-wissenschaftlichen Kanal gefunden, der Themen rund um die Bereiche Schmerzen, #Medizin und #Gesundheit verständlich aber basierend auf Fakten, Richtlinien und Studien beschreibt.
▬ Noch mehr Videos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
5 typische Fehler beim Abnehmen: bit.ly/Abnehmfehler_Video
Diabetes Mellitus und die schlimmen Folgen: bit.ly/DiabetesMellitus_Video
Stoffwechsel ankurbeln - Meine Tipps: bit.ly/StoffwechselAnkurbeln_Video
Warum ist Bauchfett so ungesund? Wie kann man Gewicht und Bauchfett verlieren?: bit.ly/Bauchfett_Video
Omega 3 Fettsäuren - Warum diese so wichtig und gesund für uns sind: bit.ly/Omega3_Video
▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►Facebook: bit.ly/facebook_DrWeigl
►Webseite: doktorweigl.de
►Twitter: bit.ly/Twitter_DrWeigl
►Instagram: instagram.com/doktorweigl/
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Rechtlicher Hinweis / Disclaimer: Die Videos dienen ausschließlich Ihrer Information und ersetzt niemals eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose beim approbierten, qualifizierten Facharzt. Insbesondere bei Medikamenten gilt es Rücksprache mit Ihrem Arzt zu führen und die Packungsbeilage zu beachten. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen verwendet werden. Haftung ausgeschlossen.
Facebook- & Instagram-Icon: Icon made by freepik from www.flaticon.com
Twitter-Icon: Icon made by Pixel perfect from www.flaticon.com
Sound effects obtained from www.zapsplat.com
3D-Bildmaterial: Sharecare YOU Pro
Website: www.sharecare.com/

KOMMENTARE
  • Hallo liebe Community, krass Euer extrem positives Feedback zu diesem Video. Und, natürlich haben Proteine und Kohlenhydrate die gleiche Energie, wie ich es im Video auch an mehreren Stellen sage (und in einer Übersicht zusammenfasse). ABER Proteine verbrennen beim Abbau direkt etwas davon, also bleibt weniger übrig = bessere Kalorienbilanz. Proteine sind in der Verwertung aufwändiger als Kohlenhydrate und dadurch besser geeignet, um den Körperfettanteil zu reduzieren. Proteine "haben" somit in der "Schlußrechnung" weniger Kalorien als Kohlenhydrate. So war meine Aussage in 5:01 gemeint. Im Anschluß erkläre ich ja in diesem Zusammenhang auch den sog. Thermic Effect of Food. Ich hatte versucht dies einfach zu formulieren, und daher war es ggfs. missverständlich. Also nochmal: Im "nicht benutzten" Zustand haben natürlich jeweils Kohlenhydrate als auch Fett ca. 4 kcal/g. Daher nochmal zum merken: Für die Energiebilanz ist 1g Protein "besser" als 1g Kohlenhydrat (unter dieser isolierten Betrachtung). Viele Grüße Dr. T. Weigl

    DoktorWeiglDoktorWeiglVor 5 Tage
    • @Magdu Lala Ein paar Dinge finde ich in diesem Video ok und pauschal anwendbar, aber vieles ist es eben nicht. Mich stört die Aussage mit dem Heißhunger wohl am meisten, da wir damit verlernen auf den eigenen Körper zu hören. Aus Versuchen weiß ich, dass Heißhunger idR abends auftritt, aber nur dann, wenn ich unter Tags zu wenig gegessen habe. Gebe ich dem Heißhunger regelmäßig nach, wird die überschüssige Energie vorwiegend am Bauch (M) bzw. Hüften (W) eingelagert. Dieses Kaloriendefizit stößt mir auch auf, vor allem im Zusammenhang mit Sport: Der Körper braucht zur Regeneration sehr viel Energie. Führe ich diese nicht zu, kommt es zu einer Überlastung (Stress) und zu Wassereinlagerungen unter der Haut (man sieht dies oft bei den Abdrücken der Sockenbündchen an den Füßen). Man wiegt bei Überlastung am Tag danach gleich mal um 2kg mehr! Wie kann ich die Überlastung verhindern: Zum Sport ausreichend Energie zuführen. Da ist es egal ob Schokolade, Eis oder ein KH-Getränk. Für intensive Einheiten mehr KH, für extensive Einheiten den Fettanteil erhöhen (geht auch mit Nüssen). Die Frage was wieviel Energie bringt kann man nicht pauschal beantworten. Es hängt vor allem vom Verdauungssystem ab. Ist dieses System in Schieflage, nimmt der Körper viele Stoffe einfach nicht mehr auf. Ebenso hängt es von der Menge ab: Es macht einen Unterschied, ob ich bei jeder Mahlzeit viel (lange hoher Ruhepuls, bei zu spätem Essen schlechte Regeneration) oder öfters weniger esse (kaum erhöhter Ruhepuls, Energie und Nährstoffe werden viel schneller zugeführt) und was ich esse (leicht oder schwer verdauliches). Als Vergleich wie sich die Energiezufuhr auswirkt lässt sich an Obst und Fruchtsaft leicht darstellen: Die Zuckeraufnahme bei Obst ist durch die zugeführten Ballaststoffe gehemmt, beim Fruchtsaft nicht. Nebenbei bemerkt: es ist leichter 20 Orangen zu trinken als zu essen ;-) Die Liste aller pauschalen und nicht für jedermann anwendbaren Aussagen lässt sich verlängern, aber hier wäre Dr. Weigl gefragt sich fachspezifisch weiterzubilden.

      xanderation0308xanderation0308Vor Tag
    • m

      Gerlinde VospernikGerlinde VospernikVor 2 Tage
    • ​@Magdu Lala Ich habe versucht auf jeden Punkt einzeln einzugehen, allerdings war dies aufgrund mehrfacher Überschneidungen nicht zu 100% möglich. Es ist wirklich erfrischend, eine derartige Unterhaltung/Diskussion zu führen, ohne dass jemand beleidigt oder rumbrüllt. Zu 2) Das Proteine und Kohlenhydrate gleich viele kcal haben, konnte ich im Video auch nicht finden. Vielleicht sind wir beide gleich "dreist" im überhören ;) In der Richtigstellung ist dies der Punkt, den ich mit meinem ersten Beitrag korrigieren wollte. "Also nochmal: Im "nicht benutzten" Zustand haben natürlich jeweils Kohlenhydrate als auch Fett ca. 4 kcal/g. (Quelle: DoktorWeigl)" "...Kohlenhydrate als auch Fett ca. 4 kcal/g." Gemeint war wohl 'Protein' statt 'Fett'. (Quelle: Pascal K.) Zu 3 und 4) Ich glaube, der wesentlichste Knackpunkt liegt in der Unterscheidung zwischen dem physikalischen und dem physiologischen Brennwert. Du hast natürlich recht, dass die Brennwerte bei Proteinen unterschiedlich sind, allerdings ist m.E. nach der physikalische Brennwert nicht von Relevanz, denn: "Der physikalische Brennwert gibt an, wie viel Energie beim vollständigen Abbau des jeweiligen Stoffes frei wird. Der physiologische Brennwert ist ein Maß für die Energiebereitstellung im Rahmen des menschlichen Stoffwechsels." (Quelle: flexikon.doccheck.com/de/Brennwert || vgl. www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/brennwert/1278) Demnach ist der für den Körper, bzw menschlichen Stoffwechsel relevante Brennwert, nur der physiologische Brennwert. Dieser beträgt für Kohlenhydrate und Proteine ca 4,1kcal/g und haben somit gleich viel Energie. Als "nicht benutzter" Zustand ist m.E. nach in diesem Zusammenhang "nicht dem Körper zugeführt" bzw "noch nicht verstoffwechselt" gemeint, was uns dann zum TEF (Thermic Effect of Food) bringt und zu der verwirrenden Aussage "...Proteine enthalten weniger Kalorien als Kohlenhydrate..." (video 4:57 - 5:01). Das gemeinte ist zwar unter Berücksichtigung des TEF richtig, aber eher unglücklich formuliert, durch eine fehlende Relativierung. Dies ist aber m.E. nach in der Richtigstellung geklärt worden: "Daher nochmal zum merken: Für die Energiebilanz ist 1g Protein "besser" als 1g Kohlenhydrat (unter dieser isolierten Betrachtung)." (Quelle: DoktorWeigl) Es gibt diverse Studien aus denen hervor geht, dass der TEF bei Proteinen höher ist als bei Kohlenhydraten oder Fette (siehe Quellen). Auf die Schnelle habe ich jedoch keine konkreten, verlässlichen Zahlen gefunden sondern immer nur großzügige, folgende Spannen: Fett: 0 - 3% Kohlenhydrate: 5 - 15% Protein: 20 - 30% Berücksichtigt man den TEF (P = 20%, KH = 5%) würde dies also bedeuten: 1g Protein ca 3,2kcal 1g Kohlenhydrate ca 3,8kcal Ich stimme dir zu, dass es irreführend ist Kohlenhydrate und Fette in eine Gruppe zu werfen. Ebenso finde ich es irreführend von Körperfett einfach als "Fett" zu sprechen, da dies leider immer wieder in einigen Bevölkerungsgruppen zu der Gleichstellung Fett = Körperfett führt und diese dann zu Light-Produkten greifen, da diese weniger Fett enthalten und man dadurch dann ja vermeintlich weniger Körperfett ansetzt. Trauriger Fakt am Rande: - Light Produkte sind zwar Fettreduziert, haben dafür aber meist einen erhöhten (Raffinade-)Zuckeranteil und - Zero-Produkte haben einen Ersatzstoff (Aspartam (E951)) über den sich jeder selbst informieren sollte =( Zu 5) Dem kann ich ebenfalls nur zustimmen. Auch wenn vielleicht 99% der User die Quellen nie anschauen werden, würde ich eine Quellenangabe begrüßen. Man sollte stets die Möglichkeit haben, selbst auf Daten zurückgreifen zu können um sich ein eigenes Bild zu machen. Verwendete Quellen: flexikon.doccheck.com www.spektrum.de European Journal of Clinical Nutrition (Suchbegriff "Thermic Effect of Food") National Library of Medicine (Suchbegriff "Thermic Effect of Food") American Journal of Clinical Nutrition (Suchbegriff "Thermic Effect of Food")

      Pascal K.Pascal K.Vor 3 Tage
    • @Pascal K. Finde es auch schön, sich auf einer plattform wie yt sachlich ohne beleidigungen austauschen zu können :) Ich habe mir das video nochmal angesehen und festgestellt, dass mich zwar mehreres gestört hat, es sich aber im großen und ganzen eher nur um eine aussage dreht. Proteine und kohlenhydrate haben in etwa gleich viele kcal. 1) Einige Zuschauer und auch er selbst haben diese aussage aufgrund der erklärung mit der verdauung und dem thermic effect of food verteidigt. Das sind wichtige zu beachtende faktoren, machen die aussage aber nicht richtig. In der zsmfassung und in der infobox sind beide aussagen, so wie ich das gesehen habe, eher unabhängig gelistet ohne kausale konnektoren. Deshalb hätte ich das persönlich so interpretiert, dass proteine weniger kcal haben und zusätzlich noch weniger wegen tef etc ankommt. 2) in seiner "richtigstellung" schreibt er, er hätte im video auch mehrmals gesagt, dass proteine und kh gleich viel energie haben und dass er das auch in ner übersicht zsmgefasst hat. Konnte ich beides so nicht finden. (Hoffe ich habs nicht einfach dreist überhört/übersehen). 3) außerdem schreibt er, dass proteine und kh im "nicht benutzten" zustand ca 4 kcal haben. Wenn ich ihn nicht missverstanden habe, bezieht sich das auf den physikalischen brennwert, der bei proteinen allerdings 5,5 kcal beträgt (quelle: Lebensmittelchemie Matissek, Baltes). Der physiologische bw ist bei proteinen etwas niedriger (4,1 kcal), weil sie nicht vollständig abgebaut werden. Der tef wird dabei aber nicht berücksichtigt. 4) laut einem artikel ist der tef bei proteinen und kh höher, untereinander wurden diese im abstract nicht verglichen (disclaimer: auf pubmed veröffentlicht,hab aber nur den abstract gelesen und mir dementsprechend auch nicht die methoden der datenerschaffung angeschaut). Die dge schreibt in ihrem faq zur energiezufuhr, dass der tef bei proteinen höher ist als bei fetten (auf kh beziehen sie sich leider nicht). Beim bfr konnt ich auch nur finden, dass die chem eigenschaften wie größe und doppelbindungen bei den fetten z.b die physikalischen eigenschaften beeinflussen. Aufgrund dieser punkte finde ich es auch irreführend bzw unangebracht, bei tipp 1 kh und fette bzgl ihrer energiemenge in eine gruppe zu werfen. Außerdem sagt er da auch wieder kh haben viele kalorien, was bzgl meiner eigentlichen kritik wieder widersprüchlich und irritierend ist. (Allgemein: ich bin kein experte und habe recht kurz recherchiert, weshalb eine kritische betrachtung und ggf verbesserungen ausdrücklich erwünsch sind (aber bitte mit seriösen quellen)). 5) was mich aber am meisten stört ist, dass ich mir im zuge dieses kommentars gerne seine quellen angeschaut hätte, falls ich was falsch verstanden habe oder er aktuellere forschungergebnisse vorliegen hat etc. Nur leider konnte ich weder in der info noch in der infobox bis auf seine bildquellen keine finden.

      Magdu LalaMagdu LalaVor 3 Tage
    • @DoktorWeigl, beim Intervall fasten vlt Protein Shake trinken oder das auch komplett lassen ?

      SweetlikemalibuSweetlikemalibuVor 3 Tage
  • Also für eine Strandfigur braucht man doch nur eine Figur und ein Strand, kein DEhave Video.

    MinkilicousMinkilicousVor 2 Stunden
  • Ich sage immer " der Körper ist kein Mülleimer, in dem alles hinein haut" ! Toll erklärt, vielen Danke!!

    yuoop nokeyuoop nokeVor 3 Stunden
  • Weniger fressen, das richtige fressen und Kraftsport betreiben. Klappt super.

    TalibayTalibayVor 3 Stunden
    • Generell keine Kohlenhydrate und man kann essen wie ein Scheunendrescher und man nimmt dennoch ab. Alkohol sollte man nicht zu viel trinken.

      yuoop nokeyuoop nokeVor 3 Stunden
  • Dr. Weigl können Sie das Thema Übersäuerung von Muskeln anreissen? Wie ensteht daa mit zu vielem Training und auf was muss man achten?

    Shauka HodanShauka HodanVor 15 Stunden
  • Danke für dieses Video 👍👋

    ASW KaiWinterASW KaiWinterVor 16 Stunden
  • Jeder Mensch hat eine Strandfigur.

    Lacrimosa86Lacrimosa86Vor 21 Stunde
    • zu siezen) mehr! 👍 😊

      Shauka HodanShauka HodanVor 15 Stunden
  • Machen sie weiter.. Da ist man nur damit beschäftigt..

    Günay GörgüGünay GörgüVor 23 Stunden
  • Viel Proteine Weniger Kohlenhydrate (Viel Gemüse) Viele gute Fette Viel Bewegung/Sport Und das Wichtigste, weniger essen als man Verbraucht

    Dennis RiemerDennis RiemerVor Tag
  • Das Video ist sehr interessant. Hat jemand eine Antwort auf folgende Fragen gesundes abnehmen pro Woche Habe in einer Woche nur 600 gramm abgenommen 3 Mahlzeit und arbeite Montag bis Freitag jeden Tag 4 Stunden in der reinigungskraft. Vielen Dank

    Katrin winklerKatrin winklerVor Tag
  • Überragend👍

    Matze MaiskolbenMatze MaiskolbenVor Tag
  • mein einziges Problem ist tatsächlich Heißhunger auf süßes :(

    ButterflyButterflyVor Tag
  • Ich finde im Gegensatz zu vielen anderen das Video nicht gut. Kaloriendefizit: Wie lange und wieviel? Was muss ich bei Kaloriendefizit und Sport beachten? Was ist mit Regeneration und wieviel Energie braucht der Körper dazu? Bauchfett: Woher kommt es? Heißhunger: Ist das nicht ein natürlicher Mechanismus, der mir sagt das ich einen Energiemangel habe? Wie wirkt sich Stress auf den Energiehaushalt aus? Sie behandeln hier ein komplexes Thema das nicht pauschal anwendbar ist auf einem Weg der ihrer Profession nicht entsprechen soll.

    xanderation0308xanderation0308Vor Tag
  • Absolut eingängig erklärt. Ganz herzlichen Dank für die Erklärung der Hintergründe. Für mich ist es wichtig, die Zusammenhänge zu verstehen, um mich zu motivieren, das Thema endlich anzugehen. Wenn ich es richtig verstanden habe, begünstigt das viszerale Fett auch die Stressanfälligkeit, nicht wahr?

    Sei kein SchafSei kein SchafVor Tag
  • Spasibo

    gioyu comigioyu comiVor Tag
  • 82 Menschen haben leider keine Ahnung von Ernährung und Trainingsmethoden 🤓

    Der teutonische Berserker82Der teutonische Berserker82Vor Tag
  • Sorry, ich dachte immer Kohlehydrate und Proteine haben gleichviel Kalorien - jeweils 4,1. Nur der thermische Effekt ist anders.

    Alex RottAlex RottVor Tag
    • Klasse Video und super Motivation noch an ein paar Stellschrauben zu drehen 👍🏼😎🥳

      gioyu comigioyu comiVor Tag
  • @DoktorWeigl - 32 Jahre 176 cm 108 kg - mache 4 mal die Woche(Mo,DI&Do,Fr) Hiit für 21 Minuten - jeden Tag 16:8 Intervallfasten und maximal Kcal von 2100. Sollte doch was bei rum kommen oder ?

    L33TCHL33TCHVor Tag
  • Wird nicht funktionieren. Jeder Pseudo Fitnessexperte auf DEhave sagt das Gleiche und alle nehmen sie Steroide.

    Андрюнька LOLАндрюнька LOLVor Tag
  • Generell keine Kohlenhydrate und man kann essen wie ein Scheunendrescher und man nimmt dennoch ab. Alkohol sollte man nicht zu viel trinken.

    VB_ MaticVB_ MaticVor 2 Tage
  • Herr Doktor Sie sind einfach Klasse

    seiom jvonyseiom jvonyVor 2 Tage
  • Gutes Video, einfach erklärt. Als Tipp: Vielleicht sollten Sie (solltest du), gerade beim Thema Ernährung, kurze Beispiele nennen. Bsp: Für das Thema "Weizen ./. Dinkel", also anstatt "Weißtoast/Weißbrot" nimm das dunklere Vollkorn- oder Dinkeltoast. Es gibt sicherlich einige Viewer, die auf den Punkt Beispiele brauchen, damit sie gleich in den Supermarkt laufen können, um passend einzukaufen. So wird nämlich aus Theorie schneller Praxis. Ansonsten top Video, einen Abonnenten hast du (tue mich schwer, bei YT zu siezen) mehr! 👍 😊

    m00b4km00b4kVor 2 Tage
    • Sehr interessant 👍 Danke

      seiom jvonyseiom jvonyVor 2 Tage
  • FDP und Sports ...

    Karin KresslerKarin KresslerVor 2 Tage
  • Tolles Video! Wie viele Tage Fasten sollte man pro Woche denn machen? Und sollte man danach dann immer noch im Defizit essen oder im Erhalt?

    Sandra FischerSandra FischerVor 2 Tage
  • Ich bin Begeistert von ihren Erfahrungen

    Lisa KonstantinovLisa KonstantinovVor 2 Tage
  • Herr Doktor das sind gute Tips

    Lisa KonstantinovLisa KonstantinovVor 2 Tage
  • Sehr gut erklärt🙋‍♂️👍‼️

    Herbert ZiesseHerbert ZiesseVor 2 Tage
  • Tolles Format!

    JoniphoneJoniphoneVor 2 Tage
  • Since last year i have this Bauchfett !!..thank you for the best Information.

    Merci BeaucoupMerci BeaucoupVor 2 Tage
  • Lockdown pfunde und Depressionen Übergewicht danke an die Regierung

    Maria castroMaria castroVor 2 Tage
  • Dann haben wir alle eine Strandfigur nur ohne Strand.

    Denise PrachtDenise PrachtVor 2 Tage
  • Klasse Video und super Motivation noch an ein paar Stellschrauben zu drehen 👍🏼😎🥳

    RedDevil682RedDevil682Vor 2 Tage
  • Bin von 23% zu 14% jetzt gehts zu den 10% :D

    Ibims RGBIbims RGBVor 2 Tage
  • 👏🏻

    Ayse P. YelesenAyse P. YelesenVor 2 Tage
  • @DoktorWeigl Zu aller erst, ein GROSSES LOB für Ihren Kanal. Immer super verständlich und mit einfachen Worten Erklärt ohne Fachchinesisch. Nun meine Frage. Hilfe eine Fettabsaugung um das gefährlich Bauchfett los zu werden, wenn Sport, Diät und eine ausgewogene Ernährung nicht hilft? MFG Harald

    GreenBoy6000GreenBoy6000Vor 3 Tage
  • Sehr lobenswert das Sie sich die Zeit nehmen und ein Bewusstsein für Gesundheit schaffen. Leider ist Gesundheit nichts selbstverständliches, bis dann doch die ersten Probleme einem belasten. Mit dem von Ihnen genannten Vorschlägen zum Abnehmen habe ich Erfahrung(en) gemacht über 12 Jahre habe ich doch einiges probiert, falls Sie die Langzeitwirkungen interessieren, können sie mich gerne Kontaktieren. Gerne gebe ich Ihnen in einer kurzen Teams session infos die auch vielleicht anderen Mitmenschen helfen könnten. Ich zu meinen teil habe leider wenig Zeit um public zu gehen. Wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg

    Jam SunJam SunVor 3 Tage
  • Fantastisch, ich höre die Videos immer auf dem Weg zur Arbeit in Auto, als Podcast sozusagen. Immer wieder eine Referenz! Vielen Dank dafür.

    Gil DadGil DadVor 3 Tage
  • Sehr interessant 👍 Danke

    Coco ChanelCoco ChanelVor 3 Tage
  • Du hast deinen Doktortitel zu Recht verdient 😊

    Kerstin LaikaKerstin LaikaVor 3 Tage
  • die geschichte ist ganz einfach. ein kaloriendefizit haben ! ich habe 125 kilo abgenommen in 4,5 jahre. nur übers essen den defizit zu steuern ist für mich persönlich nicht machbar. da muss sport her, jeden tag 2 stunden ( vorher 3). kohlenhydrate esse ich gerne und viel und JA auch brötchen. egal, so lange ich im defizit bin. ja ich lebe haushaltszuckerfrei . den braucht man nicht. bin mein insulin daher (mit insulinspritzen vorher) los... also rate, zählt mal eure kalorien und sportelt mal schön drauf los, dann funktionierts auch !

    rundelotte40rundelotte40Vor 3 Tage
  • Guten Tag Herr Dr. Weigl. Bezüglich Ihres Tipps mit dem konsumieren von kaltem Wasser habe ich die Frage, ob das für den Magen unbedenklich ist, da meine Oma immer meinte, dass man sich mit kalten Getränken den Magen kaputt mache. Ist da irgendetwas dran oder nur Aberglaube?

    Whos Max AmmoWhos Max AmmoVor 3 Tage
  • wie kann ich denn meine Kalorien so berechnen?

    obi gspritzt kenobiobi gspritzt kenobiVor 3 Tage
  • Erstmal vielen lieben Dank für ihre Video. Eine Frage. Ich habe eine langjährige Hashimoto die aber medikamentös gut eingestellt ist. Aber ich habe deswegen leider eine sehr Faule Stoffwechsel. Also es reicht schon das ich essen anschauen um zuzunehmen 🥴. Haben Sie eventuell da Tipps außer was Sie schon erwähnt haben?

    TerezaTerezaVor 3 Tage
  • No disrespect aber mit Glatze würde der Doc wie Johnny Sins aussehen🤣

    Samson SammelSamson SammelVor 3 Tage
  • Danke für Ihren Beitrag . Es ist prima sich immer wieder erneut daran zu erinnern, wie wichtig Ernährung und Bewegung ist 🙏

    R.- A. H.R.- A. H.Vor 3 Tage
  • Ich hatte Bestrahlung und Chemo über 8 Wochen - hab 15 kg abgenommen. 👍

    Eddy VanderhellenEddy VanderhellenVor 3 Tage
    • @Kadir Degerli Danke. Habe ich alles probiert. Plattenepithelkarzinome reagieren darauf nicht. Wenn man THC nimmt und der Auslöser für den Krebs war ein Virus, wird der Krebs extrem bösartig. Also vorsichtig sein mit den Empfehlungen.

      Eddy VanderhellenEddy VanderhellenVor 3 Tage
    • @Eddy Vanderhellen erstmal gute Besserung , und ich bitte sie nehmen sie cbd Öl 5 Prozent anfangen seien sie immer positiv und ich garantiere ihnen ihr Krebs wird verschwinden. Ps. Schauen sie mal Videos an Erfahrungen Krebs gegen cbd Öl

      Kadir DegerliKadir DegerliVor 3 Tage
    • @Kadir Degerli September 2020 Kehlkopfkrebs, der Kehlkopf wurde entfernt. 4 Monate soäter 2 weitere Tumore entdeckt und dann sofort zur Protonenbestrahlung nach Dresden. Mit 17 Jahren hab ich 69 kg gewogen und mit Anfang 40 dann 84 kg bei 184 cm Größe. Jetzt wiede ich 79 kg mit 68 Jahren. Alle meine Harley-Jeans passen wieder. 👍

      Eddy VanderhellenEddy VanderhellenVor 3 Tage
    • @Eddy Vanderhellen welche Krankheit haben sie ?

      Kadir DegerliKadir DegerliVor 3 Tage
    • @Kadir Degerli 8 Wochen im Bett, Ernährung durch Magensonde.

      Eddy VanderhellenEddy VanderhellenVor 3 Tage
  • 1g Protein hat 4,1 kcal 1g fett hat 9,3 kcal 1g Carbs hat 4,1 kcal Da wiedersprichst du dich, Proteine und Kohlenhydrate haben gleich viel kcal. Jedoch würde ich auf keiner der Makros verzichten, wo ich dir Recht geben muss ist natürlich bei der Auswahl der Lebensmittel. Eier Olivenöl Avocado Lachs sind meine fett Quellen Fleisch Vorallem rotes und Hähnchen Fleisch, Protein Pulver, körniger Fleischkäse (fettarm), Linsen und Bohnen meine Protein Quellen. Vollkorn Brot, Reis, Kartoffeln, Nudeln meine Kohlenhydrate quellen. Obst und Gemüse darf natürlich auch nicht vergessen werden. Aber am Ende des Tages muss du ein kcal defezit haben um abzunehmen egal was du isst.

    Lucas RembergLucas RembergVor 3 Tage
  • Im Grundsatz find ich das Video ok. Aber ist schon sehr Oberflächlich. Wenn man sich au 5 Tipps beschränkt würd ich die Proteine in die Ernährung nehmen und vorallem auch alternativen wie Tofu, Erbsen, Linsen ansprechen. Warum (merfach-) ungestätigte Fette gut sind wied gar nicht erwähnt. 🤷‍♂️. Dann würd ich einen Tipp mit Alkohol machen. Das ist so ein wichtiger Punkt den es nicht zu vernachlässigen gilt. Leere kcal und stoppen der Fettverbrenung wäre mir schon ein eigenee Punkt wert😉

    Pascal KühnePascal KühneVor 3 Tage
  • Solide und seriöse Tips zum gesunden Abnehmen. Es wäre allerdings hilfreich gewesen, noch auf Seiten und Apps hinzuweisen, die den individuellen Energiebedarf berechnen und Nahrungskalorien zählen können. Die meisten Menschen haben davon nämlich keine Ahnung. 😉

    Kasimir BKasimir BVor 3 Tage
  • Ich habe ein paar Fragen .... 1. gesättigte Fette sind doch nicht per se ungesund. M.w. gibt es Meta Analysen, die widerlegen, dass sie krankmachen. Und in tierischen Produkten sind auch immer ungesättigte enthalten. Je artgerechter gehalten, desto mehr. 2. Meinen Sie HIIT anstatt HIT Training? 3. Was würden Sie empfehlen, wenn eine Frau trotz Defizit von über 500 kcal und mehr, täglichem morgendlichen walken, 2 mal wöchentlich Krafttraining, Leberfasten etc.pp seit Monaten nicht abnimmt und auch nicht am Körperumfang verliert? Es liegt kein Underreporting vor. Danke für eine Antwort.

    Maren R.Maren R.Vor 3 Tage
  • Schade, dass solche Tipps und teilweise sogar Fehler von einem Arzt kommen

    rage Moderage ModeVor 3 Tage
  • 2:25 Mir gefällt der Satz: Mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst besser. Viele denken sich sonst ja super esse ich halt gar nichts. Dies ist aber falsch weil es den Stoffwechsel runter fährt und krank macht, haltet MINDESTENS euren Grundumsatz ein und macht Sport wenn es schneller gehen soll ! Mfg

    Germany ReconGermany ReconVor 3 Tage
    • Falsch. Wenn du gar nichts isst dann fastest du und nimmst schneller ab.

      coinneachcoinneachVor Tag
  • @DoktorWeigl....welche Menge an Proteine ist unbedenklich bzgl. Nieren?

    B. A.B. A.Vor 3 Tage
  • Sehr toll erklärt wie immer. Trotz gesunder und proteinreicher Ernährung nehme ich leider nicht ab oder ganz wenig. Kann es an den blutdruckmedikamente liegen??

    Cane CananCane CananVor 3 Tage
    • Es kann auch an der generellen Menge der gesamten Kalorien liegen vielleicht? Und bleibt noch die Frage wieviel sie sich bewegen(gehen usw...) ?

      Matthias EwertMatthias EwertVor 3 Tage
  • Bester Channel auf DEhave, den ich bisher entdeckt habe. So viel wertvoller Kontent!

    TerraOneTerraOneVor 4 Tage
  • Erlauben sie mir, sie zu korigieren... Kohlenhydrate haben nicht "mehr" Kcal. Genau gleich wie Proteine und zwar 4 Kcal/g. Fett hat 9Kcal /g. Vollkornprodukte sind auch Kohlenhydrate, zwar komplexe aber trotzdem werden die zum Zucker abgebaut. Mit weniger Insulin benötigt aber zu viel ist auch nicht in Ordnung. HIT heisst eigentlich HIIT. High Intensivity Interval Training.

    Miskon75Miskon75Vor 4 Tage
  • Ganz tolles Video. Unverständlich ist nur warum die sehr guten pflanzlichen Proteinquellen nicht genannt werden. Eier, Fleisch, Fisch und Milch fördern Entzündungen und enthalten unter anderem Schwermetall oder andere belastende Schadstoffe. Ansonsten alles gut! Danke

    Papa 2002Papa 2002Vor 4 Tage
  • Aus medizinischer Sicht haben Sie natürlich Recht, aber bitte achten Sie hier auf Ihre Sprache und das Framing. Eine "Bikinifigur haben", "für den Strand gut aussehen" sind Formulierungen, die falsche Botschaften senden und Lookismus fördern. Unser Fokus liegt viel zu sehr auf unrealistischen Schönheitsidealen, die durch solche Narrative untermauert werden. Erst jüngst kam wieder eine Studie heraus (Girlguiding Studie Großbritannien), die belegt dass 80% der jungen Mädchen angaben, Druck zu verspüren, ihr Aussehen zu ändern. Unter den 3-5jährigen Mädchen zeigte sich insbesondere, dass diese positive Eigenschaften mit dünn sein verbinden und lieber mit dünnen Kindern spielen als mit dicken Kindern. Kinder mit Behinderungen oder nicht normschönen Körpern würden sich zudem seltener im Unterricht melden oder soziale Medien nutzen. Dieses Problem ist rein kulturell bedingt wie wir wissen und stellt ein großes Problem in Hinblick auf Gleichbehandlung und Chancengleichheit/Teilhabe dar. Jeder Mensch hat eine Bikinifigur und jeder Mensch sollte sich am Strand wohlfühlen können und sein Leben genießen können und nicht fürchten müssen, von anderen Menschen verurteilt und bewertet zu werden. Übergewicht hat die vielfältigsten Ursachen und jeder Mensch darf selbst entscheiden ob und wann er oder sie daran etwas ändern möchte oder kann. Das darf jedoch niemals ein Grund werden, sich selbst oder anderen Lebensfreude durhh Oberflächlichkeiten zu nehmen. Also bitte: geht an den Strand, zieht euch Bikinis an, wie auch immer euer Körper aussieht. Und wenn ihr Gewicht reduzieren wollt, dann tut es für eure Gesundheit, für ein längeres Leben und nicht für die Blicke von oberflächlichen Menschen.

    JosiJosiVor 4 Tage
  • Wie kann man nur einen Daumen runter geben. Verzieht euch vom Kanal und Ggckt lieber Dschungel Camp. Vielen Dank Herr Dr. Weigl für die tolle Arbeit die Sie leisten. Mit freundlichen Grüßen aus Köln Hans Kasapoglu

    Hans KasapogluHans KasapogluVor 4 Tage
    • Es werden hier Aussagen getroffen, die nicht unbedingt zielführend sind. Woher kommt das Bauchfett, und was mache ich, damit Heißhunger erst gar nicht entsteht? Besser alles Hinterfragen, als alles zu glauben.

      xanderation0308xanderation0308Vor Tag
  • Wie oft im Monat kann man den letzten Tipp mit den 2.000 kcal sparen machen?

    dnqzdnqzVor 4 Tage
  • Ganz wichtig zu erwähnen ist, dass Eiweiße jedoch versauern, was wieder bei Dicken, die oft versauert sind, problematisch ist. Also Gemüse und Fleisch jedoch nicht zu viel Eiweiß, sonst gibts Sodbrennen.

    Das UndingDas UndingVor 4 Tage
  • Ich kenne einige schlanke und vitale Veganer in meinem Umfeld, ich selber war 4 Jahre vegan, seit ich wieder alles esse habe ich kontinuierlich zugenommen😏

    Marion HauzeMarion HauzeVor 4 Tage
  • During the 2020 Chinese New Year, my family visited our hometown in the countryside. We planned to stay a few days and then return to our home in the city. But the CCP virus broke out and we were stuck in the countryside due to the lockdown. I had some materials explaining Falun Dafa and the persecution with me but only enough to distribute for a few days, and the information was not specific to the epidemic. Due to the lockdown, I could not get materials from practitioners in the city. It worried me to see people deceived by the CCP (Chinese Communist Party) propaganda, but it was difficult to talk to people in person. The words and pictures in our printed materials effectively expose the CCP’s lies, especially the materials with information about the epidemic. I realized I’d have to make them myself. We had internet in the countryside but buying printing supplies was very difficult. I contacted many websites that sold supplies, only to find that they were unable to ship them due to the lockdown. What should I do?

    Cndace CandlerCndace CandlerVor 4 Tage
  • Guten Morgen, bei dem Tipp "Eiweißreiche Ernährung" fehlt mir die Erwähnung, dass es auch viele pflanzliche Eiweißträger gibt, wie Nüsse und Hülsenfrüchte. Ansonsten gefällt mir der Beitrag sehr gut. Vielen Dank

    Tanja EissfeldtTanja EissfeldtVor 4 Tage
  • Die Auswahl der Nahrungsmittel spielt natürlich auch eine wesentliche Rolle. Ich habe genug Experten bei mir im Fitnessstudio, die sich jeden Tag mind. 1kg Aldi-Hähnchenbrustfilet/Schweinefleisch in den Körper knallen um am Tag auf 300-500g Eiweiß zu kommen. Mal abgesehen von der Minderqualität des Produkts, können die Nieren dauerhaft still und leise vor sich hin leiden bis die Insuffizienz eintritt. Die Dosis macht das Gift und es sollten vor allem auch auf qualitativ hochwertige Lebensmittel (Bio) zurückgegriffen werden. Diese muss man sich jedoch dauerhaft auch erst einmal leisten können.

    F. M. HamburgF. M. HamburgVor 4 Tage
  • Mythen ausräumen ist mein Hobby💖 Das zweite Hobby ist: die deutsche Sprache 💖. Deshalb muss ich Sie korrigieren! ...mein Name ist Dr. Weigl... das ist falsch. Es muss heißen: a) mein Name ist Tobias Weigl oder b) ich bin Dr. Tobias Weigl Danke für Ihr Verständnis und belohnen Sie uns bitte auch weiterhin, mit Ihren sehr guten und interessanten Videos.

    CoronaziCoronaziVor 4 Tage
  • Proteine enthalten weniger Kalorien als Kohlenhydrate????

    hikol hikolhhikol hikolhVor 4 Tage
  • Protein weniger Kcal als KH?! Die haben gleichviel

    Exa CuteExa CuteVor 4 Tage
  • Thermic Effect of Food ✔️ Davon bleiben von dem ursprünglichen Brennwert von 4,1 Kcal./g dann nur noch circa 3,5 kcal./g übrig.👍🏼

    Robert PatutschnickRobert PatutschnickVor 4 Tage
  • Danke

    Larissa PickertLarissa PickertVor 4 Tage
  • Traurig ist, dass dieser Doktor von Proteinen, Fleisch, Milch usw. spricht. Wiederspruch. Tierische Produkte bestehen zu 90% aus Fett und nur weil in Fleisch zum Beispiel 1 Sache gut ist, wie das Protein, sollte man Fleisch nicht empfehlen. Erwähne doch mal wie viel Hormone, Fett, Cholesterin usw., tierische Produkte besitzen. Denkt logisch nach. Was macht Fett? Fett macht fett, ganz einfach, nicht Kohlenhydrate. Ich empfehle euch den Kanal, Lichtblick. Dieses Video ist eine Katastrophe und basiert nicht auf Fakten. Hier sind keine Quellen hinterlegt oder ähnlich wissenschaftliches. Vertraut niemanden, auch wenn jemand Arzt oder ähnliches ist. Wie auch, wenn jeder etwas anderes sagt. Besucht den Kanal Lichtblick und schaut selbst.

    Rashid AriasRashid AriasVor 4 Tage
    • @Wolfgang Zimmermann Ups, sorry. Jetzt macht deine Antwort Sinn. Ernährungsflacherdler passt gut... 😝

      Vittorio BurnessaltyVittorio BurnessaltyVor 2 Tage
    • @Vittorio Burnessalty hmmm ich würde mal sagen da haben wir uns falsch verstanden. Ich meinte mit meiner Antwort nicht dich sondern Rashid Arias. Ich futtere pro Tag unter anderem 230 Gramm Eiweiss in Form von Fleisch, Eiern, Milchprodukten oder Proteinshakes. Alle die kuscheligen Couchepotetoes futtern aber meist genau das was nach Rashid's Meinung Schlank und Muskulös hält im Übermass. Und zeigen dann sehr oft spätestens mit 60 auch die entsprechenden Krankeitsbilder. Das was Dr. Weigl hier in dem Viedo erläutert hat, danach leben Kraftsportler schon Jahrzehnte. Der Körper besteht, vereinfacht gesagt aus Wasser und Protein. Fett und Kohlehydrate sind seine Treibstoffe. Und keiner der beiden Treibstoffe baut Muskeln. Auch wenn sie dafür notwendig sind.

      Wolfgang ZimmermannWolfgang ZimmermannVor 2 Tage
    • @Wolfgang Zimmermann Sorry, aber in deinem Betrag steht so viel Falsches drin, dass ich das nicht stehen lassen konnte. Zudem bestehen tierische Produkte nicht zu 90% aus Fett. Das fetthaltigste tierische Produkt, das mir einfällt, ist Speck und das besteht zu 45% aus Fetten.

      Vittorio BurnessaltyVittorio BurnessaltyVor 3 Tage
    • Kuckt mal, ein Ernährungsflacherdler. Sorry aber was du da von dir gibst ist schlicht Blödsinn. Punkt und Basta.

      Wolfgang ZimmermannWolfgang ZimmermannVor 3 Tage
    • "Fett macht fett, nicht Kohlenhydrate." Autsch, das ist ja mal total falsch. Fett entsteht, sobald die Kalorienzufuhr den Kalorienverbrauch übersteigt, unabhängig von den Nährstoffen. Ungesättigte Fette und Proteine sind aber essenziell für unseren Körper, während die Kohlenhydrate nicht viel mehr bieten, als schnell verfügbare Energie. Zudem führt zu viel Fruchtzucker (der oft reichlich in Fertigprodukten vorhanden ist) zu einer Fettleber. Und zu viel Zucker im Allgemeinen kann zu Diabetes Typ 2 führen.

      Vittorio BurnessaltyVittorio BurnessaltyVor 4 Tage
  • Warum nur von Tierischen Proteinen sprechen, wenn es auch pflanzliche gibt? Hülsenfrüchte sind eine gesunde Protein Zufuhr im Gegensatz zu Fleisch, Milch und Eier. Wie wäre es mal mit einem Video über Antibiotika resistete Bakterien welche von der Nahrung zugenommen wird

    Matthias RentschMatthias RentschVor 4 Tage
  • Herzlichen Dank, Herr Dr. Weigl, hervorragend Ihr Kanal, für alle super gut verständlich erklärt, Danke, Danke, Liebe Grüße aus dem Münsterland

    Maria MüllerMaria MüllerVor 4 Tage
  • Oh Dr wie soll ich klate wasser trinken, mein Körper wärmet sich nicht. Dashalb trinke ich warme Wasser 😔

    Roza KhalidRoza KhalidVor 4 Tage
  • Von Eiern wird meine psoriasis richtig aktiv😔

    PerezPerezVor 4 Tage
  • Ich faste mittlerweile 1x pro Monat für 3 volle Tage, trinke allgem. fast nur Stilles Wasser, Nahrung grob nur zwischen 12 und 18 Uhr, Zucker stark reduziert, jeden Tag fettarme Milch (weil günstigste Proteinquelle, und ich mag Milch halt), immer leicht in nem Kaloriendefizit sein! Ich muss nicht mal Haargenau darauf achten das einzuhalten, nach 5 Monaten bereits 15 Kilo abgenommen, hat sich am Bauch z. B. definitiv bemerkbar gemacht. Allerdings ist das keine Erfolgsformel für jede Person, kann ich so nicht unbedingt empfehlen, weil man muss dauerhaft gewillt sein etwas zu Leiden, aber man kann es ja vielleicht mal vorsichtig ausprobieren. Jojo-Effekt gibbet bei mir jedenfalls nicht, weil (fast) immer Kaloriendefizit...

    Eldritch MorgasmEldritch MorgasmVor 4 Tage
  • Insgesamt gutes und informatives Video, ich würde mir bei den proteinreichen Lebensmitteln allerdings als Erwänung noch Hülsenfrüchte wünschen.

    Carina PetersCarina PetersVor 4 Tage
  • Für HIIT- Workouts empfehle ich somit den DEhaver Sascha Huber :)

    Patrick 97Patrick 97Vor 4 Tage
    • @Vittorio Burnessalty interessant werd ich mir Mal anschauen, danke:)

      Patrick 97Patrick 97Vor 4 Tage
    • Noch besser als Sascha finde ich den DEhave-Kanal Fitnessblender. Dort wird in den Videos nicht nur die nächste Übung, sondern auch ein Balken mit dem gesamten Fortschritt des Videos angezeigt. Zudem kann man auf der Homepage die Videos nach Länge, Schwierigkeit, Sportart und Equipment filtern. Gratis und ohne Anmeldung.

      Vittorio BurnessaltyVittorio BurnessaltyVor 4 Tage
  • Zitat: "Proteine enthalten weniger Kcal als Kohlenhydrate". Das ist falsch. Beide haben identisch viel, nämlich 4,1 Kcal.

    Li GoLi GoVor 4 Tage
  • Zucker und Kohlenhydrate .......

    Függ ÖffFügg ÖffVor 4 Tage
    • Macht dickä Hals dehave.info/down/dIWWd9CobHizqWk/video

      Függ ÖffFügg ÖffVor 4 Tage
  • kannst du die infos nicht auch stichpunkteweise unter die videos schreiben?

    C. G.C. G.Vor 4 Tage
  • Sehr gut erklärt. Seriös und nachvollziehbar. Vielen Dank.

    Regina MannspergerRegina MannspergerVor 4 Tage
  • Alles was man braucht ist Selbstdisziplin!!! Fette Menschen sind faul. PUNKT!

    Klemm KlammKlemm KlammVor 4 Tage
  • Proteine haben nicht weniger Kalorien als Kohlenhydrate. Beides 4kcal pro g

    DenizDenizVor 4 Tage
  • Alles schön und gut. Aber auch sie lassen das wichtigste weg. Permanent muss man sich Umstellen. Wenn man zu Dick wird hat es eine Ursache... Und nein niemand braucht so eine spezielle Ernährung! Morgens 3 Stullen und Mittags 2 ... Abends nichts. Und man nimmt easy ab ohne Dinkel Müll oder sonstiges.

    Support YouTube BerlinSupport YouTube BerlinVor 4 Tage
  • Viele wichtige Aspekte werden in diesem Video nicht genannt. Insgesamt finde ich es eher schwach. Hier meine Anmerkungen: Tierisches Protein erhöht den Insulinspiegel ebenso stark wie Zucker. Statt also Fleisch, Milch und Eier als Proteinquellen anzupreisen, die auch ziemlich kaloriendicht sind und ungesunde gesättigte Fette enthalten, wäre es besser gewesen intakte Körner und Hülsenfrüchte anzupreisen. Diese sind nicht nur weniger kaloriendicht, sondern enthalten auch Ballaststoffe, Resistenzstärke,... die für die Gewichtsabnahme förderlich sind. Tierische Proteine werden sowieso im Übermaß konsumiert, und betrachtet man die Auswirkungen von branched-chain Aminosäuren auf den Stoffwechsel haben wir einem weiteren negativen Aspekt bzgl. erfolgreicher Gewichtsreduktion. Ballaststoffe wurden gar nicht erwähnt, obgleich alle Kalorien 10% weniger zählen, in einer ballaststoffeiechen Ernährung! Einen Fastentag einbauen ist eine sehr schlechte Idee um Fett zu verbrennen. Der Körper verbrennt zunächst fettfreie Masse. Fettverbrennung setzt erst nach ab etwa Tag 3 effizient ein. Ein kontinuierliches Kaloriendefizit ist effizienter! Der Aspekt der Kaloriendichte hat komplett gefehlt, obwohl es der wichtigste Aspekt für langfristig Abnhemen ist. Aber vielleicht können Sie die Punkte in einem zukünftigen Video noch etwas besser beleuchten.

    NerdtritionistsNerdtritionistsVor 4 Tage
  • Ebenfalls viele Danke für ihre tollen und Informativen Videos. Könnten sie ein Video über Zuckersatzstoffe machen, wie sie z.B in Cola Zero enthalten sind, erhöhen diesen den Blutzuckerspiegel? Und wird Insulin ausgeschüttet durch süßes schmecken oder durch tatsächlichen Zucker im Darm? Wäre echt super, so oder so, eine tolle Arbeit was sie da machen und das ganze ohne einem irgendeinen scheiß verkaufen zu wollen. Sie sind ein guter Mensch. 1000 Dank 🙏

    Alex BAlex BVor 4 Tage
  • Genau, schon der erste Satz: früher, ganz früher?????😊

    Ilona QuanderIlona QuanderVor 4 Tage
  • Ein stoffwechseltest hat bei mir ergeben dass ich Kohlenhydrate gut verstoffwechsel und eiweiß schlecht. Was soll ich da machen?

    Melanie KarnMelanie KarnVor 4 Tage
  • Was für ein Aufwand hinter einem Deiner Videos steckt kann ich nur ahnen, die ganzen Bilder die handgemalt und dann noch freigestellt sind, der pure Wahnsinn das regelmäßig zu machen, vielen Dank dafür 👍😊

    Bjoern FuBjoern FuVor 4 Tage
  • der liebste tipp war mir eindeutig der mit "der körper verbrennt dann durch nichts tun kalorien!" 😁😁

    Hei SchieHei SchieVor 4 Tage
  • neue frise :D

    Veri ckoVeri ckoVor 4 Tage
  • Vielen Dank dr🙏🙏

    Mabubaa UmmiiMabubaa UmmiiVor 4 Tage
  • Ihre Ernährungstipps sind wirklich die einzigen denen man glauben kann

    MellyMellyVor 4 Tage
    • Nö gibt genug gute Experten. Man muss einfach nur durchziehen.

      AadenAadenVor 2 Tage
  • Obwohl das mit der Muskelmasse ein Mythos ist. Ein Kilo mehr an Muskelmasse erhöht den Grundumsatz um lediglich 13 Kcal pro Tag. Dass ist also sogut wie nichts!

    Stefan WinterfeldStefan WinterfeldVor 4 Tage
  • Gerne vergleiche ist Proteine mit Holz und Papier mit Kohlenhydrate. Wenn man Feuer anlegen will, wird das Holz viel besser geeignet sein als das Papier, da es länger braucht um erloscht zu sein.

    Edi UsmanEdi UsmanVor 4 Tage
    • Was soll das überhaupt heißen

      coinneachcoinneachVor Tag
  • Wie ist das eigentlich bezogen auf Kokosöl, es heisst ja das sei super gesund besteht aber aus gesättigten fettsäuren🤔🤔

    Anicore. AddamsAnicore. AddamsVor 4 Tage
  • Tip Top 👍😎 das mit denn Fasten werde ich mal probieren. Jeden 4 Tag 😎

    AckiAckiVor 4 Tage
  • Warum sollte Fett am Bauch besonders gefährlich sein? Nur weil einige " Wissenschaftler " das mal behauptet und angeblich " bewiesen " haben? Besser als übermäßiges Trinken ist es,regelmäßig frisches Obst zu essen.

    PeCo 3PeCo 3Vor 4 Tage
  • Ich bin etwas irritiert, dass Hülsenfürchte keinerlei Erwähnung finden. Das spricht leider nicht gerade für Informationen auf Grundlage des aktuellen Forschungsstandes. Linsen, Bohnen etc. sind tolle Proteinlieferanten und sind langanhaltend sättigend.

    dolphin13511dolphin13511Vor 4 Tage
DEhave