Wie man Honig macht | SWR Handwerkskunst

6 Okt 2020
99 951 Aufrufe

Verführerisch süß, ewig haltbar und dazu noch gesund: Honig ist ein wahres Wunderwerk der Natur.
Die Haltung von Honigbienen und das Ernten ihres süßen Goldes liegen derzeit im Trend. Doch geimkert wird bereits seit Jahrtausenden.
Eine die sich damit auskennt ist Silke Friederich. Die Pfälzerin aus Weingarten ist seit 2013 Imkerin aus Leidenschaft. Zusammen mit ihren Bienen produziert sie jedes Jahr verschiedenste Sorten des
vielfältigen Naturproduktes. Vom süßen, cremigen Rapshonig bis zum herben, flüssigen Edelkastanienhonig.
Das Handwerk der Imkerei ist eng mit der Sesshaftwerdung des Menschen verbunden. Wurden die wilden Bienenstöcke früher beraubt, so holten die Menschen mit dem Übergang zu Ackerbau und Viehzucht die Bienen in ihre Nähe und begannen mit der gezielten Haltung und Bewirtschaftung der Völker. Silke Friederich züchtet als eine der wenigen Frauen auch Bienenköniginnen. Das Hauptaugenmerk der Imkerin liegt aber auf der Honigproduktion. Ihre persönliche Lieblingssorte ist dabei der würzige, bernsteinfarbene Honig aus dem Pfälzer Edelkastanienwald.
Wir freuen uns auf deine Meinung zum Film in den Kommentaren und nicht vergessen: Handwerkskunst abonnieren! - dehave.info
In "Handwerkskunst" wird in jedem Film ein Handwerk vorgestellt - vom ersten Arbeitsschritt bis zur Vollendung. Mit langen Einstellungen, genauen Beobachtungen, ruhigen Schnittfolgen und ohne störende Hintergrundmusik kann jeder nachvollziehen, wie die Dinge entstehen und begreifen, warum gutes Handwerk auch große Kunst ist.
Autorin: Marita Stocker
Kamera: Dirk Schwarz
Ton: Laura Pflumm, Adrien Gacon
Schnitt: Florian Besler
Sprecher: Rolf Hüffer
Produktion: teamWERK. Die Filmproduktion GmbH
Produzenten: Monika Agler, Günter Moritz
Redaktion: Anne Kreibich Netiquette:
www.swr.de/netiquette
#Handwerkskunst #DIY #Bienen

KOMMENTARE
  • Gelbes gold hmm lecker . So eine Wabe zum kauen hatte ich mal schon . Tee mit honig hmm , gleich mal machen

    Mike ́s KnivesMike ́s KnivesVor 9 Stunden
  • Hallo, schöner recherrierter Film. Nur einige Gedanken und Anmerkungen. Eine Königin stiftet oder anders bezeichnet, legt Eier. Diese können nur bis zum dritten Tag als Stifte verwendet werden, erst dann beginnt das Larvenstadium . Beim Wandern werden die Bienen bereits spät am Abend, wenn möglichst alle im Stock sind, wird der Einflug geschlossen. Das Wandern, wegen ein paar Gläsern feineren Honig, ist purer Stress für die Bienen.. Eingeschlossen, rumpelnt von einem Ort zum anderen 😲😲 befördert, erzeugt in der Beute durch den Stress viel Wärme. Bienen können dabei überhitzen, wie der Imker sagt, verbrausen. Wie groß der Stress ist, sieht man, wie die Bienen aus der Beute explosiv artig heraus geschossen kommen! Kein Wunder und ganz gegen ihre Natur! Nur um pro Glas zwei Euro mehr zu erzielen. Das Quetschen der Bienen lässt sich fast ganz vermeiden, indem man mehr Rauch gibt, so lang, bis fast alle Bienen in den Stock gegangen sind, der Rest wird eingekehrt. Dies erfordert mehr Zeit, als hier im Film gezeigt wurde.

    Burghard WengelBurghard WengelVor Tag
  • Wie gewohnt, super gemacht liebes SWR Team. Sehr sympatisch die Imkerin, wie sie ihre Bienen einfach aufrichtig liebt und sorgsam behandelt.

    Jan SteiniJan SteiniVor 2 Tage
    • Von mir auch ein herzliches Dankeschön! ☺️

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 5 Stunden
    • Hi Jan! Vielen Dank für das Kompliment :)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor Tag
  • Unser Hobby oder für manche Arbeit ist einfach toll 😊

    BeePilotBeePilotVor 2 Tage
  • Gehen Bienen zur Bienen Berufsschule dass die straight wissen was sie zu tun haben? :)

    Mind of CloudMind of CloudVor 2 Tage
  • Sehr schönes und Informatives Video Ich mag nicht nur Bienen sondern auch Honig. Lg. Teichschwimmer

    TeichschwimmerTeichschwimmerVor 3 Tage
  • Sehr gute Bienenzucht leckerer Honig

    waltet Hirschmannwaltet HirschmannVor 4 Tage
  • Superb, beautifully crafted documentary. The best series on DEhave! Sadly, I had to cancel my trip to Deutschland this summer because of the Virus. We are still in lockdown. Hoffentlich kann ich Euch naechstes Jahr wieder besuchen. Vielen Dank und Gruss aus Australien.

    dork23wadork23waVor 4 Tage
    • Hi dork23wa! Thank you very much! Best Greetings to Australia.

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 4 Tage
  • die Imkerin sieht aus wie Katrin Müller-Hohenstein

    Sebastian MiasSebastian MiasVor 5 Tage
  • Eine echt tolle Dokumentation über Honig. Respekt für Kameramann und Sprecher das sie so super tolle Arbeit geleistet haben. 😀😃 Macht weiter so 👍

    Sabrina RadeloffSabrina RadeloffVor 6 Tage
    • Hi Sabrina! Es freut uns, dass dir der Beitrag so gut gefällt. Danke für die netten Worte :)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 6 Tage
  • Ich würde mich für Imkern intersieren.

    Timo VolandtTimo VolandtVor 6 Tage
    • In deiner Umgebung findest du bestimmt einen Imkerverein. Mittlerweile bieten viele Vereine Imkerkurse an. LG

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 5 Tage
  • Ich mag Honig

    Timo VolandtTimo VolandtVor 7 Tage
  • Man kann das Absperrgitter auch von vorne oder von der Seite drauf schieben, dann werden auch weniger Bienen zerdrückt; in Verbindung mit dem Besen

    Klaus HaaseKlaus HaaseVor 8 Tage
  • Tolle Doku und toller Imkereibetrieb 👍🏻

    Franz KappaFranz KappaVor 8 Tage
  • Was fürn Aufwand das hätte ich nie gedacht. Sieht echt lecker aus schade das mir Honig nicht schmeckt. Danke für die tolle Doku mal wieder!

    Fotografie KiaulehnFotografie KiaulehnVor 9 Tage
  • „Man“ macht überhaupt keinen Honig, das machen Bienen. Und Handwerkskunst ist das auch nicht. Es nervt, wenn unwissende solche Filme produzieren. Schon allein diese dämliche Art des Sprechers zu reden...echt für Blöde gemacht.

    Janine FritschJanine FritschVor 9 Tage
  • Eine sehr schöne Dokureihe super gefilmt und auch vom Drehbuch sehr professionell gestaltet - und ich denke Einstein hätte eine sehr große Freude daran :-) - DANKE SWR craftsWOmanship (in diesem Fall )

    smintheussmintheusVor 9 Tage
  • 😎 Cool! Wollt ihr unser neues Video auch ein bisschen pushen?! Wäre super! >> dehave.info/down/iqSVg7vPp2XTqYY/video

    Jens HatzigJens HatzigVor 10 Tage
  • tolle dokumentation und fanstastische Nahaufnahmen!

    Bastler 87Bastler 87Vor 10 Tage
    • Danke für das positive Feedback! Wir freuen uns sehr darüber. :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 10 Tage
  • Danke!

    Charles BüttnerCharles BüttnerVor 11 Tage
  • Eine tolle Folge und eine Superarbeit von euch und der Imkerin (und den Hauptakteuren natürlich-den Biene). Mögt ihr vielleicht die Adresse angeben, wo es den Honig zu kaufen gibt.

    Daniela EngelDaniela EngelVor 12 Tage
    • Sehr gerne: www.Weingartenhonig.de LG

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 8 Tage
  • “Wie man Sirup macht?” ist die richtige Frage.

    Z. AydoganZ. AydoganVor 12 Tage
    • Wieso?

      ThorsteinThorsteinVor 10 Tage
  • Danke für eure tolle Sendereihe! Ich empfehle euch wärmstens einmal nach 88499 Zwiefaltendorf zu gehen, in die Brauerei, Brennerei, Mosterei Blank! Ein winzig kleiner Familienbetrieb. Hier brennt der weit über 80-Jährige Senior noch selber die verschiedensten Schnäpse! Auch das Brauen und Mosten ist sehr sehenswert!

    Selin SchönbeckSelin SchönbeckVor 13 Tage
  • Wunderschön !!!! Schade das der Mensch immer mehr Natur in den Vorgärten zerstört :( Ich freue mich wenns summt und brummt....außer wenns Mücken sind :)

    Völlig UnwichtigVöllig UnwichtigVor 13 Tage
  • Vielen Dank and SWR für die super Serie! Es macht unheimlich Spaß euren Videos zuzuschauen! Mich würde interessieren wie man eine Zimmertür baut. Wie baut der Tischler eine Zimmertür mit Kasetten und schönen Türbändern? Wie die Zarge? Und wie baut er sie ein? Wir haben im Altbau Türen die teilweise über 100 Jahre alt sind, noch immer perfekt gerade und wunderschön. Das ist für mich Handwerkskunst!

    Tim RupprechtTim RupprechtVor 13 Tage
    • Danke für das Lob und für den Themenvorschlag. Wir reichen es weiter! :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 12 Tage
  • Eine tolle Folge wie immer!!! Als nebenberuflicher Reetdachdecker würde ich mir eine Folge über das traditionelle Reetdachdecken wünschen. Ich freue mich drauf! Schöne Grüße aus Niedersachsen!

    Hans WiegandHans WiegandVor 13 Tage
    • Sag bloß der NDR hat da noch kein halbes Dutzend Dokus drüber? 😉

      mickimickimickimickiVor 12 Stunden
  • Hallo SWR! Darf ich einen Vorschlag machen: In der großartigen und sichtbar liebevollen Weise, wie ihr Handwerke vorstellt, käme etwas Tolles dabei heraus, wenn ihr eine Sendung namens "Wie man ein Reetdach deckt" dreht. Die Hauptverbreitungsgebiete der Reetdächer überlappt nicht wirklich mit eurem Sendegebiet, aber zumindest auf DEhave verwischen solche Grenzen eh. Beste Grüße aus Hamburg 😊 P.S.: Es sind Doku-Formate wie dieses, für die ich inzwischen GERN meinen Rundfunkbeitrag zahle. Und ich freue mich, dass ihr es zum zeitautarken Genuss auf DEhave bereitstellt. ❤

    DitterschDitterschVor 13 Tage
  • Erst Drohnensclacht, dann Königin Zucht

    Lu liLu liVor 13 Tage
  • Rolf Hüffer 😍🙃 PS: Wir durfen Wabenhonig schon in einem guten Hotel zum Frühstück (am Buffet vor Coronazeiten) kosten...sowas von lecker.

    ThePantherin75ThePantherin75Vor 13 Tage
  • Hallo liebes Team! Ich fände einen Film über den Beruf Silhouettenschneider_in sehr interessant. Auf Social Media habe ich eine Silhouettenschneiderin aus England (Alison Russell) entdeckt und bin seitdem fasziniert. Ich habe gelesen, dass dieser Beruf so gut wie ausgestorben ist, ein Film wäre also angebracht 😉😇

    Carina MargitCarina MargitVor 13 Tage
  • Dafür, dass die eigentliche Arbeit von den Bienen erledigt wird, bleibt noch erstaunlich viel vom Imker zu tun.

    Mr UnknownMr UnknownVor 13 Tage
  • Wir haben in Dornstadt auch einige Imker, die hervorragende Honigsorten anbieten ! Ich kaufe nur Honig von unseren Imkern und keinen gepanschten Zuckersirup aus China !

    Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Allerdings muss ich anmerken, dass eine Kugel mit einem Kasten voll von Bücherskorpionen (gegen die Varroramilbe) besser bewertet hat!

    Fabian BöschFabian BöschVor 14 Tage
    • Wo denn? Das ist ein Märchen von Onkel Schiffer. Dieser Bücherskorpionen wurde eingehend untersucht und hat auf die Milbenpopulaton keinen Einfluss. Es wäre auch verwunderlich, lassen die Bienen keinerlei Tiere in ihre Wabengassen. Dort, wo die wichtigen Milben sitzen, auf den Bienen und noch schlimmer, in den verdeckelten Zellen. Dazu muss man sich mit der Vermehrung der Milbe auskennen. Wie soll dieser Skorpion das machen?

      ThorsteinThorsteinVor 14 Tage
  • Tolle Dokumentation wie immer. Irgendwie finde ich nur die ganze Existenz der Bienen, so wichtig sie auch für das Leben auf der Erde sind, irgendwie bedauerlich. So eine kurze Lebensspanne, die nur aus Arbeit besteht und eigentlich außer dem Überleben gar keinen Sinn hat für die Bienen. Erst wird die Nahrung gesammelt und produziert um dann den Winter zu überleben um dann danach zu Sterben. Da hätte sich die Natur doch irgendwie was besseres "ausdenken" können um die Planzen zu bestäuben.

    Johannes WeberJohannes WeberVor 14 Tage
    • Kannst ja mal den Bienen dabei helfen, wenn du soviel Mitgefühl hast 🤗🤗 Es gibt Spezies auf der Erde, welche ein langes und erfülltes Leben haben und eben die Anderen ! Da musst du dich beim lieben Gott beschweren, oder beim Urknall, denn damit soll ja alles angefangen haben !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Gibt es Studien dazu wie gut die Bienen die Zuckerlösung eigentlich vertragen, bzw. ob unterschiede merkbar sind, wenn die Bienen a) mit der Zuckerlösung überwintern, b) mit eigenem Honig oder c) beides gemischt?

    Marcel whateverMarcel whateverVor 14 Tage
    • Es gibt zwar Labortests, die behaupten, Honig wäre gesünder. Aber eben nur Labor. In der Praxis merkt man den Bienen nicht an, dass es ihnen schlechter geht. Zumal sie den herbst über noch Nektar eintragen, man nicht den kompletten Honig entnimmt. Im Winter benutzen sie das Futter sowieso nur zum Heizen. Wenn es dann im Frühjahr wieder los geht mit Eier legen, kommt dann schon Nektar in kleinen Mengen rein. Manche Honigsorten, die ballastreichen, sind sogar schädlich für die Bienen und können so ein Volk umbringen.

      ThorsteinThorsteinVor 14 Tage
    • scholar.google.com, einfach suchen.

      Chris TianChris TianVor 14 Tage
  • Die Bienenvölker in Richtung einer Wand richtig! Macht Null Sinn!

    Mircea PaliciMircea PaliciVor 15 Tage
    • @Weingartenhonig Wenn Leute etwas sehen, aber das Gezeigte nicht interpretieren können !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
    • Wie im Beitrag erwähnt, stehen die Völker nur über Winter auf diesem Platz! Das Bienenjahr ist zu Ende!

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 14 Tage
  • Ich möchte nur eines richtig stellen denn die Dronen sind nicht nur für die Begattung der Königin sondern sie sind auch wichtig für die Aufrechterhaltung der Temperatur in der Beute!!! Denn ein Dron ist mit seinen Muskeln eine gute ,,Heizeung‘‘ für den Stock. Lg aus Österreich 🇦🇹

    Technik und KurzfilmeTechnik und KurzfilmeVor 15 Tage
  • Zwar gehört Honig zu meinen absoluten Hasslebensmitteln, neben zB weißer Schoki und Leber, aber die Herstellung war super interessant. Endlich weiß ich wie das funzt. Das hat die Senudng mit der Maus glaube ich, noch nie gezeigt, was mich etwas wundert. Die Natur haut hier wirklich einen raus. In ihrem kleinen Kosmos sind diese Tiere wohl superintelligent. woher auch immer das kommen mag. Bin begeistert. Top Folge wie immer. Und das ganze ohne Wünschelrute :D

    kagRRakagRRaVor 15 Tage
    • Leber 😋😋😋😋 mit Röstzwiebeln und dazu einen guten Weiswein und als Nachtisch eine weiße Schokolade mit Honig 😋😋😋😋👍

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Eine wundervolle Doku, vielen lieben Dank dafür, auch an die werte Kollegin für den Einblick in Ihre Imkerei. Gerade zum Ende des Bienenjahrs, zwischen Fütterung und Varroabehandlung, beobachte ich andere Imker*innen unheimlich gern bei deren Arbeit. Sehr schön ruhiger Umgang mit den Damen. Insgesamt toll geworden.

    DhiamaaraDhiamaaraVor 15 Tage
    • Danke auch von mir! 😊

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 15 Tage
    • Hi Dhiamaara! Dankeschön für das schöne Feedback!

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 15 Tage
  • Wieder mal toll gemacht. Finde ich sehr sympathisch wie vorsichtig die Dame mit ihren fleißigen Bienchen umgeht. Solche Klein-Imker erhalten unsere Kulturlandschaft und besorgen großartigen Honig für uns Konsumenten. Der darf und sollte dann ruhig auch ein paar EUR mehr kosten, als der Reissirup-Matsch mit Farbstoff aus dem Supermarkt.

    WaldgeistWaldgeistVor 15 Tage
    • Dankeschön 😊

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 15 Tage
  • Ganz wichtig “ImkerIN“. Biene und Bienin.

    Steffen HermannSteffen HermannVor 16 Tage
    • 😴 Drohne und Biene… Wie im Film zu sehen, pflegen die Bienen nach der Paarungssaison die Herren Drohnen vor die Tür zu befördern. Hat sicher Vorzüge.

      mickimickimickimickiVor 11 Stunden
    • Die Imme oder die Immin ?

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Handwerk durch und durch. Einfach klasse. Ein Video über Met Herstellung wäre ebenfalls klasse.😉👍👍

    Patrick SchonsPatrick SchonsVor 16 Tage
    • Hi Patrick! 😅 Danke!

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 15 Tage
  • Lieber SWR, vielen Dank für diese Doku Reihe damit tragt ihr einen wichtigen Teil zur Dokumentation unseres Lebens mit allen Handwerken und Facetten die es so gibt. Es ist ein Genuss diese Dokus zu gucken, sie sind sehr umfangreich und Detailverliebt. Liebe Grüße aus Hamburg.

    JobroJobroVor 16 Tage
    • Hallo Jobro, vielen Dank für Ihr ausführliches Lob, das freut uns wirklich sehr! Liebe Grüße zurück aus Mainz. :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 16 Tage
  • Hammer!

    gzgdigzgdiVor 16 Tage
  • Nutella wir übrigens auch so hergestellt

    Ableton111Ableton111Vor 16 Tage
    • Dann sind die " braunen Bienen " also Nutellabienen 😳😳🤣

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Bienen sind einfach saucool👍🏻❤

    LeprosyLeprosyVor 16 Tage
  • In 50Jahren werde die sich wundern was die Frau da macht, dann gibt es keine Bienen mehr...............

    p. wikaryp. wikaryVor 16 Tage
  • Wie immer hochinteressant. Was für eine Arbeit dahinter steckt. Ab jetzt nur noch Honig aus Deutschland. Hut ab vor dem Handwerk.

    Wotan AsgardWotan AsgardVor 16 Tage
  • Ich wette die Silke ist in jedem Bienenstock ein Ehrenmitglied.😄

    Johann NuschkeJohann NuschkeVor 17 Tage
  • 3:03 Das mit dem "Imker und Imkerinnen" hättet ihr euch sparen können. Es vermiest die ansonsten gute Sendung.

    KartoffelbreyKartoffelbreyVor 17 Tage
    • Es gibt Männlein und Weiblein, dass steht so in der heiligen Schrift unserer Bibel ! Nicht mehr und nicht weniger ! Alles andere ist Gehirnwäsche aus Amerika und China !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
    • @Kartoffelbrey Zum Glück sprechen Sie nicht für alle Menschen. Viele Menschen sind über diese "gehirnlose Scheiße" froh. Das Gendern trägt auch dazu bei, dass Minderheiten sich weniger ausgeschlossen fühlen.

      AlishaAlishaVor 16 Tage
    • @Alisha Exakt diese gehirnlose Scheiße ist es. Ich habe ihnen eben geschrieben, daß der Plural ALLE meint. Allerdings umsonst, wie es scheint.

      KartoffelbreyKartoffelbreyVor 16 Tage
    • @Kartoffelbrey Dann essen Sie mal weiter ihren Kartoffelbrey und regen sich weiter darüber auf, dass alle Menschen sich angesprochen fühlen wollen. Man sollte meinen, es gäbe nichts auf der Welt, über das es sich aufzuregen lohnt. Freuen Sie sich doch einfach, dass auch Sie als Kartoffelbrey, durch das Gendern explizit angesprochen werden, egal als was Sie sich identifizieren. Ich finde es toll, dass Dinge, die "schon immer so gemacht werden", überdacht werden und einen Weg in den Alltag finden.

      AlishaAlishaVor 16 Tage
    • @Alisha In allen indogermanischen Sprachen meint der Plural beide Geschlechter. Dies nicht einsehen zu wollen und ihren Mitmenschen auf die Nerven zu gehen ist zentrales Kennzeichen von "Emanzen", oder wie diese Sorgenkinder derzeit heißen mögen.

      KartoffelbreyKartoffelbreyVor 16 Tage
  • Wie man echt gute Hausschuhe macht wäre super :) Ihr seit meine Lieblingsserie, bitte weiter so!

    Tim BrachatTim BrachatVor 17 Tage
  • Wirklich spitze 👌

    Oliver SalzburgOliver SalzburgVor 17 Tage
  • Was hat der Schöpfer doch für eine tolle Natur geschaffen. :) Lob und Ehre sei ihm dafür. Dank sei unserem Herrn Jesus Christus. Amen.

    der Siedekder SiedekVor 17 Tage
    • @der Siedek Die Evolution ist wirklich wunderbar. 100 Millionen Jahre Zusammenentwicklung von Blütenpflanzen und Bestäubern.

      jauf jaufjauf jaufVor 14 Tage
    • Bruh

      Nicollas FlamellNicollas FlamellVor 16 Tage
  • Ich bin auch in SWR, aber bleibt lieber geheim aus welchem Grund👍

    Ramon SlowikRamon SlowikVor 17 Tage
  • Schöne Doku! Vorschlag: Instrumentenbau, Das Akkordeon ;)

    Flo GmbHFlo GmbHVor 17 Tage
  • Liebes SWR- Team, Wie wäre es mit einer Dokumentation über die Kunst der Handgravur? Mit Hammer und Stichel oder Handdruckgravur? Das würde mich sehr interessieren.

    BasslastiqueBasslastiqueVor 17 Tage
    • Danke für die Anregung! :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 17 Tage
  • Habe gelesen "Wie man Heroin macht". Ich sollte besser schlafen gehen

    GGVor 17 Tage
  • Sehr schön! Weiß jemand welche Imkerjacke sie genau trägt?

    th-neuimkerth-neuimkerVor 17 Tage
    • Die Jacke ist von Lyson: imkershop24.de/shop/product/die-imkerjacke-die-imkerbluse-mit-einem-hut-groesse-s-premium-line LG

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 17 Tage
  • Liebes SWR-Team von Handwerkskunst, dies war - wie immer - eine sehr informative und interessante Folge. Wie wäre es einmal mit einer Folge über die Produktion eines High End Lautsprechersystem, das in Handarbeit hergestellt wird: www.burmester.de/de/burmester/handmade-in-germany.html Das wäre sicher auch total interessant. Ansonsten: Super Sendung, ich freue mich jedes Mal über eine neue Folge

    1985Kyu1985KyuVor 18 Tage
    • Danke für die Anregung - dazu werden wir uns mal Gedanken machen. Und vielen Dank für das Lob! Wir freuen uns sehr darüber :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 17 Tage
  • Das Serienformat ist erstklassig. Der Sprecher hat eine äußerst angenehme Stimme. Weiter so!

    julia weidauerjulia weidauerVor 18 Tage
    • Vielen Dank für die positive Rückmeldung! Das freut uns :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 17 Tage
  • Der perfekte Film, wenn man andere Blüten anders konsumiert hat. Nice.

    Stahlpest DonnerschlagStahlpest DonnerschlagVor 18 Tage
  • Keine Ahnung warum sich alle bei SWR bedanken, immerhin sind wir es doch, die das alles finanzieren...

    King KugelKing KugelVor 18 Tage
    • @Florian Theßeling äh ja aber was soll ich mit einen Handwerker den ich gar nicht brauche aber ihn dennoch zahlen muss? Und dazu soll ich mich dann auch bedanken? Deine Aussage ist dumm

      King KugelKing KugelVor 11 Tage
    • @Florian Theßeling Er leitet die Rechnung eh dem Amt weiter.

      Uni VersumUni VersumVor 12 Tage
    • Wenn bei dir Zuhause ein Handwerker gute Arbeit leistet, dann bedankst du dich doch auch, obwohl du ihn sogar dafür bezahlst, oder?

      Florian TheßelingFlorian TheßelingVor 16 Tage
    • @Papa Geno mit 8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr sollte man das erwarten oder?

      King KugelKing KugelVor 18 Tage
    • Weil es allgemein üblich ist, sich für gute Arbeit auch zu bedanken und nicht immer alles als selbstverständlich hinzunehmen.

      Papa GenoPapa GenoVor 18 Tage
  • Respekt gute Arbeit, weiter so.

    Manuela CrisanManuela CrisanVor 18 Tage
  • Als Berufskollegin finde ich diesen Beitrag sehr schön gelungen! Die Imkerei wird hier sehr schön dargestellt. Vielen Dank an die gut Repräsentantin unseres Handwerks und die Filmemacher, die diesen Beitrag geschaffen haben! Großes Lob!

    BirkenzwilliesBirkenzwilliesVor 18 Tage
    • Herzlichen Dank für das Lob! Darüber freuen wir uns sehr. Viele Grüße! :-)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 17 Tage
    • Birkenzwillies vielen lieben Dank! ☺️

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 18 Tage
  • Lieber SWR! Eure Handwerkskünstler sind immer sehr ausführlich und interessant in Szene gesetzt, alles ist verständlich und ruhig erklärt, klasse. Was aber vielleicht noch angepasst werden könnte, ist das Intro: Zunächst wird ein Nagel eingeschlagen, anschließend rutscht ein Hobel drüber. Fazit: Die Klinge des Hobels ist hinüber und der handwerklich interessierte Zuseher versteht die Welt nicht mehr :-) Liebe Grüße!

    Christian WilhelmChristian WilhelmVor 18 Tage
  • Wieder ein toller Film 😀 Ich freu mich jeden Dienstag auf die neue Folge. Bitte hört niemals mit dieser Serie auf ❤️

    Tommy LightwoodTommy LightwoodVor 18 Tage
    • @SWR Handwerkskunst Es wäre toll, wenn ihr etwas über Modellbahnbauer bringen könntet, aber nicht die " üblichen Verdächtigen " 🤗🤣 sondern kleinere Nischenhersteller !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
    • Hi Tommy! Dankeschön :) Freut uns sehr!

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 18 Tage
  • RIP alle Bienen die in diesem Video versehentlich verletzt wurden.

    Stefan H.Stefan H.Vor 18 Tage
  • Fand ich ja nicht sehr spannend vielleicht kommt ja nächste Woche was besseres

    Andreas BremeAndreas BremeVor 18 Tage
    • Dann mach Vorschläge oder geh in den Winterschlaf !!

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Klasse Film 👍🏼 Wo kann mann den Honig den Kaufen bzw. Vorort vorbei gehen?

    Demoboy 92Demoboy 92Vor 18 Tage
    • Michael Freiermuth hier: www.weingartenhonig.de/shop Liebe Grüße 😊🐝💫

      WeingartenhonigWeingartenhonigVor 18 Tage
  • Ich finde sowas immer ganz intressant. Aber gibt es auch Imkers die die Völker mit eigen Honig Befüttern bzw. die Zweit Ernte den Völkern lassen. Denn ich weiss nicht ob Zuckersirup wirklich ein ersatz für den Honig ist was Bienen Ernärung betrifft.

    AkumaAkumaVor 18 Tage
  • Die Hummel ist VIEL wertvoller in der Befruchtungsleistung, als die gemeine Zuchtbiene. Hummeln fliegen auch bei Regen und kühleren Temperaturen, ein breiteres Pflanzenspektrum an!

    mauertalmauertalVor 18 Tage
    • ​@mauertal sinnlos, mit so einen hirnfreien Möchtegernökospinner zu diskutieren. Bist Du wirklich so geistlos? Welches Frühjahrsobst können denn Hummeln bestäuben, wenn die noch kein Volk aufgebaut haben. Gibt’s doch nicht, dass die grünbunten Dummköpfe alles nur noch passend schwätzen. Jetzt haben die Kirschen schon zu viele Früchte. Fass Dich mal an die Birne, obs hilft weiß ich nicht.

      ThorsteinThorsteinVor 13 Tage
    • @Thorstein Ein grosses Bienenvolk ist doch ohne den Menschen langfristig überhaupt nicht mehr überlebensfähig. Ein reines Kunstprodukt..........wie sonstige Züchtungen der modernen Landwirtschaft, in freier Wildbahn zum Aussterben verurteilt. Würde einem Kirschbaum nicht schaden, wenn er 25% weniger befruchtete Blüten, aber dafür grössere, wohlschmeckendere und gesündere Früchte hätte. DEN Deal würde ich bei JEDER meiner Nutzpflanzen eingehen!

      mauertalmauertalVor 13 Tage
    • ​@mauertal bei solchem Geschreibsel muss man erstmal fragen, ob derjenige noch alle Tassen im Schrank hat. Ob Hummeln oder Bienen, jeder bestäubt erstmal. Und wenn man davon keine Ahnung hat, eben wie es in der grünbunten Wissenschaft ist, dann sollte man s lassen. Wem nützen diese Vergleiche? Wenn Hummeln im Frühjahr ihr Volk aufbauen, dann sind es so wenig, da lacht sich jedes Bienenvolk über diese Thesen schlapp. Da rücken dann 15 Hummeln aus, egal ob die das 10fache sammeln. So ein Bienenvolk mit 15000 Bienen erledigt einen Apfelbaum in nullkommanix und fliegt zum nächsten. Das ist dummes Zeug. Hummeln fliegen auch nicht so weit in Felder, eine Biene erledigt den ganzen Acker. Weiß gar nicht, was so selten dummes Gelapp soll. Kein Imker wird etwas gegen Hummeln sagen, die sind nützlich und wichtig. Aber sie könnten die Bienen nicht ersetzen, dass müsste doch auch so ein Dampfplauderer begreifen. Und in der Summe kann ein Hummelvolk nicht mehr sammeln oder Bestäuben als Bienen. Wozu denn?

      ThorsteinThorsteinVor 13 Tage
    • @Thorstein .....und was benötigt eine Hummel für den Aufbau eines Volkes??? Hummeln ermöglichen bei vielen Pflanzen erst die Befruchtungsmöglichkeit, durch andere Insekten. Sie fliegen früher, auch bei Regen, bei tieferen Temperaturen, fliegen deutlich mehr Pflanzen pro Flug an (wichtig wenn Pflanzen von einer Sorte, mehrere dutzend Meter entfernt stehen) UND haben eine deutlich höhere Befruchtungsrate pro Anflug. Diese Befruchtungsrate ist 3 - 10 Mal so hoch, wie jene von Bienen! Schade, das sie die Daten nicht widerlegen, sondern ohne Beweis abwerten!

      mauertalmauertalVor 13 Tage
    • @Buddha 1964 Du bewertest ein Tier und dessen Existenz im Einklang mit der Natur, NUR nach dem Nutzen für den Menschen???

      mauertalmauertalVor 13 Tage
  • Massentierhaltung. Es scheint zwar wesentlich friendlicher und weniger tödlich abzulaufen, dennoch muss das in meinen Augen nicht sein.

    bunteninaweltbunteninaweltVor 18 Tage
    • Was du auch immer an Drogen nimmst, hör bitte damit auf, dein Hirn hat schon gelitten !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
    • @Chris Tian Blödsinn³

      bunteninaweltbunteninaweltVor 14 Tage
    • @bunteninawelt Jahrtausende Menschheitsgeschichte widersprechen dir.

      Chris TianChris TianVor 14 Tage
    • @Thorstein Das Probelm ist, dass der Menschen meint, über allem zu stehen, dabei kann er so nackt wie er ist und mit seinen kleinen Klauen und Stummelzähnen nicht mal in der Wildnis überleben. Dennoch beutet er aus, er nimmt sich einfach das Recht. Aber wehe ein Tier wehrt sich vorm Menschen, dann wird es gleich ermordet. Sie sind sicherlich auch immernoch nicht abgestillt. Weiß Ihre Mutter, dass Sie Milch einer anderen Spezies trinken. haha

      bunteninaweltbunteninaweltVor 16 Tage
    • @bunteninawelt in meinen Augen ist es Doofheit, so ein Schwachsinn zu behaupten. Da kannst Du Dir nicht mal was schön reden.

      ThorsteinThorsteinVor 17 Tage
  • Dankeschön!

    Claude HolzmannClaude HolzmannVor 18 Tage
  • Diese Aussage das die Landwirtschaft die Insekten töten will. Ohne Raps hätten sie nicht so viel zu essen.

    wüGaming rwüGaming rVor 18 Tage
  • Wie immer ein wunderbarer Film, insbesondere für einen Honigliebhaber wie mich. 💛🐝

    Judith _Judith _Vor 18 Tage
  • Eine sehr interessante docu. Wunderschöne aufnahmen und durchdachte gliederung. Habe es sehr genossen. Anfrage: kann man I'm trupischen klima wie südostasien, auch diese art der imkerei durchführen oder ist das mit europäischen bienen nicht möglich ?

    Rolf LanzingerRolf LanzingerVor 18 Tage
    • Hi Rolf! Bitte entschuldige, dass die Antwort so lange auf sich warten lies! Wir haben unsere Imkerin danach gefragt, und sie meint, dass es Schwierigkeiten bzgl. der Varroamilbe und der asiatischen Hornisse mit unseren Bienen geben würde. In wie weit das Klima zusätzlich noch eine Rolle spielt, kann sie nicht gut beurteilen. Gerne mal an Jürgen Binder von der Armbruster Imkerschule wenden. Er hat bereits einige Länder bereist und kann dazu bestimmt mehr sagen. armbruster-imker.schule/team/

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 13 Tage
  • Bisher eine der besten Folgen finde ich!

    slaggerthord31slaggerthord31Vor 18 Tage
  • Einfach wieder ein toller Film !

    hgw moskauhgw moskauVor 18 Tage
  • Wieder mal eine faszinierende Dokumentation die wie jedesmal viel Wissen vermittelt! Einfach Klasse - macht weiter so 👍

    Udo RudolphyUdo RudolphyVor 18 Tage
  • "Gestorben und zur Toilette gegangen wird außerhalb des Stockes" => "Ugh. Ich kratze ab. Willi, trage mich schnell hier raus"

    FrankybøyFrankybøyVor 18 Tage
    • Wenn das Frau Kasandra liest dann gibt es keine Blütenpollensuppe mehr 😎

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
    • Rip Maja

      Bunny loverBunny loverVor 18 Tage
  • Wunderschöne Folge mit einer sehr sympathischen Imkerin. Da möchte man unbedingt ein paar Gläser Honig von ihr kaufen 😊

    glykeraglykeraVor 18 Tage
  • Ich finde das so spannend😁

    HARIBO HARIBOHARIBO HARIBOVor 18 Tage
  • Super video und über ein Abo von dir würde ich mich sehr freuen wenn du mir auch was schreiben würdest 😎👌👍

    Mathias mMathias mVor 18 Tage
  • wie immer super Klasse Danke

    Joerg SimonJoerg SimonVor 18 Tage
  • Schön, wie liebevoll sie über und mit ihren Bienen redet!

    ZweebleZweebleVor 18 Tage
  • früh am morgen wär ich auch sauer wenn jemand versucht mein heim zuversetzten ^^

    SenselessSenselessVor 18 Tage
  • mal als imker: es fängt schon mit dem titel an ... man macht keinen honig. das "machen" die bienen. man imkert oder erntet ihn.

    Picto GramPicto GramVor 18 Tage
    • Das ist zwar im Grundsatz richtig. Aber unter uns Imkern ist ja sicherlich auch klar wie viele Arbeitsschritte und Arbeitsstunden nach dem Ernten des "Bienenhonigs" nötig sind um den "Menschenhonig" zu "machen" der schlussendlich im Regal zum Verkauf steht. Diese genaue Auslegung des Wortes "machen" verstehe ich nicht. Jedes Wort auf die Goldwaage zu legen hilft manchmal nicht weiter. Was für mich mit diesem Wort hier allerdings tatsächlich anfängt ist ein sauber recherchierter und sehr guter, sowohl produktionstechnisch als auch inhaltlicher Beitrag zur Handwerkskunst des Imkers von hoher Qualität.

      Torstein NorbertsonTorstein NorbertsonVor 18 Tage
  • Obwohl ich Honig nicht mag ist das sehr interessant anzusehen.

    Sascha WeiglerSascha WeiglerVor 18 Tage
  • Ich bin immer wieder verblüfft wie weit diese Produktion herausragt. 👍

    Skypaint SolutionsSkypaint SolutionsVor 18 Tage
  • sehr schöne doku,, danke!

    Hans SchmidtHans SchmidtVor 18 Tage
  • Wer den Honig kaufen möchte, hier die Internetseite: www.weingartenhonig.de/

    Sebastian MacDuckSebastian MacDuckVor 18 Tage
  • Ich habe einiges vorher schon gewusst, weil ich schon Imker kennen gelernt habe, aber trotzdem war etwas neues dabei. Zur Haltbarkeit von Honig kann man als Beispiel sagen, dass Forscher in den ägyptischen Grabkammern Honig als Grabbeigabe gefunden haben, der über 2000 Jahre alt ist und trotzdem genießbar war. *Mein Vorschlag zu nächsten Doku: Wie man eine Ente / anderen Oldtimer restauriert.*

    Sebastian MacDuckSebastian MacDuckVor 18 Tage
    • Hi Sebastian! Danke für den Vorschlag :) Wir geben ihn sehr gerne weiter!

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 18 Tage
  • Nicht so meins. Bis auf ein kurzes Kommentar zur imkerlich domestizierten Biene leider nur althergebrachtes. Imkerliche Bienenhaltung scheint (obwohl junger Nachwuchs gegeben) kaum bereit andere, natürliche Wege zu gehen. Ich freue mich auf einen Bericht der oben gezeugten Länge über varroatolerante Bienen im Bienenbaum oder Jahreszyklus der Biene im weiderentdeckten "Baumstamm"

    Impala DinImpala DinVor 18 Tage
    • @Thorstein Ich äußere mich nicht dazu, wer hier aus welcher Motivation heraus vermutlich wie argumentiert. Auch spreche ich Menschen nicht ihre gemachten Erfahrungen ab, ich hinterfrage dann eher ob die gemachten Erfahrungen in echter Kausalität zum eigenen Handeln umd der Argumentation steht. Ich versuche Gegenargumente zu liefern und wenn nötig (in Bezug auf das Heizen z.B.) das vorgebrachte Argument in sich selbst zu widerlegen. Natürlich müssen die Bienen nicht wirklich "gegen den Raum" heizen da sie eben die Traube bilden und eh nur das Heizen aif das es zum Überleben ankommt. Aber dieses Argument gegen die Magazinbeute kann eben auch vom Standpunkt für die Baumhöhle aus in sich widerlegt werden. Solange alle auf allen Seiten respektvoll ihre Argumente vorbringen ist es für mich akzeptabel. Grundsätzlich haben Sie und ich aber offenbar ähnliche Standpunkte, mich freut es also dass ich mit meiner Sichtweise nicht alleine stehe.

      Torstein NorbertsonTorstein NorbertsonVor 17 Tage
    • @Torstein Norbertson das sind erstmal nur Behauptungen von Impala Din. In dem Moment, wo so ein Exemplar behauptet, die Bienen hätten einfach so überlebt ist es einfach nur Gespinne wie von Schiffer. Denn aus den Bienen, die es heute gibt, jene herauszufinden, die es selber schaffen, kostet den meisten Völkern das Leben. Auch in Baumstämmen. Man kann sich also sicher sein, dass der Wahrheitsgehalt solcher Übertreibungen gegen null tendiert. Schiffergequake gehört, hier wichtig gemacht. Und weder eine Baumhöhle noch eine Beute muss von den Bienen komplett beheizt werden. Das ist Schiffers Ballonlüge für Ahnungslose. Die Bienen haben doch Waben. Sie heizen die Traube und das benötigte Futter. Mehr nicht. Sie ziehen dem Futter entgegen und auch im Baumstamm gammeln die unteren freiwerdende Waben. Dann kommt im Baumstamm die Wachsmotte und macht die frei gewordenen Waben platt. Im Frühjahr reinigen die Bienen die Übergänge, killen die Wachsmotten und bauen neu an.

      ThorsteinThorsteinVor 17 Tage
    • @Impala Din Darüber kann man stundenlang kräftig diskutieren. Die durch den Imker geschaffenen Bedingungen sind sicher nicht natürlich, aber sind sie deshalb schlechter? Zum Füttern: Ja, der Imker muss eben füttern weil er das eigentliche Futter entnimmt. Das ist ja das grundsätzliche Wesen der Imkerei. Das kann man gutheißen, schlecht finden oder es kann einem egal sein. Wer mit Honig Geld verdienen will oder ihn zum Eigenkonsum möchte muss ihn eben auch nehmen. Wer die Entnahme des Honigs schlecht findet muss folgerichtig ein Verbot der Imkerei fordern. Aber ihre Völker würden sie sicher auch füttern wenn sie merken dass diese z.B. Melizitosehonig eingetragen haben. Zur Beute: Die Magazinbeute hat zuallererst klare wirtschaftliche Vorteile und erleichtert dem Imker viele Arbeitsschritte ungemein, das ist unstrittig. Gut stapelbar, gut lagerbar, gut bearbeitbar und für Eingriffe in den Bien relativ schonend. Dass diese Eingriffe für den Imker notwendig sind ergibt sich aus erstgenanntem Punkt. Auch die Bienen in Ihrer Baumhöhle werden genau wie die Bienen in der Magazinbeute eine Wintertraube bilden sobald die Temperatur dies erforderlich macht. Im Gegensatz zur Baumhöhle die einfach so groß ist wie sie eben ist und gegen welche komplett geheizt werden muss kann ich als Imker mittels Trennschied den zu beheizenden Raum sogar noch verkleinern und es dem Bien damit einfacher machen. Die im Frühsommer explodierende Anzahl an Bienen in diesen Beuten denke ich widerlegt das gefühlte Argument dass es den Bienen im Winter dort schlecht ginge. Mein Fazit: Die Magazinbeute bietet dem Imker klare Vorteile und den Bienen eben auch. Auch die Tatsache, dass Bienenschwärme gern in leerstehende Beuten einziehen spricht für mich dafür dass sie für den Bien brauchbar sind (auch wenn ich hier nicht verschweigen will dass es ihnen vielleicht einfach an Alternativen mangeln könnte, ein Problem das aber die Forstwirtschaft und der gemeine Vorgartenbesitzer lösen müssen). Ich hatte eine zeitlang das Gefühl dass Magazinbeuten vielleicht nicht in Ordnung sein könnten. Das mag daran liegen dass es einfach nicht natürlich ausschaut wenn im Wald oder auf der Wiese etwas symmetrisch viereckiges steht. Das ist aber nur ein Gefühl und die Praxis im Umgang mit den Bienen zeigt eben ganz klar, dass diese Beute entgegen ihres unnatürlichen Äußeren eben beiden Partnern in dieser Tier-Mensch-Beziehung zum Vorteil gereicht. Unnatürlich muss eben nicht immer schlecht sein nur weil es eben nicht natürlich ist. Und Holz ist und bleibt Holz, egal wie viel Baum noch daran hängt. Kunststoff an den Bienen lehne ich allerdings ab. PS: puh, ein langer Text, aber: Für jedes Bienenvolk pflanze ich immer etwas das allen Insekten zugute kommt und für jedes Wirtschaftsvolk kommt dann noch ein Wildbienenhotel dazu (was eigentlich schade ist dass es sowas heutzutage überhaupt braucht).

      Torstein NorbertsonTorstein NorbertsonVor 18 Tage
    • @Torstein Norbertson haben Sie sich schon einmal mit den Bedingungen, die für diese Spezies optimal wären, auseinander gesetzt? Bei der von Ihnen präferierten Geometrie und Haltungsweise versucht das Bien das gesamte Jahr über die Defizite zu kompensieren, sei es z.B. das Füttern mit (hoffentlich) Invertzucker oder die Erzeugung der Wärme über den Winter hinweg. Oder möchten Sie im Winter in einem 1000qm unisolierten Backsteinhaus wohnen? Es wird in ihrem Text klar, dass das quadratisch, praktisch Gute nicht für die Bienen gilt sondern für den Imker.

      Impala DinImpala DinVor 18 Tage
    • @Impala Din Interessant, über diese Bienenhaltung würde ich gerne mehr erfahren. Unsere Argumente widersprechen sich hier aber auch gar nicht, denn: Sie imkern ja nicht wie Sie selbst sagen, Sie halten Bienen und behandeln diese nicht und ernten auch nicht. Ich hoffe dass diese Bienen aber auch wie gesetzlich vorgeschrieben gemeldet sind und regelmäßig kontrolliert werden, zum Schutz der Imker (und auch aller anderen Bienenhalter). Der Knackpunkt stellt sich hier für mich wie folgt dar: Sie halten Bienen auf Ihre Art und Weise, diese finde ich durchaus interessant. Von dieser Art der Haltung aber auf die Imkerei zu schließen halte ich für falsch, da diese ein ganzes anderes Ziel hat. Sie halten Bienen der Bienenhaltung wegen. Der Imker hält Bienen um damit Rohstoffe für Produkte zu gewinnen , also als Nutztiere. Diese Ziele sind nicht vergleichbar. Würde ich in einem Baumstamm imkern wenn es genauso praktikabel wäre? Ja sicher! Da das aber außer im Sinne der zerstörerischen Zeidlerei (die ich ablehne) nicht möglich ist nehme ich die "quadratisch , praktisch und guten" Beuten, weil sie eben genau das sind. Sind sie natürlich? Nein. Sind sie artgerecht, aber sicher! Denn nicht artgerecht wäre doch den Bienen zu wenig Platz zur Verfügung zu stellen oder sie in Styroporbeuten zu stecken. Eine vierköpfige Familie in ein 1000qm Haus wohnen zu lassen wird wohl von einigen als unfair, aber wohl von niemandem als artUNgerecht bewertet werden. Nachtrag: Damit habe ich dann wohl auch meinen geistigen Horizont abgesteckt ;)

      Torstein NorbertsonTorstein NorbertsonVor 18 Tage
  • Man reiche dem Kameramann einen Keks..! Sind das geile Makroaufnahmen 😃

    Mike SMike SVor 18 Tage
    • 👍

      ThePantherin75ThePantherin75Vor 13 Tage
    • SWR Handwerkskunst Sehr gerne mit Schokostückchen!

      Dirkules DörkDirkules DörkVor 17 Tage
    • Hi Mike! 😄 das werden wir sehr gerne tun!

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 18 Tage
  • Eines der besten Formate auf DEhave, fetten respekt an den SWR👍👍

    ediii89ediii89Vor 18 Tage
    • Hi ediii89! fettes Dankeschön :)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 18 Tage
  • Sehr geile Doku! Informativ, schön anzusehen und ... lecker! ;-)

    Georg PatsiourisGeorg PatsiourisVor 18 Tage
    • Hi Georg! Danke, das freut uns :)

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 18 Tage
  • Toll, jetzt habe ich Lust auf ein Honig Brod.

    FabhuuFabhuuVor 18 Tage
    • Rate mal wer noch ?

      Buddha 1964Buddha 1964Vor 14 Tage
  • Wieder mal was gelernt. Tolles Handwerk, tolle Frau

    Ronny MullerRonny MullerVor 18 Tage
  • uuuuuuund bestellt. bin gespannt wie es schmeckt. sehr geile doku. das ihr keine musik verwedet finde ich absolut super.

    wiwawiwaVor 18 Tage
    • Ich habe als Kind sehr viel Imkerkaugummi gegessen. Naja.. Die ersten 20 Kaubewegungen sind süß, danach mit viel Geduld weiterlaufen bis der Wax die kehle runterrutschen kann. Eine Erfahrung auf jeden Fall wert und allemal besser als gepuntschter aus dem Bioladen, von den Discountern will ich erst gar nicht anfangen. 500g unter 10 € dürfen es nicht sein.

      Paul B.Paul B.Vor Tag
    • Hi wiwa! 👍

      SWR HandwerkskunstSWR HandwerkskunstVor 18 Tage
  • Sehr aufschlussreiche Reportage. Viel dazu gelernt, danke dafür. 👍 Vielleicht versteht mancher jetzt, wieviel Arbeit in einem Glas Honig steckt und kauft auch mal ein Glas Honig beim Imker und nicht immer im Supermarkt. Mir ist es das wert, weil es schmeckt und die Herkunft bekannt ist. Der bekannte Satz: "Honig aus EU- und Nicht-EU-Ländern" schreckt mich sowieso ab, da bei dem ganzen "Zusammengerühre" vermutlich nur schwer kontrollierbar ist, ob alle Lieferanten ordentlich gearbeitet haben. Ich empfehle dazu das schauen dieses Videos: dehave.info/down/iHtjh5myqZmUw4I/video&ab_channel=ZDFWISO

    Enrico KaufholdEnrico KaufholdVor 18 Tage
DEhave