Wie entsteht Nachwuchs im Tiergarten? | Zoos im Westen (3/3) | Abenteuer Erde | WDR

7 Apr 2021
25 451 Aufrufe

Da Tiergärten in NRW keine Tiere mehr in freier Natur fangen, wird selbst gezüchtet! Wie funktioniert das? Welche Bedingungen müssen Zoos erfüllen, damit die Tiere sich wohlfühlen und der Nachwuchs sich gut entwickelt?
Der Dreiteiler "Zoos im Westen" zeigt die Zoos Nordrhein-Westfalens. In keiner anderen Region weltweit ist die Dichte an Tiergärten höher. Naturnahe Tierwelten sind entstanden und ermöglichen eine artgerechte Tierhaltung - denn eine der wichtigsten Aufgaben der Zoos ist, das Überleben gefährdeter Arten zu sichern.
👍 Lasst uns einen Like da, wenn euch das Video gefallen hat!
-----------------------------------------------------------------------
▶️ Mehr Naturdokus: dehave.info/news/PLO8lnEN5VWhNVDsj2lR_KAgpd3JVywLuu
📺 Abenteuer Erde in der Mediathek: www.wdr.de/k/abenteuer-erde_mediathek
ℹ️ Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/abenteuer-erde/index.html
🎥 Mehr Dokus bei @WDR Doku
🧳 Reise-Dokus bei @WDR Reisen
🌍 Abenteuer Erde bei Instagram: instagram.com/punkt.erde
---
Ein Film für Abenteuer Erde von Herbert Ostwald.
Dieser Film wurde im Jahr 2021 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert.
#Nachwuchs #Zoo #Abenteuererde #Arterhalt #Naturdoku #Zucht

KOMMENTARE
  • 22:02 "Sie sund soziale Tiere und helfen einander" Währenddessen läuft einer über den anderen drüber. 😂

    Para NoiaPara NoiaVor 11 Tage
  • Ich hab es ja schon immer gesagt. Delfinshows sind keine Tierquälerei, sondern Tierbeschäftigung, wie bei den Seelöwen. Und den Delfin-Kritikern sage ich nur: Stopft euch ein Taschentuch in den Mund.

    chris neustaedterchris neustaedterVor 12 Tage
    • Wenn die Dekfine so artgerecht gehalten werden, wie in dieser Delfinshow ist es in Ordnung, aber es gibt auch Delfinshows bei denen die Tiere nicht artgerecht gehalten werden. Also kommt es darauf an, wie die Tiere gehalten werden.

      N. NordsternN. NordsternVor 5 Tage
  • Grossartig, wie sich die Haltung in Tiergärten in den vergangenen Jahr(zehnt)en entwickelt hat !

    Gregor WengerGregor WengerVor 13 Tage
  • Das kann nicht schon das Ende dieser Dokureihe sein :(

    EinfachPeterEinfachPeterVor 13 Tage
  • Leider sind die negativen Aspekte von Zoos (das sind viele) komplett vernachlässigt worden. Es gibt da einen mega Beitrag von ich glaube Quarks und Simplicissimus

    JAYKOJAYKOVor 13 Tage
  • schöne Bilder, ja. Aber warum muss die Sprecherin Tiere immer wieder als Viecher ansprechen? In meinen Augen eine sehr negativ besetzte Bezeichnung. Außerdem heißt das Video "Wie entsteht Nachwuchs im Tiergarten", man hätte also auch deutlich mehr auf die Zuchtprogramme, natürliche Aufzuchten/mit Unterstützung der Pfleger eingehen können.

    FranzFranzVor 14 Tage
  • Offensichtlich pseudokritische Zoopropaganda! Es geht auch in Zoos ums Geld und nicht nur um das Wohl der Tiere. Wenn das im Rahmen einer solchen dokumentarischen Thematik nicht auch klar benannt wird, wurde der jornalistische Auftrag vergessen!

    Erika ReiberErika ReiberVor 14 Tage
    • @Rassel e Ja, selbst die Eintrittspreise werden bei vielen Zoos subventioniert. Viele Zoos leben auch von Spenden und Patenschaften.

      PrewidisPrewidisVor 4 Tage
    • Falsch. In keinem deutschen Zoo geht es ums Geld. Sie sind in öffentlicher Hand. Die Eintrittsgelder dienen nur dazu, die imensen Kosten zu decken. Gerade wenn es um die großen Investitionen geht, bekommen die Zoos alle Unterstützung. Irgendetwas anderes zu behaupten, wäre unjournalistisch.

      Rassel eRassel eVor 8 Tage
    • In dieser Doku ging es aber nun mal um die Nachzucht in Zoos, nicht um deren Finanzierung (eine Doku darüber fände ich aber auch interessant). Natürlich geht es bei Zoos auch um Geld, irgendwie müssen die schönen großen Anlagen, das Futter, die Beschäftigung, die Tierärzte usw. ja bezahlt werden. Wozu man das zur Erfüllung des "journalistischen Auftrags" extra noch erwähnen muss, ist mir ein Rätsel. Sollte jedem mündigen Zuschauer klar sein.

      TreepTreepVor 13 Tage
    • Na dann sagen sie mir doch Mal, wie man die Tiere ohne Geld versorgt, beschäftigt und neue Anlagen baut, sowie die Mitarbeiter bezahlt?

      Jonas WunderlichJonas WunderlichVor 13 Tage
  • Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme. Die dürfte mir auch gern mal ne Gute-Nacht-Geschichte vorlesen.

    BlackNight603BlackNight603Vor 14 Tage
  • Man ist unser WESTEN doch Spitze 🐵🐯🐅🐆🦓🦜😍😍😍

    Sandra ScheerSandra ScheerVor 14 Tage
  • Meine Zoobesuchsliste wird immer länger, der Düsseldorfer Aquazoo ist ja mal cool, den kannte ich noch garnicht!

    TreepTreepVor 14 Tage
    • ​@WDR den Allwetterzoo Münster natürlich, aber ich bin da auch voreingenommen, habe immerhin eine Jahreskarte :) Letztes Jahr haben wir auch Rheine und Wuppertal besuchen können, beides ebenfalls sehr schöne Zoos.

      TreepTreepVor 13 Tage
    • Hi, Treep! Welchen Zoo findest du denn am schönsten? 😊

      WDRWDRVor 14 Tage
  • wow 11:52 echt jetzt wer sagt bitte Viecher???

    Shiro NyanjaShiro NyanjaVor 14 Tage
    • Südtiroler zb😂💁‍♀️

      Maggie KirscheMaggie KirscheVor 10 Tage
  • wie soll aber so ein persischer Leopard lernen das im Kaukasus ihm niemand das Mittagessen serviert? Ob es da auch - Lebendfutter - gibt. ( In Frankreich gibt es eine - Auswilderungs Anlage - für Luchse. Und dort werden speziell Kaninchen gezüchtet, auch im späteren Revier ausgesetzt aber auch lebend gefüttert. Es gibt ein video auf youtube davon. Und so soll es aber auch sein,weil es doch sein muss.). Ich finde es war hier ein guter Film. Und das es gezeigt wird das es auch anders geht. Aber wie lange wird das - genpool - wohl noch gehen,ohne das es mit - wildfang - erneuert wird? Und wie integriert man dann so ein Tier in eine bestehende Herde?

    Benedikt MorakBenedikt MorakVor 14 Tage
    • @Aquana19 ja das Tierschutzgesetz... da kann man sich gut dahinter verstecken. Wo ist den das Gesetz wenn tiere hunderte oder tausende von km durch Europa gekarrt werden. Das Gesetz wird nur dort angewendet wo es keien starke Lobby gibt...wo ist Tierschutzgesetz bei der Massentierhaltung? bei den Legebatterien der Hühner? Großgastro,Großbäckereien oder der Großhandel ( die ja meistens Eier ohne Schale kaufen, Melange also), da hinterfragt niemand wo die Eier herkommen.War zwar weiter weg und gehört auch nciht hier her, aber als der Suezkanal jetzt für etliche Tage zu war, lagen dort auch 5 rumänische Frachter mit 150 000 oder waren es - nur - 120 000 Tieren gestrandet unter der Sonne. Wo war da das Tierschutzgesetz? Die männliche Küken werden noc himmer vergast und geschreddert? Wo ist da das Tierschutzgesetz? -ja der Kunde will nicht mehr bezahlen.Und der Aufzüchter muss ja auch sein Geld bekommen-. Stimmt sich auch. darum gibt es für STIERkälber vielleicht 50 Euro... Und oft genug werden sie einfach -verhungern - gelassen. Kommt mir nicht mit dem Tierschutzgesetz. Das ist wie eine Prostituierte. Man zahlt und kriegt aber genau nur das wofür man bezahlt.

      Benedikt MorakBenedikt MorakVor 13 Tage
    • @Benedikt Morak aufgrund des Tierschutzgesetz werden solche Futtertiere nach den gesetzlichen Vorgaben getötet. Wenn Sie es ganz genau wissen wollen lässt sich die Methodik für die einzelnen Tierarten googlen. Eine Lebendfütterung von Wirbeltieren ist grundsätzlich nicht erlaubt, in seltenen Fällen kann es Ausnahmeregelungen durch das Veterinäramt geben, diese gelten dann aber nur für sehr spezielle Fälle und einzelne Tiere.

      Aquana19Aquana19Vor 13 Tage
    • @Jonas Wunderlich und wie? i ndem man ein totes Tier auf einen Baum anhängt. Ich weis die -Gutmenschen - machen sich in die Hosen wenn sie - Lebendfutter - hören. Kann mic hauch noch an die Geschichte mit diesem Giraffenbullen erinnern, den niemand haben wollte, der auch nicht abgegeben werden konnte. Er wurde also getötet. Und vor den besuchern aufgeteilt und an die Löwen verfüttert. Es wurde auch gezeigt, hier in den Filmen, das die Zoos selber ratten,Mäuse, hamster oder meerschweinchen züchten und dann tot verfüttern. Aber auf ALLE Meine Anfragen, wie die getötet werden gab es nie eine Antwort. Ich bin und war da nie auf Skandal aus. es interessiert mich einfach.

      Benedikt MorakBenedikt MorakVor 13 Tage
    • @Benedikt Morak sie werden auch in den Auswilderungszentren daran gewöhnt zu jagen

      Jonas WunderlichJonas WunderlichVor 13 Tage
    • @Benedikt Morak Das ist absolut keine wissenschaftlich fundierte Antwort, aber meine beiden Kater aus dem Tierschutz waren 9 Jahre lang reine Hauskatzen und sind im Tierheim geboren worden - dennoch haben sie es anscheinend nie verlernt Beute zu jagen. Ich denke es ist sehr schwer das aus einem Tier "rauszubekommen". Man muss es nur etwas üben und das erfolgt wohl in den Auswilderungsgehegen

      Epanuois ArbreEpanuois ArbreVor 14 Tage
  • Bitte sehr viel mehr solche wunderschöne Dokus. Den tier Dokus sind immer der Hammer. Wie wäre es eine Dokus über Tier auffang Station und Rettung

    dreamherzdreamherzVor 14 Tage
    • Hi, dreamherz! Freut uns zu hören, dass dir der Beitrag so gut gefallen hat! Wenn du mehr über Tierrettungen erfahren möchtest, dann schau doch mal bei den SWR-Kolleg*innen vorbei. Die haben dazu einen sehr schönen Beitrag produziert: dehave.info/down/poGGdcrOna6nl6g/video

      WDRWDRVor 14 Tage
  • Die Holzschraube bei 42:45 macht mir etwas Sorgen!

    Homo SoapiensHomo SoapiensVor 15 Tage
    • Die ist oben im holz also fast entschärft

      LamaMag LamasLamaMag LamasVor 15 Tage
  • 🤩

    Jack ArrowsJack ArrowsVor 15 Tage
  • Mein Gott, was sind die leoparden schöne Tiere.

    Big WBig WVor 15 Tage
  • Wunderschöne Doku gipt nix zu meckern. 😉👍

    Luca CeccoLuca CeccoVor 15 Tage
DEhave