Kräutermischungen: Wie gefährlich sind sie? | STRG_F

6 Apr 2021
451 153 Aufrufe

Als „Kräutermischungen“ könnt ihr es in kleinen bunten Tütchen kaufen - und das vermeintlich ganz legal: synthetisch hergestelltes Cannabis. Doch allein seit 2016 sind daran mindestens 159 Menschen gestorben. „Das war die härteste Droge, die ich je genommen habe“, sagt uns Thomas. Er hat jahrelang synthetisches Gras geraucht und wäre daran fast gestorben. Was ist das für ein Teufelszeug? Ist es tatsächlich legal? Und wer verkauft so etwas?
STRG_F-Reporter Nino hat mit Konsumentinnen und Konsumenten gesprochen, die von ihren Horrortrips berichten. Er hat die Polizei getroffen, die aus dem Nähkästchen plaudert: Die Dealer:innen solcher Kräuter jagt die Polizei nämlich mit ganz neuen Mitteln - und schnappt am Ende doch nicht alle.
Und wir treffen tatsächlich erstmals eine Vertreterin einer der größten Shops für synthetisches Cannabis in Deutschland.
Ein Film von: Nino Seidel
Kamera: Andrzej Król, Jan Littelmann
Schnitt: Jan Littelmann
Mischung: Cornelius Behrens
Redaktion: Lutz Ackermann
-------------------------------------
Lasst bitte die Finger von Drogen. Solltet ihr aber Probleme mit Rauschmitteln haben, dann legen wir euch dringend ans Herz, euch Hilfe zu suchen. Hier ein paar erste Links zu Hilfsangeboten:
www.drk.de/hilfe-in-deutschland/gesundheit-und-praevention/suchtberatung/
www.bzga.de/service/beratungsstellen/suchtprobleme/
mindzone.info/projekt/profil/
Giftnotrufzentrale: www.bvl.bund.de/DE/Arbeitsbereiche/01_Lebensmittel/03_Verbraucher/09_InfektionenIntoxikationen/02_Giftnotrufzentralen/lm_LMVergiftung_giftnotrufzentralen_node.html
Hier die Nummer der Telefonseelsorge: 0800 - 111 0 111 und 0800 - 111 0 222
Hintergrund-Informationen findet ihr unter anderem hier: www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/n/npsg.html
www.chemie.de/lexikon/Lysergs%C3%A4urediethylamid.html
-------------------------------------
#Betäubungsmittel​ #Psychose​ #funk​
-------------------------------------
Jeden Dienstag!
Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@ndr.de
Ihr wollt nichts verpassen?
Abo: tinyurl.com/strg-f​​​​​​
Twitter: twitter.com/STRG_F​​​​​​
Instagram: instagram.com/strg_f/​​​​​​
Facebook: facebook.com/strgfofficia...​
Wir sind Teil von funk! Mehr Infos gibt's unter:
DEhave: dehave.info​​​​​​
Web-App: go.funk.net​​​​​​
Facebook: facebook.com/funk​​​​​​
Impressum: go.funk.net/impressum

KOMMENTARE
  • Und warum ? Weil Gras verboten is ...

    ludo hansekopfludo hansekopfVor 7 Stunden
  • 0:22 *Ramsay Bolton has entered the chat*

    Flo KFlo KVor Tag
  • Hi STRG_F, bitte unterstützt ENES bei seiner Aufklärung gegen Fake Gurus die über MONATE und JAHRE hinweg Leute betrügen und abzocken. TUT ENDLICH DAS RICHTIGE!

    Dau7hyDau7hyVor 2 Tage
  • Wie gefährlich sind STRG_F Videos für MICH nach der Aussage, die ich letztens am Telefon bekommen habe. Und was passiert, wenn ich diese hier hin schreibe und nicht die Person zitiere, die diese getätigt hat ?

    Anonyme PersonAnonyme PersonVor 2 Tage
  • Checke nicht warum nicht legalisiert wird in Holland USA und canada funktioniert es doch auch Deutschland ist echt zurück geblieben

    Alex BrammAlex BrammVor 2 Tage
  • Der Staat sollte mehr Geld in Prävention investieren. Damit die Menschen emazipiert genug sind auf sich zu achten im Umgang mit Drogen!

    Cris A.V.Cris A.V.Vor 2 Tage
  • Dann sag gefälligst auch im Titel "Räuchermischung" und nicht legales Gras.

    Paul highligPaul highligVor 2 Tage
  • Bei 4:10 das in der Mitte mit dem Einhorn das heißt namifu n Kollege von mir hat das geraucht und hat jetzt eine Neurose und regelmäßige neuronale schmerzkrämpfe welche von der art der Schmerzen laut seinem artzt denen einer Geburt bei einer Frau ähneln und unmöglich mit Medikamenten zu betäuben sind er hat jetzt einen Hirn Arzt der ihn betreut Leute bitte kauft so ne scheiße nicht dann raucht lieber richtiges ott lieber ne Anzeige als n aneurisma und bleibende hirnschäden....

    N HN HVor 3 Tage
  • Ich wollte hier auch mal meine Meinung kundtun und entschuldige mich im Voraus für den kleinen Roman. Ich habe mich im Studium sehr viel mit der Thematik auseinandergesetzt und bin aktuell auch in der akzeptanzorientieren Drogenarbeit tätig. Zwei große Probleme, die miteinander in Verbindung stehen: 1) The War on drugs is lost: Also ich denke eines der größten Probleme ist die Illegalisierung, denn diese verhindert einerseits vernünftige Aufklärung, und führt im Rahmen von Strafverfolgung etc. erst zu wirklichen Problemen. Da werden teilweise Leben durch zerstört. Illegalität hält niemanden davon ab, Drogen zu konsumieren. Wenn man will, dann wird man einen Weg findet, an Substanz XY zu kommen. Die Chance, dass man dann vom DealerIn über Wirkung, Nebenwirkungen, Gefahren etc. aufgeklärt wird ist doch recht gering denke ich. Anders bei einer staatlich kontrollierten Abgabe, wo SozialarbeiterInnen beispielsweise beim Kauf vor Ort mit den Konsumenten sprechen und sie aufklären können. Außerdem kann so sehr viel schneller „eingegriffen“ werden, wenn der Konsum außer Kontrolle gerät und man droht in eine Abhängigkeit zu rutschen. Die Hochschwelligkeit vieler Drogenhilfsangebote wird somit auch gemindert, man kommt an der Basis der KonsumentInnen in Kontakt, ins Gespräch und somit ist die Hürde, sich vielleicht irgendwann mal Hilfe zu suchen im Idealfall nicht mehr so hoch. Schaut man sich Zahlen aus Ländern an, in denen zumindest entkriminalisiert oder teilweise legalisiert wurde wird auch klar, dass dadurch nicht viel mehr Leute mit dem Konsum anfangen. Wer vorher keinen Bezug und kein Verlangen nach Rausch hatte, wird ihn nicht plötzlich kriegen, nur weil es jetzt legal ist. „Ach Heroin ist jetzt legal? Ja geil, da habe ich ja mein Leben lang drauf gewartet, jetzt kann ich endlich abhängig werden!“ Wohl kaum… 2) Das bestehende Drogenhilfesystem: Prinzipiell gibt es da zwei Strömungen, die in den 90er Jahren entstandene akzeptanzorientierte Drogenarbeit (Konkrete Beispiele: Substitution, Kontakläden, Drogenkonsumräume, Safer-Use Infostände auf Techno-Festivals, Notschlafstellen etc.) und die immer noch dominierende abstinenzorientierte Drogenarbeit (Dazu zählen insbesondere sämtliche stationäre Therapieeinrichtungen, Nachsorge Angebote, Betreute WGs etc.). Klassische Beratung gibt es natürlich in beiden Ansätzen, nur wird die Beratung unterschiedlich ausfallen. Die sogenannte Leidensdrucktheorie der abstinenzorientierten Drogenarbeit besagt, dass die betroffene Person lediglich genug leiden muss, um schließlich zum Abstinenzwillen zu kommen. Also sind Dinge wie körperliche und psychische Verwahrlosung, Obdachlosigkeit, Verlust des sozialen Netztes/Familie, Strafverfolgung etc. aus dieser Sicht wünschenswert und förderlich für die spätere Genesung der Person. Abartiger, menschenverachtender Ansatz meiner Meinung nach, der leider auch heute noch allzu oft Verwendung findet. Das Problem ist, dass Illegalisierung und Abstinenzorientierung wunderbar zusammen passen. Ich habe u.a. in Zuge von Praktika Einblick in Abläufe diverser solcher Einrichtungen erhalten und ich muss sagen - ich war schockiert. Leider herrscht hier oft menschenunwürdiges, menschenverachtendes Verhalten seitens der Sozpäds, TherapeutInnen und ÄrztInnen. Die Menschen sollen gebrochen werden. Dazu kommt, dass ein großer Teil der KlientInnen nur stat. Therapie macht, weil sie sonst ins Gefängnis müssten (wo wir wieder bei Strafverfolgung sind und sich der Kreis schließt). Es herrscht also keinerlei intrinsische Motivation für Abstinenz, die Abstinenz funktioniert dadurch nur über den „längeren Hebel“. Das zeigen auch Zahlen über die langfrisitige Effektiv stationärer Therapien. Ich will stationäre Therapien jetzt nicht von Grund auf verteufeln, nein, es gibt sicherlich auch gute Einrichtungen und für manche Menschen ist es vielleicht auch genau der richtige Weg so - aber ich finde jeder Mensch sollte zumindest die Wahl haben, wie ihm/ihr geholfen werden soll. Denn die Betroffenen selbst wissen am besten, was es für eine Genesung braucht, was hilfreich ist. Akzeptanzorientierte Drogenhilfe ist die einzig wirklich nachhaltig hilfreiche Suchtarbeit. Kaum jemand wird abstinent, weil er von Staat o.Ä. dazu gezwungen wird. Der Abstinenzwille muss im eigenen Kopf und aus eigener Motivation heraus entstehen, nicht durch Druck von außen.

    SouljackerSouljackerVor 3 Tage
  • 21:04 "Nur weil Cannabis nicht legal ist, muss man ja nicht solche giftigen Tütchen mixen". Nein, muss man nicht. Und doch wirds gemacht. Und trotz der bekannten Risiken wirds konsumiert und daran gestorben. Und der Sinn der journalistischen Arbeit ist, im besten Fall, herauszufinden, warum das der Fall ist. Mal im Ernst, was ist das bitte für ein lächerliches Fazit??? Neue Erkenntnisse werden hier sowieso nicht vorgebracht, aber diese Frage diskreditiert den Journalisten doch vollends.. lol

    Patrick BuderPatrick BuderVor 3 Tage
  • Dieses Interview mit der Dealerin wirkt so, als sei sie mit ein paar auswendig gelernten Floskeln da hingeschickt worden. Die Spice-Räuchermischungen enthalten in aller Regel weder Dosierangaben noch überhaupt Informationen über das enthaltene Cannabinoid, nicht einmal den Namen. Eine Überdosierung kann niemand ausschließen, da mit jedem neuen, auf den Markt geworfenen RC-Cannabinoid die Möglichkeit gegeben ist, dass dieses schon im niedrigen Mikrogramm-Bereich wirkt und eine Überdosierung damit ohne Laborausrüstung praktisch gar nicht vermeidbar ist.

    Patrick BuderPatrick BuderVor 3 Tage
  • Macht bitte einen Film zur Cannabis-Legalisierung in Deutschland

    KønnëKønnëVor 4 Tage
  • Wie heißt das Lied im Hintergrund bei -17:41/21:51?

    T0M O5T0M O5Vor 4 Tage
  • Könntet ihr bitte eine Reportage zu diesen sogenannten "Coaches" wie Said Shiripour und Oscar Karem machen? Wäre sehr interessant!

    MentalestaerkeMentalestaerkeVor 4 Tage
  • Kräuter haben mein Lebens damals richtig gebumst, 30% Gehör Verlust gab es oben drauf..

    Michael WeinerMichael WeinerVor 4 Tage
  • Hauptsache kein Haschgift! Hanf ist gefährlich. Und bitte im Herbst wieder CDUCSUSPDAFD&CO wählen!

    Ars SchwarzgrundArs SchwarzgrundVor 4 Tage
  • der LKA-Beamte aus Bayern ist verwirrt. drogendealer sehen nicht wie drogendealer aus.. da braucht es ja ganz neue ermittlungsansätze

    Greg GregsenGreg GregsenVor 5 Tage
  • Das ist mega gefährlich Man kann darauf hängen bleiben Und das für immer ! Und so ein bullshit ist legal Drogenpolitiker sind durch in der Birne!

    Gizem IsiksoyGizem IsiksoyVor 5 Tage
  • 420 Disklikes n Zufall? ich denke NICHT :D

    dontbesocarefuldontbesocarefulVor 6 Tage
  • Jede Droge sucht ihre Sklaven

    Bitcoin YodaBitcoin YodaVor 6 Tage
  • Ich lag tatsächlich mal auf dem WC auf dem Boden als ich eines der gezeigten Produkte konsumiert hatte. Ich dachte ich sterbe. War Zum Glück nicht... bleibt beim originalen Leute...

    ChrisChrisVor 7 Tage
  • Meine Oma: „Das Gute an der Maskenpflicht ist, dass man auch mal ohne Zähne aus dem Haus kann.“

    KEMALs VLOGKEMALs VLOGVor 7 Tage
    • Aber das hört man doch beim Sprechen.

      Seg KaSeg KaVor 3 Tage
    • Humor hat sie auf jeden fall😅

      Carole TinaCarole TinaVor 5 Tage
  • Kräutermischungen sind kein Gras!

    Sbg5020 JuvavumSbg5020 JuvavumVor 7 Tage
  • Genau dieser Sachverhalt zeigt doch deutlich auf, wie sehr die Cannabisprohibition gescheitert ist. Menschen suchen sich nun mal andere Wege und Lücken aus Angst vor Strafverfolgung. Das ist meiner Meinung nach einfach ein grober Fehler unsere Drogenpolitik, dass es so weit kommen musste.

    Aaron NutzingerAaron NutzingerVor 7 Tage
  • Ach buh find ich leider sehr schwach recherchiert hier. Die aufgeworfenen Fragen hätten mit gründlicher Recherche einfach beantwortet werden können. Auch hätte man hier dringend erwähnen müssen dass immer mehr als "Gras" verkaufte Ware ebenfalls voll mit diversen synthetischen Cannabinoiden ist. Mit denselben Risiken und Nebenwirkungen. Und das Leute die deswegen Probleme bekommen bei den Krankenkassen wie Cannabis Konsumenten eingestuft werden und sich unsere Drogenbeauftragte dann im Anschluss auf diese Zahlen stützt um das natürliche Cannabis zu verteufeln. Am Anfang gabs bei den synthetischen Cannabinoiden so was wie JWH-080, da war Vieles noch vergleichsweise bekömmlich. Danach kamen irgendwann die 10 - 100x potenteren Sachen wie ab-chminaca (ab-schmiernaka auch genannt) die dann statt ca. 10mg als Einzeldosis 0,1mg bis 1mg als Einzeldosis hatten und schon bei "passender" Rauschdosis eklatante Nebenwirkungen hatten. Die letzten Stoffe kamen nur, weil die ersten verboten wurden. Ansonsten gab es vor allem Substanzen aus PIKHAL und TIKHAL von Shulgin, die Psychedelika überwiegend unproblematisch für den Körper. Als das alles verboten war kamen dann Benzodiazepin Analoge und Opioide. Wären die Anbieter mal lieber bei den Psychedelika geblieben aber die wurden ja verboten.. Die umgekehrte Fragestellung fänd ich mal spannend: Wenn Drogen so schlimm verboten gehören, wie kann es sein, dass es SO WENIGE Unfälle insgesamt gab obwohl Jahrzehnte lang Stoffe für nen Appel und nen Ei legal verfügbar waren die einen schon ab einer Dosis von 1mg krampfen oder sterben lassen. Oder im Falle der Benzos 5 Tage im Blackout landen lassen. In Anbetracht dessen finde ich die Unfallquote nämlich unglaublich gering. Und wie kann es sein, dass LSD seit über 5 Jahren praktisch legal ist, aber die Psychiatrien nicht von Konsumenten überrannt werden?

    sawfanjohnsawfanjohnVor 7 Tage
  • Legalisierung, das ist die einzige Lösung! Des Weiteren wirkt Eure Recherche teils recht "einseitig" was gefühlt mit dem Großteil Eurer Protagonisten (und deren Sprachanteil) zu tun hat. Ich vermute jeder Beamte hier kommt aus Bayern?

    SchnorrbuschSchnorrbuschVor 7 Tage
  • Ich brauche Hilfe von jemandem wie heißt der track angefangen bei 16:09? Suche den schon seit Wochen.

    M.R BigM.R BigVor 7 Tage
  • Wer so einen dreck raucht 😅 dem kann man nicht mehr helfen. Rauch doch geiles Weed .

    Pascal KaplPascal KaplVor 7 Tage
  • In der Trainings booster Szene wird das auch angewendet. Siehe zb hardcore Fatburner usw. die im Grundsatz DMAA beinhalten oder eine abgewandelte Form davon. War 2 jahrelang jeden Tag abhängig von solch einem scheiß und jetzt habe ich starke Panikattacken und Depressionen darauß bekommen. Die 2 Jahre waren zwar geil und man sah wirklich top aus und hatte Energie, aber habe in diesen 2 Jahren jeden Tag nur um die 3 std gesachlafen. Wäre bereit darüber mal zureden :D

    Schorty ZieSchorty ZieVor 8 Tage
    • Dazu noch der misch Konsum von Cannabis hat’s nicht besser gemacht.

      Schorty ZieSchorty ZieVor 8 Tage
  • irgendwie ironisch, alkohol legal und anerkannt und werbespots im tv etc aber sowas kritisieren..

    pineapplepineappleVor 8 Tage
  • Drogen Politik in Deutschland leider immer noch fern ab der Realität.

    Phillip KriegerPhillip KriegerVor 8 Tage
  • Die Frau labert ja eine gequirlte Scheiße

    JanJanVor 8 Tage
  • Legalized unser Weed. Durchstöbert hier nicht nur die Kommentare und regt euch auf, sondern werdet aktiv. Geht wählen, supportet den Hanfverband und erklärt denen die für eine Prohibition sind, dass nur eine Legalisierung der richtige Weg ist. #freemyweed

    Jürgen PlusJürgen PlusVor 9 Tage
  • Ich habe mal von einer Bekannten die Ms hat das Cannabidol Sativex konsumiert, 2 Hübe, danach 6st high. Dazwischen Panikattacken und die Tage darauf immer wiederkehrende Panikattacken. Nun nehme ich seit 1 Jahr Antidepressiva gegen die Panikattacken. Ist halt nicht für jeden geeignet und automatisch immer gut, also das Cannabis😔

    cosmovision Art - 1cosmovision Art - 1Vor 9 Tage
  • Hälste im Kopf nicht aus, Drogen führen zum Tod. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    0d in0d inVor 9 Tage
  • Das sind die Toten der Bundesregierung. Wäre Cannabis legal, gäbe es deutlich weniger Todesfälle durch synthetische Cannabinoide! Unterstützt den Deutschen Hanfverband, wenn ihr legal und sicher kiffen wollt!

    FCK AFDFCK AFDVor 9 Tage
  • Der Typ am Anfang heißt wirklich Thomas. Abz Hamm

    Peter PetersPeter PetersVor 9 Tage
  • Fast tot durch legales grass???? was für ein scheiss... ekelhafter klickbait geht auch löschen

    Swasii SkunkfetischSwasii SkunkfetischVor 9 Tage
  • Die Dealerin erzählt so ein Bullshit. Die "Labors" sind nichts anderes als Sprühmaschinen.Die Wirkstoffe werden in China entwickelt und nach Deutschland verschickt. Die deutschen Labors besprühen dann Industriehanf mit den Wirkstoffen aus China.

    Erhan KulaErhan KulaVor 9 Tage
  • Alles sollte legalisiert werden

    king sophieking sophieVor 9 Tage
  • Künstliche Cannabinoide besprüht auf Kräuter...extrem gefährlich

    LawlietLawlietVor 9 Tage
  • die den Mist testen“

    wnnalis cioovwnnalis cioovVor 9 Tage
  • Gras Legalisieren und es würde sich alles davon zurück Entwickeln

    wogki300wogki300Vor 9 Tage
  • Wo sind die Dinger legal? Die sind schon ewig verboten, und wer sich so einen Mist reinhaut, der krepiert zurecht..... Ganz normales Darwin Prinzip.... Ich war dumm genug so Zeug 2 mal auszuprobieren, und bin beide Male fast krepiert.... Aber man sollte sich vielleicht mal überlegen, warum einem niemand vernünftiges Ott verkauft, vielleicht liegt es ja auch an einem selber? Bekommt man ja leichter als eine Schachtel Zigaretten wenn man sich nicht gerade dumm Anstellt, und günstiger ist es auch....

    Dr. FeelgoodDr. FeelgoodVor 9 Tage
  • Und somit schafft es die Prohibition mit ihren Folgen eine nicht-tödliche Droge zu einer tödlichen zu machen.

    staXnetstaXnetVor 9 Tage
    • anderen Teilen wollen oder gar meinen das es so sein muss. Es gibt hier nur eine Möglichkeit und somit zum meinem ersten Satz, der Teich ist der Markt, der Aal diese

      wnnalis cioovwnnalis cioovVor 9 Tage
  • Wenn Cannabis legal wäre und man aufgeklärt werden würde. Wäre ich jetzt nicht mit einer ausgeprägten Psychose auf Langzeit Therapie! Die Langzeit kostet bei mir im Monat 16k also überlegt mal was der Staat sparen ach was gar einnehmen würde über Steuern und Co. Deutschlands Politiker sind einfach zu alt und handeln nicht Zeitgemäß.

    Wer AndersWer AndersVor 9 Tage
  • Spice? Gibst das immer noch. Das konnte man an jeden Kiosk kaufen vor 15 Jahren. Aber jeder hat die Finger davon gelassen. Davon hat man brechreiz und kreislaufkollaps gekriegt... dachte das wäre schon längst verboten 🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️

    derglueckliche Johnyderglueckliche JohnyVor 9 Tage
  • Das größte problem ist, dass leute die ein MPU bekommen haben nachdem sie erwischt wurden mit THC im blut auf Spice umsteigen und darazf hängen bleiben.

    Aveiro SanAveiro SanVor 9 Tage
  • Das kenne ich und kann nur sagen Leute Finger weg von dem scheiss , hatte auch das Gefühl ich würde Sterben!

    Boni 1403Boni 1403Vor 9 Tage
  • legalize it....dann hat diese ganze thematik mit den gefährlichen kräutermischungen ein ende. der staat könnte dann auch damit verdienen und man kommt sich nicht wie ein krimineller vor wenn man mal n tütchen raucht....als hätten wir keine grösseren probleme 🙄

    Herr WolfHerr WolfVor 9 Tage
  • ey ganz ehrlich, stop wastin my steuermoney and legalisiert doch einfach, jeden den es interessiert weis doch längst über das thema bescheid!

    creepachancreepachanVor 9 Tage
  • Leutz lasst die Finger von dem Zeug!!!...hab zu viele Kollegen drauf abschmieren sehen... Und bin selbst oft genug drauf abgekackt... ☠☠☠

    D357R0Y 7HE C1UBD357R0Y 7HE C1UBVor 10 Tage
  • Ich muss sagen die Frau wurde mir sympatisch als Sie sich für die Legalisierung ausgesprochen hat, obwohl es ihr Geschäft vernichten würde. Denn genau wegen der Illegalität greifen viele Menschen zu gefährlicheren aber "legalen" Alternativen. Das Problem sind am Ende nicht die ganzen Chemikalien die neu designed werden um sie am NPS Gesetz vorbeizuschleusen. Das wahre Problem, das solche gefährlichen Märkte erst möglich macht (Kräutermischungen, Genmodifizierung und/ oder Streckmittel im Cannabis auf dem Schwarzmarkt etc.), ist schlicht und einfach die Prohibition. Aber naja leider ist die Bundesregierung viel zu konservativ, sodass ich da keine großen Hoffnungen sehe. In dem Sinne: Gras ist kein Brokkoli, deshalb lieber einen Doppelkorn-Paulaner Smoothie auf unsere völlig irrationale Politik! Prost!

    Kennst NichtKennst NichtVor 10 Tage
  • "Legales Cannabis " würde ja logischerweise nicht mehr funktioniert, wenn das echte Cannabis legal wäre.

    yuoop nokeyuoop nokeVor 10 Tage
  • 10:52: Alkohol: allow me to introduce myself

    CytronikCytronikVor 10 Tage
  • Entkriminalisierung von Cannabis wär das einzig sinnvolle sonst bleibt das Problem bestehen und wird einfach nur zu einer neuen Steuereinnahmequelle gemacht wenn schon so alle kiffen bringt eine Steuer die den Preis verfünffachen nur noch mehr Schwarzmarkt mit sich der ist durch corona kaum eingeschränkt worden was soll den Schwarzmarkt sonst noch aufhalten? Höchstens mit 24/7 Überwachung wie in China wäre das möglich 🤣🤣die wird aber hoffentlich erstmal nicht umgesetzt sind ja schon auf dem halben Weg. Naja wenn jeder sein kraut im Garten stehen haben dürfte hätte es dieses Problem vermutlich nie gegeben alleine das Geraniol gegen Krebs helfen soll und cbn stärker als Diazepam ist solle langsam bei den Farmer Unternehmen für Panik sorgen 😆

    Tom HilbigTom HilbigVor 10 Tage
  • Gleiche Problem wie bei einem Anti Virus Programm am PC, man ist immer einen Schritt hinterher weil man auf die "bösen" Buben reagieren muss statt vorher schon zu handeln.

    Max MustermannMax MustermannVor 10 Tage
    • nachweisen kann ? Dumm dümmer am dümmsten Kräutermischung

      yuoop nokeyuoop nokeVor 10 Tage
  • Legalisierung, Aufklärung und Prävention wäre der beste Ansatz

    christoph stögerchristoph stögerVor 10 Tage
  • Bin vor mal vor Jahren nach ''MONKEES GO BANANAS'' Spice von einem Bong-Kopf richtig abgekackt und dachte ich sterbe...Mein Kumpel genau so... Das gab es ganz normal in einem Headshop ab 18 zu kaufen als ''Räuchermischung'' und die Sorte wurde uns von dem Verkäufer vorgeschlagen. Es waren 2g drinnen und hat satte 30€ gekostet... Aber es ging leider bei keinem was und deswegen mussten wir diese Chemie-Scheiße holen... Wir sind dann richtig abgekackt, ich bin noch mehr abgekackt, weil ich einen dickeren Kopf geraucht habe und das noch auf einen leeren Magen. Ich hatte so starke Schweißausbrüche mein Kreislauf spielte verrückt und ich musste kotzen, aber es kam fast nichts raus weil ich einen leeren Magen hatte und ich dachte gleich kotze ich mir die Gedärme raus... Der Horrortrip dauerte über 2 Stunden mir kam es aber wie eine Ewigkeit vor, weil in diesen Stunden hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass ich gleich sterbe... Wir sagten schon wir hören mit dem Kiffen auf Hauptsache wir überleben das... Naja, zum glück sind wir dann wieder klargekommen und haben direkt diese Scheiße weggeworfen und seitdem nie wieder Spice geraucht. Teufelszeug...

    BaldwinBaldwinVor 10 Tage
    • Hi, Baldwin! Oh Gott, wie krass! Danke, für deinen Kommentar. Hoffentlich schützt das einige Konsument:innen.

      STRG_FSTRG_FVor 9 Tage
  • Salzghetto

    Damla CheriéDamla CheriéVor 10 Tage
  • Wenn du einen Aal mit bloßen händen fangen willst, dann trockne den Teich aus. - Ich hier und jetzt Diese Methoden sind schrecklich, Halb Legal hergestelle Psychodrogen die auf Käufer abzielen die eigentlich den zu Alkohol ähnlich rausch erleben wollen auf diesen Dreck treffen. Sind Sie Opfer oder wussten Sie was Sie da tun? Das Thema bekommt nicht die Aufmerksamkeit die es verdient, Menschen Sterben oder Vergiften sich damit. Hier im Film wurde Thematisiert das Kunden bei diesen Shops kaufen, okay die wissen was Sie tun. Aber denken wir dieses Konstrukt einen schritt weiter, der Dealer der was zum strecken brauch nutzt kein Haarspray mehr sondern bestellt dieses Zeug und mischt es dazu. Vorallem Jugendliche Konsumieren dies dann und verkrüppeln ihr Leben weil diese die Situation nicht korrekt einschätzen, die Gefahren Situation nicht mit anderen Teilen wollen oder gar meinen das es so sein muss. Es gibt hier nur eine Möglichkeit und somit zum meinem ersten Satz, der Teich ist der Markt, der Aal diese Verbrecher. Der Teich ist trocken wenn Canabis Legal ist und in entsprechenden Shops mit echten Qualitäts Kontrollen verkauft wird. Andere Lösungen sind nur Papierkram, den die Polizei kann mehr Ressis aufbringen diese Typen zu Jagen wenn Sie sich nicht mehr um den Normalen Canabis Konsumenten kümmern müssen.

    Reestart 775Reestart 775Vor 10 Tage
  • Legales Gras wäre in Deutschland momentan medizinisches Cannabis. Wer auch nur drüber nachdenkt ob Kräutermischungen im geringsten etwas damit zutun haben, sollte nicht darüber berichten

    MaijayMaijayVor 10 Tage
  • Hatte das früher selber mal geraucht und dachte es wäre so wie Cannabis, bin kerngesund und Sportler aber das zeug ist lebensgefährlich nicht mit Cannabis zu vergleichen, man kriegt so heftiges Herzrasen man denkt man krepiert gleich du hast Panikattacken, Todesängste. Mittlerweile wird sogar auf Cannabis diese Chemie drauf gesprüht damit das härter wirkt. Leute bleibt weg von Drogen das ist es nicht Wert...

    Bozkurt cCcBozkurt cCcVor 10 Tage
  • Die Fundamente der Legal Highs sind der Inkompetenz der Drogenpolitik zu verdanken. Das Blut von sehr vielen Menschen klebt an den Händen des Cannabis Verbots.

    Sadam KSadam KVor 10 Tage
  • Montes Video sperren lassen lul

    P3g4sus SpieltP3g4sus SpieltVor 10 Tage
  • Ich glaube nicht das eine Cannabis legalisierung hier viel ändern würde.

    CookiekeksCookiekeksVor 10 Tage
  • Gut

    CookiekeksCookiekeksVor 10 Tage
  • Finde es echt geil dass ihr die reaktion von monte gesperrt habt trägt gut zur aufklärung bei kappa.

    Jim BeamJim BeamVor 10 Tage
    • Dafür können die nicht wirklich was da das von Funk ist und man auf Funk quasi nicht reagieren darf

      Paul ZieriacksPaul ZieriacksVor 10 Tage
  • und im vergleich zu alkohol ? 80k Tote im jahr!

    kroesi fantromkroesi fantromVor 10 Tage
  • Geht wählen leute! Dieses jahr kann ein wecchsel entstehen wenn wir alle das richtige wählen, bzw. die richtigen, bzw. aufhören die falschen zu wählen

    johnny terrajohnny terraVor 10 Tage
  • Wieso wurde die Reaktion von Montanablack gestriket? Bringt doch nur mehr Reichweite und dadurch mehr Aufklärung? Versteh ich nicht. Oder ist dem Deutschen Rundfunk die Gesundheit der Zuschauer weniger wichtig als das Geld, was gemacht werden kann. Man kann doch einfach dann die Werbeeinnahmen von Monte claimen.

    Tobias LucTobias LucVor 10 Tage
    • Liegt daran das das von Funk ist

      Paul ZieriacksPaul ZieriacksVor 10 Tage
  • nachweisen kann ? Dumm dümmer am dümmsten Kräutermischung

    gioyu comigioyu comiVor 10 Tage
  • ich wäre auch für eine legalisierung Cannabis. Das würde das Zeug sicher und billiger machen ; der Staat hätte Steuereinnahmen und weniger kosten für die Verfolgung von Cannabis bezogenen Straftaten usw. Die Kriminalisierung von Cannabis schafft nur mehr Probleme löst aber keine.

    michael schwarzmichael schwarzVor 10 Tage
  • YT schlug mir das grad vor: dachte es geht um sowas wie real leaf. Hab vor vielen jahren schon dokus über Spice gesehen. Ein junkey meine: lass lieber die Finger davon und ninm das richtige zeug heroin is nicht so schlimm.

    Pie ZoePie ZoeVor 10 Tage
  • "So was wie eine Überdosierung: total ausgeschlossen." Nachgesprochene Behauptung der Verkäuferin "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei." Paracelsus

    ArianeArianeVor 10 Tage
    • dann soll man wenigstens andere Namen Verwenden müssen.

      gioyu comigioyu comiVor 10 Tage
  • Natürlich kommt der aus Salzgitter 👀

    Steven ParkenSteven ParkenVor 11 Tage
  • Kein Wort über die Chemikalie an sich. Kackboons!

    Dr. iur. Aischa KlitorisDr. iur. Aischa KlitorisVor 11 Tage
  • Die beiden schlimmsten Drogen/Nervengifte Alkohol und Tabak nicht legal. Verstehe das wer will. Und der Staat unterstützt mit seiner Drogenpolitik letztendlich so einen Schrot wie Spice und Konsorten. Es wird dringend Zeit das endlich eine softe Legalisierung umgesetzt wird. Safer Use sollte immer an erster Stelle stehen. Das geht nur mit einer toleranten Drogenpolitik. Verbote fördern Kriminalität. Konsumiert wird so oder so. Das war schon immer so.

    Mark ZenkMark ZenkVor 11 Tage
  • Ich denke auch das viele auf die Kräutermischungen aufmerksam und neugierig werden weil Cannabis nicht legal ist und viele dann denken das es besser wäre was legales zu machen. Ich selbst denke auch das es besser wäre Cannabis zu legalisieren weil das nicht so gefährlich ist wie diese Kräutermischungen. Natürlich möchte ich generell Drogen nicht verharmlosen aber lieber Cannabis als so Todeskräutermichungen schlimm das es die überhaupt gibt und teilweise auch echt junge Menschen ihren Körper zerstören und Langzeitschäden davon tragen oder sogar sterben.

    Su SuSu SuVor 11 Tage
  • Ich denke, das Gesetz sollte umgedreht werden: Neue Stoffe sollten grundsätzlich erstmal verboten werden, und eine Legalisierung muss beantragt werden.

    Sebast.Sebast.Vor 11 Tage
  • Würde man das Cannabis legalisieren, dann würde es vernutlich sowas nicht mehr so geben.. Denn durch die nicht legalisirung passiert sowas... 😡

    Pc DoktorPc DoktorVor 11 Tage
  • Könntet ihr bitte das "gras" In synthetische cannabinoide umändern? Dann passt es

    CreyCreyVor 11 Tage
  • Der Tenet soundtrack wurde gut eingesetzt

    LamaboyLamaboyVor 11 Tage
    • Danke!

      STRG_FSTRG_FVor 10 Tage
  • Illegale Drogen legalisieren & weg sind alle NPS. Haha 😂

    Clemens HölzlClemens HölzlVor 11 Tage
  • langhaarige sportwagenfahrer mit goldkettchen … ach ja, die guten, alten achziger 😂

    John UpdateJohn UpdateVor 11 Tage
  • 11:09 Song?

    Orange KingOrange KingVor 11 Tage
  • Mein Arbeitskollege verstarb an diesem verfickten Zeug namens Mex !!! einfach ohne Worte, der Scheiß wird unter dem Tisch in jedem BulletShop verkauft

    Gurke 81Gurke 81Vor 11 Tage
  • 8:20 Ich hätte mir evtl. eine Untersuchung der von ihr verkauften "Kräutermischungen" gewünscht.

    ArtCrafter 99ArtCrafter 99Vor 11 Tage
  • Echt top und wahnsinnig aufklärend für all die Jugendlichen hier, die in Zukunft evtl. mit so etwas noch in Berührung kommen. Ihr rettet Leben! Hats off

    hoiy vinosahoiy vinosaVor 11 Tage
    • Vielen Dank für dein Lob! 🙌

      STRG_FSTRG_FVor 10 Tage
  • dann soll man wenigstens andere Namen Verwenden müssen.

    Spatz TaubeSpatz TaubeVor 11 Tage
  • Diese Kräutermischungen, sind doch auch nur so krass in Erscheinung getreten, weil die Politik komplett versagt hat in Sachen, Entkriminalisierungen für Cannabis. Hab es damals auch angefangen zu rauchen, der mpu kannst du so auch umgehen. ;-)

    chris günnichris günniVor 11 Tage
  • Es mag sein das dieses Zeug nicht toxisch im Labor ist jedoch verwandeln sich diese Stoffe relativ schnell toxisch im Körper

    Yannick HeckYannick HeckVor 11 Tage
    • kollege hat des auch mal genommen is dann vorn zug gerannt und gestorben

      hoiy vinosahoiy vinosaVor 11 Tage
  • Wen man weed legalisiert würde sich diesen Müll niemand kaufen

    TomasTomasVor 11 Tage
  • Wer sagt, dass das legal ist? Irgendwie clickbait? Naja, vielleicht sollte man erwähnen, dass die synthetischen Cannabinoide aus China kommen, damit ihr dann wisst, wer dahinter steckt. Und warum macht Frau M mit denen Verträge? Na? Ihr solltet mal besser vor der Regierung warnen. Hahaha.

    Gunnar kGunnar kVor 11 Tage
  • Legalisiert endlich normales Cannabis, dann kauft den Dreck niemand mehr!!

    TinaTinaVor 11 Tage
  • Auf der Straße werden Produkte, die synthetische Cannabinoide enthalten, angeblich oft als klassisches Gras verkauft, da der Verkauf wahrscheinlich gewinnbringender ist, mit der Legalisierung gäbe es keine Gras-Dealer mehr und kaum jemand hätte noch Interesse an dem "Ersatzprodukt", meiner Meinung nach..

    Dentro MusicDentro MusicVor 11 Tage
  • Einfach nicht Legalisieren

    Iron ManIron ManVor 11 Tage
  • Und Menschen die sauberes Cannabis für den Eigengebrauch (evtl. auch noch für Freunde) anbauen, werden angeschissen, verlieren Job, Führerschein und bekommen eine mehrere Tausend € hohe Geldstrafe. Von wegen "Wir wollen die Konsumenten nicht verfolgen."

    StrigoStrigoVor 11 Tage
  • Schade, dass ihr nicht sonderlich auf die Legalisierung eingegangen seid und auch nicht mit dem Mann vom BKA über die Möglichkeit einer Legalisierung gesprochen habt.

    StrigoStrigoVor 11 Tage
  • Auch Kräutermischungen sind nur substanzen. Die Menschen die sie nehmen töten sich. Klar braucht die keiner. Und ne regulierte abgabe wird nie von nöten sein, weil wenn drogen endlich legalisiert werden, dann wird es 5-6 katogieren geben und auch nur diese werden genommen. Vielleicht mal ein paar kleine zweige, aber solange der Wunsch nach rausch von Menschen erfüllt wird von sicheren Substanzen wird "spice" von niemanden genommen. Trotzdem ist es falsch es zu verteufeln, damit sind wir nicht besser als sie! Dinge leuten zu verbieten, egal was es ist, ist falsch. ( Es sei denn es geht um Mord etc. )Ich würde nie spice probieren, aber es zu veteufeln und zu verbieten ist falsch. Man sollte es eher unatraktiv machen, damit zb. das es höhere verfügbarkeit von sicheren Drogen gibt. (angenommen alles ist legal). Niemand kommt auf die idee spice zu nehmen wenn es normalen cannabis für die hälfte des preises ist , weil die risiko steuer auf "spice" soooo hoch ist. So könnte man dinge dann regeln. Wenn ihr euch da in meine Welt hineindenken könnt :)

    DurschfallTVDurschfallTVVor 11 Tage
DEhave