Die Eifel - Zwischen Klischee und Neuerfindung | Heimatflimmern | WDR

2 Mai 2021
7 985 Aufrufe

Früher galt die Eifel als abgelegen und rückständig, als Schießplatz und "Preußisch Sibirien". Heute hat sich ihr Image vollkommen gewandelt: Vormals arme Landschaften wie das Hohe Venn, die Maare oder das Ahrtal, werden neu entdeckt und neu vermarktet. Aus einem Militärgelände wurde ein Nationalpark mit großer Natur- und Artenvielfalt, in einem Schloss in Flamersheim entstand ein Sternerestaurant mit regionaler Küche, und aus Bad Münstereifel wurde gleich ein ganzer Outlet Shopping Ort.
Die Eifel ist berühmt für ihren Rotwein, der hier spektakulär an Steilhängen wächst. Doch es gibt auch andere Entwicklungen: Immer mehr Vulkankegel verschwinden, obwohl es in der Erde brodelt. Es gibt immer wieder kleinere und größere Erdbeben und der Klimawandel verändert den Wasserzyklus der Eifel. Der Film erzählt von diesen Veränderungen. Für den 2004 gegründeten Nationalpark Eifel ist Veränderung sogar Programm: Ab 2034 soll das rund 11.000 Hektar große Naturschutzgebiet weitgehend sich selbst überlassen werden. Große Teile sollen verwildern und Menschen dürfen ihn nur auf vorgeschriebenen Routen betreten
Bis dahin, so erzählt der Parkranger Roland Wollgarten, soll er zu einem Buchenmischwald werden. So sahen die alten Wälder hier nämlich aus. Der Film erzählt, wie die Eifel vor 200 Jahren aussah und dann durch die Preußen verändert wurde. Er besucht die Wildnis-Schule von Uwe Beltz bei Dahlem. Der Survivaltrainer nutzt die Natur um ausgepowerte Großstädter wieder fit zu machen.
"Die Eifel lebt" zeigt die Chancen und die Herausforderungen der Veränderungen in der Region im Naturschutz wie im Tourismus. Der Film entdeckt die neue Attraktivität der Region und räumt mit alten Klischees auf, indem er Menschen zu Wort kommen lässt, die auf ihre Weise Eifler Erfolgsgeschichten erzählen. Etwa der Hobby-Astronom Harald Bardenhagen: Für ihn sind Eifler Sternennächte so schutzwürdig wie seltene Pflanzenarten für den Park-Ranger.
Aber auch das Kloster Maria Laach und die umliegenden Maare sind einen Blick wert. Auf der einen Seite erfolgreiche Vermarktung mit Biohof und eigener Fischerei im See, auf der anderen Seite die wunderschöne Landschaft, in der kleine Schönheitsfehler - Blasen im Wasser - von vorhandener Vulkanaktivität zeugen. "Die Eifel lebt", auch in ihrer Tiefe.
👍 Lasst uns einen Like da, wenn euch das Video gefallen hat!
-----------------------------------------------------------------------
▶️ Weitere Videos von Heimatflimmern: dehave.info/news/PLO8lnEN5VWhOARBozxXMoLImJqMsben5z
📺 Alle Videos der Sendungen in der Mediathek: www.wdr.de/k/heimatflimmern_mediathek
ℹ️ Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/heimatflimmern/index.html
📘 Heimatflimmern auf Facebook: facebook.com/heimatflimmern
🎥 Mehr Dokus bei @WDR Doku
🧳 Reise Dokus bei @WDR Reisen
---
Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert. Heimatflimmern ist ein Doku-Format, das spannende Geschichten aus dem Bundesland NRW erzählt.
#NationalparkEifel #Eifel #Heimatflimmern #Wildnisschule #Survivaltraining

KOMMENTARE
  • Die Eifel durchlebt seit geraumer Zeit eine echte Verwandlung - Was schätzt Ihr an der Eifel besonders?

    WDRWDRVor 8 Tage
    • Geh einfach mal mit offenen Augen durch den Wald. Dann wirst du sehen, was an der Eifel so schön ist. Die Nebentäler der Rur, das Vulkaninnere (Arensberg, Kandem), die Augen der Eifel (natürlich die Maare, der Rursee, die Burg Eltz, Monreal und Monschau, der Eifelsteig, Bit, Kaltwassergeysir, Hohes Venn, Liesertal, Bollendorf und das Müllertal, Eifelgold, Nürburgring, Mayen mit den Kellern, Eishöhlen, Teufelsschlucht bei Irrel, Gerolstein, etc. Noch Fragen?

      der Eifelerder EifelerVor 6 Tage
    • 21:19 Na den Nürburgring is doch klar! 😃

      Authentisch FlirtenAuthentisch FlirtenVor 6 Tage
  • Ich liebe die Eifel weil sie viele Gesichter hat . Wälder ,Seen , Moor ,Heide ,Vulkane , historische Burgen und archäologische römische Schätze . Es gibt in jeder Jahreszeit so viel zu entdecken

    Claudia RautenbergClaudia RautenbergVor 6 Tage
  • Jaja, die einfachen Sachen wieder entdecken, aha. Ist bestimmt ein Regierungsprogramm. Denn wenn Höchstmiete bei Mindestlohn irgendwann mal so richtig schiefgeht kann man ja immer noch sagen: "besinnt euch mal auf die kleinen Dinge". Wenn dann die Tiny Houses, die man uns fast mit Gewalt einreden will auch zu teuer werden heißt es wohlmöglich im Wald kann man ja auch leben. Mal im Ernst, die Eifel ist schon Schweinegeil und wann immer ich kann halte ich mich dort auf.

    Olle ScholleOlle ScholleVor 7 Tage
  • 20:00 "Man kann auch von mir aus 'nen Baum umarmen - solang er am Wegesrand steht." ... Dat is Deutschland. Dat is die Eifel. Dat is unbezahlbar.

    DL MBDL MBVor 7 Tage
  • Was schätze ich an der Eifel? Unter dem Stichwort Heimatflimmern, dass sie eben länderübergreifend Heimat ist. Nicht nur mit Belgien und Luxemburg (Ardennen genannt), sondern auch innerhalb Deutschlands, da sie eben neben Nordrhein-Westfalen (rheinisches NWR) auch Teile von Rheinland-Pfalz betrifft.

    Erg0n0mixErg0n0mixVor 7 Tage
  • Ich fahre oft mit den LKW durch die eifel. Und ich freue mich immer wieder. Denn die eifel ist einfach etwas Besonderes

    Kesora WolfKesora WolfVor 7 Tage
  • Krass mit dem Kloster

    TheKnolchTheKnolchVor 8 Tage
  • Ein Opa verbindet mir die Augen und führt mich durch den Wald. Irgendwie fangen so alle Horrorfilme an :D

    PommesbroPommesbroVor 8 Tage
    • Wer sagt das ich mich in der Eifel nicht wohl fühle? Ich glaube du siehst eher vieles negativ wenn du nichtmal einen offensichtlichen Scherz erkennen kannst.

      PommesbroPommesbroVor 6 Tage
    • Deswegen würdest du dich in der Eifel nicht wohlfühlen, wenn du alles so negativ siehst

      der Eifelerder EifelerVor 6 Tage
    • @WDR allerdings sehr schönes gebiet

      PommesbroPommesbroVor 8 Tage
    • Hi, Pommesbro! Zum Glück ist die Eifel wunderschön und genau das Gegenteil von Horror! 😍

      WDRWDRVor 8 Tage
  • So nah und doch so fern.

    PhilerylPhilerylVor 8 Tage
  • Sabine Schmitz.

    Hallo Mega cool.Hallo Mega cool.Vor 8 Tage
  • Waldi hat bestimmt 80 Euro in die Eifel investiert...

    David P.David P.Vor 8 Tage
  • Wenn die Leute wenigstens ihren Müll wieder mitnehmen würden. Es langt schon wenn sie alles niedertrampeln und alles Vollsch.......

    Ofshore 1958Ofshore 1958Vor 8 Tage
    • Bei uns haben wir auch das Problem - Wald und See nahe der Großstadt :/

      LimorasLimorasVor 6 Tage
  • 😇💬

    Jack ArrowsJack ArrowsVor 8 Tage
  • Ist das was Positives wie diese Gebiete geflutet werden? Erlebe das in einem vergleichbaren Gebiet im Nordwesten. Ich finde es grauenhaft. Die Gründe liegen nicht an den Gebieten. Sie liegen an dem wie sich Gesellschaft verändert, verändert wird, an Stadt/Landleben, an Mieten, sozialen Strukturen, an mangelnder Lebensqualität in Städten. An der Nordsee stapelt sich Wohnmobil an Wohnmobil. Ostfriesland verliert seine Kultur, die Natur plattgefahren. Ist das dann selbst den Besuchern zu voll geht's in den nächsten Landkreis.

    SabineSabineVor 8 Tage
DEhave