Die Stahlkocher | Die Nordreportage | NDR Doku

14 Okt 2020
132 885 Aufrufe

#ndr #ndrdoku #stahl
Im Hochhaus, für Kochtopf oder Hausschlüssel, Wasserhahn, Auto oder in hochwertigen Messern, überall wird Stahl verbaut. Es ist ein Werkstoff der Superlative: Über 700 Millionen Tonnen Rohstahl werden jedes Jahr weltweit produziert. Etwa sechs Prozent davon kommen aus Deutschland.

Im Stahlwerk in Salzgitter, dem größten Hüttenwerk in Norddeutschland, wird aus kleinen Klumpen Eisenerz Hightechstahl hergestellt. Doch um Stahl zu erzeugen, sind viele Arbeitsschritte nötig. Mal sind es ganz feine und vorsichtige Ausführungen, mal gigantische und brachiale.

"Feste draufhauen" muss auch der Oldenburger Schmied Marc Wehmer. In stundenlanger Handarbeit schmiedet er über 900 Lagen Stahl zu einem hochwertigen Küchenmesser. Seine Liebe zum Material erklärt er so: "Vielleicht liegt es an meiner Kindheit. In Bremerhaven gab es viel Industrie und den Schiffbau. Da wurde an jeder Ecke mit Stahl gearbeitet."

Über 5.000 Menschen arbeiten im Stahlwerk in Salzgitter. Einer der Spezialisten ist Thomas Müller. Der Schmelzer sorgt dafür, dass der Hochofen läuft. Er prüft alle 45 Minuten die Qualität des 1.500 Grad heißen, flüssigen Roheisens. Einmal angeblasen, läuft ein Hochofen etwa 15 Jahre lang ohne Pause und wird ununterbrochen mit Erz, Koks und anderen Stoffen gefüttert.

Dafür müssen große Materialströme bewegt werden. Der Transport im Stahlwerk ist der Job von Nicole und Maik Karkossa. Das Ehepaar fährt mit viel Fingerspitzengefühl die Züge, die Eisenerz oder haushohe Kessel mit flüssigem Metall über das Gelände transportieren. Auch der Güterzug, der das Erz aus dem Hamburger Hafen zum Stahlwerk transportiert, ist besonders. Mit 6.000 Tonnen Gewicht ist er der schwerste Zug in Deutschland.

KOMMENTARE
  • 11:52 Es gibt Arbeitsbrillen mit der passenden Sehstärke! Mir ging es immer fürchterlich auf die Nerven so zwei Brillen zu tragen. Die Bügel von der Schutzbrille haben auch immer auf die Ohren gedrückt weil sie weiter vorne stand durch die normale Brille.

    Red Prussian PatriotRed Prussian PatriotVor 14 Stunden
  • China ist billiger rendite ist wichtiger Thyssen Krupp war doch auch so bei der Kohle gell Ruhrpott.

    cubytischercubytischerVor 15 Stunden
  • Ist Thomas Müller nicht Fußball Spieler 😂

    LukasoLukasoVor 19 Stunden
  • lekker vet staal .

    Leo SimmesLeo SimmesVor 19 Stunden
  • Heute:BAUSTAHL

    Der Landwirt 8111Der Landwirt 8111Vor 20 Stunden
  • Ich prophezeie schon mal das Ende der Salzgitter AG aufgrund der unsinnigen "Umweltschutzmaßnahmen" welche am Ende die Unwirtschaftlichkeit bedeuten. Am Ende zählt auf dem Martk der Preis. Abnehmer interessiert es nicht ob der Stahl "grün" ist, oder nicht, die haben ihre eigene Industrie am laufen zu halten. Ein deutsches Unternehmen nach dem anderen geht in die Binsen wegen dieser unsinnigen, undurchdachten Klimapolitik. Während wir uns damit kaputtmachen, lachen Länder wie Indien und China, deren Wirtschaft von unserer Blödheit profitiert. Wer glaubt dass eine "grüne" Stahlhütte in Deutschland mehr oder weniger auch nur in irgend einer Form einen messbaren Unterschied macht, hat das Thema Klimaschutz noch immer nicht begriffen. Ein Vergleich wäre der Versuch das Mittelmeer mit einem Putzeimer leerzuschöpfen. Unsinn, einfach Unsinn!

    NPC_1138NPC_1138Vor 23 Stunden
  • Bedient er den Zug mit einer Fernbedienung ?

    QQVor Tag
    • Ja, ganz normal in Rangierbetrieb

      Zentralrat der FliesentischbesitzerZentralrat der FliesentischbesitzerVor Stunde
  • Ein Messer, drei Tage Arbeit und tausend Euro Verkaufspreis? Eigentlich doch viel zu wenig, oder nicht?

    kawlakaw zawlazawkawlakaw zawlazawVor Tag
  • DEhave: Wie viele Berufsdokus vom NDR willst du sehen? Ich: Ja

    MarvWeMarvWeVor Tag
    • :-)

      NDR DokuNDR DokuVor Tag
  • Dieser Job. Hart. Ehrlich. Männer. Maloche. Geld machen. Jetzt denke ich mal an die aktuelle Generation der zukünftigen Arbeitnehmer... Pimmelbärtchen, um älter auszusehen. Karohemd. Tunnelohrring. Baby im Tragetuch vor dem Bauch. E-Roller. Rucksäckchen mit Bärchenaufdruck. Chai Latte im Bambus-Becher. Großstadthipster. Hauptsache ABITUUURRRR. Lebensunfähig. Gewöhnen wir uns an den Verlust dieser Arbeitsplätze und sagen: "Hallo China.".

    Salmo NIDESalmo NIDEVor Tag
  • Was verdienen die Jungs eigentlich?

    ThePrimePainThePrimePainVor Tag
  • In der Nähe ist auch eine Motocross Strecke

    TheCringeDudeTheCringeDudeVor 2 Tage
  • Endlich mal eine Doku bei salzgitter

    Flo games -Flo games -Vor 2 Tage
  • 6:19 Die Strahlungshitze beträgt 800°C? Also versteht mich nicht falsch, ich mag eure Dokus echt mega gern, aber lasst doch bitte solche halbwissenschaftlichen Aussagen oder stellt sie ganz richtig. Danke!

    Engineer02Engineer02Vor 2 Tage
    • @Manuel - kein Problem! Liegt nicht jedem.

      Engineer02Engineer02Vor 2 Tage
    • @Engineer02 Danke! Ich war in Physik noch nie gut oder wenigstens überdurchschnittlich.

      Manuel -Manuel -Vor 2 Tage
    • @Manuel - Gerne! Die Temperatur von Materie bestimmt sich durch die kinetische Energie mit denen seine Teilchen vibrieren. Sie wird durch deren Ruhemasse und Geschwindigkeit berechnet. Strahlungshitze ist im Prinzip nichts anderes als niederfrequenteres Licht. Da Licht aus Photonen besteht, die keine Ruhemasse besitzen, hat das Licht, also die Strahlungswärme, keine Temperatur, lediglich eine Energie. Was die Autoren vermutlich meinten ist dass diese Energie auf Materie (mit Ruhemasse) übertragen werden kann, was dann einen Temperaturanstieg zur Folge hat. Dann ist aber noch die Frage welche Objekte das sind. Ein Spiegel beispielsweise wird nicht so viel Energie absorbieren wie ein schwarzer Stiefel, und deshalb kühler bleiben. Der Satz müsste also lauten: "Die Wärmestrahlung kann manche Objekte in der Nähe auf 800°C erhitzen"

      Engineer02Engineer02Vor 2 Tage
    • Könnten Sie mir erklären, was genau daran falsch ist?

      Manuel -Manuel -Vor 2 Tage
  • Geil man danke !

    Jan KlawitterJan KlawitterVor 2 Tage
  • Jaja der gute deutsche Stahl für die guten deutschen "Stahlflugzeuge"... ;) 28:12

    mooro oedlochmooro oedlochVor 2 Tage
  • Machen auch gute Führungen bei der SZAG

    LutzLutzVor 3 Tage
  • "Wenn Wasser und Roheisen zusammen kommen dann gibt's -eine große Explosion- also dann schepperts"

    bruchpilot747bruchpilot747Vor 3 Tage
  • Ich habe früher täglich damit gearbeitet als Werkzeugmacher.

    Harald SchmitzHarald SchmitzVor 3 Tage
  • Endlich wieder was Neues

    Bam BiBam BiVor 3 Tage
  • 22:00 Der Anfang vom Ende... lächerliche EU Entscheidungen, wie so oft

    WetterchenWetterchenVor 3 Tage
  • Das ist Thomas Müller. Er ist Schmelzer.. 😂😂😂 ok, damit wäre das Thema Fussball auch abgehandelt. 😂

    HamoudiHamoudiVor 4 Tage
  • 10:37 - ultimate proof das es dort arschheiß ist: das Mikro-Fusselding ist soaked in Schweiß 🤣

    Vincent AsatruVincent AsatruVor 4 Tage
    • @Georg Esser Ja genau. Was im Film nicht gut rüberkommt, ist, dass Eisenerz nicht durch Hitze einfach Eisen rausgeschmolzen wird wie aufgetautes Eis, sondern dass der chemische Bestandteil Eisenoxid (=Rost) des Erzes dazu gebracht wird in einer chemischen Reaktion sein Sauerstoff(="-oxid") an Kohlenmonoxid (CO) abzugeben, sodass CO2 und reduziertes (="oxidfreies") Eisen entsteht. Deswegen enthält die Atmosphäre im Hochofens eine hohe Konzentration an CO und somit die Gefahr ist einer CO-Vergiftung am Hochofen sehr real.

      AilayaAilayaVor Tag
    • @Georg Esser das richtig. Elektrolyte sollte man schon auf Level halten😅

      CrProfit 1CrProfit 1Vor Tag
    • @Ailaya okay. Wusste ich nicht. Wieder was dazu gelernt. Aber macht natürlich Sinn das gelüftet wird wegen Kohlenmonoxid(das meintest du doch mit Co,, oder?) den wenn da zuviel Kohlenmonoxid wäre, dann würden die Arbeiter ja tot umfallen.

      Georg EsserGeorg EsserVor Tag
    • @Georg Esser Tatsächlich sind Hochofenabstichhalle und auch Stahlwerkshalle arschkalt im Winter. Das liegt daran, dass sie gut gelüftet werden um CO-Ansammlungen vorzubeugen. Aber direkt am Abstich stehend, ist das natürlich wieder ne ganz andere Geschichte, da kommste immer klatschnass geschwitzt weg. Hat mich bei einer Exkursion im Januar auch überrascht: draußen Schneeregen, drinnen bibbernd, die Schmelzer kuschelten sich vor den Gasheizer und keine 2 Meter weiter floss das Roheisen durch die Rinne.

      AilayaAilayaVor 2 Tage
    • @CrProfit 1 OK, habe mich dann vertan. Sorry. Ist es dann nicht auch noch besser auch was für den Salz Haushalt zu tun.

      Georg EsserGeorg EsserVor 2 Tage
  • 17:05 PKW Kot flügel

    Die fortnite pro gamerDie fortnite pro gamerVor 4 Tage
  • Erz und Koks?

    Die fortnite pro gamerDie fortnite pro gamerVor 4 Tage
    • Ja daraus wird Stahl gemacht. Man lässt das Koks (das ist veredelte Kohle, die brennt heißer, hat nichts mit der Droge zu tun ) verbrennen dabei wird von unten noch Luft zugepustet, dadurch wird es so heiß das das Eisen aus dem Erz schmilzt. Was nicht Eisen ist schwimmt oben auf, als Schlacke. Dann werden noch bestimmte Stoffe dazu gegeben manche veredeln das Gemisch, manche reduzieren unerwünschtes (z. B. Den Kohlenstoff Gehalt) dadurch wird es Stahl.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
  • Ich wusste nicht dass Thomas Müller bei einer stahlindustrie arbeitet

    Die fortnite pro gamerDie fortnite pro gamerVor 4 Tage
  • Der Westen ist halt schon geil. - da wird nach wie vor hart gearbeitet.

    NealCassadyNealCassadyVor 4 Tage
  • 15:00 Liebes NDR Team , da seit Ihr noch stolz drauf ? Von Kriegsgefangenen mit aufgebaut. Ich dachte ,wir hätten diese Zeit überwunden.

    Opa ManniOpa ManniVor 4 Tage
    • Wo in der Doku wurde bitte behauptet, dass man darauf stolz ist? Der Sprecher, der den Propagandafilm erzählt vielleicht, aber wo bitte der NDR?

      Manuel -Manuel -Vor 2 Tage
  • Echt schade dass gewisse Arbeitsschritte im Stahlwerk nur so angerissen worden sind. Hätte gern mal gesehen wie Wagen entleert werden bzw. wie. Der Prozess nach dem Converter im Detail aussieht.

    LAMPENSCHWENKERLAMPENSCHWENKERVor 4 Tage
    • LAMPENSCHWENKER man könnte ja die rohfassungen auf yt releasen und die 20-30 minuten versionen fuer das fernseh auch regulär :). Mich würde mal interessieren wie viel infos von so einer rohfassung typischerweise dem schnitt zum opfer fallen.

      tim meiertim meierVor 2 Tage
  • In dem Werk war mein Vater schon oft auf Montage, Regeltechnik für die Kalanderanlage aufbauen, anschließen und in Betrieb nehmen.

    Andre ScheerenAndre ScheerenVor 4 Tage
  • Richtig geile doku

    Tobias Schmid Natur FotografieTobias Schmid Natur FotografieVor 5 Tage
  • Und Das 6:22 ohne Sicherheitsgurt? na ich weiß nicht!

    Steve SteveSteve SteveVor 5 Tage
    • Wenn was passiert müssen die Jungs rennen, da ist ein Gurt eher hinderlich.

      Chris 1904Chris 1904Vor 4 Tage
  • sind da 2 Stahlwerke ? Ich dachte in Salzgitter sind die Goeringswerke. Habe ich so in der Gesichte gelernt.

    Christiaan SchmidtkeChristiaan SchmidtkeVor 5 Tage
    • @MiaSuzuki Dann muss ich das mal in der Schule sagen. In Deutsche Gesichte heisst das da noch anders.

      Christiaan SchmidtkeChristiaan SchmidtkeVor 4 Tage
    • Nein, Göringwerke war es früher einmal jetzt heißt es "Salzgitter AG"

      MiaSuzukiMiaSuzukiVor 4 Tage
  • Kann man denn Stahl auch recyceln? Denn ich überlege gerade: Letztens hat der WDR eine Doku über Autoentsorgung hochgeladen.... Kommt der aus den Autos dann irgendwann wieder in den Umlauf? Ich meine nur so: Wenn wir Ressourcen aus der Erde holen, sind sie *IMMER* endlich. Wenn man aber gebrauchtes recycelt, ist der Rohstoff quasi unendlich, da mit jedem neuen Stück auch etwas Altes entsteht welches somit wieder verwendet werden kann...

    Gregor 7008Gregor 7008Vor 5 Tage
    • Die von dir erwähnten Autos und anderes Altmetall wird als sogenannter Kühlschrott verwendet. Er dient dann wie es der Name sagt dazu den flüssigen Stahl abzukühlen.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
    • Stahl ist zu 100 Prozent recyclebar und wird z.B im Stahlwerk in die Konverter zugeführt.

      fl xfl xVor 3 Tage
    • Stahl kann man zu 100% recyclen

      John PyleJohn PyleVor 4 Tage
  • ThyssenKrupp

    Wilson SladeWilson SladeVor 5 Tage
    • @Hans Dampf wieso geschichte?

      Don SalvadorDon SalvadorVor 2 Tage
    • @Hans Dampf ...und das muss vehindert werden. Zur Not per Verstaatlichung

      Anonymer NutzerAnonymer NutzerVor 4 Tage
    • ...ist leider bald Geschichte.

      Hans DampfHans DampfVor 4 Tage
  • 4.19min. "im endeffekt ich finds hier gut..." joa, im vier schicht betrieb bei salzgitter als fachkraft, freut man sich ganz sicher am monatsende über die zahlen die da aufs eigene konto überwiesen werden.... also guter Lhn für harte arbeit mit 33% Pausen der gesamten arbeitszeit... lol, ich stell mir das grade in der landwirtschaft oder baugewerbe vor. Im Sommer bei 55grad in der sonne(ja, es gibt viele arbeiten die man NICHT im schatten machen kann) auch´33% Pause machen, also 4std. von 12 stunden und 5 studnen von 15 stunden...

    MrDriftspiritMrDriftspiritVor 5 Tage
  • Schaut mal hinter die Geschichte von SZ Stahl

    Arestor GaminGArestor GaminGVor 5 Tage
  • Diesen Öko Scheiß zum Ende hätte man sich sparen können .....

    Old ShadowOld ShadowVor 5 Tage
  • ..wie gewohnt...eine perfekte Reportage......vielen Dank an das NDR Team......

    Delirium386Delirium386Vor 5 Tage
  • wasserstoff statt kohle und dann nicht mehr konkurenzfähig... tolle Idee (Y)

    wiegehts mirwiegehts mirVor 5 Tage
  • Wissenschaftlich leider einige Fehler. Legierung statt Legierungselemente, Roheisen wird aus dem Eisenerz geschmolzen etc...

    EichhoernchenEichhoernchenVor 5 Tage
  • 1000 Euro für ein Messer ohne Kern aus Blaustahl, Weiss Papier Stahl, Karbonstahl etc.?! Der "Damast" ist bei Japanischen Messern "nur" der Schutz für dei eigentliche Schneide. Und sie wird auch nicht mit einer Mag Schweissschutzgasanlage zusammen geheftet, sonder werden Feuergeschweisst: Selbst ein Messer von einem Meister bekommt man für unter 700 Euro. Finde ich sehr, sehr teuer aber wen seine Kundschaft überzeugt ist, oke ;)

    Philippe1451Philippe1451Vor 5 Tage
    • Genau das hat mich auch verwirrt :D

      Tobi -Katofl-Tobi -Katofl-Vor 5 Tage
  • Ohne Eisen.. keinen Stahl 💪 9:30 ohne Gehörschutz macht der das? Nen Tinnitus hat man ratz fatz.. wenn man Pech hat für immer.

    eisen dietereisen dieterVor 5 Tage
    • Der Typ ist ein Stahlkocher! Der lacht über nen Tinitus. Der schüttelt sich nicht mal. Der kocht STAHL bei hunderttausenden Grad! Tinitus. Jaaaa... Der spült zur Not seine Ohren mit glühendem Eisen aus!

      Salmo NIDESalmo NIDEVor Tag
  • bitte mehr solcher dokus !!!!

    Steven BlackWidowSteven BlackWidowVor 5 Tage
  • Noch echte Malocher, vor Euch habe ich großen Respekt.

    Thomas ZimmermannThomas ZimmermannVor 6 Tage
    • @El Loquero dann mach es mal. Bei 60 Grad Raumtemperatur 8 Stunden arbeiten. Oder an der Stelle wo die mit den Shuzzanzügen(Hitzeschutz) arbeiten. Die schwitzen einen ab.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
    • @Arestor GaminG das ist trotzdem nicht so anstrengend, glaub mir 😉

      El LoqueroEl LoqueroVor 5 Tage
    • Denk mal an Bergwerke

      Arestor GaminGArestor GaminGVor 5 Tage
  • Kenn ich.😀

    Sene JJSene JJVor 6 Tage
  • Strahlungshitze kann man in °C angeben? Ich dachte Strahlungshitze wird in Leistung/Fläche angegeben...

    fr89kfr89kVor 6 Tage
  • Jaaaaaaaaa, ich hab es schon im Gefühl: Das wird wieder eine richtig geile Doku!

    Mc SeroisMc SeroisVor 6 Tage
  • 2:26, in Deutschland dürfen nur Züge mit 2 Loks verkehren. Edit: In Deutschland dürfen keine Züge mit 3 arbeitenden elektrischen Triebfahrzeugen an der Spitze verkehren.

    SenteXSenteXVor 6 Tage
    • Noch was zu der Aussage in der Doku, der genannte Erzzug fährt in der Realität auch nicht mit 3 Loks, sondern in der Regel mit 2 BR 151 oder 189 in Doppeltraktion :) Aber dann kann man ja auch jedes Mal meckern wenn der Sprecher Zug sagt, wenn eigentlich eine Rangierfahrt gemeint ist, das wäre aber zu viel des Guten :)

      KubaKing2000KubaKing2000Vor 6 Tage
    • @SenteX Da hast du Recht, da fällt mir keiner ein. Aber wie gesagt, mit deiner Formulierung klingt es so, als wenn ein Zug nicht mehr als 2 arbeitende Triebfahrzeuge haben darf, was aber eben nicht stimmt. Und darum geht es mir ja, nichts anderes.

      KubaKing2000KubaKing2000Vor 6 Tage
    • @KubaKing2000 Dann hau mal einen Zug raus, wo die Schublok von Start bis zum Ziel dran hängt. Das es nicht 100% genau für Eisenbahner formuliert ist, ist mir bewusst.

      SenteXSenteXVor 6 Tage
    • @SenteX Wer spricht denn unbedingt von 3 Loks vorweg? Was ist denn bei nachgeschobenen Zügen, die vorne bereits 2 arbeitende Triebfahrzeuge haben? Deine Aussage klingt nämlich so, als wenn es generell untersagt ist mit mehr als 2 arbeitenden Triebfahrzeugen zu verkehren.

      KubaKing2000KubaKing2000Vor 6 Tage
    • @KubaKing2000 Dann nenn mir bitte mal ein Beispiel wo 3 Loks vor einem Güterzug hängen. Von Triebzügen spreche ich nicht, auch nicht vom Twindexx Vario.

      SenteXSenteXVor 6 Tage
  • Ich mag so Dokus über Metallherstellung sehr. Könnt ihr auch mal was über Gusseisenherstellung machen?

    SirLasterOfDesasterSirLasterOfDesasterVor 6 Tage
  • Wie heißt die Schmiede? Wo die Messer hergestellt werden ?

    christian feldmannchristian feldmannVor 6 Tage
  • Sehr tolle Raportage hatte sogar ein Schmiedekurs bei dem Mark 👍🏼

    Dark747_ HDDark747_ HDVor 6 Tage
    • Danke für das Lob!

      NDR DokuNDR DokuVor 6 Tage
  • 3:54 wenn Fussball zu langweillig wird

    YannisYannisVor 6 Tage
  • grüße aus peine, wir können auch stahl.

    JaniJaniVor 6 Tage
    • Träger Boys

      Wolf 250 GDWolf 250 GDVor 6 Tage
    • Aber nicht so gut 😏🙈😂

      Wolf 250 GDWolf 250 GDVor 6 Tage
  • Ich dachte ein Puff wäre heiß aber das... ist ja kochend ! 😂👌

    M1steryyM1steryyVor 6 Tage
  • Gute Reportage....schade nur das nicht alle Schritte zu sehen sind.

    trigger happytrigger happyVor 6 Tage
  • Schade, sehr wischi waschi. Den Messerheini hätte man weglassen können und die Stahlherstellung zeigen können. Kein Strangguss, kein Kaltwalzwerk, keine nahtlosen bzw. geschweißten Rohre, ... 0815 "Doku".

    Julian ReverseJulian ReverseVor 6 Tage
    • Da stimme ich zu. Den Messerschmied hätte man weglassen können und dafür die von dir genannten Themen bearbeiten können. Vor allem das Kaltwalzweg hätte mich sehr Interessiert, da ich sehr viel mit kaltgewalzten Stählen arbeite. Aber leider findet man nur wenige gute Beiträge dazu.

      Tobi -Katofl-Tobi -Katofl-Vor 5 Tage
    • Dann passt die Doku doch gut zu Dir...

      Rene KerberRene KerberVor 6 Tage
  • Was? Das ist noch nicht ins Billiglohnland verlagert worden? 😳

    Mario WeimannMario WeimannVor 6 Tage
    • @Rudolf Waurich leider will Thyssenkrupp sich von einem ausländischen Unternehmen schlucken lassen. Das sollte meiner Meinung nach verhindert werden. Zur Not per Verstaatlichung

      Anonymer NutzerAnonymer NutzerVor 4 Tage
    • Billiglohnländer können so Stähle wie Baustahl o.ä. herstellen. Aus Salzgitter, von ThyssenKrupp, Sandvik in Schweden oder VoestAlpine in Österreich kommen halt Stähle, die nicht jeder Billiganbieter herstellen kann. Deutsche Spezialstähle werden immer noch in die ganze Welt exportiert, auch nach China. Ist auch gut so. 👍

      Rudolf WaurichRudolf WaurichVor 6 Tage
  • Der Thomas Müller ist doch Fußballer 😂

    A FA FVor 6 Tage
  • Mein Beileid an die Angehörigen des toten Gleises :-(

    Julian ReverseJulian ReverseVor 6 Tage
    • @Felix Much Danke, kannte ich noch nicht den Begriff :-)

      Julian ReverseJulian ReverseVor 3 Tage
    • Der Begriff war mir auch neu😅 Stumpfgleis wäre korrekt gewesen.

      Felix MuchFelix MuchVor 3 Tage
  • Schon lustig wenn man jeden Tag dran vorbei fährtrt das kantienen essen ist super

    Nils ReinschNils ReinschVor 6 Tage
  • Nächstes Mal vielleicht auch mal die Strangießanlage zeigen und nicht nur den Teil wo die Bramme schon fertig ist. Dort wo der flüssige Stahl zur Bramme wird, ein wichtiger Schritt in der Stahlherstellung!

    nico4843nico4843Vor 6 Tage
    • Die Sekundärmetallurgie wurde auch komplett vergessen aber was soll's ..😂 VT&VM Gang vergisst das nicht 😂

      AirsoftKolibriAirsoftKolibriVor 6 Tage
  • Stahlherstellung. Mein persönlicher Fetisch. Hochöfen, Züge, Flammen, Brennkammern. Wundervoll. Danke NDR!

    Stadt- und Straßenbahn TVStadt- und Straßenbahn TVVor 6 Tage
  • Naja, aber Hammer halten üben wir nochmal 9:30 xD

    juLzjuLzVor 6 Tage
  • geht mal lieber in den Pott nach Bochum da

    Hamoa MoussaHamoa MoussaVor 6 Tage
  • Stahl findet man in einem modernen Flugzeug eher weniger.... Klima Ziele haben schon ihren Sinn, allerdings müsste man dann den einheimischen stahlmarkt mit strafzöllen auf ausländische „dreckig“ hergestellte Stähle schützen.

    Steve PaSteve PaVor 6 Tage
    • @Steve Pa die werden das schon nicht, genau so wenig wie sie die H2 Tankstellen ausbauen werden. So blöd ist keiner.

      EichhoernchenEichhoernchenVor 4 Tage
    • @Steve Pa keine sorge die jungs werden dann auch gestruckturwandelt

      Nazdreg89Nazdreg89Vor 5 Tage
    • @Eichhoernchen ich habe ja nie die Sinnfrage gestellt. Nur wenn die Politik es durchdrücken will, wofür einiges in der Eu spricht, sollen sie die heimische Industrie schützen. Ich weiß auch das es Schwachsinnig ist.

      Steve PaSteve PaVor 5 Tage
    • @Tobi -Katofl- Deutschland stellt kaum noch Rohstahl her, egal was da im Bericht gezeigt wird.

      EichhoernchenEichhoernchenVor 5 Tage
    • Mit dreckig meinte ich jetzt die im Bericht angesprochen klassische Herstellungsmethode mit Koks und Roheisen und die angesprochene angedachte „saubere“ Methode mit Wasserstoff( was allerdings meines Wissens noch nicht mal versuchsmaßstab getestet wurde)

      Steve PaSteve PaVor 5 Tage
  • Tolle Doku NDR Like ;)

    Pyrojannosch72 72Pyrojannosch72 72Vor 6 Tage
  • Also die Edelmetalle Mangan, Molybän und so weiter sind nicht Legierungen, sondern wenn ich recht informiert bin sogenannte Würzmetalle. Sie geben dem Stahl die richtige Würze, sozusagen, verändern seine Eigenschaften. Die aus dem Eisen/Stahl und den Würzmetallen entstehenede Mischung nennt man dann Legierung. Legierung ist also das Endprodunkt, eine Mischung aus verschiedenen Metallen Das Wort Legierung wird im Video falsch verwendet. Chemiker und echte Metallurgen würden sich beschweren. Eine Antwort vom NDR wäre schön. Danke auch für die Antwort im voraus.

    Adamus70Adamus70Vor 6 Tage
    • Adamus70 So ist es ! Diese nennt man Legierungselemente. Eine Legierung ist ein metallischer Werkstoff aus mindestens 2 Elementen, von denen mindestens eins ein Metall ist.

      AirsoftKolibriAirsoftKolibriVor 6 Tage
    • Moin Adamus, wir haben Deinen Kommentar an die zuständige Redaktion weitergeleitet und melden uns, sobald wir eine Rückmeldung haben. Viele Grüße Dein Team von NDR Doku

      NDR DokuNDR DokuVor 6 Tage
  • Na für die Klimaziele der EU verzichten dort doch bestimmt einige gerne auf ihren Job.

    T ST SVor 6 Tage
    • Für die privaten PKWs haben die Postkutscher gerne auf ihren Job verzichtet. Auch die Bibliothekare haben nichts dagegen, dass ihnen das Internet zunehmend des Job streitig macht und die Mönche sind froh, dass die Bücher seit Gutenberg nicht mehr mit der Hand geschrieben werden müssen. Die Weber haben die Einführung der automatischen Webstühle begrüßt und die Schuster die Erfindung von Kunststoff und synthetischen Klebern, die dann die Schuhe aus Leder mit Rahmennaht ersetzten. Auch Glasbläser und Töpfer waren nicht traurig, als anderswo schneller und günstiger produziert werden konnte. Also finden auch die Stahlarbeiter was neues.

      montechristomontechristoVor 2 Tage
    • @Graf Zahl OK, das mit dem "wir können nicht" ist vielleicht nicht ganz richtig formuliert. Wir sind technisch sicherlich schon dazu in der Lage unseren kompletten Strombedarf mit Wind- u. Sonnenenergie zu decken. Das Problem liegt wohl eher in den (zu) hohen Kosten, die so ein Versorgungssystem verursachen würde. Aktuell erzeugen wir ca. die Hälfte des Stroms mit "Erneuerbaren", die entstehenden Versorgungslücken werden hauptsächlich durch Kohle- und Atomstrom bedient. Dabei sind unsere Strompreise schon heute Weltspitze. Wenn jetzt Kohle und Atom durch Erdgas ersetzt werden sollen, wird es nochmals teurer. Wenn das Erdgas dann auch irgendwann ersetzt werden soll, z.B. durch Power-to-Gas-Anlagen, können wir mit weiteren Kostensteigerungen rechnen. Irgendwann werden wir sicherlich an einen Punkt gelangen, an dem die Bürger einen weiteren Preisanstieg nicht mehr akzeptieren werden. Außerdem befürchte ich, dass so ein massiver Windkraftausbau (wie z.B. in Norddeutschland) in einigen Regionen auf massiven Widerstand stoßen würde. Im grün regierten Baden-Württemberg werden selbst neue Wasserkraftwerke von Umweltschutzorganisationen blockiert. Dass man dann riesige Windparks akzeptieren würde, halte ich für unwahrscheinlich.

      Herr FugbaumHerr FugbaumVor 3 Tage
    • @Herr Fugbaum "Wir können damit ja schließlich noch nicht mal unseren jetzigen Strombedarf decken." - Weil wir es auch nicht versuchen. Es ist längst klar, dass wir den aktuellen ! Strombedarf mit regenerativen Energien abdecken könnten. Vor 30 Jahren hat man noch davon geredet, dass wir vllt. mal mit etwas Glück 20 % mit regenerativen Energien abdecken können, da sind wir längst klar drüber. Richtig ist natürlich, dass mit jedem Mehrbedarf an Energie auch es immer schwieriger wird.

      Graf ZahlGraf ZahlVor 4 Tage
    • @Dutbrothers Wasserstoff aus Windenergie für's Stahlwerk... Ich kann mir das nur schwer vorstellen. Die Menge an Elektrizität, die für die deutsche Stahlindustrie zur Wasserstoffproduktion erforderlich wären, ist in etwas so groß wie die gesamte deutsche Windstromproduktion. Dann ist da auch noch das Problem mit der Zufälligkeit des Windaufkommens. Ein Elektrolyseur muss am besten rund um die Uhr laufen, um die Analgenkosten niedrig zu halten. Außerdem sollen in Zukunft auch noch die Mobilität und der restliche Wärmesekor elektrifiziert werden. Ich glaube, dass wir Wind- u. Sonnenenergie massiv überschätzen. Wir können damit ja schließlich noch nicht mal unseren jetzigen Strombedarf decken.

      Herr FugbaumHerr FugbaumVor 6 Tage
    • Die SZ AG schläft nicht aufm Baum. Google mal SALCOS der SZ AG. Wasserstoff und Windenergie, das Hüttenwerk der Zukunft.

      DutbrothersDutbrothersVor 6 Tage
  • 3 Jahre Bauzeit für die größte Baustelle der Welt. Flughafen Berlin: hold my beer

    Felix TheCatFelix TheCatVor 6 Tage
    • @Georg Esser warum sollte der papst das auch bezahlen? der ist bischof in rom. das wäre schon angelegenheit der kölner bischöfe gewesen.

      montanus777montanus777Vor 3 Tage
    • @montanus777 nicht zu vergessen das Geld. Es fehlte einfach Jahrhunderte lang das Geld. Der Papst in Rom wollte nicht (der hat lieber seine eigenen Prestigeprojekte voran gebracht, und seine Frauen kosteten ja auch Geld), und die Kölner Kaufleute konnten und wollten teilweise nicht.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
    • @montanus777 der dom ist nach wie vor noch nicht fertig

      A AA AVor 4 Tage
    • arbeiten am ber auch 70000 Menschen mit?

      MrDriftspiritMrDriftspiritVor 5 Tage
    • @Felix TheCat joar, war beim kölner dom im grunde ähnlich. erst die technischen errungenschaften der industrialisierung (und der preußische wille dieser baukatastrophe ein für allemal ein ende zu bereiten) führten zu einem abschluss des baus.

      montanus777montanus777Vor 6 Tage
  • Sehr interessante Doku; wie nahezu immer. Bei 18:26 beschreibt ihr den Inhalt der Behälter als Legierungen. Streng genommen sind es natürlich nur die Legierungselemente. Die Legierung ist das Konverterprodukt. Ein wenig klugscheisserisch, aber... ;)

    cryo shockcryo shockVor 6 Tage
  • Finde es Krass wie sie einfach raushauen das mal ein Mensch am Hochofen Stirbt. 😅

    DjBaCoDjBaCoVor 6 Tage
    • @Technik Husky Unfall ist aber nicht gleich Unfall.^^ Die meisten Tafeln zeigen einfach nur nen Arbeitsunfall mit Ausfallszeit and und beziffern nicht die Anzahl der tödlichen Unfälle. Wie es bei Salzgitter läuft weiß ich nicht aber tote sind in den letzten Jahrzehnten selten geworden in den Stahlwerken. Und es muss auch nicht immer am Hochofen sein.

      MaxMaxVor Tag
    • In allen Stahlwerken sterben regelmäßig Menschen. ist ja irgendwo auch bei den besten Sicherheitsmaßnahmen unvermeidbar. Viele Hütten haben auch noch Unfalltafeln am Betriebseingang stehen auf denen gezählt wird wie lange der letzte Unfall her ist.

      Technik HuskyTechnik HuskyVor 2 Tage
    • @Florian ist schon so oft passiert

      Arestor GaminGArestor GaminGVor 5 Tage
    • Bei dem Arbeitsschutz wundert mich überhaupt nichts... wie die da am Anfang mit den Schaufeln das frei machen, wenn da jemand reinfällt...

      FlorianFlorianVor 5 Tage
    • @Wolf 250 GD Trotzdem müssen ja nicht ständig welche sterben. ..

      fr89kfr89kVor 6 Tage
  • Boah schmelzer würde mir glaub ich volle Möhre gefallen 😍💪🏻👍🏻 schade das in meiner Gegend kein hochofen ist 😞

    Jara LolJara LolVor 6 Tage
    • @Lille boy denk ich mir, ist halt nicht für jeden 😅

      Jara LolJara LolVor 4 Tage
    • @Jara Lol ja, für mal ein paar Wochen war das auch echt cool, aber war dann froh, als ich dann wieder in die Werkstatt kam 😅

      Lille boyLille boyVor 4 Tage
    • @Lille boy das ist ja das was mich reizen würde 😍 habe schon ma in mer gieserei gearbeitet, allerdings war das kein hochofen und wurde auch nicht in diesen Ausmaß gegossen 😅

      Jara LolJara LolVor 4 Tage
    • Habe dort mal für 4 Wochen ein Praktikum während meines Studiums gemacht, glaub mir, die Jungs wissen am Abend, was sie geleistet haben. Das ist echt ein Knochenjob, da gibt es deutlich angenehmere Jobs in so einer Hütte

      Lille boyLille boyVor 6 Tage
  • Danke NDR

    Comander SlotComander SlotVor 6 Tage
    • bitte

      JaniJaniVor 6 Tage
  • Geil man, ich weiß es schon jetzt dass DIE Reportage mindestens 500k Views bekommt ;-) Weiter so NDR. Bester Content wo gibt

    cla blacla blaVor 6 Tage
    • Danke, das freut uns!

      NDR DokuNDR DokuVor 6 Tage
  • Machen die da auch Carsten-Stahl?

    ColonelOfBattle1ColonelOfBattle1Vor 6 Tage
    • mit Bindestrich irreführend haha ha ... hahaha wo läuft der immer ? RTL2 ?

      Alpha BetaAlpha BetaVor 6 Tage
  • Wieder ne uralte Sendung....

    KKNDKKNDVor 6 Tage
    • @Nicole Karkossa Spreche aus erfahrung bin Selber Angestellter SZFG

      Wolf 250 GDWolf 250 GDVor 5 Tage
    • @Wolf 250 GD Dankeschön

      Nicole KarkossaNicole KarkossaVor 6 Tage
    • @Nicole Karkossa Super was ihr jeden Tag von der VPS leistet 👍🏽

      Wolf 250 GDWolf 250 GDVor 6 Tage
    • @NDR Doku immer wieder gern

      Nicole KarkossaNicole KarkossaVor 6 Tage
    • Liebe Nicole, Danke für den Kommentar und dass wir mit der Kamera dabei sein durften. Viele Grüße!

      NDR DokuNDR DokuVor 6 Tage
  • dieses video drückt die typen der stahlverarbeitung aus. erhitzen, gießen, löten, schweißen, beschichten, pressen und schmieden. die eigenschaften sind durch magnetismus, form, öberflächenbeschaffung und legierung veränderbar. die entwicklung dieser indikatoren, ist vom stahlverarbeitenden gewerbe abhängig bzw. durch den klimawandel. es werden neue verarbeitungsformen und eigenschaften des stahls entstehen, wenn es nicht mehr sinn ist, mit der größtmöglichen gewinnspanne zu produzieren, sondern mit der größtmöglichen effizienz, um das klima zu schützen (ein Beispiel: wäre es nicht sinngemäß in zeiten des Klimawandels ein Autotyp zu produzieren, das gleich schwer ist ? Denn ein 2t-Elektroauto verbraucht mehr energie, wie ein 650kg-Elektroauto). spätere stahlverarbeitende methoden der gewinnspanne und der effizienz werden uns ermöglichen die entwicklung von stahlverarbeitung und eigenschaften zu kombinieren/perfektionieren. Diese Gedankengänge bzw. das Verständnis ist auch für uns Menschen evolutionär wichtig bzw. in einer neuen Denkweise und Sprache essentiell. dehave.info/down/mmmpqsqSe3XNlYY/video

    WissenschaftsvideosWissenschaftsvideosVor 6 Tage
  • Eine gute Reportage, jedoch würde ich mir wünschen, dass der NDR sich auch der Zeit anpasst und die Videos mit einer mind. Qualität von 1080p hochlädt

    Sonam FreyerSonam FreyerVor 6 Tage
    • @NDR Doku Wie viele Jahre schon ?

      Opa ManniOpa ManniVor 4 Tage
    • Mein Internet schafft nur selten 1080p also alles jut...

      Max MustermannMax MustermannVor 5 Tage
    • @NDR Doku wenn ihr schon am umstellen seid dann doch vielleicht auf 2k oder gleich 4k würde sich doch anbieten wenn die Umstellungs Prozesse langwierig sind

      Jan KarlJan KarlVor 6 Tage
    • @NDR Doku Danke für eure tollen Dokus!

      LBGST zocktLBGST zocktVor 6 Tage
    • Eine Umstellung auf eine höhere Qualität ist geplant, betrifft aber eben immer das gesamte Video-Material, was wir für das Internet produzieren. Dafür müssen die Prozesse umgestellt werden. Deswegen dauert das etwas länger, als man von Außen vermutet. Viele Grüße Dein Team von NDR Doku

      NDR DokuNDR DokuVor 6 Tage
  • Super gemachte Information

    wilke ferchandwilke ferchandVor 6 Tage
  • Sehr interessant, nur leider, leider viel zu kurz !! 😩😥😢 Gerade solche, nicht übliche Dokus, die machen Euch so interessant. Vielen Dank NDR. Und BITTE mehr zu diesem Thema !! BITTE.

    Markus FrömbgenMarkus FrömbgenVor 6 Tage
    • Das Kaltwalzen Z.B. wurde gar nicht angesprochen 🤷‍♂️

      KohlenKumpel2000KohlenKumpel2000Vor 6 Tage
    • Das stimmt. Auch Den Schmid hätte man weg lassen können und das Stahlwerk dafür nicht nur so oberflächlich zeigen können

      MatteisMatteisVor 6 Tage
    • In der Kürze liegt die Würze!

      Günter RetnüggGünter RetnüggVor 6 Tage
  • Wie viele Fußballfelder entspricht der Stahl denn nun?

    BerazîBerazîVor 6 Tage
    • @HooliganDerHerzen 1988 ich denke mal wenn wir von 1,5 Tonnen pro Auto ausgehen 1000 - 2000.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
    • @HooliganDerHerzen 1988 weiß es nicht genau. Zähl die Waggons. Ich meine ein Waggon sind 40 Tonnen. Ich denke mal das so ein Zug bestimmt so 1000 bis 1500 Tonnen transportiert. Wenn nicht mehr.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
    • @HooliganDerHerzen 1988 so in etwa 2 Mal das Saarland

      Jan KarlJan KarlVor 6 Tage
    • Und wieviel Mittelklasse Wagen wiegt eigentlich der Zug?

      HooliganDerHerzen 1988HooliganDerHerzen 1988Vor 6 Tage
    • Das wird in Badewannen umgerechnet

      wilke ferchandwilke ferchandVor 6 Tage
  • Die Stimme vom Sprecher ist immer sehr angenehm, auch nicht zu reißerisch... (Wie bei Welt)

    Hans MeierHans MeierVor 7 Tage
    • @Robert Sontag Es liegt nicht am Sprecher. Das ist vom Sender so gewollt.

      Benedetto ausGEBenedetto ausGEVor 6 Tage
    • Gewisse Sprecher denken sie währen bei Hollywood :D

      Robert SontagRobert SontagVor 6 Tage
    • Das (die Stimme & die Musik) sollen dich emotional berühren.

      Benedetto ausGEBenedetto ausGEVor 6 Tage
  • Der Mike ist aber auch ein sympathisches Kerlchen! Toll zu sehen, wenn Leute Spaß an ihrem Job haben.

    RohrBrot45RohrBrot45Vor 7 Tage
    • *Maik

      Baron von Wachtel97Baron von Wachtel97Vor 5 Tage
    • Am Helm hat der sogar das Flügelrad dran (Symbol der Eisenbahn). Top. Min:11:45

      ThinkpadThinkpadVor 6 Tage
  • Erz und Koks :D

    ezahezahVor 7 Tage
  • meddl loide

    Siegfried SplashSiegfried SplashVor 7 Tage
  • Ich habe früher mal ein Praktikum als Gießer gemacht. Das ist schon ein knochen job muss man schon sagen. Das ist ja nicht nur das Gießen alleine. Du musst auch ein Presslufthammer benutzen um die Form richtig abzuklopfen. Und dann kommt noch die knochen hitze dazu. Spaß macht es aber trotzdem :)

    Daniel KrügerDaniel KrügerVor 7 Tage
    • @Der Unmensch ja und dann noch shit Bezahlung(jedenfalls im Osten)

      Hiki KomoriHiki KomoriVor 6 Tage
    • Im Nachbarort steht eine Gießerei. Die Gießereimechaniker haben echt den den beschissensten Job in der ganzen Gießerei

      Der UnmenschDer UnmenschVor 6 Tage
    • Ja ich kenne das

      Hiki KomoriHiki KomoriVor 6 Tage
  • Sensationelle Doku

    psyjagerpsyjagerVor 7 Tage
  • Eine gute Reportage nach der anderen... Grüße aus Dresden

    Hans MeierHans MeierVor 7 Tage
  • Schöne Doku

    Nerdfall FeuerwehrNerdfall FeuerwehrVor 7 Tage
  • sehr veraltetes system um Stahl zu schmelzen.

    xMrCommunistxxMrCommunistxVor 7 Tage
    • @AirsoftKolibri Seltsam. Der Hersteller un jedes Outdoor/Messermagazin der Welt nennt S90V 'tool steel' oder Werkzeugstahl. Sind das US Definitionen und DIN wasweißich anders? www.crucible.com/PDFs//DataSheets2010/dsS90v1%202010.pdf

      Rudolf WaurichRudolf WaurichVor 19 Stunden
    • @Rudolf Waurich Deine Messer sind nicht aus Stahl , eine Eisen- Kohlenstofflegierung über 2,06% bezeichnet man als Gusseisen. Ob die jetzt vegossen oder gesintert und kalibriert wurden spielt dabei keine Rolle. Dennoch ist der EAF zurzeit das Optimum in der Stahlerzeugung, du erreichst im Lichtbogen Temperaturen von denen der Konverver nur träumen kann. Nicht ohne Grund werden Legierungselemente mit hohem Schmelzpunkt vorher eingeschmolzen, der EAF hingegen nimmt alles :P

      AirsoftKolibriAirsoftKolibriVor Tag
    • @xMrCommunistx Dass es die sogenannten Elektrostähle gibt, ist mir schon klar, auch dass der Elektroschmelzofen flexibler ist, aber in der Doku ging es halt mal um Massenproduktion in Salzgitter. Meine Messer sind aus pulvermetallurgisch hergestellten Stählen, wie dem S90V von Crucible. Das ist nochmal flexibler, hat aber auch mit Salzgitter nix zu tun. www.crucible.com/eselector/prodbyapp/plastics/s90vp.html

      Rudolf WaurichRudolf WaurichVor Tag
    • @Rudolf Waurich werden denn von den von dir genannten Standorten auch firmen wie MTU oder die Navy beliefert?

      xMrCommunistxxMrCommunistxVor Tag
    • @Rudolf Waurich ich arbeite in einer Gießerei. Wie @AirsoftKolibri schon erwähnte. Elektrschmelzöfen sind um einiges effektiver.

      xMrCommunistxxMrCommunistxVor Tag
  • 6. :)

    JakobJakobVor 7 Tage
  • Hi

    Good JobGood JobVor 7 Tage
    • Hallo

      Tobi -Katofl-Tobi -Katofl-Vor 5 Tage
  • Cool, dafür zahlen wir also unsere beschissene EEG Umlage.

    DellingrDellingrVor 7 Tage
    • @Chris 1904 genau. Aber soweit denken diese Spinner nicht. Wollen aber immer ein neues Auto haben. Für das der Stahl produziert wird.

      Georg EsserGeorg EsserVor 3 Tage
    • Die jungs die da arbeiten zahlen ja auch genug steuer, rechnet sich sicherlich bevor tausende leute ihren job verlieren und Steuereinnahmen ausbleiben, geht ja auch dann auch um die Region wo das Geld ausgegeben wird und wiederum Mehrwertsteuer anfällt etc. 😄

      Chris 1904Chris 1904Vor 4 Tage
    • @Dellingr aha, beschissen ist die Umlage aber trotzdem nicht

      JaniJaniVor 6 Tage
    • @Jani Die Stahlindustrie ist quasi von der EEG Umlage befreit um ihre "Wirtschaftlichkeit" nicht zu gefährden. Sie zahlen maximal 0,1 Cent pro KW/h. Dafür zahlt der Bürger halt den vollen Preis.

      DellingrDellingrVor 6 Tage
    • was ?

      JaniJaniVor 6 Tage
  • Mal wieder eine klasse Folge! 👍

    Uni VersumUni VersumVor 7 Tage
  • Hallo zusammen

    damsiandamsianVor 7 Tage
    • @NO NAME musst ja nicht so übertreiben

      Oliver KullmannOliver KullmannVor 2 Tage
    • @NO NAME jo ist gut

      Oliver KullmannOliver KullmannVor 2 Tage
    • Guten Tag alle miteinander.

      Tobi -Katofl-Tobi -Katofl-Vor 5 Tage
    • Hallo, wie geht's?

      Oliver KullmannOliver KullmannVor 7 Tage
DEhave