Die Welt der Ritter | SWR Mittelalter im Südwesten

12 Dez 2015
680 024 Aufrufe

Waren das Mittelalter und seine Ritter tatsächlich rückständig, kulturlos und finster? Und wie beweglich waren die Ritter in ihren Rüstungen? Reporterin Lena Ganschow nimmt Sie am 27. April ab 20.15 Uhr mit auf eine spannende Zeitreise in die Welt der Ritter und Burgen.
Mehr zur Geschichte im Südwesten:
Empathy Game zu Geschichte des Südwestens: geschichte-des-suedwestens.swr.de/
Im Empathy Game kannst Du erleben, wie sich Geschichte anfühlt. Triff Entscheidungen und entdecke, welche Folgen Dein Handeln hat. Eine spannende Zeitreise und ein intensives Spiel-Erlebnis.
Mehr Infos im Web:
www.swr.de/geschichte-des-suedwestens
www.swr.de/geschichte
SWR-Kanal abonnieren unter bit.ly/ySWR
Willkommen auf dem offiziellen Kanal des Südwestrundfunks! Hier erwarten euch täglich Highlights unserer aktuellen Sendungen, Programm-Vorschauen, Comedy, Kunst und Kultur!
Wir nehmen in “Odysso” die Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe, und in unseren “SWR1 Leute” Interviews faszinierende Persönlichkeiten und Prominenz in die Mangel. “Kunscht” und Kultur kommt auch nicht zu kurz - hier bekommt ihr das volle Programm!
Wir haben tägliche Updates auf dem Kanal, also abonniert uns, wenn ihr nichts verpassen wollt. Am besten Südwesten!

KOMMENTARE
  • Na, die fraßen Riesenschlangen, Krokodile und Dinos! Man, für welchen Schwachsinn wird da Geld verpulvert??!!! Das sollte man lieber für Obdachlose ausgeben!

    Farang KohSamuiFarang KohSamuiVor 7 Tage
  • Wissenschaftler wollen etwas herausfinden, jagut, sollen sie das tun ...

    Christian SinghoffChristian SinghoffVor 10 Tage
  • Würde ich eine zeitmaschine besitzen wären meine ersten Anlauf Ziele das Ritter Zeitalter und das alte Ägypten. Eier auch noch mesoamerica wie gern würde ich das mit eigenen Augen sehen.

    YouTube HolicYouTube HolicVor 15 Tage
  • Lena Ganschow die perfekte Komentatorin, angenehme Stimme und Sprachart, gibt sich keine Allüren, stellt die richtigen Fragen, unterbricht die Antworten nicht. Dazu auch noch charmant und von lieblicher Gestalt. Hochqualitative Vorstellerin der Schönheiten Deutschlands und auch der darunter stehenden Technologie und savoir faire des artisans, ohne die, die Perfection des Barocks niemals erreicht worden wäre.

    Ezzo Von achalmEzzo Von achalmVor 19 Tage
  • Reine Volksverdummung ersten Grades: Das FINSTERE MITTRELATER war geprägt durch Pest und Cholera, blutige Kreuzzüge, Menschenopfer durch "Hexenverbrennung", Inquisition, Verfolgung der Wissenschaftler, Unterdrückung aller Menschenrechte.... Das "Licht der Welt" brachte nichts als Dunkelheit!

    Bernhard Frodi SchulzBernhard Frodi SchulzVor 20 Tage
    • @doofkos Wer kommt eigentlich auf die Idee zu behaupten, dass Hexen und Zauberer nicht als Ketzer eingestuft wurden??? - Und wer kommt auf die abwegige Idee, dass die weltlichen Gerichte unabhängig von kirchlicher Oberhoheit Urteile fällen durften??? - Das kann doch nur von Kirchenlehrern kommen, die heute mittels Geschichtsfälschung versuchen, die Millionen Opfer der Kirche (alleine die der Hexerei Beschuldigten schätzt man in Europa auf NEUN MILLIONEN!) unter den Teppich zu kehren. Jeder Mord im Zeichen des Kreuzes ist als Menschenopfer einzustufen. Bei der Eroberung der "Neuen Welt" sah das noch viel schlimmer aus, weil die eingeschleppten Seuchen schnell dafür sorgten, dass die Urbevölkerung zur Minderheit im eigenen Land wurde. Die heute NACHWEISBAREN Menschenopfer der Inquqisition belaufen sich nicht einmal mehr auf 50.000. Alle anderen Urkunden wurden vernichtet.. Der Dominikanermönch Conrad Zander behauptet noch 2007 (!) in seinem Buch "Kurzgefasste Verteidigung der heiligen Inquisition", die Opferzahl der Ketzerei-Verfolgung belaufe sich nur auf 2.000 statt der allgemein vermuteten 95 Millionen. Zitat: "Die Inquisition war modern, entschied im Sinne der Frauen, war effizient, gerecht und wahrhaftig heilig." - Echt typisch für das 21. Jh: Die Geschichtsklitterung lässt grüssen!

      Bernhard Frodi SchulzBernhard Frodi SchulzVor 13 Tage
    • @Bernhard Frodi Schulz, die Inquisition hat nur sehr selten Hexen verfolgt. Die war für Ketzer zuständig. Papst Alexanders IV. wieß sogar am 20. Januar 1260 die Inquisitoren an, Hexen nicht aktiv zu verfolgen. Prozesse gegen Hexen sollten bei Zeitmangel zurückgestellt werden, denn die Bekämpfung von Häresien habe Vorrang. Im 16. Jahrhundert schritt die römische Inquisition sogar öfters gegen Hexenverfolgungen ein. Die Hexenverfolgung war Sache von weltlichen Gerichten und setzte erst um das Jahr 1450 schleichend ein. Ab 1550 eskalierte die Hexenverfolgung, also nach Ende des Mittelalters, dessen Ende das Jahr 1500 darstellt.

      doofkosdoofkosVor 13 Tage
    • @doofkos Wann beginnt für Dich die "Neuzeit"? - Die "heilige Inquisition" wurde 1184 von Papst Lucius 3. eingeführt, die Durchsetzung 1232 von Papst Gregor 9. dem Dominikaner-Orden übertragen. Selbst Martin Luther verteidigte die Hexenverfolgung noch: "Es ist ein gerechtes Gesetz, dass sie getötet werden!" Übrigens existiert die Inquisitionsbehörde bis heute: 1908 wurde sie umbenannt in "Glaubenskongregetion". Der Papst Benedikt 16.-Ratzinger war vor seiner Wahl Leiter dieser Behörde. Um Missverständnissen vorzubeugen: Fairness kennt der Monotheismus nicht- weder Judentum, noch Christlehre noch Islam. Monotheismus ist eine politische Doktrin mit religiösem Etikett - einzig auf Macht und Profit ausgerichtet. Vor der Inquisition nannte man die blutige kirchliche Unterwerfungspolitik "Mission" und "Bekehrung". Im Internet findest Du "Kaiser Karls Gesetz", nach dem jeder ermordet wurde, der die Taufe oder Zwangsabgaben verweigerte oder der seiner eigenen Religion nicht abschwor. Der Schachtruf der Kreuzritter war "Tod oder Taufe". Alleine in Brandenburg wurde damit 300 Jahre Krieg geführt (Wendenkreuzzug, 919 - 1221). Und die wachsende Kindersterblichkeit hatte drei Ursachen: Das Verbot der (heidnischen!) Naturheilkunde und deren alleinige Kontrolle durch die Klöster, das Einschleppen der Seuchen aus dem Orient durch die Kreuzritter und der wachsende Hygienemangel in den entstehenden Städten durch Ausbeutung und Verarmung der Bürger und Bauern. (Damaliges Sprichwort: "Je näher das Kloster, je ärmer die Bauern".)

      Bernhard Frodi SchulzBernhard Frodi SchulzVor 13 Tage
    • Um fair zu sein, Hexenverbrennungen kamen erst in der Neuzeit in Mode. Ersetze den Punkt doch um "extrem hohe Kindersterblichkeit - nur jedes zweite Kind erreichte das 14. Lebensjahr (ab dann galt man als erwachsen)"

      doofkosdoofkosVor 13 Tage
  • Das stimmt. Eine interessante und faszinierte Zeit in der Geschichte der Menschen

    Johanna BakowskiJohanna BakowskiVor 21 Tag
  • 02:28 Burg Animation 14:45 Burg Animation 19:19 dto 29:35 dto 31:11 dto

    lennat24lennat24Vor 21 Tag
  • Ich sehe das Video zu 50% wegen Lena Ganschow ;)

    Rudi HenningRudi HenningVor 24 Tage
  • BERNARD LIETAER beschreibt ganz spannend die Verhältnisse der Zeit der Gotik!!

    Carl KiszelyCarl KiszelyVor 24 Tage
  • Bei 17:00 Mit feuer legen stimmt soweit Aber Um Die Nötige Hitze Zuerzeugen wurden Speziell Gezüchtete Fetteschweine in den Stollengetrieben Die dort Verbrannten und eine Enorme Hitze Erzeugten bis alles über ihnen Zusammenbrach! Wir Hier wohl aus Veganer Gründen nicht erzählt. vieles hier in der Doku Zielt auf Das Späte Mittelalter Aber Schwarzpullver hat es Die Jahrhunderte vorher Nicht Gegeben das Bild hier wird so Vermittelt das es im Ganzen mittelalter Schwarzpulver Geladene Waffen gab was Falsch ist. Der Ritterschlag wie er Bekannt ist, ist die Schwertleite Die Schwert Leite Besteht aus Verschiedenen Teilen Das Zieht sich über Eine Woche hin er Besteht aus Beichten beim Priester, Beten, Flach mit kopf nach unten Liegend und Betend, Demutzeigend 12 Stunden Still und ohne Wort in Kirche oder Kapelle Kniend Beten, Meistens wurden die Kappen in die Kirche eingesperrt wenn sie am Nächstenmorgen Geschlafen haben Pechgehabt Kein Ritterschlag, und an ein oder Mehreren Tagen hintereinander Gelebt die ein Knecht denn der Ritter Muss Erleben wie auch seine Untertahnen Leben und auch Fühlen, Erst nach alles wenn er es Bestanden hat Kann er Zum Rittergeschlagen werden, Er Bekommt Seine Sporen, Sein Schwert Und den Ritterschlag Er besteht aus einen Schlag Links und Rechts auf die Wange das man Die Werte als Ritter Nicht Vergisst! Die Schwertleite ist ein Prozess und das finde ich schade das es hier in der Doku nicht Genau Erleutert wird Schade! Weine Und Biere Hatten damals einen Viel Geringeren Alkohol an Teil als Heute, also Niemand hatte einen Alkoholrausch wie man es heute Kennt.

    7656SWORD7656SWORDVor 27 Tage
  • 32:15 Jeanne D`Arc lebt!

    M.W.M.W.Vor 27 Tage
  • Schreckliches Dunkles Mittelalter. Zum Glück gibt es heute keine "...Arsenale des Schreckens..." (11:35) mehr in Deutschland und auch die zinseszinsfreie Brakteaten-Zeit, mit Abgabenlasten in Höhe des Zehnten, ist längst angebrochen.

    PolartagPolartagVor 27 Tage
  • Schade das all diese wundervollen Erbe Heute von fremden Kulturen vernichtet wird.

    Davor stehender HintermannDavor stehender HintermannVor Monat
    • Klingt irgendwie nach Vorurteilen.....

      Rufus McCoyRufus McCoyVor 22 Tage
    • Wieso vernichtet?

      George ThakurGeorge ThakurVor 25 Tage
  • Scheiß GEZ...

    Alfredo TennerAlfredo TennerVor Monat
    • Hallo Alfredo Tenner, wir nehmen gerne Kritik an, bleiben Sie dabei aber bitte sachlich. Wie kommen Sie zu dieser Einschätzung? Das SWR Team

      SWRSWRVor Monat
    • Hallo Alfredo Tenner, wir nehmen gerne Kritik an, bleiben Sie dabei aber bitte sachlich. Wie kommen Sie zu dieser Einschätzung? Das SWR Team

      SWRSWRVor Monat
  • Alles Verbrecher da in Berlin! Aber für 600 Mille ein neues Kanzleramt bauen, während unten alles zusammenbricht! Aber alle haben Angst vor dem Virus! Das ist so irre alles!

    enchant 2015enchant 2015Vor Monat
    • Eine Milliarde, um die Schulen halbwegs sicher und erträglich zu machen, kriegen wir in einem halben Jahr nciht zusammen. Scheinbar haben wir das Geld einfach nicht. 500 Milliarden für Bankenrettung oder etliche Milliarden Wirtschaftshilfe winken wir aber an einem Nachmittag durch.

      doofkosdoofkosVor 13 Tage
  • 14 Jahre? Ich hab 20 Jahre gebraucht von der ersten Klasse zum Bachelor Abschluss 🤣🤣🤣

    M GM GVor Monat
    • Und du lebst noch. Das schafften mehr als die Hälfte der Kinder damals nicht.

      doofkosdoofkosVor 13 Tage
  • Sehr interessant !!!

    Helmut RöslerHelmut RöslerVor Monat
  • Jetzt sind im Berlin am Vorbereitung(Regierung Burg), weil wir haben diese Faschisten genug. Totalitäre umstände so wie so lassen keine Demokratie mehr zu Wort kommen. Krieg gegen Menschheit hat bereits Europa erreicht. Alle versuchen Friedens Bewegung Querdenken sind geschaltet jetzt kommt nur auf Kampf. Danke!

    Ondrej PapezOndrej PapezVor Monat
  • Richtig, dunkel wurde es erst nach 1500.

    John ChepherdJohn ChepherdVor Monat
  • Wir sollten ins Mittelalter zurückkehren, es werden dann keine Probleme mit Covid19 🤑

    Arthur LaskeArthur LaskeVor Monat
    • @7656SWORD Mit dir gerne 💪

      Arthur LaskeArthur LaskeVor 26 Tage
    • Glaub mir das Willst du nicht

      7656SWORD7656SWORDVor 27 Tage
  • Fürsten standen nicht über dem Klerus. Theoretisch hatten beide den gleichen Rang, in der Praxis hatten Bischöfe mehr Einfluss als Fürsten, so wie der Papst auch über dem Kaiser stand (Investiturstreit). Es war die Kirche, die das Imperium zusammenhielt, nicht die Fürsten, deren Einfluss nicht über ihr eigenes Lehen hinausreichte.

    Magister MortranMagister MortranVor Monat
  • Was diese Regierung aus diesem Land gemacht hat! Eine Schande!

    Mein DeutschlandMein DeutschlandVor Monat
    • Was haben die Nazis aus einem Dichter und Denkervolk gemacht? Dagegen ist das was aktuellere Regierungen gemacht haben ein "Fliegenschiss" Dabei sollte man aber gerechterweise nicht verschweigen das ohne den ungerechten und erniedrigenden Versailler Vertrag die Nazis wahrscheinlich niemals hochgekommen wären!

      Marlon BergamaliMarlon BergamaliVor Monat
  • am ende mussten die bauern mehr geben als sie bekamen. sie mussten für die herren arbeiten und geld abgeben. den kirchen waren sie komplett ausgeliefert, da mussten sie dann noch das aller letzte abgeben. also wer das toll findet woher hatte der adel das geld, der hat ja nicht gearbeitet.

    Dete musik and sportjunkyDete musik and sportjunkyVor Monat
  • wessi-Kindergarten oder eher KITA niveau !

    maxi maxmaxi maxVor Monat
    • Wessi-Kindergarten? Lass hier nicht den dummen Ossi raushängen. Schon mal gehört, dass die DDR nicht mehr existiert?

      Rockero LocoRockero LocoVor Monat
  • lena ganschow

    Marco KitzlerMarco KitzlerVor Monat
  • Es wurden nicht nur Holz und reisig aufgeschichtet sondern es wurden auch Schweine benutzt und das fett der Schweine hat eine enorme Hitze gegeben damit die Fundamente zestört wurden

    David HübscherDavid HübscherVor Monat
  • Das ist ein TOPFHELM und KEIN Vollvisierhelm! > Die neunmalkluge Sprecherin NERVT! Wundert mich das dieses Mädl noch nähen kann....

    RK TIWAZRK TIWAZVor Monat
  • 06:50 Die Armbrust war dem Bogen nur überlegen wenn sie ungeübte Männer benutzten, was die Briten mit ihrem Langbogen bewiesen haben

    jan golombiewskijan golombiewskiVor Monat
  • ist das Lena Ganschow?

    Hans SchmidtHans SchmidtVor Monat
  • Eine Gesellschaft die auf gegenseitigen Abgaben beruht, das erinnert mich an Heute, damals gab es kein Corona, aber andere nichtige Gründe den Leuten das Geld abzupressen.

    Crotalus AdamanteusCrotalus AdamanteusVor Monat
    • ja es gibt viele parallelen. allerdings die verhältnisse bzw. sogar dimension zu damals und heute.... also das wird bald mehr als bloß millionen tote geben. schlimmer als tschernobyl

      chris danger-godlikechris danger-godlikeVor Monat
  • Naja das Mittelalter war vorallem sklaverei. Aber naja wir gehen ja auf Neofeudalismus zu, also muss man das Mittelalter wieder hochjubeln.

    RapunzelRapunzelVor Monat
  • Unfug Geschichte Lugen

    Loek KleevenLoek KleevenVor Monat
  • Ja , Überbleibsel... wieso kann nur heute keiner mehr so bauen oder baut so? ...hmmm... ich frage für einen Freund und warum wird uns dieses Narrativ vom Mittelalter so unter die Nase gerieben....

    Trap IckTrap IckVor Monat
  • Die Armbrust war nicht die Waffe um den Feind auf Distanz zu halten. Das war der Langbogen, mit dem man den Gegner mit einem wahren Regen von Pfeilen überschütten konnte. Die Schußfolge des Bogens lässt die Armbrust weit hinter sich.

    Wilfried SchulerWilfried SchulerVor Monat
  • Da sieht man nur gut wie die Deutschen auch damals bereits versklavt wurden. Eigentum des ausländischen Adels und nichts als lebendes Werkzeug. Heute nicht anders. 51% erbschaftssteuer. 35% Lohntsteuer und mit mehrwertsteuer sinds schon knapp 70%. Und wehe du zahlst deine Steuern nicht, dann heißt es Gefängnis

    OsamaBinObamaOsamaBinObamaVor Monat
  • -_- es wurden wohl auch menschen gebraten. -_-

    poliTRONpoliTRONVor Monat
    • Schutz gegen Treue und Abgaben? Das klingt, wie eine Morddrohung, oder nicht?

      poliTRONpoliTRONVor Monat
    • die besten westen sind natürlich gewachsen.

      poliTRONpoliTRONVor Monat
    • -> der beste schinken wächst auf der eiche.

      poliTRONpoliTRONVor Monat
  • dann ist es ja schön, das uns das mittelalter wieder eingeholt hat.

    G E H I R N -I M P E R A T O RG E H I R N -I M P E R A T O RVor Monat
    • @Hans Borne besuch doch mal den kanal vom digitalen chronisten !

      G E H I R N -I M P E R A T O RG E H I R N -I M P E R A T O RVor Monat
    • Leider sind keine Ritter dabei.

      Hans BorneHans BorneVor Monat
  • Tausend Dank, liebe Miriam. Wie es uns vorausgesagt wurde: die ganze Wahrheit wird nun aufgedeckt und niemand wird verschont. Hier ist Gott am Werk.

    BrigitteBrigitteVor Monat
    • Hä?

      Wadel RadelWadel RadelVor Monat
  • ....wenn die Wahrheit ans Licht kommt wird sich so manch einer einpissen vor lachen. Mittelalter. Pffff.......

    Markus 786Markus 786Vor Monat
  • 02:28 Burg Animation 14:45 Burg Animation 19:19 dto 29:35 dto 31:11 dto

    lennat24lennat24Vor Monat
    • @George Thakur , ah ... die Komprimierung erklärt die schlechte Qualität!

      Wadel RadelWadel RadelVor 25 Tage
    • @Wadel Radel Nicht so, die sind gifs aus'm Mittelalter.

      George ThakurGeorge ThakurVor 25 Tage
    • Dachte das waren Archivbilder!

      Wadel RadelWadel RadelVor Monat
  • "Gsoffa homs und des ned wia. Aus die Eimer Wein und Bier. Und homs dann olles zamgsoffa ghabt, dann sans unterm Tisch drunt gflakt"

    SkeligMichaelSkeligMichaelVor Monat
    • Oba wergli ned.

      Almerich von DeutschlandAlmerich von DeutschlandVor Monat
  • Anahnd dessen, dass ihr es für nötig haltent Begriffe wie ,,Klerus'' und ,,Sediment'' zu erklären, zeigt ihr wie wenig ihr von euren Zuschauern haltet.

    Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • SWR -Verschwörung , lieber Flix , äh Felix du scharfsinniger Fuchs .

      Mike StoneMike StoneVor Monat
    • .....ja , das iss unverschemt ! Dengen wir sind dum und wissen nichts ! Finde ich genau so verwerflich wie du ! ..............sag mal ,--- was heist eigendlich Sediment und das andere komblizierde wort ????

      mike streflermike streflerVor Monat
  • 1:28 ,,Überall ist das Mittelalter hier noch present.'' Nein, ist es nicht. 1:57 ,,Dabei ist nach wie vor nicht klar warum die [Burgen] eigentlich gebaut wurden.'' Doch, ist klar. Das Thema ist sehr spannend, die Moderatorin aber unfassbar doof.

    Felix HänischFelix HänischVor Monat
  • "Guten Morgen eure Lordschaft."

    Katta rinaKatta rinaVor Monat
    • Stronghold 1 /Crusader

      7656SWORD7656SWORDVor 27 Tage
    • Meddl !

      오안디오안디Vor Monat
  • Und wo sind jetzt Andy, Norman, Christopher und Karin?

    Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • Diese sind Toleristen zum Opfer gefallen, kampflos!

      UK2DMCUK2DMCVor Monat
    • @Wurstfachinspektor Anzeige is raus

      I Am No OneI Am No OneVor Monat
    • Die sitzen im Verließ, die hatten Babbajeien von dem Lehnherren geklaut

      I Am No OneI Am No OneVor Monat
  • schlechteste und uninformierendste doku die ich je gesehen habe

    zügezügeVor Monat
    • @züge Woran machen Sie Ihre Einschätzung fest?

      SWRSWRVor Monat
  • Das Schloss habe ich gebaut vor ungefähr 800 Jahre ich bin einer der besten Handwerker der Welt das war damals so und heute noch

    no nono noVor Monat
  • die reichen und mächtigen die keiner kennt unterdrücken und steuern so wie sie grad lustig sind

    helmut kohlhelmut kohlVor Monat
  • Wie soll das funktioniert haben mit dem Feuer am Ende eines Stollens. Der Sauerstoff wäre schnell verbraucht und das Feuer geht aus. Nicht sehr plausibel. Dabei haben die im Film noch extra auf die verbrauchte Luft bei der Herstellung hingewiesen.

    StoertebekerxyzStoertebekerxyzVor Monat
    • Schon mal einen Kohlenmeiler gesehen?

      CodingforceCodingforceVor Monat
  • Ich denke, wir wissen fast nichts über das Mittelalter und Ihre Bevölkerung. Dennoch, schön anzusehen 👍

    Ralf EmigRalf EmigVor Monat
  • Eine ultra-süße Maus, die Moderatorin!👍😘

    Uli FeuchtUli FeuchtVor Monat
    • @Uli Feucht ok du hast Recht. War als kleiner Scherz gemeint, habs editiert :)

      11Slowmotion1111Slowmotion11Vor Monat
    • @11Slowmotion11 Bitte keine Beleidigungen, Bub!

      Uli FeuchtUli FeuchtVor Monat
    • Aber ich gebe dir Recht, sie wirkt sehr sympathisch und ist sehr hübsch.

      11Slowmotion1111Slowmotion11Vor Monat
  • Mir hat es gut gefallen. Ein Ritter ungeharnischt taugt so gut wie garnischt 🤪

    Dagmar MenardDagmar MenardVor Monat
  • Woher hatten die Ritter denn das Land um es den Bauern zu geben

    AxaramAxaramVor Monat
    • Sie beakmen es von ihrem Fürsten (der widerum vom König/Kaiser) oder direkt vom König/Kaiser. Der widerum hat es sich einfach genommen oder von dem vererbt bekommen, der es sich mal genommen hat.

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
  • WER HATS GEWUSST ??? Die Europäer , die sich den Weg finanzieren konnten, sind zu Tausenden ins osmanische Reich geflüchtet und haben ASYL erbeten. Grund ? Na ganz einfach ! Ein ERBAERMLICH ARMER BAUER aus einem feudalen System in Europa , konnte im osmanischen Reich , theoretisch und auch praktisch , zum GROSWESIR aufsteigen ! Das bedeutet , der 2 mächtigste Mann im größten reich der damaligen Welt : das OSMANISCHE Imperium . Die USA haben ihre politische gesellschaftliches System von den Osmanen kopiert. Wogegen in Europa der Bauer , IMMER nur Bauer und somit EIGENTUM von seinem Herren blieb . Viele Grüsse aus der Türkei 👍🇹🇷🇹🇷🇹🇷😉😀😀

    Battal GaziBattal GaziVor Monat
  • miserabel recherchiert...

    Samuel HuberSamuel HuberVor Monat
  • Im sog. Mittelalter war das Leben eines Menschen nicht viel wert, noch nicht einmal unter den sog. adeligen Herrschern. Es gab die sog. Leibeigenen im mittelalterlichen Lehnswesen, was eine persönliche Abhängigkeit von einem Grundherrn bedeutete. Im System dieser Herrschaft zählte der Leibeigene zu den Unfreien oder Abhängigen. Die sog. Leibeigenschaft ging auch von den Eltern auf die Kinder über. Die Leibeigenschaft war auch eine der Gründe für die Bauernkriege. Außerdem gab es im Mittelalter schlimme Foltermethoden, die an sich keine Strafe waren, sondern der Wahrheitsfindung dienten, um ein Geständnisse auszupressen. Das Mittelalter war für viele Menschen eine düstere Zeit, auch wegen der Krankheiten, die man nicht bekämpfen konnte (siehe z. B. die Pest u. a.).

    Heinz-Walter HoetterHeinz-Walter HoetterVor Monat
  • sehr schlecht gemacht und warum sieht man ständig die fratze der sprecherin? schade, was aus dem öffentlich-rechtlichen rundfunk geworden ist. ein mit den amerikanisierten privatsendern konkurrierendes zeugnis der leere in den köpfen....

    blobtickblobtickVor Monat
  • Miese oberflächliche Doku für den GEZ-Sklaven.

    Ulrich KühnUlrich KühnVor Monat
    • @Ulrich Kühn Vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wie kommen Sie zu dieser Einschätzung? Das SWR Team

      SWRSWRVor Monat
  • Ein Bekannter von mir, lebt in einer Burg, seid Generationen in Besitz seiner Familie. Ich liebe es ihn zu besuchen und dort zu sein. Nachts ist es einmalig schön und ich bin schwer beeindruckt von der Gegend. Auch Nachts ist es wie im Mittelalter 🛡. Ein Schloss Gespenst 👻 gibt's auch, es knistert, und knarrt in den Riesigen Höhen Räumen. Die Galerie ist genau so wie vor 500 Jahren. Auch die Küchen und Holztreppe, Holztüren sind in einwandfreien Zustand. Holzwürmer, gestoppt, und, auch der Folterkeller, nebst Kerker sind Mittelalter, als ob gestern noch eine Hexe 🧙‍♀️ gefoltert wurde. Ich liebe die Burg 🏰.Das Gesindehaus ist ein großer Wunsch von mir dort ggf im Alter zu leben. Selbstversorger und abgeschottet im kleinen Kreis, so kann uns die Politik und Lüge, Hass und hetzerei über alle Menschen die ihre Lüge hinterfragen, Kübelweise Dreck, ausgesetzt, was über alles und jeden,verschüttet wird, lassen wir auch gern an uns abprallen, sie können uns mal gern haben. Schloßtor zu, und auch wir vertrauen uns Gott dem Schöpfer an. Die Gottlosigkeit der Globalisierung lässt man gern vor der Mauer 🇩🇪.

    Franziska SchortzFranziska SchortzVor Monat
  • schlechte Doku könnte von Welt oder N 24 sein und das von einem Sender im Stadtsauftrag übel übel .

    Hias HiasHias HiasVor Monat
  • Jaja diese Stollenfeuer wurden oft mit Schweinen versehen um die Hitze zu verstärken

    Swen SchröderSwen SchröderVor Monat
  • 'nur selten konnten burgen eingenommen werden....' 2 min später: die Habsburg konnte alle Angreifer abwehren... eine absolute Seltenheit !

    Robi ZolliRobi ZolliVor Monat
    • @Felix Hänisch you must be fun at partys...

      Robi ZolliRobi ZolliVor Monat
    • Die Sendung ist ingesamt sehr, sehr schlecht recherchiert. Gar keine Frage. Aber deinen Kritikpunkt kann man so erklären: Wenn eine Burg einmal in 100 Jahren erobert wird, ist das selten (bedenke wie lange der Durchschnittsmensch damals gelebt hat). Selten ist ungleich nie.

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • 😂

      KingpinKingpinVor Monat
  • So ein Blödsinn... ''Auf den Burgen hereschten Ritter'' Die Allerwenigsten Ritter, konnten sich ne Burg leisten, es waren Grafen, Fürsten, Burgvögte usw die auf Burgen herschten.

    David BuckDavid BuckVor Monat
  • Sind das nicht SCHIESS SCHARTEN........

    Christine CallahanChristine CallahanVor Monat
  • "Schutz gegen Treue und Abgaben" - genau so gilt es auch heute noch, nur, daß die Abgaben ständig erhöht werden, Treue mittlerweile unbezahlbar geworden ist und der Schutz der Obrigkeit nicht mehr der Gerechtigkeit sondern ausschließlich dem Profit der Obrigkeit dient !

    Mr. SpockMr. SpockVor Monat
  • Bei 14:49 abgeschalten, ist mir zu doof. Doku auf Kindergartenniveau.

    Ruediger WinklerRuediger WinklerVor Monat
    • @Kori Sterling nö meine Kindheit ist völlig normal verlaufen. Mit Buden bauen und Flitzebogen, da kannste nur davon träumen. Darum hat sich mein Intellekt auch völlig normal entwickelt. Davon kannste nur träumen. Da mein Beruf Waffentechnik und Waffengebrauch so mit sich bringt, kenne ich mich auch gut über's Mittelalter aus. Wenn du was wissen willst, kannste ja fragen. 😊🤗

      Ruediger WinklerRuediger WinklerVor Monat
    • deine kindheit war wohl echt zum kotzen hm?

      Kori SterlingKori SterlingVor Monat
  • SWR und besonders Frau Lena Ganschow geschuldeten *Dank - für Ihre kompetente aufschlussreiche Reportage - eben *Nicht - der üblichen...HillyBilly - Verbrämungen.... ...anderer Sender. *Bleiben = * Sie *Uns *Erhalten....

    Alexander J. ScheuAlexander J. ScheuVor Monat
    • Was schreibst du denn für einen Mist zusammen?

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
  • 15:59-16:07 coole Szene

    Winkler MatthiasWinkler MatthiasVor Monat
  • Schade. Schlecht gemachte Reportage. Ins damalige Leben wurde so gut wie gar nicht eingetaucht, bis auf ein paar erklärende Beispiele blieb dieser Film bemwerkenswert oberflächlich, der zwar viel erzählte aber kaum was sagte. Im Übrigen ist mir aufgefallen, dass die Dame, die durch die Reportage führte, den kompletten Film in der selben Hose und dem selben Oberteil rumlief. Ich weiß nicht, wieviele Wochen, möglicher Weise sogar Monate die Dreharbeiten andauerten, ich hoffe aber ernsthaft, dass sie wenigstens Schlüpper und Socken regelmäßig wechselte, wenn schon nicht die Oberbekleidung.

    Travys MüllerTravys MüllerVor 2 Monate
  • Erfahrungssache, Glück, (Beim Kochen)Da wurde mit dem gekocht was da war

    BoomBoomHorstBoomBoomHorstVor 2 Monate
    • das ist sowieso der Fall.

      otto meyerotto meyerVor Monat
  • Die Nachstellung aus dem Mittelalter ist schwachsing! Ein Jahr für eine Armbrust?

    Simon P.Simon P.Vor 2 Monate
  • So schlimm wir hier wieder der Deutsche nur am Meckern ist. Am besten alles Trocken, Emotionslos und Kalt. Furchbar ! Alles Profis hier die in der Zeit gelebt haben. Kopfschüttel. Ihr seid auch die , die an der Kasse im Supermarkt, erst mal den Kassenbong Studieren und wenn dann mal 1 Cent zuviel Berechnet wurde, eine Herzattacke bekommen

    Sledge HammerSledge HammerVor 3 Monate
  • Cool

    Melanie GoldbachMelanie GoldbachVor 3 Monate
  • Scheiß auf die korrekte Darstellung. Der Zuschauer soll es sich reinziehen, GEZ bezahlen und die Schnauze halten.

    Christian H.Christian H.Vor 3 Monate
    • @Christian H. Bitte werden Sie in Ihren Kommentaren nicht beleidigend.

      SWRSWRVor 3 Monate
  • Geblieben ist auch das Raubrittertum im sinne vom Ordnungsamt . :D

    Heiko .GHeiko .GVor 3 Monate
    • @Towakin das kam erst später als die bauern in die herranwachsenden städte flüchtetet, habt ihr bei euch auch noch ne trotzburg stehen? wir ja ^^

      helmut kohlhelmut kohlVor Monat
    • @helmut kohl Dachte der junge Ritter, bis ihm der Vater, Bruder oder Verlobte der holden Maid den Schädel einschlug, ihn mit dem Speer durchbohrte, mit dem Bogen erschoss oder dem einseitig geschliffenen Schwert das rechtlich als Messer deklariert war den Kopf abschlug, denn die Rüstung trägst du auch nicht im Alltag (wenn du dir überhaupt eine leisten konntest) und anders als Heute waren die Menschen der Vergangenheit durchaus bewaffnet und wehrfähig, sowohl körperlich als auch psychisch.

      TowakinTowakinVor Monat
    • raubritter war jeder ritter , aber nur z uden armen und bauern. nur untereinander der adligen war ritterlich keit üblich. wenn mal ein ritter und seine kumpels bock auf ne süße kleine junge bäuerin hatten nahmen die sich eine, und keiner konnte was dagegen machen....

      helmut kohlhelmut kohlVor Monat
    • ...die gez vergessen?

      elem arhaelem arhaVor Monat
  • Bitte nicht schon wieder Burgen aus den Karpaten. Es ist zum Verzweifeln, wie diese Epoche fehlinterpretiert wird.

    Marion SchoebelMarion SchoebelVor 4 Monate
  • Armbrüste waren weit nicht so Prunkvoll und häufig viel größer. Zudem wurden brandballen usw. sehr selten eingesetzt. in den Zeiten des Schwarzpulvers benötigte man keine seltsamen Katapultgeschosse

    simon Aborigeniesimon AborigenieVor 10 Monate
  • Wenn man sich ein bisschen auskennt merkt man das mehrere Fehler in der Doku sind Dannoch lehrreich

    100.000 abos ohne video100.000 abos ohne videoVor 10 Monate
    • @100.000 abos ohne video Können Sie uns erklären, was Sie stört bzw was Ihrer Meinung nach schlecht recherchiert wurde? Viele Grüße vom SWR

      SWRSWRVor 10 Monate
  • Ritter sind lecker

    Shockof PandaShockof PandaVor 10 Monate
  • warum seid so negetiv

    Silvia MehlSilvia MehlVor 10 Monate
    • Weil für jeden, der sich ein bisschen auskennt, klar ersichtlich ist, dass die Moderatorin einen sehr geringen Kenntnisstand hat oder (noch schlimmer) diesen vorspiegelt.

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
  • Gehört das Mittelrheintal wirklich zum Südwesten Deutschlands? Dann ist Hamburg wohl eine Stadt in Mitteldeutschland...

    stapler pitstapler pitVor 11 Monate
    • @Alexander J. Scheu OK, an die paar Kilometer nördlich von Mannheim habe ich wirklich nicht gedacht.

      stapler pitstapler pitVor Monat
    • stapler pit ... vergessen Sie bitte *Nicht -- die damalige *Kurpfalz...

      Alexander J. ScheuAlexander J. ScheuVor Monat
  • Vor allem die Rekonstruktion der Burg von 14:44 bis 15:39 ist meines Erachtens sehr gut gelungen. Empfehlenswerter Film für das Thema "Ritter und Burgen im Mittelalter".

    Wolfgang ModersbachWolfgang ModersbachVor year
  • 30 % Abgabe, Blödsinn. Das berühmte 1/10 ein Zehntel war im Mittelalter üblich, alles darüber galt als Wucher. Sie lebten damals nicht in der "versklaven BRD Merkel".

    Né en CorseNé en CorseVor year
  • Bauern und Ritter - ein ganz tolles Miteinander von Geben und Nehmen. Naja ... bis auf die Ausbeutung.

    PaulPaulVor year
  • kümmert euch lieber um die heutige Völkerwanderung sonst ist aus mit dem germanen

    Mister XMister XVor year
    • Lächerlich

      jack firminjack firminVor 7 Monate
    • Dinkelbrot nee ein Mensch! Danke.

      xxllx86xxllx86Vor 9 Monate
    • @xxllx86 Oh ein linker hilfe

      DinkelbrotDinkelbrotVor 9 Monate
    • Mister X Bitte wandere du auch aus. Wir wollen dich nicht in unserem schönen Deutschland!

      xxllx86xxllx86Vor 9 Monate
  • kümmert euch lieber um die heutige Völkerwanderung sonst ist aus mit dem germanen

    Mister XMister XVor year
    • Du bessa viel Kinda machn.. Dann Germania kann lebn lenga..abba doitsche menna sain Homo unt Frau wollen fıkı fıki machn mit Afrika menna...dass di gurund daine Germania will tot sain balt..😁 Ich dann anzünde Kerze in Kirche für oich.. 😂

      Marlon BergamaliMarlon BergamaliVor Monat
  • kümmert euch lieber um die heutige Völkerwanderung sonst ist aus mit dem germanen

    Mister XMister XVor year
  • Vergleich mit heute Abgaben gibt es reichlich,,Treue wird erwartet nur werden heute immer öfter die Räuber geschützt,während der treue Steuerzahler als kollateralschaden endet

    Ingrid MuellerIngrid MuellerVor year
  • Wenn man nur auf das Video klickt, weil man denkt es geht um Köthen

    Asdf zupäüöAsdf zupäüöVor year
    • Was wie? Familie Ritter in Burg umgezogen?

      Marlon BergamaliMarlon BergamaliVor Monat
  • Mango in Deutschland im Mittelalter? Wtf?

    VaeliecksVaeliecksVor year
  • Mango im Mittelalter? Wtf?

    VaeliecksVaeliecksVor year
  • Am 25.4.19 habe ich mal eine Begehung der Burg Fürstenberg bei Bingen gemacht. Es müßte meines Erachtens auch dort eine Sicherung gemacht werden. Ich stelle mal ein Video hier rein- denn ich habe sonst keines Gefunden, welches so derart einzig ist und auch zeigt, wie eigentlich toll diese Burg ist. Ein Winzer aus Oberdiebach hat diese Burg gekauft. Ich weiß wie teuer der Unterhalt ist. Ich rate jedem- sehr vorsichtig zu sein, wenn er sie besucht. Aber er wird belohnt mit einer tollen Idylle- einem tollem Blick über das Rheintal und verschwiegene Plätzchen. Aber trotzdem sollte das Gehölz mal ein wenig gerodet werden, weil es einem den Blick auch zu den Mauern verwehrt und auch Stolperfallen darstellt. Das Video ist mein Eigentum! Ich habe es selber gemacht. dehave.info/down/mKN7kMe6Z4G30WU/video Für die weitere Docus möchte ich auf den Kanal von Norbert Heugel, der leider Verstorben ist, hinweisen- der mit fundierten Komentaren auf die Besucher seiner Burgen in Rheinland Pfalz hinweist: dehave.info/baby/FICM81U1Vk2WPG1flSOvvA.html

    cie kaycie kayVor year
  • Oberflächliche Doku, wie viel zu oft vom SWR produziert....Touristenwerbung, mehr nicht !!

    pa bangpa bangVor year
    • Wenn Sie entäuscht sind greifen sie doch spezilalisierte Bücher zu, und meckern Sie dann auf den Author hinab

      Ezzo Von achalmEzzo Von achalmVor 19 Tage
    • Hallo pa bang, schade, dass Ihnen unser Beitrag nicht gefällt. Was könnten wir denn verbessern, damit wir in Ihren Augen nicht mehr oberflächlich berichten? Es ist sehr schwer, in der vorgegebenen Sendezeit ein Thema vollständig darzustellen, an gewissen Stellen muss man einfach kürzen, damit man die Sendezeit nicht überschreitet. Über Tipps und Anregungen unserer Zuschauer sind wir deshalb immer sehr dankbar. Viele Grüße vom SWR DEhave Team

      SWRSWRVor year
  • Mit dem Essen ist es so, das man nicht die Abwechslung vom Discounter sieht, sondern rein das Essen selber von der Zubereitung her, das Obst und Gemüse. Früher hatte man am gut gestellten Hofe ein abwechlungsreiches Mahl, ganz anders wie heutzutage. Wichtig waren Gewürze, diese damals aber sehr teuer waren. Einsicht in Mittelalter Gerichte am Hofe, sind beeindruckend. Auch die Nachspeisen.

    Christiane BretschneiderChristiane BretschneiderVor year
  • Oh je! DEhaver Fachmänner/in. Also, das Burgen und Schlösser zum Teil zertört wurden ist richtig . In Brand gesetzt und mit Katapulten beschossen. Wer es nicht glaubt, seht euch das beste Beispiel an. Schloss Heidelberg, die einst nur eine Burg war, hat vieles mitgemacht. Zeichnungen von damals, zeigen wie alles einst aussah. Sie war sehr viel umkämpft. Die einstige Burg, wurde immer mehr mit einem Schloss bebaut. Man achtete auch nicht mehr auf die Sicherheit, die eine Burg mit sich bringt. Man hätte sie mit lassen müssen, denn so wurde das Schloss schnell verwundbar. Nun, dass stellte man schnell fest, als es wider Unruhen gab. Vieles ist nachher Ruine geblieben. Manches mal wurden Burgen geschleift.

    Christiane BretschneiderChristiane BretschneiderVor year
  • Es ist immer wieder schön zu lesen, wie viele Experten sich auf DEhave rum tümmeln. Eine Burg wurde auch bei einer Eroberung teils zerstört.Mit Katapulten und in Brand gesetzt, erstürmt. Es gibt viele Burgen, die dieses beweisen, auch Geschichtlich.Das Beste Beispiel ist das Schloss Heidelberg, die eigentlich einst nur eine Burg war. Sie wurde innerlich mit einem Schloss bebaut, außen sind nur noch Trümmer der Burg zu sehen. Das Schloss selber, wurde schon sehr oft angegriffen.Oft wurde es in Brand gesteckt.Die Burg gab es später in diesen Sinne nicht mehr. Sie vermeinten keinen Angriff zu befürchten müssen, denn es gab eine Zeit frieden.Doch dann gab es wider Unruhen und das Schloss sollte wider mal erobert werden. Es war ein Fehler die Burg nicht gelassen zu haben, denn so hatte das Schloss keinen Schutz mehr und ist leicht angreifbar gewesen. Vielmehr, ist es immer noch.

    Christiane BretschneiderChristiane BretschneiderVor year
    • Christiane Bretschneider..... absolut richtig...besonders = betr. Heidelberg und vieler *Anderer - die im Südwesten..lagen- nämlich der *Kurpfalz sind aber durch Supranationale 'Kriegs-Handlungen... bewusst - möglichst *Total - zerstört wurden. Im *Besonderen Auftrag des Louis XIV.. dem sog. Erbfolge-Krieg sollten durch General *Melac sogar ganze Städte dem Boden - *Gleich - gemacht werden, wie Worms, Speyer Frankental, Mannheim, Heidelberg etc etc. - was durchweg gelang..... - die Tochter sog. Liselotte der Pfalz (musste) heiratete den Bruder, d. franz. Königs den sogenannten *Monsieur. Als *Liselotte verstarb = riss Louis LXIV (entgegen der Verträge) die Pfalz- *An sich; - deshalb der Hass wir Deutschen auf die Franzosen, sich erneuerte 1689- Besatzung- i.d. Franz.-Revolution und sich fortsetzte - Zeit Napoeon's - Rest ist Geschichte ist bekannt..... 1870/71 - als wir *Uns- Elsass-Lothringen wiederholten und WK1 / Wk2 etc. - Eine lustige Geschichte jedoch aus der Zeit, als Melac befehligte *Alles niederzubrennen - auf Intervention der *Frauen - die baten wenigstens Ihr Liebstes nebst den Kindern, mitnehmen zu dürfen (die Männer sollten weggeführt und zu Kriegs-Diensten gepresst werden) - also die Bewilligung erfolgte: ... packten diese *braven - heroischen Frauen - Ihre Männer auf den Rücken.... und kamen ungeschoren davon. wie die Zeitzeugen berichteten hatte *Melac - soviel Humor .. lachte über die List der Deutschen Frauen. - betrachten *Wir den *30-Jährigen Krieg - ging sogar fast die Civilisation zu Grunde. Wünsche Ihnen Gesundheit und Glück und weiterhin Ihr Interesse in unserer Landläufigen Geschichte.

      Alexander J. ScheuAlexander J. ScheuVor Monat
  • Meine Vorahnen sollen auch Ritter gewesen sein. Das wundert mich nicht.

    anonym personanonym personVor year
    • Mein Vorfahre ist Baron Bertrand de Born und dieser hat mit Richard Löwenherz im Kreuzzug gekämpft! Seine Burg wurde nach seinem Tode umfangreichen Umbaumassnahmen unterzogen und ist heute als Chateau Hautefort in Frankreich zu besichtigen! Er war auch als Minnesänger bekannt und es gibt noch ein paar überlieferte Schriften und Musikstücke von ihm hier in DEhave und in Bibliotheken zu sehen! Soviel dazu und liebe Grüsse von Sarah 🙋💖👑

      Sarah I V SutterSarah I V SutterVor 9 Monate
  • Genau.. Erfinderisch.. Vor allem wenn es darum ging, Krankheiten zu behandeln und was Menschenwürde und Die Behandlung von Frauen angeht.. Und wie schön warm und einfach das leben doch war:-)) Was für eine verdrehte Doku

    Senta SeltmannSenta SeltmannVor year
  • Was ist das für eine Burg bei 13:58 ?!?!?!

    DAIMHAUSDAIMHAUSVor year
    • Burg Eltz

      Speerspitze1Speerspitze1Vor year
  • Ihr macht gute Beiträge. Dabei schaue ich gar kein ARD, NDR, MDR und so weiter. Aber SWR. Obwohl ich aus dem Norden komme :)

    Peter PeterlePeter PeterleVor year
DEhave