Fast ausgestorbene Arten - Kann Auswilderung sie retten? | Abenteuer Erde | WDR

21 Okt 2020
55 310 Aufrufe

Viele Tiere haben eines gemeinsam: Sie überleben nur im Zoo. Ihre Vorfahren: Ausgestorben in der Natur. Nun erhalten diese Arten inmitten Europas eine neue Chance: Mit Hilfe von Tiergärten werden seltene Tiere wieder ausgewildert.
Kölns Zoodirektor Theo Pagel gehört zu einer neuen Generation moderner Zoodirektoren. Sie sehen Tiergärten in der Verantwortung für den Naturschutz. Auch Theo Pagel will Tiere nicht nur züchten und vor der Ausrottung bewahren, sondern sie wieder in die Natur zurückbringen. Doch das klingt leichter als es ist.
Vor vierhundert Jahren verschwanden die Waldrappe in der Natur. Ihre in den Zoos gezüchteten Nachfahren, die wieder frei leben sollen, haben ein Problem. Sie kennen die herbstliche Reiseroute in den Süden nicht. Nun starten zwei junge Frauen ein einzigartiges Experiment: Sie schweben tagelang in einem Fluggerät mit den Ibisvögeln über die Alpen und zeigen ihnen, wohin sie fliegen müssen. Eines von vielen Beispielen. Doch trotz aller Schwierigkeiten, die bei Auswilderungsprojekten auftauchen, können Zoos der Natur zurückbringen, was Menschen ihr genommen haben.

👍 Wenn euch das Video gefallen hat, lasst uns einen Like da!
-----------------------------------------------------------------------
ℹ️ Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/abenteuer-erde/index.html
🎥 Mehr Dokus bei @WDR Doku
🌍 instagram.com/punkt.erde
---
Ein Film für Abenteuer Erde von Herbert Ostwald
Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
#Zoo #Artenschutz #AbenteuerErde #Tierdoku #Tierschutz #Auswilderung

KOMMENTARE
  • Warum muss man immer alle "Daten" von einem Lebewesen haben...? Menschen....

    felberifelberiVor 2 Tage
  • Ich finde komplett 100% auswildern nicht gut. Als Menschen können wir eben auch bei Krankheiten helfen.. Es gibt keinen Dr. unter den Pferden der sich darum kümmert. Ich finde man sollte schon beschützend eingreifen wo man kann .. aber ich bin kein biologe was weiß ich schon xD

    PowderPowderVor 3 Tage
  • Was für ein toller Film🤗 ein wunderschönes Projekt, das auch gelungen ist💓 somit hat sich die Mühe gelohnt 💞ich bin ein sehr großer Fan der Tierwelt und das ist wirklich das Sahnehäubchen von allen Filmen die ich je gesehen habe🖒🖒🖒

    SmillaSmillaVor 4 Tage
    • @WDR das Engagement von Theo Pagel ist unglaublich und wie die Waldrappen wieder zu Zugvögel werden ist unfassbar spannend 🤗dass das funktioniert hat mich sehr verwundert und die liebevolle Hingabe der zwei Pflegerinnen dieser wundervollen Vögel ist sehr bewundernswert ich verneige mich vor solchen Menschen

      SmillaSmillaVor 3 Tage
    • Schön, dass wir dich damit begeistern konnte. Was hat dir am besten gefallen?

      WDRWDRVor 3 Tage
  • Es wurden mal erfolgreich Wildpferde in Chernobyl angesiedelt . Und das obwohl damals krancke und schwache Pferde ausgesucht wurden.

    Donene KaugummiDonene KaugummiVor 4 Tage
    • Interessant!

      WDRWDRVor 3 Tage
  • ob das mit den europäischen Nerzen einvernehmlich war ?

    Rita HorvathRita HorvathVor 4 Tage
  • Gegen Zoos und Tierparks ! Artgerecht ist nur die Freiheit !

    Tumminello AntoniettaTumminello AntoniettaVor 6 Tage
    • @WDR Der Lebensraum der Tiere muss geschützt werden, anstatt Millionen dafür auszugeben, Tiere in Gefangenschaft zu halten.

      Tumminello AntoniettaTumminello AntoniettaVor 6 Tage
    • Und wenn Zoos und Tierparks dabei helfen, die letzten Individuen einer Art zu schützen, um somit ihr Aussterben zu verhindern?

      WDRWDRVor 6 Tage
  • Algorithmus

    Best Filmmakers EverBest Filmmakers EverVor 6 Tage
  • 15:10 Der Moment, wenn eine Drohne von einer anderen vom WDR gefilmt wird:)

    Lars FPVLars FPVVor 6 Tage
  • hoffe die vögel finden was zu fressen

    Adam BrontaAdam BrontaVor 8 Tage
  • Eine der schönsten Dokus, die ich je gesehen habe. Sie macht Hoffnung auf das Gute im Menschen. ❤

    M.Isabel B.M.Isabel B.Vor 9 Tage
  • Zoos werden die Letzten Archen für Ausgestorbene Tierarten sein. Oder besser, sind sie jetzt schon. Und Tierschützer werden dann dafür ziemlich Dankbar sein.

    Sledge HammerSledge HammerVor 11 Tage
  • Ganz tolle Dokumentation. Ich bin begeistert von den Tierpflegerinnen. Danke das ihr so viel opfert. ❤️. Auch an den Zoodirektor gilt großer Dank. Endlich mal jemand, der über den Zaun des Zoos hinaus denkt.

    TheRebelliousGermanTheRebelliousGermanVor 14 Tage
    • 🧡🙏

      WDRWDRVor 14 Tage
  • Habe einen dieser Waldrappen getroffen vor ca. 2 Jahren in Südtirol. Gut gelungenes Projekt!

    ma nonamema nonameVor 16 Tage
  • Ihren Sender schalte ich nie mehr ein wegen des heutigen Programms, 16.11. Ab 22.h

    Silvia GreinerSilvia GreinerVor 16 Tage
  • Die Waldrappe sind faszinierende Vögel. War selber schon am Infotag beim Brutgebiet Kuchl (Österreich) und hab sie mir von nächster Nähe angesehen. Tolle Aktion und viel Herzblut was da reinfließt.

    Pastafari PriesterPastafari PriesterVor 19 Tage
  • Uff, ich habe gehört dass in Dänemark oder Norwegen , weiss grad nicht mehr genau. Aber dort will man demnächst ) Millionen Zuchtnerze köpfen. Extrem was da kürzlich im Internet durchsickerte............

    Eva MeierEva MeierVor 20 Tage
    • Ja sehr schade, aber leider gab es bei diesen Covidfälle und zwar von einem besonders ansteckendem Stamm zumindest ist das das was ich gehört habe. Das vorige heißt aber nicht das ich es befürworte alle zu töten. Persönlich würde ich sagen das man einzelne Gruppen töten könnte bei denen das Virus nachweislich ausgebrochen ist aber alle bei denen es nicht so sollte man am Leben lassen und selbst ein paar infizierte Gruppen sollte man am Leben lassen denn sie könnten möglicherweise bei der Entwicklung von Impfstoffen helfen können da sie Antikörper gegen diese besonders ansteckende Variante haben. Freundliche Grüße

      Lea AhlfsLea AhlfsVor 6 Tage
  • habe gelesen das welche mit Augenprobleme haben wegen den GPS Sender da merkt man was Strahlungen ausmachen ! daher die Sender unten drunter und nicht oben nach am Kopf.

    s83armandos83armandoVor 22 Tage
  • Das stimmt so auch nicht wie im Film gesagt. Wilde Waldrappe gibt es noch in Marokko und von europäischen Nerzen gibt es in Europa auch noch wilde Populationen. Nur die Wildpferde waren in Freiheit ausgestorben und haben in Zoos und privaten Haltungen überlebt. Wäre schön, wenn die Medien besser recherchieren würden. Die vielen Millionen Euros, welche die Zoos für die Haltung von Wildtieren ausgeben, könnten viel effektiver und sinnvoller in Artenschutzprojekten in den Heimatländern der im Zoo gezeigten Wildtiere verwendet werden. Arten lassen sich auf Dauer nur in ihren natürlichen Lebensräumen erhalten und nicht im Zoo!!

    Kuna ReroKuna ReroVor 22 Tage
  • "Werden sie ihre 2. Chance nutzen" Das klingt so als würde das Tier selber daran schuld sein.. Dabei ist es das nicht..

    Cpt MillerCpt MillerVor 23 Tage
    • @Jojak Ja, einen Weltweiten Aufruf in Schulen und dann in Kindergärten, im TV und Radiostationen um den Vogelmorden in Italien Einhalt zu gebieten, Filme zeigen und aufzeigen was für Mühe und Liebe es bedeutet für so ein Projekt da zusein, einfach wunderbar bewunderungswürdig 💋

      Christine BavariaChristine BavariaVor 13 Tage
    • Hast du ein bessere Formulierung parat?

      JojakJojakVor 21 Tag
  • Oh wie schön, sehr schöne doku und ich freue mich für die Vögel. Einfach nur klasse vom Kölner Zoo ,so etwas muss es häufiger geben

    Mio Banane MüllerMio Banane MüllerVor 23 Tage
  • 💚

    Stefanie BittnerStefanie BittnerVor 24 Tage
  • 300 Pferde auf 3000 ha, da ist doch das Biotop auch irgendwann voll. Werden Tiere entnommen oder soll die natürliche Mortalität dieses regeln? Mit Beutegreifern wird es wohl schwierig werden.

    Hunter VolkerHunter VolkerVor 24 Tage
  • Sehr interessant, hab über den Waldrapp gleich mal noch auf Wiki den neuesten Stand gecheckt.

    BlackNight603BlackNight603Vor 24 Tage
  • Um die Frage im Titel zu beantworten: Auswilderung bringt nur dann etwas, wenn es sich um Arten handelt, die wegen direkter Verfolgung durch den Menschen bei uns ausgestorben sind. Der Uhu ist ein gutes Beispiel, aber auch der Kolkrabe. Sind Arten wegen des Verlustes ihres Lebensraumes verschwunden, hat eine Wiederansiedlung so lange keinen Sinn, wie sich am Habitatschwund nichts geändert hat. Jäger haben in Deutschland immer wieder Rebhühner und Birkhühner ausgesetzt. Doch all diese Projekte sind gescheitert. eben weil diese beiden Hühner in wieten Teilen unseres Landes keine Lebensgrundlage mehr haben. Und da reicht es auch nicht aus, bescheuerte Blühstreifen mit fremdländischen Pflanzen einzusäen.

    TheJacksnipeTheJacksnipeVor 24 Tage
  • Danke für die Doku war sehr intressant.

    _Der_Andi_Der_AndiVor 24 Tage
    • Hi, _Der_Andi! Schön, dass sie dir gefallen hat. 😊

      WDRWDRVor 24 Tage
  • Die Tiere müssen UNS eine Zweite Chance geben. Denn wir als Mensch haben es verschissen.

    _Der_Andi_Der_AndiVor 24 Tage
  • Wunderbare Doku. Auch für die wunderbaren Menschen.

    Japa OnaJapa OnaVor 26 Tage
  • Super Doku, unglaublich tolle Arbeit die gemacht wird! Allerdings ist das mit der Waldrapp nicht ganz so richtig, sie war zu keinem Punkt in der Natur ausgestorben. Sie war in Europa ausgestorben aber vor allem in Marokko und in der Türkei leben noch "nicht ausgewilderte" Populationen. Die Population in der Türkei wurde wegen Pestiziden in den 50er Jahren fast vollkommen verloren, durch großen Aufwand und gute Überwachung der Population konnten sie sich erholen. Der Waldrapp ist ein sehr bekannter und beliebter Vogel in der Türkei, es wird bereits in der Grundschule viel über die Art und dessen Schutz gelehrt. Er galt auch in den vergangenen Jahrhunderten als Glücksbringer und seine Rückkehr vom Süden wurde/wird in mancher Orts gefeiert.

    SarragotaSarragotaVor 27 Tage
  • Eine schwierige Aufgabe gerade wenn immer mehr Vögel nicht mehr über die Alpen ziehen-siehe Störche!

    MrLotrechtMrLotrechtVor 27 Tage
  • Die Frage ist nicht ob diese es überleben werdeb ,sondern ob der Genpool groß genug ist ,dass sich die Art gesund vermehren kann.

    U AU AVor 29 Tage
  • Wie gerne würde ich damit mein täglich Brot verdienen 😍 es gibt doch nichts besseres als der natur etwas gutes zu tun

    Patrick PuschkalkowskiPatrick PuschkalkowskiVor 29 Tage
  • Kann nur mindestens zwei,drei oder vier daumen hoch setzenfür die waldraabe😙

    Christoph WursterChristoph WursterVor 29 Tage
  • Wow sehr schön, daß es menschen gibt die sich für so eine sache einsetzen😉 kann nur meinen hut ziehen von soviel einsatz😉💪👍

    Christoph WursterChristoph WursterVor 29 Tage
  • Tolle Doku! Hat schon jemand erwähnt wie wundervoll diese Waldrappen sind?

    Mr. DudeMr. DudeVor 29 Tage
    • Ich find die persönlich ziemlich hässlich xD ... aber das ist ja geschmackssache .. trotzdem schön, dass es sie wieder gibt und sie sogar ausgewildert sind :)

      PowderPowderVor 3 Tage
  • Und dann kommen wieder irgendwelche „Tierschützer“ die meinen, Zoos würden Tiere quälen oder sonstiges 🥴😂 Lieber alle Zoos dicht machen und die Arten aussterben lassen 😂

    Alpha GatorAlpha GatorVor Monat
    • Zoos sind Tierquälerei.

      Felix L.Felix L.Vor 29 Tage
    • @Laura Monique Das hat sogar sehr sehr viel mit Arterhaltung zu tun. Leider sind die Kapazitäten in Zoos sehr begrenzt sogar in Naturreservat wo sie geschützt werden werde solche Löwen nicht übernommen. Das heißt die begrenzten Kapazitäten müssen Effektiv genutzt werden damit die Genvielfalt so breit wie möglich ist. Dies geht aber nicht wenn die Zoos Plätze mit Unfruchtbaren Löwen belegt sind. Beschäftigen sie sich mal ganz genau mit Zoos die an Arterhaltungsprogrammen Teil nehmen da werden sie Staunen wie das vonstatten geht. Auswilderung eines Unfruchtbaren Löwen ist auch nicht gut für denn Arterhalt weil dieser eine Löwin bindet und es deswegen weniger Nachwuchs gibt.

      Basti M.Basti M.Vor 29 Tage
    • Es ist hald einfach nicht artgerecht, das ist die Kritik. Nix mit quälen. Und nicht jeder Zoo trägt aktiv dazu bei, Nachzuchten auszuwildern. Vor paar Tagen gabs nen Fall über einen unfruchtbaren Löwen, der vermutlich eingeschläfert wird, was hat das mit Arterhalt zu tun, sollen sie ihn doch leben lassen.

      Laura MoniqueLaura MoniqueVor Monat
  • Liebe Aktivisten: schaut die Doku und erkennt; so geht Tierschutz. Die Zoos sind nicht die Bösen und unüberlegte Aktionen schaden häufig mehr als sie nützen. Die Natur interessiert sich nie für das Individuum sondern immer nur für das Zusammenspiel der Arten. @WDR: wo finde ich Informationen über das Auswilderungsprojekt der Waldrappe? Es wäre sehr hilfreich wenn ihr unter euren Dokus die entsprechend relevanten Weblinks postet. Also nicht nur hier, sondern auch im Allgemeinen.

    Beowulf210290Beowulf210290Vor Monat
    • Hi, Beowulf210290! Leiter des Auswilderungsprojekts ist das EU-Waldrappteam. Hier der Link zu ihrer Homepage: waldrapp.eu/index.php/de/

      WDRWDRVor Monat
  • Wie heißt der Sympathische Offsprecher?

    Patrick DeelmannPatrick DeelmannVor Monat
  • Schön das es Menschen gibt, die sowas möglich machen.

    BitteristdasBitteristdasVor Monat
  • Es sind ja eigentlich die Menschen, die eine zweite Chance brauchen, nicht die Tiere, denn die haben immer alles richtig gemacht.

    N.LIGHTN.LIGHTVor Monat
    • @tekktunez Mich natürlich eingeschlossen. Selbstverantwortung gilt für jeden. 👍😊👍

      N.LIGHTN.LIGHTVor 4 Tage
    • Komisch, dass es immer "die Menschen" sind, aber nie man selber.

      tekktuneztekktunezVor 4 Tage
  • Diese Doku habe ich schon vor 2/3 Jahren mal gesehen ✌🏽

    Aqua 44Aqua 44Vor Monat
  • Freue Mich sehr über Eure Doku. Gerade über die Waldtrappe deren Wiederansiedlung ich seit Jahren verfolge. In diesem Jahr sind erstmalig seit Beginn des Projektes wichtige Fördergelder nicht genehmigt worden. Und es hat keine Menschenbezogene Intekration gegeben. Leider reichen die bereits wildlebenden Vögel nicht um den Bestand zu sichern. Um so wichtiger ist die Berichterstattung solcher Projekte damit Fördergelder in die richtigen Töpfe verteilt werden.

    Ferhandahlis DackelgartenFerhandahlis DackelgartenVor Monat
  • Ich will auch mit kuscheln.😍😍😍😍😍😍😍😍😍

    Bonsaiking Von BonsaiBonsaiking Von BonsaiVor Monat
  • Magnífico proyecto 🤝

    Jose Martinez GonzalezJose Martinez GonzalezVor Monat
  • War auch irgendwie gerührt ☺️💖 Werde unsere Waldrappen im Zoo jetzt mit ganz anderen Augen sehen...vielleicht bau ich mir auch gleich mal so ein Flugdings 🤭😁

    Melinda T.Melinda T.Vor Monat
  • Super Doku, danke für eure Arbeit! :)

    Rexo oRexo oVor Monat
    • Danke für deinen Kommentar 😊

      WDRWDRVor Monat
  • Die Natur ist faszinierend. Besonders die Waldrappen haben es mir angetan, tolle Tiere! 😍 Spannendes Thema, gerne öfter solche Dokus!

    Manuel WirtzManuel WirtzVor Monat
    • Da hast du recht. Freut uns, dass dir die Doku gefällt :)

      WDRWDRVor Monat
  • Die Arbeit der Zoos für den Arterhalt wird leider allgemein unterschätzt.

    Rassel eRassel eVor Monat
    • @Rassel e Nur weil du mit deinen 14 Jahren schon in jedem Zoo in Deutschland, Belgien und den Niederlanden warst heißt das nicht, dass du auch nur ein Fünkchen Ahnung hast und wenn du in jedem Zoo der Welt warst. Jetzt ist unsere Diskussion beendet.

      TheNr08TheNr08Vor 7 Tage
    • @TheNr08 Ich habe schon fast alle Zoos der Kategorien A und B in Deutschland, Belgien und den Niederlanden besucht. Deine Aussage ist schlicht falsch, ich habe mit dem letzten Kommentar auch versucht es dir zu erklären, offenbar bist du resistent und scheinst dein Zoologisches Einschätzungsvermögen zu überschätzen. Unsere völlig unnötige Diskussion ist hiermit beendet.

      Rassel eRassel eVor 7 Tage
    • @Rassel e Die Gehege der Zoos sind GRUNDSÄTZLICH DEUTLICH zu eng und für die Tiere viel zu stressig. Tu du bitte nicht so, als hättest du Ahnung von Zoos und Tieren, nur weil du eine Jahreskarte in deinem Zoo um die Ecke hast.

      TheNr08TheNr08Vor 7 Tage
    • @TheNr08 Ich besuche regelmäßig Zoos und habe sehrwohl Ahnung, wovon ich rede. Die Behauptung, die Gehege seien grundsätzlich eng und stressig ist purer Blödsinn. Zoogehege entwickeln sich ständig weiter, sie sind inzwischen fast alle groß und wirken kein bisschen eng. Mit den Kortisol Werten kann man den Stresslevel der Tiere leicht bestimmen, dabei zeigt sich, dass die Tiere oft deutlich unterdurchschnittlich gestresst sind, weswegen man durch Enrichment versucht, positiven Stress zu verursachen. Tue nicht so, als hättest du Ahnung, nur weil du Mal durch den Zoo spaziert bist und einen Blick in die Gehege geworfen hast.

      Rassel eRassel eVor 7 Tage
    • @Rassel e So ein Unfug. Du warst anscheinend noch nie in einem Zoo. Ich finde es gut, dass durch Zoos die Arterhaltung vieler bedrohter Tiere gewährleistet werden kann, oder dass diese zumindest einen wichtige Teil dazu beitragen, aber wer allen Ernstes sagt, dass die Gehege der für die Tiere "weder eng, noch stressig"" sind, hat einfach keine Ahnung, wovon er oder sie redet.

      TheNr08TheNr08Vor 7 Tage
  • Versteht mich nicht falsch, dass Arten aussterben wegen des Menschen ist eine furchtbare Sache und muss eindeutig bekämpft werden. Vor allem wenn das Artensterben extreme Ausmaße annimmt. Aber ist es nicht etwas "gegen die Natur", Tierarten "künstlich" am Leben zu halten? Arten starben schon immer aus und es kamen irgendwann neue. Wenn es eine Art so an sich in der Natur nicht geschafft hat, gibt's dann Gründe, sie auf diese Art und Weise zu erhalten und ihr neue Chancen zu geben? Ich rede hier wie gesagt explizit nur von den Arten, die nicht wegen des Menschen aussterben, sondern einfach unter allen anderen Arten nicht überleben. Wie weit sollte man eingreifen? Z.B. um Inzucht zu verhindern? Was macht man eben, wenn eine andere Art dominanter ist, wie beim Nerz, aber das auch menschliches Verschulden teilweise ist? Ethisch gar nicht so einfach find ich. Man kann ja nicht einfach den Nerz über den Fuchs stellen.

    Ariespisiti42Ariespisiti42Vor Monat
    • @Davorite Jetzt müssen wir aber auch nicht so tun, als würde es uns wirklich interessieren, ob irgendeine spezielle Unterart von Vogel da draußen unterwegs ist, oder ob es in Osteuropa in einem Naturschutzgebiet noch ein ganz bestimmtes Wildpferd unter anderen gibt. Ich weiß, viele Leute tun immer gerne so, als würden sie sich jeden Tag mit nichts anderem beschäftigen, als sich über eine einzige bestimmte Tierart die es da draußen gibt zu freuen. Bei 99,99% der Leuten ist die Reaktion für sowas wahrscheinlich eher: "Aha... okay. Joa. Nett." - Ob es eine Art, die es so in der Natur nicht geschafft hätte, noch gäbe oder nicht, das interessiert uns kaum die Bohne.

      Ariespisiti42Ariespisiti42Vor 24 Tage
    • Am Ende zählt nur die Frage: Ist es besser, wenn diese Tiere nur noch im Zoogehege anzutreffen sind oder es sie auch wieder im Freien, ihrem eigentlichen Lebensraum gibt?

      DavoriteDavoriteVor 24 Tage
    • Mit dem Klimawandel wirst du kaum eine Tierart finden an dessen Aussterben der mensch nicht schuld ist.

      KeV InKeV InVor Monat
  • Zoo s zum Schutz von Tierarten durchaus gerechtfertigt. ✅ Zum Beispiel mit einer Auswilderung nach einem bestimmtem Tierbestand ✅ Zoo's, aber auch Tiere im Zirkus für Unterhaltungszwecke 👎🏼da gibt es ja mittlerweile neue technologische Innovationen : Die Delfinroboter etc

    David.ZDavid.ZVor Monat
  • Wirklich sehr schön gemacht! Respekt an euch und den Kölner Zoo!

    Reicher RichardReicher RichardVor Monat
  • So beeindruckende Frauen die alles für die Vögel geben. Danke reicht nicht dafür ❤️🍀

    Avos LadyAvos LadyVor Monat
  • Oh man ich bin gerührt... danke Zoos ❤️

    Avos LadyAvos LadyVor Monat
    • Kölns Zoodirektor Theo Pagel gibt sein Bestes, @Avos Lady. ☺️

      WDRWDRVor Monat
  • Wow Respekt 🙏

    Mathias SchoberMathias SchoberVor Monat
  • Danke für die gute Doku. Schön wie das Filmchen zeigt, dass Zoos doch zum Arterhalt beitragen können.

    RBastuckRBastuckVor Monat
    • Danke für dein Feedback. 😍

      WDRWDRVor Monat
  • Sehr schöne, zum Nachdenken anregende Doku..

    Sarah ueSarah ueVor Monat
    • @WDR liebe diesen Kanal.. danke, für Eure wertvolle Arbeit

      Sarah ueSarah ueVor Monat
    • Schön, dass sie dir gefällt!

      WDRWDRVor Monat
  • Jay endlich wieder eine neue duko🙂

    Csyons TierarztCsyons TierarztVor Monat
    • Und was für ne gute dazu!

      JonasJonasVor Monat
    • 😍

      WDRWDRVor Monat
DEhave