Systemrelevante Heldinnen I Frau TV I WDR

29 Mai 2020
4 154 Aufrufe

Frauen sind die Heldinnen der Corona-Krise - das liest und hört man gerade überall. Und tatsächlich sind es überwiegend Frauen, die sogenannte "systemrelevante" Arbeit machen: genau genommen mehr als die Hälfte. Doch wo bleibt die entsprechende Entlohnung und Wertschätzung?
Forderungen, die es nicht erst seit Corona gibt. Frauenverbände kämpfen schon seit Jahrzehnten für mehr Gleichstellung. Frauen befüllen Supermarktregale, arbeiten in Pflegeberufen und kümmern sich um die Kinder von Eltern, die kein Homeoffice machen können. Das Ganze mit einer unterdurchschnittlichen Bezahlung und geringer Wertschätzung.
Die Corona-Krise schaffte es in kürzester Zeit, diese teils unsichtbare Arbeit vieler Frauen wieder auf die Titelseiten zu befördern. Plötzlich reden wir wieder über Wertschätzung, Arbeitsbedingungen und Bezahlung. Projekte wie das von Tijen Onaran wollen das Thema noch stärker in den Vordergrund bringen: Ihre Kampagne „Sheroes“ stellt Frauen in systemrelevanten Berufen vor, um sie sichtbarer zu machen. Die oftmals unsichtbaren Heldinnen der Krise schildern ihre Nöte, Ängste und Appelle an Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Für Tijen sind „Sheroes“ Alltagsheldinnen. Als Gründerin von „Global Digital Women“ fordert sie nachhaltige Lösungen, die für alle gerecht sind.
#sheroes #Frautv

KOMMENTARE
  • Wenn man Frauen mehr als Männer fördert, nur weil sie Frauen sind, ist das Sexismus und man wird aufgrund seines Geschlechtes gefördert. Man sollte Menschen nach Ihrem Fähigkeiten bewerten, nicht danach ob man eine Frauenquote nicht erfüllt hat nur weil sich keine Frau dafür Qualifiziert hat.

    Musst du nicht wissenMusst du nicht wissenVor 4 Monate
  • Allein das Wort "systemrelevant" zeigt doch, das wir immer noch in Klassen denken. JEDER ist systemrelevant in unserer Arbeitsgesellschaft - merkt ihr das nicht? Es nervt sowas von, ich kanns nicht mehr hören.....

    fellpowerfellpowerVor 4 Monate
  • wer einen job(besser wäre berufung) gut erledigt, soll gut dafür bezahlt werden. egal ob männlein oder weiblein. wer eine frauenquote oder vergleichbares fordert, hat nichts verstanden.

    Uncle DocUncle DocVor 4 Monate
  • Ihr versteht nichtmal warum sich die Leute hier aufregen über solche Beiträge, sondern tut es als "einen haufen von wütenden Männern ab". Eine Aussage, die genauso eindimensional wie dieser Beitrag. Frauen Mut zusprechen in einer Zeit wie dieser? Finde ich sehr stark (egal ob Mann oder Frau). Immer wieder dieses Thema der schlechteren Bezahlung ohne Zahlen oder Statistiken zu nennen? Einfach nur dumme Manipulation. Dieser Beitrag ist wenigstens nicht so Schlimm wie der "Corona schiebt Frauem wieder in alte Muster" Beitrag. Solch komplexe Themen so oberflächlich zu behandeln, checke ich einfach nicht...

    Vijenthan SothyratnamVijenthan SothyratnamVor 4 Monate
  • Ständig irgendwelche Spaltungen in Gruppen. Männer gegen Frauen, Alt gegen jung, usw... lasst diese Hass und Hetze doch mal endlich @WDR

    AiiitmAiiitmVor 4 Monate
    • @WDR Weil Erzieher soviel mehr geschätzt werden, als Erzieherinnen? Ach nein. Erzieher stehen ja unter dem Generalverdacht pädophil zu sein. Aber Pfleger werden viel mehr geschätzt als Pflegerinnen! Ach nein. Pfleger werden gefragt, ob sie schwul sind und deshalb keine Ärzte geworden sind. Aber Verkäufer haben es viel besser als Verkäuferinnen! Ach nein. Da gibt es häufig die Aufgabentrennung, das schwere Ware (25-kg-Säcke Hundefutter, Getränkekisten etc.) von den Männern einzuräumen ist. Gleiches gilt für die ewig wohl duftenden Pfandrückgabeautomaten. Ich weiß. Alles irrelevant, weil das hier FrauTV heißt. Man könnte es in MannTV aufnehmen... wie regelmäßig läuft das nochmal? Gut, dass ihr nochmal hervor hebt, wie viel schlechter und ungerechter die Welt zu Frauen in systemrelevanten Berufen ist als zu Männern.

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
    • @WDR Jeder Mensch ist individuell, die Belohnung auf das Geschlecht auszulegen, ist einfach falsch. Ihr solltet euch für die Wahrheit stark machen: Jeder Mensch verdient nach seiner Fähigkeit und Leistung, sowie Nachfrage entsprechend. Stattdessen versteift ihr euch linke Identitätspolitik. Bitte zum Bildungsauftrag zurückkehren!

      AiiitmAiiitmVor 4 Monate
    • Es gibt halt wesentliche Unterschiede in der entsprechenden Entlohnung und Wertschätzung zwischen Männern und Frauen. Das ist sehr wichtig und sollte angesprochen werden. 😉

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Was ist das denn für eine hetze? Tarifverträge kennen keine geschlechter

    Altschauerberger HilfssheriffAltschauerberger HilfssheriffVor 4 Monate
  • Wie viele Idioten hier unterwegs sind und sich aufregen. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

    l0wrid3r88l0wrid3r88Vor 4 Monate
  • Vielen Dank, dass ihr mein Statement am Ende eingeblendet habt in dem Beitrag. Ein toller Beitrag und super, dass ihr auf die Aktion aufmerksam gemacht habt. Zu den bisherigen Kommentaren hier kann ich leider nur sagen, dass es immer das selbe ist. Männer fühlen sich angegriffen, wenn es mal nur um Frauen geht. Wir können nochmal darüber diskutieren, wenn in DAX Unternehmen nicht mehr nur jede siebte Frau im Vorstand sitzt, ob es eine Gleichberechtigung gibt. Übrigens: Solche medial wertvollen Formate NICHT negativ zu kritisieren, wäre auch eine Art der Anerkennung und der Gleichberechtigung. Liebes Team vom WDR, macht weiter und vielen Dank nochmal, dass ihr uns eine Stimme gegeben habt!!!

    Nurse_KataNurse_KataVor 4 Monate
    • @WDR Und genau diese Attitüde ist der wahre Grund warum das Format so schlecht ankommt. "[...] nur weil es einmal nicht um ihr Geschlecht geht." - Einmal? Soso. Ich überlasse es euch selbst mal nachzuzählen wie viele Beiträge pro Jahr explizit für Männer bzw. explizit für Frauen produziert werden. Davon abgesehen scheint ihr die Kritik nicht mal zu lesen, sondern einfach davon auszugehen, dass jegliche Kritik nur von frauenfeindlichen, egozentrischen Männern kommen kann. Wie erklärt ihr es denn bitte, dass Beiträge wie der über Helma Sick oder Jessicas 'Stehauffrau' überwiegend positive Ressonanz erhalten? Es geht nicht im Mindesten darum, dass ihr Frauenthemen behandelt. Es geht um die Art der Darstellung. Und die ist viel zu oft ein Schwarz-Weiß-Bild, in dem Frauen gleichzeitig Helden und Opfer sind, während Männer herabgewürdigt werden.

      James_JuliansJames_JuliansVor 4 Monate
    • Grundlegende Frage, gibt es positives Kritisieren? Weiter, hättest du gesagt "Beitrag nicht beleidigend, abwertend oder sonstig dumm zu kommentieren" hätte ich zugestimmt, aber wer Kritik äußern möchte sollte das doch auch? Kann doch nur im Interesse des WDR's sein. Punkt 2, wieso gehst du gleich davon aus dass Man(n) sich angegriffen fühlt weil es nicht um sein Geschlecht geht? Persönlich find ich das ganze Unpassend weil ihr zwar Gleichberechtigung schreit dann aber berichtet wie Toll Frauen die Krise stemmen ("Frauen stemmen die Coronakrise"), verrückte Idee, ich als böser Mann find Gleichberechtigung nämlich auch wichtig und distanziere mich von manch einem Kommentar, aber warum fangen wir dann nicht an und berichten statt nur von den Frauen und nur von den Männern einfach davon wie gut Altenpfleger*in etc. das stemmen? Warum diese Teilung?

      René DanielRené DanielVor 4 Monate
    • sehr gut ausgesprochen!

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • Danke für deinen Kommentar! Wir sehen es genauso. Traurig, wie viele sich angegriffen fühlen, nur weil es einmal nicht um ihr Geschlecht geht.

      WDRWDRVor 4 Monate
  • In welchem Universum verdient ein Altenpfleger Vollzeit 1800 brutto?

    WhySoSeriousWhySoSeriousVor 4 Monate
  • Ich finde den Müllmann auch als Systemrelevant

    ƒl๏ ɀƒl๏ ɀVor 4 Monate
    • Müllmann ist eine abfällige Bezeichnung.

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • AbEr WaS iSt MiT dEn MüLlFrAuEn?

      Niklas0815Niklas0815Vor 4 Monate
  • Wir sind alle systemrelevant.

    Red ProRed ProVor 4 Monate
  • Kerle, könnt ihr euren unrelevanten Müll mal bei euch behalten! Es nervt einfach nur. Seid zur Abwechslung mal konstruktiv und nicht immer 'Mimimi, was is mit den Männern?' Es N E R V T TOOOOTAL immer so ne geschwirbelte Antifeministenscheisse zu lesen. lasst es einfach und erählt es lieber eurem Tagebuch.

    Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • @James_Julians-_- Feminismus ist auf der ganzen Welt notwendig und NICHT nur in DE. Nur weil dieser Beitrag das Engagement deutscher Menschen aufgreift, heißt es nicht, das anderswo keine Baustellen gibt. Ausschließlich immer nur den eigenen kleinen Kosmus zu betrachten ist starrköpfig und ignorant. Ein Erfolg wäre, wenn der Beitrag, bzw. die Unternehmerin andere Nationen inspiriert, zu ähnlichen Handlungen. Und dafür ist er allein schon wertvoll. Und das Beispiel habe ich angeführt, weil ich aufzeigen wollte, dass dank der Errungenschaften tatkräftiger Gleichberechtigungsbefürworter/Innen Frauen viel besser gestellt sind als noch vor 4 Jahrzenten. Wäre das nicht gewesen, wären wir nicht da wo wir jetzt sind. Allerdings ist der Schritt zur vollständigen Gleichberechtigung noch nicht vollendet. So und von mir aus können wir das Thema auch belassen, denn ich diskutiere nicht gerne mit Klugscheißern, die meinen, stänkern zu müssen.

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • @Doko ドコ Und wir leben ja bekanntlicherweise noch in den 70gern und haben die gleichen Standards wie Saudi-Arabien oder der Iran. Nicht? Staunste was?

      James_JuliansJames_JuliansVor 4 Monate
    • @Krupz͙͛ug In vielen vielen Ländern der Erde ist es trauriger Weise immer noch so, dass Frauen kaum Rechte haben. Dank der Frauenbewegung brauchen deutsche Frauen seit den 70ern ihre Männer nicht mehr um Erlaubnis bitten, wenn sie arbeiten gehen müssen. Staunste was?

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • @Doko ドコ Richtig, weil in der Definition beispielsweise Menschenwürde vorkommt. Wie wenn Frauen unmenschlich behandelt werden. Wie wenn ein Erzieher doppelt so viel wie verdient wie eine Erzieherin.

      Krupz͙͛ugKrupz͙͛ugVor 4 Monate
    • @Krupz͙͛ug Bitte lies dir mal die Definition von Feminismus durch.

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
  • An das Redaktionsteam (was NUR aus Frauen besteht..)((nachlesbar beim WDR)) : es ist enttäuschend und traurig wie sie alle nicht auf kritik eingehen und nur ausweichen/ausreden suchen. Die negativen Kommentare und Reaktionen auf die Sendung zeigen klar und deutlich die Meinung zu solch einer Einseitigkeit in der Sendung. Diese wird nicht beachtet und zudem sind die Quoten ebenfalls eher fraglich bei 1000-2000aufrufen (Feuer und flamme 300.000 aufrufe). Dies sind ebenfalls klare Signale dieses Format zu beenden aufgrund der schlechten Aufarbeitung der Themen sowohl unzureichenden Gleichberechtigung. Ich hoffe WDR lernt aus solch einem Reinfall und lernen die Autoren einer Sendung müssen Das männliche und weibliche geschlecht beiderseits gerecht vertreten um solch einen fehler nicht zu wiederholen. Bitte bitte bitte WDR und auch die Redaktion dieser Sendung versucht zu begreifen was die Kommentare und Kritiker euch sagen wollen!!!

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Wir wissen nicht, auf welches "Redaktionsteam" du dich beziehst, aber hier antwortet gerade ein Mann.

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Wieso gibt es diese Sendereihe ? Welche Fragen werden beantwortet ? Welche Zielgruppe hat dieses Format? Ist das Format mit wichtigen Informationen für die Allgemeinheit ? Gibt es nicht bessere und wichtigere Themen? Fehlt es dem WDR an personal und guten Themen? Wie kam es zu solch einer Sendung wo Kritik nicht angenommen sondern nur verachtet wird ?! Freu mich auf antworten (die ich wohl nie bekommen werde)

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Also du bist scheinbar die beste Zielgruppe, so wütend, nur weil man Frauen Aufmerksamkeit und etwas Dank schenkt, da muss was faul sein. Hast du schlechte Erfahrungen in deinem Leben mit Frauen gemacht, die du jetzt auf alle Frauen projezierst?

      FOWSTFOWSTVor 2 Monate
    • Frag ich mich auch, und ich kann dir nur zustimmen.

      JunkboyJunkboyVor 4 Monate
  • Gibt es nicht wichtigere Themen ?

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Es gibt auch wichtigere Themen als Fußball, dennoch werden die Spiele gezeigt. Welche Schlüsse soll man aus so einer Frage ziehen?

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Wieso fehlt in der Sendung die Gleichberechtigung von Mann und Frau?

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
  • Wieso wird die Frau in den Fokus gestellt ?

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Hast du irgendwelche Probleme oder was soll der Spam?

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor 4 Monate
    • Das Format heißt FrauTV.

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Wieso überlegt WDR nicht: „wieso die ganzen negativen Kommentare/Feedback?!“

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Deine 10 oder welche? Warum überlegst du nicht, warum du es Frauen nicht gönnen kannst, dass sie etwas Anerkennung und Lob bekommen? Liegt es unter Umständen daran, dass Frauen in 10km Radius nichts mit dir zu tun haben wollen?

      FOWSTFOWSTVor 2 Monate
    • Wann löschst du deinen Account?

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor 4 Monate
  • Was sagen die Männlichen Kollegen beim WDR?

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Hier antwortet ein männlicher Kollege: Wo genau liegt das Problem, dass in diesem Beitrag die Leistungen der Frauen hervorgehoben werden? Reicht es nicht aus, dass diese in vielen Berufen schlechter verdienen als ihre männlichen Kollegen?

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Wieso gibt es keinen Untertitel?

    tomani detomani deVor 4 Monate
    • Hi, tomani! Danke für dein Feedback und den Hinweis.

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Es gibt auch zahlreiche andere Relevante Berufe, welche schlecht bezahlt sind. Sind aber nicht eigentlich alle Berufe System relevant.

    tomani detomani deVor 4 Monate
    • Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch ohne NetzwerkerInnen gut zurecht komme.

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
    • Absolut! Letztlich ist eigentlich jeder Beruf systemrelevant, es hätte aber den Rahmen gesprengt, alle Berufe innerhalb dieses Beitrags zu nennen. Wir bitten um dein Verständnis!

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Weniger FrauTV, mehr Feuer&Flamme! Liebe

    David JostDavid JostVor 4 Monate
    • @WDR Weil keine sau Genderspezifische Serien braucht ;)

      René DanielRené DanielVor 4 Monate
    • Warum nur eins von beiden, wenn auch beides geht? ;)

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Diese Berufe werden aber auch bei Männern nicht besser bezahlt. Lieben Gruß....bin Altenpfleger.

    Aleric´s little Horror ShowAleric´s little Horror ShowVor 4 Monate
    • @Krupz͙͛ug merci. Zu schnell geschrieben :)

      Altschauerberger HilfssheriffAltschauerberger HilfssheriffVor 4 Monate
    • @Altschauerberger Hilfssheriff Das heißt prekär..

      Krupz͙͛ugKrupz͙͛ugVor 4 Monate
    • Danke für eure Einsatz. Muss ja echt schlimm sein, wenn der WDR eure präkere Situation für genderpropaganda missbraucht

      Altschauerberger HilfssheriffAltschauerberger HilfssheriffVor 4 Monate
    • Ich denke, dass das aber trotzdem noch darin begründet ist, das es mal ausschließlich von Frauen ausgeübt wurde und die ja schon froh sein konnten, wenn die arbeiten durften.... Sehe es aber auch als äußerst befremdlich an, dass das als "Frauenproblem" hingestellt wird und nicht als gesellschaftliches. Weil niemand zwingt die Frauen, "typische Frauenberufe" zu ergreifen. Wer unbedingt viel Geld machen will, hat die Freiheit eben nicht Pfleger, Erzieher usw zu werden, ob nun Mann oder Frau. Das man aber solche systenrelevanten Berufe unterbezahlt, hat nen massiven Dachschaden. Die Arbeit ist essentiell und viel viel wichtiger als Marketing-Leute, Leute die mir irgendeine Scheiße verkaufen wollen usw... Was passiert, wenn der Trend so weiter geht, sieht man in Italien. Junge, gut ausgebildete Leute gehen alle ins Ausland. Jetzt zu den Corona-Zeiten merkt Italien, das man Krankenpfleger und Ärzte doch irgendwie braucht und bieter ihnen einen Job für die Corona-Zeit an, ohne ihnen einen Festvertrag zu geben... Ich hoffe mal, das sich bei uns bald etwas tut, das es nicht genauso weit in Deutschland kommt, weil das wären wirklich miserable Aussichten...

      SirLunchALotSirLunchALotVor 4 Monate
    • So sieht es aus. Arbeite auch in der Altenpflege

      Mc. YomyomMc. YomyomVor 4 Monate
  • Liebe Userinnen und User, man kann den Beitrag gerne kritisieren, er muss ja auch nicht jedem gefallen, sexistische Kommentare könnt ihr euch aber gerne sparen. Wir entfernen sie sowieso. Danke an alle, die es hinbekommen, Kommentare zu schreiben, ohne darin andere Menschen zu verunglimpfen. Und an die Fraktion, die jetzt "Zensur" schreit: Es gibt kein Recht darauf, andere Menschen zu beleidigen. Und auch hier bei DEhave haben wir Regeln, die gelten auch schon immer, nachzulesen hier: www1.wdr.de/hilfe/kommentarregeln100.html Haltet euch daran, dann könnt ihr hier schreiben was ihr wollt.

    WDRWDRVor 4 Monate
    • Man könnte argumentieren, dass der gesamte Beitrag sexistisch ist...

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
    • Wie wäre es damit den Kommentar oben an zu pinnen?

      CuzImMolo - Schule & LernenCuzImMolo - Schule & LernenVor 4 Monate
    • @Eli Eli Wie du im Kommentarverlauf deutlich nachvollziehen kannst, sind deine Kommentare nicht von uns entfernt worden.

      WDRWDRVor 4 Monate
    • And das Team: danke für die Sperrung all meiner Kommentare mit konstruktiver Kritik ! Dies IST Zensur aber hey ! Moderner Feminismus macht spaß! (Motto des Teams von FrauTv) (Enttäuschung auf ganzer ebene)

      Eli EliEli EliVor 4 Monate
  • Wie wäre es denn wenn man einfach mal ALLE fair bezahlen würde in Deutschland... ? Man sollte von einem Vollzeitjob leben können und nicht wie bei manchen Jobs nur existieren

    Chris 1887Chris 1887Vor 4 Monate
    • Gute Idee, aber ich habe in den Kommentaren gelernt, dass das hier irrelevant ist, weil das hier FrauTV heißt. Für Männer gibt´s bestimmt in ein paar Monaten auch mal wieder eine einzelne Folge... vielleicht.

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
    • Solange diese Leute noch Parteien wählen, die den share holder value weiter fördern, verschlimmert sich Das weiter

      Altschauerberger HilfssheriffAltschauerberger HilfssheriffVor 4 Monate
  • Die Argumentationskette hingt ja wohl kräftig! Zunächst ist die Frage nach einer Definition von "Systemrelevant". Ohne diese ist die Berichterstattung schon mal gänzlich nichtig. Weiterhin: Aussagen wie "Frauen stemmen die Coronakrise (...) sie sind es die wieder zurück stecken müssen" (2:30 beginnend) sind gänzlich fehlangebracht. Männer und Frauen sorgen im Gleichzug für die Bewältigung der Krise. Wenn ihr "Gleichberechtigung wollt, dann beginnt die nicht bei der Entlohnung, sondern bei solchen Aussagen. Entlohnung ist ein gutes Stichwort, wieso ist denn beispielsweise der Soldatenberuf hier nicht aufgeführt? Systemrelevanter geht es doch gar nicht? Die Besoldungstabellen ist zu entnehmen, dass eine Vielzahl von Soldaten nicht viel mehr verdienen als die aufgeführten Beträge im Video. Wer die eine Seite betrachtet, sollte zumindest einen Blick auf die andere Seite werfen. Das ist keine objektive Berichterstattung, dass ist ein schlecht recherchierter Beitrag und nicht mehr - erkennbar auch an dem schlechten Feedback der Community! Daumen runter!

    Semper TalisSemper TalisVor 4 Monate
    • Wie wäre es denn, wenn Sie sich mal zu meinen Argumenten positiveren und nicht meinen Kommentar mit zahlreichen anderen gleichsetzen?

      Semper TalisSemper TalisVor 4 Monate
    • Und dennoch ist es wahr, dass sich hier ziemlich viele Männer darüber beschweren, dass wir in unserem Beitrag über die Leistungen der Frauen sprechen, nicht die der Männer.

      WDRWDRVor 4 Monate
    • Geiler Kommentar! Nur schade das @WDR nicht wirklich antwortet und auf Kritik eingeht... sie weichen nur aus und umgehen der frage der fehlenden Gleichberechtigung.

      Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • WDR Wer sagt, dass der Autor dieses Kommentars ein Mann war? Das ist genau wie einseitige Betrachtung, die hier mehrfach kritisiert wurde. Aber statt sich sachlich den Argumenten anzunehmen, werden hier gleich wieder unbegründete Äußerungen getroffen. Von einer öffentlichen, ehemals renommierten, Seite wie die des WDR hätte ich mehr erwartet.

      Semper TalisSemper TalisVor 4 Monate
    • Gleichberechtigung fängt aber auch sicher nicht dort an, wo Männer sich darüber beschweren, dass es Beiträge gibt, in denen die Rolle der Frau mal beleuchtet wird, nicht die der Männer.

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Wehrpflicht für Frauen wer mal ein Schritt in richtung Gleichberechtigung

    Sebastian DeutschlSebastian DeutschlVor 4 Monate
    • @WDR OH doch ,bitte informieren. Die Wehrpflicht wurde nur ausgesetzt und kann jeder zeit mit einer einfachen Mehrheit wieder aktiviert werden. Natürlich dann nur für Männer!

      Karl FranzKarl FranzVor 4 Monate
    • @Doko ドコ ach natürlich.. Wenn man nicht mehr weiter weiss behauptet man einfach das vorher gesagt/geschriebene sei Ironie. Die wir Männer, so ganz nebenbei, ja nie verstehen.. ;)

      Hyrakx !Hyrakx !Vor 4 Monate
    • @Hyrakx ! Vielleicht sollte ich Kommentare explizit als Ironie kennzeichnen. 🤔

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • @Doko ドコ ach Kindererziehung ist also Frauen Sache? Und Hausarbeiten so wie Kochen und Putzen dann wohl auch? Ganz schön Antifeministische Sichtweisen die Sie da vertreten ;)

      Hyrakx !Hyrakx !Vor 4 Monate
    • @Doko ドコ Das können ja dann die Männer machen. Viele würden das gerne, werden aber von ihren Vorgesetzten unter Druck gesetzt, dass die Frau das übernehmen soll; selbst im öffentlichen Dienst.

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
  • "genau genommen sind es mehr als die Hälfte." Danke, dass ihr das nochmal ausführt, der Begriff überwiegend war mir nicht bekannt 😂

    elmizelmizVor 4 Monate
  • Wdr? Das ist kein Feuer und Flamme. Bitte mehr von Feuer und Flamme danke 😀

    Babo21620Babo21620Vor 4 Monate
    • @WDR ❣

      Babo21620Babo21620Vor 4 Monate
    • Auf jeden Fall, die vierte Staffel ist schon in der Mache! 🙂

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Wann versteht ihr das FrauTv echt niemanden was bringt

    Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • @WDR Systemrelevante Heldinnen I FrauTV I WDR 3.605 Aufrufe•29.05.2020 EM ja extreme Klickzahlen............... g

      Karl FranzKarl FranzVor 4 Monate
    • @WDR Einschaltquoten, wenn man so guckt scheint das hier echt Viral zu gehen... Prima

      René DanielRené DanielVor 4 Monate
    • @Eli Eli Hier kommentieren regelmäßig ziemlich viele Männer Beiträge von FrauTV. Seltsam, wo ja offenbar keine Männer unter den Zuschauern sein sollen. Darüber hinaus, wir haben ein Format für Männer: Mann TV. Siehe hier: www1.wdr.de/mediathek/video-mann-tv-118.html . Wir haben eher den Eindruck, dass es einige Personen nicht ertragen können, wenn es hier mal eine Sendung gibt, die sich explizit mit Themen auseinandersetzt, die eher Frauen beschäftigen als Männer.

      WDRWDRVor 4 Monate
    • WDR das Problem hierbei: Kritik gibt es bei tv zuschauer wohl garnicht ... wie denn auch. Mühe macht man sich dafür nicht sondern schaltet leiber um. Auf YT ist das anders daher auch die vielen dislikes bei dem Format. Es handelt sich nicht um Gleichberechtigung sondern einseitige „Berichterstattung“. Und die männerrolle ? Interessant zu sehen wie hier beim WDR keiner auch nur der Gedanke kommt mal ausgewogen zu berichten. Und sagen wir FrauTv soll nun wirklich an Relevanz haben... Problem eure Zuschauer sind wenn dann NUR FRAUEN und ich finde gerade bei solch einem Thema wie Gleichberechtigung ist es wichtig alle Seiten aufzuklären und alle Seiten zu beleuchten. Macht nen MännerTv ... is nur ne idee. Oder eine waschechte richtige GUT Recherchierte Doku mit so 1std.+ ... diese 5min Videos sind eh alles nur Kommentare ohne Ansatz von Fakten/Belegen als auch fehlender (bereits erwähnter) Gleichberechtigung... insgesamt schwaches verhalten von WDR nicht auf Feedback einzugehen bzw. Mal ne richtige begründung denn Quoten sagen nichts aus über Qualität (oder gehört WDR nun zum schrottTV am Abend ?!) erstmal DeAbo (schade mag eure dokus eig. Aber sowas geht echt nicht klar...)

      Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • @WDR Es ist ja okay wenn ihr Themen die nur Frauen betreffen auf FrauTV bringt (z.B. Schwangerschaft um was offensichtliches zu nennen) Aber leider habe ich das Gefühl das man im Namen der Gleichberechtigung die andere Seite weg lässt. Man kann sich ja auf eine Seite fokusieren aber man sollte die andere Seite nicht unter den Tisch fallen lassen. Man sollte den Menschen sehen und nicht das Geschlecht. Das Wdr kann ja sowas auch 😉

      Marquis de HotoMarquis de HotoVor 4 Monate
  • Ich würde mir wünschen, das alle Menschen die Frauenrecht-Konvention (CEDAW) der UN kennen würden. Deutschland z.B. hat diese ratifiziert, im Gegensatz z.B. zur USA, die diese nur gezeichnet hat. Danke FrauTV für diesen Beitrag. Lieben Gruß von einer systemrelevanten Sozialarbeiterin.

    A. N.A. N.Vor 4 Monate
    • Danke für deinen tollen Kommentar!

      WDRWDRVor 4 Monate
    • In der UNO, in der solche Staaten wie Saudi Arabien agieren, die natürlich bekannt sind für ihre gute Gleichberechtigungspolitik?

      t_me PaladinWaladint_me PaladinWaladinVor 4 Monate
  • An die ganzen Männer die hier rumheulen, kauft ihr euch auch Frauemzeitschriften, um dann rumzuheulen, dass dort hauptsächlich Themen für Frauen drin sind?

    EsXe AndoronEsXe AndoronVor 4 Monate
    • Gibt doch schon DMAX da kannst den ganzen Tag irgendwelche epischen Männersendungen sehen.

      FOWSTFOWSTVor 2 Monate
    • @WDR Der "MannTV"-Beitrag den der @wdr hier gerne verlinkt ist vom Oktober. Seit dem gab es nichts mehr. Wie viele Beiträge gab es in der Zeit von FrauTV? Im Vergleich ist MannTV praktisch non-existent.

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
    • @Eli Eli Wie schön einfach das ist, einfach Behauptungen in den Raum zu werfen. Es gibt in der Tat ein Pendent zu Frau TV: Mann TV, siehe hier: www1.wdr.de/mediathek/video-mann-tv-118.html Eine kurze Frage oder eine noch kürzere Google-Recherche hätte gereicht, um das rauszufinden.

      WDRWDRVor 4 Monate
    • Das Problem hierbei: es gibt auch „männerzeitschriften“ die angeboten werden... der WDR macht hierbei nur eine einseitig Berichterstattung was unzureichend ist. Zudem fehlt jegliches Verständnis von Kritik beim WDR denn anders ist das verhalten nicht zu erklären. Schade Wdr echt schade

      Eli EliEli EliVor 4 Monate
    • Hi, EsXe! Danke!

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Was wohl los wäre wenn man das gleiche mit Männern machen würde... Müllmänner, PaketbotEN, IT-ler

    EnwarnungEnwarnungVor 4 Monate
    • @Doko ドコ Ich bin nicht anti Gleichberechtigung, nette Unterstellung, ich finde nur diesen Krieg den die Feministen schieben unnötig, genau solche Berichte gehören dazu, wenn man Gleichberechtigung will setzt man sich wie in diesem Beispiel dafür ein das Männer und Frauen die in der Corona Krise besonders hart arbeiten, geschätzt werden. Berichte die einzig und allein von der Frau reden, weil Männer ja sowieso schon so Präsent sind, sind Schwachsinn. Genauso wie es nun mal leider so ist das Berufe gegendert werden. Beim Lehrberuf denkt man nun mal an die Lehrerin, genauso wie bei der Erzieherin, ähnlich beim Müllmann... Was da wichtig ist, ist nicht die Begriffe zu neutralisieren oder auf Krampf Quoten einzuführen, sondern einfach jeden das machen zu lassen worauf er/sie Bock hat, aber ich schweif ab... Achso, du willst mir erzählen du sagst im Alltagsgebrauch "Paketauslieferungsangestellte" ? P.S. von IT-ler gibt es sogar ne weibliche Version, IT-lerin

      EnwarnungEnwarnungVor 4 Monate
    • @Doko ドコ Aber es heiß nunmal Müllmann 🤣 Du kannst ja gerne in das Business einsteigen. Aber halt, das bedeutet gleiche Arbeit, gleicher Umgangston. Habe ich ja schon fast wieder vergessen...

      Krupz͙͛ugKrupz͙͛ugVor 4 Monate
    • Tja nun, das ist das Problem beim Nicht-Gendern (generischen Maskulin). Würde es stattdessen heißen "Abfallentsorge Personal", "Paketauslieferangestellte", "Informatik-Personal", etc. würde auch nicht ständig im Kopf das männliche Exemplar Mensch rumgeistern. Woher nimmst du die Annahme, dass es nur ausschließlich InformatikER, MüllmännER usw. gibt?. Würden diese maskulinen Bezeichnungen ersetzt werden durch etwas NEUTRALES(!), würdest du und all die anderen Antigleichberechtigungsfanatiker nicht permanent an Männer bei diesen Berufen denken.

      Doko ドコDoko ドコVor 4 Monate
    • @Jonas Cool: This is a Men's world!

      t_me PaladinWaladint_me PaladinWaladinVor 4 Monate
    • Dann würden 99,9999999% der Kommentare sich feiern, weil sie männlich sind und 0,00000001 würde Fragen was mit den Frauen ist.

      JonasJonasVor 4 Monate
  • Um es mit den Worten des großen Philosophen Yoda zu sagen: "viel mimimi ich spüre"

    mercutio781mercutio781Vor 4 Monate
  • Warum eigentlich nur Frauen? Hmmm.

    luyiasluyiasVor 4 Monate
    • Frauen arbeiten häufiger in Care-Berufen und anderen systemrelevanten Berufen, die von Kurzarbeit, Home Office und anderen Maßnahmen zur Eindämmung der Coroner Krise weniger betroffen sind. Demnach sind es eben genau die Männer, die derzeit zu Hause sind und sich um die Kinder kümmern während die Frauen ihrem Job nachgehen. #fakt ach ja Verkäuferin: Hauptschule, Altenpflegerin: Hauptschule. Derartige Berufe müssen demnach auch mit anderen "männlichen" Berufen verglichen werden, die einen Hauptschulabschluss als Voraussetzung haben, beispielsweise angestellter Maurergeselle, angestellter Sanitärinstallateurgeselle oder angestellter Metzgergeselle. Gering bezahlte weiblich dominierte Berufe mit höher qualifizierten männerdominierten Berufen zu vergleichen ist nicht nur unseriös sondern auch #FakeNews. Die Bezahlung richtet sich nun einmal nach Qualifikation und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

      Ben ChikaraBen ChikaraVor 4 Monate
    • Weil das Magazin FrauTV heißt

      JonasJonasVor 4 Monate
  • Zum Glück gibt's keine Erzieher, Verkäufer und Pfleger...

    Krupz͙͛ugKrupz͙͛ugVor 4 Monate
    • bloß niemandem etwas gönnen

      FOWSTFOWSTVor 2 Monate
    • @WDR Der Beitrag und der Sender an sich sind diskriminierend. Oder stellt das euch mal anders herum vor: Ein Sender "MannTV" der vornehmlich über Frauenquoten und Männerhass berichtet. Der wäre so was von räähhhchts. Sobald es um rechtliche (!) Privilegierung von Frauen oder sonstigen "nicht-weiß-hetero-männlichen" Subgruppierungen geht handelt es sich um Diskriminierung.

      Ben ChikaraBen ChikaraVor 4 Monate
    • @WDR Eine Folge. Vor fast 8 Monaten.

      Cmdr JägermeisterCmdr JägermeisterVor 4 Monate
    • WDR Naja die Themen sind eher: Wie können wir die Männer von Frauendingen überzeugen.

      Christian NachnameChristian NachnameVor 4 Monate
    • Wenn jemand danach sucht, wird er natürlich fündig. Es ging mir eher um die Plattform DEhave. Mein Vorredner hat das gut auf den Punkt gebracht😊

      Timm SchckTimm SchckVor 4 Monate
  • Was ist denn eigentlich passiert beim WDR das ist ja nicht mehr auszuhalten.

    Tom BauerTom BauerVor 4 Monate
    • @WDR 🤣

      JunkboyJunkboyVor 4 Monate
    • Was genau stört dich denn?

      WDRWDRVor 4 Monate
  • Ja, captain obvious. Frauen machen den selben Job wie alle anderen auch. Es ist doch sowasvon scheiß egal wer den Job macht. Jeder der ihn macht ist wichtig und hat Anerkennung verdient.

    Niklas0815Niklas0815Vor 4 Monate
    • @SirLunchALot Lehrer*innen werden schlecht bezahlt? Hast du Lack gesoffen? Netto verdienen Grunschullehrer*innen so viel wie ein durchschnittlicher vornehmlich männlicher Entwicklungsingenieur, der muss Steuern und Sozialabgaben zahlen, um den Lehrer*innen zu finanzieren (!) und hat nicht um spätestens 13:00 frei. Dafür bekommen sie noch eine Pension, die, umgerechnet wegen des Punktesystems, der eines hohen Managers entspricht. Ferner sind Lehrer*innen in Deutschland, verglichen mit der restlichen EU, um ein Vielfaches besser bezahlt. Darüber hinaus haben wir freie Berufswahl. Bei geschätzten 10% Frauen in technischen Berufen liegt der Fehler bei den Lehrer*innen, die die Mädels für technische Berufe nicht fit machen. Dreckiger Populismus so etwas, wirklich!

      Ben ChikaraBen ChikaraVor 4 Monate
    • @SirLunchALot Dann sag mal dem lieben Kultusministerium, dass nicht nur Frauen Grundschuljobs übernehmen sollten. Würde da auch mehr Männer geben, wenn sie es überhaupt dürften.

      Krupz͙͛ugKrupz͙͛ugVor 4 Monate
    • Darum alleine geht es aber einfach nicht. Jobs die vorwiegend von Frauen ergriffen werden, wie zB eben Grundschullehrerin oder Erzieherin, werden unverhältnismäßig schlecht bezahlt. Als Erzieher bekommt man nicht nur kein Geld während der Ausbildung, sondern soll noch dafür zahlen... Um dann nachher weniger zu bekommen als in anderen Jobs... In der Zeit, wo Kinder in den Kindergarten gehen, verbringen sie mehr Wachzeit mit den Erziehern als mit ihren Kindern, sprich sie sind fucking wichtig und sollten entsprechend gut ausgebildet sein und Geld bekommen.

      SirLunchALotSirLunchALotVor 4 Monate
DEhave