Als Sturmtief Ela das Land verwüstete | Heimatflimmern | WDR

5 Jun 2020
1 139 872 Aufrufe

Es war das mächtigste Gewitter seit Jahren. 80.000 Blitze in nur einer Nacht und Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 144 Stundenkilometern. Verwüstungen im Rheinland und im Ruhrgebiet. Wassermassen überschwemmten Straßen und überfluteten Keller. Der Sturm deckte Dächer ab und entwurzelte tausende Bäume.
Pfingstmontag, 9. Juni 2014: Ein Tag, wie er gegensätzlicher kaum sein konnte. Zunächst freuten sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen über einen sonnigen Tag bei mehr als 30 Grad. Der Deutsche Wetterdienst hatte allerdings am Vortag vor dem Sturmtief Ela gewarnt, einem schweren Gewitter mit Orkanböen und Hagel. Doch wer wollte das glauben bei diesen hochsommerlichen Bedingungen?
In Köln kamen 50.000 Menschen zum Birlikte-Festival, dem zehnjährigen Gedenken an den rechtsextremistischen Anschlag in der Keupstraße. Doch unvermittelt musste das Programm nach der Sturmwarnung abgebrochen werden. Wolfgang Niedecken war gerade auf der Bühne. Er und Moderatorin Sandra Maischberger erzählen, wie sie diesen Tag erlebten.
Während sich die Menschen überall in Sicherheit brachten, fuhr Torben Hirsch mit anderen "Unwetterjägern" der schwarzen Wand entgegen. Von Euskirchen bis Lüttich und zurück ins Ruhrgebiet, immer auf der Suche nach spektakulären Bildern.
Auch bei einem Open-Air-Konzert in Essen und einer Schützenkirmes in Neuss sah es zunächst nach bestem Sommervergnügen aus. Doch im letzten Moment wurden die Veranstaltungen abgebrochen. Im Großraum Düsseldorf waren viele Stellen wie flachgemäht. Diese Region war am stärksten betroffen, hier starben drei Menschen. Insgesamt gab es sechs Todesopfer in Nordrhein-Westfalen.
Die Feuerwehr war mit allen Kräften im Dauereinsatz. Und man half sich untereinander: So kam die Feuerwehr Köln in der Nacht mit einem Zug nach Düsseldorf. Not schweißte zusammen.
In Essen versammelten sich in den Tagen nach dem Unwetter viele Bürger in der Gruppe "Essen packt an" und halfen sich gegenseitig. Die Bundeswehr kam mit Panzern und starkem Gerät, um die Straßen von umgestürzten Bäumen zu befreien.
Und in Düsseldorf wollten vier naturverbundene Studenten, dass die teilweise mehr als hundert Jahre alten Bäume des Hofgartens nicht zu Brennholz wurden. Aus der Idee, für Freunde ein paar Frühstücksbrettchen zu sägen, wurde eine große Aktion. Schließlich kamen 17.000 Bestellungen von Baumliebhabern zusammen.
Die Dokumentation von Lothar Schröder zeichnet einen Tag nach, wie es ihn vielleicht nur einmal in hundert Jahren gibt. Augenzeugenberichte und zahlreiche Handyvideos zeigen ein authentisches Bild der Sturmnacht. Reißende Wasserfälle in U-Bahnschächten, fliegende Mülltonnen oder fallende Bäume. Ela war eines der heftigsten Unwetter: ein Gewitter zusammen mit einem Orkan, Starkregen und Hagel machten dem Land und den Menschen das Leben schwer.
#jahrhundertsturm #unwetter #heimatflimmern
-----------------------------------------------------------------------
▶️ Weitere Videos von Heimtflimmern: www.youtube.com/watch?v=0cHc3...
ℹ️ Mehr zur Sendung: www.wdr.de/fernsehen/heimatfli...
🎥 Mehr Dokus bei @WDR Doku
📘 facebook.com/heimatflimmern
👍 Wenn euch das Video gefallen hat, lasst uns einen Like da!
---
Ein Film für Heimtaflimmern von Lothar Schröder
Dieser Film wurde im Jahr 2020 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Heimatflimmern ist ein Doku-Format, das spannende Geschichten aus dem Bundesland NRW erzählt.

KOMMENTARE
  • Dieser Brettchen-Wahn...das fand ich bisschen nervig

    FurryratchetFurryratchetVor 15 Stunden
  • Ich saß an dem Nachmittag in Düsseldorf Kaiserswerth am Rheinstrand. Als die dunkle Front kam, wirkte alles so surreal. Ich habe noch jede Menge Fotos gemacht. Plötzlich kam ein heftiger, warmer Wind auf. Alle am Rheinufer rannten plötzlich los Richtung Resturants. Da saßen wir dann rund zwei Stunden fest. Als der Spuk vorbei war, sah es draußen aus wie auf einem Schlachtfeld. Über all Äste. Teilweise ganze Baumkronen. Gespaltene Stämme, umgeknickte Straßenschilder, demolierte Autos. Nie zuvor sowas erlebt. Aber auf ewig unvergesslich.

    ak-activeak-activeVor 15 Stunden
  • In heidelberg damals auch innerhalb von 2 Minuten dunkl

    Patrick HeberlePatrick HeberleVor 15 Stunden
  • Irgendwie ein komisches Gefühl Menschenmassen zu sehen😅

    MondkeksMondkeksVor Tag
  • 24:22 es hat gerappelt 😂😂 Was ist bitteschön gerappelt😅

    SebastianSebastianVor Tag
  • Die Spaßgesellschaft fliegt davon. Naive Menschheit. Wir leben auf einem Planeten, der ausschließlich physikalischer Natur ist.

    Heinz-Walter HoetterHeinz-Walter HoetterVor Tag
  • Da war ich am Nürburgring hatten tornadowarnung da

    Rene PieperRene PieperVor 2 Tage
  • 1.31 Feine Sahne ♥️

    K HobbitK HobbitVor 2 Tage
  • Normales Herbstwetter hier an der Nordsee.

    Evil Bastard SauceEvil Bastard SauceVor 2 Tage
  • Ja, das war echt der Hammer! Hatten davor noch am Balkon gegrillt, aber dann kam auf einmal diese Krasse Grüne Wand.

    pyro meisterpyro meisterVor 3 Tage
  • bei 0:11 siet aus wie bei Independants day 1

    Anton BohnenbergAnton BohnenbergVor 5 Tage
  • In der Tornado Valley nennt man so ein Ereignis Dienstag Nachmittag...

    huansownhuansownVor 5 Tage
  • Ich heiße Ela😉

    Ela AyEla AyVor 5 Tage
  • Gegen rechts. Wahnsinn diese Spinner.

    Heiko FörstHeiko FörstVor 5 Tage
  • ein bisschen "das Chaos ausgebrochen"

    Heinz-Günter SchmidtHeinz-Günter SchmidtVor 6 Tage
  • Wie dumm manche Menschen sind. Wenn ich die Feuerwehr während eines Sturms anrufe, dann erst dann, wenn jemand ersichtlich in Lebensgefahr ist, aber doch nicht deswegen, weil ein Baum auf eine Gartenhütte umgeknickt ist, oder auf Autos, oder weil Mülleimer durch die Luft fliegen. Das würde ich denen ersparen und dann hätten die am Ende auch mehr Einsatzkräfte für notwendigere Einsätze übrig.

    V43 1018V43 1018Vor 6 Tage
  • wenn man sich mal Sat-Bilder von Afrika, im Äquatorbereich anschaut, da sind solche Gewitter mit diesen 100tausend Quadrakkilometern Tagesordnung...

    desinfectordesinfectorVor 7 Tage
    • gerade jetzt liegen im Kongobecken wieder grosse Zellen. doppelt so gross wie NRW. guck DU DIR mal die Bilder an und vergleiche...

      desinfectordesinfectorVor 4 Tage
    • Das ist Quatsch. Es gibt auf der ganzen Welt selten Systeme, die genau so groß sind. Scheinbar hast du noch nie Zugriff auf Livedaten gehabt...

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
  • Ich war da 3 xD

    Die Karotte 31Die Karotte 31Vor 7 Tage
    • Was machst du mit 9 Jahren bitte auf DEhave?

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
  • ich dachte die übertreiben erst mit der schwarzen wand und dann hab ich das gesehen uffff einfach die Nacht in schlimmer

    Lisa Wag_Lisa Wag_Vor 8 Tage
  • bei Feuer&Flamme wäre sehr viele Äxte kaputt gegangen. Grüße gehen raus an die Feuerwehr in Gelsenkirchen haha

    Lisa Wag_Lisa Wag_Vor 8 Tage
  • Bin ich die einzige die sowas auch ma erleben möchte. Brei mir in derg gegend blitzt es 2 ma und dann is vorbei selbst bei Sabine war nix

    Lisa Wag_Lisa Wag_Vor 8 Tage
  • Das Pfinsgtunwetter vom 9/10. Juni 2014 war kein Sturmtief, (Sturm-/Orkantiefs entstehen fast nur in Herbst-Wintermonaten siehe z.B. Sabine 2020, Friederike 2018, Kyrill 2007 oder Lothar 1999), sondern ein Gewitter-Cluster (MCS/MCC). Das Tief "ELA" lag auf dem Atlantik und brachte auf der Vorderseite heiße Luft nach Mitteleuropa, von Nord-Frankreich/Benelux bis Westdeutschland lag eine Konvergenz, an dieser Konvergenz entwickelten sich bereits am 8.06.2014 erste Gewitter/Unwetter, dann am 9.06.2014 zogen Vormittags/Mittags weitere heftige Gewitter über NRW. Im Raum Köln und im Sauerland gab es Hagel. Die ersten Gewitter, die sich später bzw. am Abend des 9.06.2014 zu einem MCS/MCC formierten, entwickelten sich bereist am Nachmittag nördlich von Paris, wo über 10 cm großer Hagel fiel, diese Gewitter verstärkten sich und bereist über Belgien gab es schwere Sturmböen. Der Gewitter-Cluster zog mit 11 bis 12 Bft (orkanartige Böen/Orkanböen) ca. 105 bis über 150 Km/h über die Eifel/Rheinland, Ruhrgebiet bis ins östliche Münsterland, aber auch im Sauerland und in Ostwestfalen verursachte das Pfinsgtunwetter Sturm-/schwere Sturmböen von 75 bis 100 Km/h! An der Vorderseite des Gewitter-Clusters bildete sich ein Bow-Echo, dort gab es auch Downburst von über 150 Km/h! Der Gewitter-Cluster zog in der Nacht zum 10.06.2014 nach Süd-Niedersachsen bis Sachsen/Brandenburg, wo es auch noch zeitweise Sturmböen und Starkregen gab. In NRW war es das schwerste Unwetter seit Jahrzehnten, ca. 650 Mio. Euro Schaden und über 80. fm Sturmholz in NRW. Gewitter-Unwetter und auch Starkregen haben seit 2002 zugenommen.

    JupiterJupiterVor 12 Tage
    • Danke für die Korrektur ;) Nur muss ich jetzt auch klugscheißen und sagen dass es AUCH ein Bow-Echo war.

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
    • Bericht zum Unwetter-Sommer 2014: sturmwetterblog.wordpress.com/2018/10/16/unwetter-sommer-2014-ein-rueckblick-unwetter-ela-und-regenflut-nrw/

      JupiterJupiterVor 12 Tage
  • 😥😥😥😥😥😥

    Gerhard WiechmannGerhard WiechmannVor 12 Tage
    • Ich fand so toll

      Gerhard WiechmannGerhard WiechmannVor 12 Tage
    • Das wahr ein mal

      Gerhard WiechmannGerhard WiechmannVor 12 Tage
  • Ela war eigentlich kein Sturmtief sondern ein Tiefdruckgebiet westlich von Irland mit kühlen Luftmassen. Dem gegenüber war das Hochdruckgebiet Wolfgang mit der noch heißen Luft zwischen Osteuropa und den Alpen. Das Rezept für ein Unwetter war also gegeben. Doch wie heftig es wird, wusste man noch nicht. Ich war draußen und hatte die enorme Blitzfrequenz des Clusters gesehen, aber nicht mit diesem brutalen Downburst gerechnet, der hier (Ruhrgebiet) alles zertrümmerte. An Schlaf war nicht zu denken und bei Tageslicht konnte man nur noch die gigantischen Schäden sehen. Ein solches Extremunwetter hatten Menschen, die hier schon deutlich über 70 Jahre leben, noch nicht gesehen. Der 9. Juni 2014 war eine Ausnahmesituation, doch das, was da in Zukunft noch kommen kann (und in anderen Teilen Deutschlands schon gekommen ist), könnte vielleicht ein Warnschuss des Klimas gewesen sein. Das Thema ist sehr komplex, aber unsere Machtlosigkeit wird uns hier in diesem Film auf jeden Fall sehr deutlich vor Augen geführt.

    TheLensworker 2.0TheLensworker 2.0Vor 15 Tage
  • 0:59 alter wat hat den die geraucht

    lplololploloVor 15 Tage
  • Das ist der Zorn Gottes! Damit du nicht sündigst und ihn fürchtest.

    V VBV VBVor 16 Tage
  • „Soll ich das Fenster aufmachen?“😂😂

    Raphael DittrichRaphael DittrichVor 17 Tage
  • Eieiei das soll schlimm sein, die Hurrikans in Amerika sind sehr viel schlimmer...

    Simon SommerSimon SommerVor 17 Tage
    • Natürlich war das schlimm 6 Tote in NRW und Schäden von über 600millionen € bei einem Gewitter. Ela und einen Hurrikan kann man nicht miteinander vergleichen. Da nimm dir lieber mal Kyrill als Beispiel. Da gucken die Amis blöd aus der Wäsche

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
    • hoffentlich !

      Heinz-Günter SchmidtHeinz-Günter SchmidtVor 6 Tage
  • 23:20 "Nein, du lässt das Kind nicht alleine zuhause......." Wenn Hennen nicht glucken...bemerkenswert!

    a Sa SVor 18 Tage
  • 28:55 ich verstehe erst mal Gäste 😂XD

    J EJ EVor 19 Tage
  • Wettermanipulation !!!!

    Anna BothAnna BothVor 19 Tage
  • Tja die Dummheit der Leute da ist unbeschreiblich ! Blöder gehts ja kaum noch !

    Sara BellaSara BellaVor 20 Tage
  • Normalität in anderen fernen Gegenden. Hier in Deutschland wird aus jedem kleinen Lüftchen gleich eine Katastophe

    dietmar marquardtdietmar marquardtVor 20 Tage
  • Wahnsinn, schon toll was die Natur drauf hat

    S. H.S. H.Vor 21 Tag
  • Bei Minute 9:10 singt doch Janina oder ?

    LOL ?LOL ?Vor 21 Tag
  • In der jetzigen Situation ist das gar nicht möglich mit den Rock Konzerten

    Zigausen LangerZigausen LangerVor 22 Tage
  • 3:00 🤢🤢 ⚫⚪🔴

    Pyro4life !Pyro4life !Vor 25 Tage
  • Ich war an dem Tag mit einer Freundin am Rheinufer Skaten, 10 Minuten nachdem ich zu Hause war ging’s auch schon los. Sind alle in den Keller gegangen und haben einfach nur gebetet dass der große Ahorn in unserem Garten nicht auf das Dach fällt. Er hat zum Glück standgehalten, letztendlich sind nur ein paar Dachziegel runter gekommen und haben unsere Regenrinne abgerissen. Und natürlich Äste überall. Der Bruder meiner Freundin war auch am Rhein gewesen und gerade in der Ubahn als es los ging... die saßen da 1,5h lang fest. Bin am nächsten Tag durch die Straßen gelaufen und war echt geschockt... einer der krassesten Tage

    Jan PreJan PreVor Monat
  • Meine Mutter arbeitet in dem Standesamt wo die beiden geheiratet haben.. vielleicht hat sie sogar die Trauung gemacht :P. Kleine welt.

    Jan PreJan PreVor Monat
  • Alle Einsatzkräfte haben mein Riesen Respekt. Wahnsinns Leistung.

    Jok3erBra 81Jok3erBra 81Vor Monat
  • die kreischenden Mäddels sind lauter als alles andere :D

    SebastianSebastianVor Monat
  • Ich meine das war das Unwetter was dafür gesorgt hat, dass die S6 nicht mehr zwischen Düsseldorf und Essen fahren konnte, 6 Monate lang.

    SacriferSacriferVor Monat
  • Das war mein erster Einsatz in der Freiwilligen Feuerwhehr, den vergess ich nie.

    erle19erle19Vor Monat
    • Respekt! Ernsthaft! Das auchnoch als erster Einsatz muss heftig gewesen sein

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
  • Krass

    Patrick IwickiPatrick IwickiVor Monat
  • 30:42 gratis Schwimmbad XD

    God of TowerGod of TowerVor Monat
  • Und was haben wir daraus gelernt? Achja NICHTS!!! Damals zu spät evakuiert, und heute zu spät bei Corona reagiert! :D läuft bei uns!

    Carlos 67Carlos 67Vor Monat
    • Ja das stimmt...

      Lara F.Lara F.Vor Monat
  • 2:00 So gemein das jetzt auch klingen mag, aber als ich am Anfang das Hochtzeitspaar sah dachte ich so...klar das bald ein Gewitter aufzieht.😊

    Lothar L.Lothar L.Vor Monat
    • @Elstepsgames 18 😊

      Lothar L.Lothar L.Vor 24 Tage
    • Haha...

      Elstepsgames 18Elstepsgames 18Vor 24 Tage
  • Junge alter was ein Blitz

    Ralph SchröderRalph SchröderVor Monat
  • 12:02 Wo sollen hier 50000 Menschen sein? Das sind 1500 oder 2000 da unten. Feucht Geträumt ihr Gutmenschen?

    maus1611maus1611Vor Monat
  • Warum hab ich nix mitbekommen???

    Melina NitzMelina NitzVor Monat
    • du kriss nie wat mit

      Heinz-Günter SchmidtHeinz-Günter SchmidtVor 6 Tage
  • will nich wissen wieviel pcs das gewitter gerippt hat haha

    jonas78jonas78Vor Monat
  • Immer im Hinterkopf behalten: Das wird häufiger passieren in Zukunft....

    Math667Math667Vor Monat
    • Mysteriös. Die Wetterdienste weltweit melden das genaue Gegenteil.

      Andreas StrakeAndreas StrakeVor 13 Tage
    • Hey , Stimmt das wird es . Die Wetterwerte verändern sich von Jahr zu Jahr immer mehr zu hohe Luftfeuchtigkeit Zusätzlich die Erde wird von Zeit zu Zeit anfangen zu brennen sehr chaotisch und dann wieder wechselnd Sturm und noch mehr Chaos Regen Hagel alles

      Marianka JanuschkeMarianka JanuschkeVor Monat
  • Da merkt man wie schwach wir gegenüber der Natur sind...

    ꧁Gacha-Zvirus꧂꧁Gacha-Zvirus꧂Vor Monat
  • Aus dem schlimmen was gutes gemacht . Top

    Marcus PilzMarcus PilzVor Monat
  • Hab nix von mitbekommen weil ich da in England war

    Joshi R.Joshi R.Vor Monat
  • Notruf Feuerwehr was ist ihr Notfall? Ja hallo, wir sind gerade zu Hause und wollten zu Lidl einkaufen fahren. Draußen ist aber Sturm, was machen wir jetzt?! Ja bleiben sie einfach drin. 😂😂😂😂😂😂😂😂

    20202020Vor Monat
  • Wie man aus jeden Scheiß, eine Doku machen kann. Und wie man künstlich übertreiben kann..... Das ist unser ÖRR

    20202020Vor Monat
    • Wenn du so denkst, bist du schlichtweg uninformiert über das Unwetter und die Schäden

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
  • Unfassbar, wie die da den Abstand nicht eingehalten haben. Hoffe die müssen alle bezahlen!

    20202020Vor Monat
    • Das war 2014 nicht in der Coronapandemie

      Storm Chaser NRWStorm Chaser NRWVor Monat
  • Ich mag keine Gewitter

    Welli 2007Welli 2007Vor Monat
    • Lara F. Gewitter sind toll! Wenn man draußen steht das Gewitter filmt einfach toll

      Storm Chaser NRWStorm Chaser NRWVor Monat
    • Ich auch nicht

      Lara F.Lara F.Vor Monat
    • Ich schon

      Storm Chaser NRWStorm Chaser NRWVor Monat
  • Das mit den Sturmbrettchen . Da kann Ich nur eines sagen RESPEKT vor so einer Aktion. LG aus Wien.

    Michael HartingerMichael HartingerVor Monat
  • Ich habe Ela verschlafen;-) als ich wach wurde war alles verwüstet

    Andre tAndre tVor Monat
    • Ich war bei meiner Oma in Petershagen... besser gesagt im Keller! Weil es echt schwarz und windig war

      Lara F.Lara F.Vor Monat
  • Der Moment wenn mal Ela heißt😂

    Ela AvsarEla AvsarVor Monat
    • Tja unwetter werden nach Mädchen/Frauen benannt sowie Schiffe. Warum unwetter so genannt werden erklärt sich von selbst und Schiffe aus dem Grund : wenn das Schiff unter geht ist eine Frau / Mädchen schuld

      MknMknVor Monat
  • Ich wünschte ich währ dabei gewesen.

    Juri WeissJuri WeissVor Monat
  • Ich kann mich noch erinnern das war heftig mein trampolin wäre fast weggeflogen

    X.__Naruto.__XX.__Naruto.__XVor Monat
    • Dann denk in Zukunft immer daran: Vor Unwettern Alles befestigen

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
  • Oh ja,ich war mittendrin,aufm Rückweg vom Job,Berufspendler...werd ich nie vergessen...

    Nicole HNicole HVor Monat
  • Wie so kommt diese Reportage jetzt und nich vor 6 Jahren

    Yvonne QuackYvonne QuackVor Monat
  • Sowas würde in Südostasien nur ein Achselzucken verursachen, die haben sowas dauernd!

    Farang KohSamuiFarang KohSamuiVor Monat
    • @Farang KohSamui Nein. Muss ich auch nicht. Ich bin Unwetterjäger und habe die Meteorologie als Hobby und schaue seit vielen Jahren auf Live Daten. Ich kenne mich also bestens aus

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
    • @Stormchaser- Necosun Warst wohl noch nie dort???

      Farang KohSamuiFarang KohSamuiVor 5 Tage
    • Das ist absoluter Quatsch. Bitte befasse dich mehr mit dem Thema Meteorologie wenn du so groß´daher reden willst

      Stormchaser- NecosunStormchaser- NecosunVor 5 Tage
  • Keine Party zu der man eingeladen wird , ja für Deutsche stimmt das auch . Merkelsgäste werden eingeladen und sie bekommen zig Milliarden pro Jahr . Dafür geht in Deutschland alles den Bach runter ( Strassen , Schulen , etc ) . Die tollen Bürgermeister haben mit Deutschland nichts im Sinn , das einzigste was sie schert ist die Massenimmigration .

    Der WerwolfDer WerwolfVor Monat
    • Wo geht es den Bach herunter komm mal nach Bayern hier gibts sowas net

      Florian R.Florian R.Vor Monat
  • Omg das war das schlimmste was jemals ich erlebte😭😳😳😭😳😳😭😭😭Es war sooo schlimm ich hatte so Angst:( Da war ich noch etwas jünger

    Cesur KocaoğluCesur KocaoğluVor Monat
    • Ich habe hierdurch erfahren dass es einen Anschlag auf der kauptstrasse gab. Zum Glück ist kilim nichts passiert

      MknMknVor Monat
  • Es will mir doch keiner erzählen, dass Menschen in unserer schnelllebigen und hektischen Zeit die Ruhe und Muse haben, die Stelle im Park aufzusuchen, wo der Baum für ihr Sturmbrettchen gestanden hat. Neverever!

    DieClaudia 73DieClaudia 73Vor Monat
  • 17:29 Gewitter!? ...In Neuss?! 😱

    KaiSauKaiSauVor Monat
  • Oh mein Gott wer sowas mal miterleben durfte,oder so ein Tornado der sich vor einem aufbaut also der Mensch ein kleines winziges Teil und dann spürt man mal die Kraft der Natur natürlich schnell weg dann aber ich habe es erlebt da fängt der KÖRPER mal an zu LEBEN,richtig Adrenalin

    Andreas SanchezAndreas SanchezVor Monat
  • Der Mensch ist so unfassbar machtlos gegen die Natur...

    Toxic XFToxic XFVor Monat
    • @Mkn es gibt keinen Gott,ich finde den Gedanken ja ganz schön,aber die Vermutung von einem gott kommt aus dem Mittelalter. Jetzt kann die wissenschaft sich fast alles erklären,und seit es kamera oder ähnliches gibt wurden auch nix gesehen was gott oder ähnliches beweisen kann. Was nach dem tot kommt weiß man nich nicht,aber höchst wahrscheinlich nichts. Und du willst du mir sagen wind kommt von gott?

      niram _niram _Vor Monat
    • @Mkn hoch und Tiefdruck Gebiete+Corioloskraft (Erddrehung)

      Toxic XFToxic XFVor Monat
    • @Toxic XF ja wie entsteht der?

      MknMknVor Monat
    • @Mkn durch hoch und Tiefdruck Gebiete

      Toxic XFToxic XFVor Monat
    • @Mkn Wind?

      Toxic XFToxic XFVor Monat
  • mega krass

    Jo_Bro_BerlinJo_Bro_BerlinVor Monat
  • Also die Gefahr schwerer Gewitter war schon mindestens am Tag vorher eindeutig absehbar und wurde auch vom Deutschen Wetterdienst bewarnt. Die gemeinnützige Seite ESTOFEX, die sich auf die Vorhersage von Gewitterlagen im europäischen Raum spezialisiert und auch von Fachleuten konsultiert wird, hat am Abend vorher NRW mit der höchsten Gefahrenstufe 3 bewarnt, und das passiert bei denen für Deutschland jährlich gerade einmal 2-3x. Es war also gut vorhersehbar, zumal es sich um Front- und nicht punktuelle Hitzegewitter gehandelt hat. Dass Veranstalter und Besucher so tun, als wäre das Pech gewesen, dass es letztlich so kam, zeugt von wenig Kenntnis oder Interesse an der Sache

    KkthxhfKkthxhfVor Monat
  • Ich habe an dem Tag selbst einen Guten Freund verloren. Und mir ist es echt schwer gefallen diese Dokumentation zu kucken. Sehr gut gemacht.

    Tim David FreyTim David FreyVor Monat
    • Das tut mir sehr leid...🥺 Sowas ist furchtbar..

      Heidi MariaHeidi MariaVor Monat
  • Und das erleben die jetzt in Amerika...na guten Apetit😅😅😅😅😅

    diy- Unicornsdiy- UnicornsVor Monat
  • ich weiß noch wie ich mit meinem 13 jahre daheim einfach nur gezockt habe nichts davon mitbekommen habe und 2 tage später bin ich raus gegangen und es sah echt aus wie eine apokalypse überall liegen bäume hütten weggerissen straßen voll zum teil sind paar kleinwagen auf dem kopf und zu seite gekippt 2 km von mir entfernt ein haus komplett zerfetzt (von einem relativ ausgewachsenen großen baum) das war echt extremst schlimm (wohne in neuss)

    aliencreeper HDaliencreeper HDVor Monat
  • Ich bin MC FITTI und der Sommer ist mein homie

    ElviZ_ PretzleYElviZ_ PretzleYVor Monat
  • Dieses Jahr noch gar kein vernünftiges Unwetter gehabt. Mal schauen was der Herbst kann.

    Andre ScheerenAndre ScheerenVor Monat
  • Ob das ein Omen war? Feine Fischfilets und Konzert gegen räächts - und dann hat die Natur zugeschlagen!

    calido56calido56Vor 2 Monate
  • Ich fand die Idee mit dem Sturmbrettchen echt mega !!! Nicht nur das Holz sinnlos wegwerfen, sondern was draus machen !!! Auch sieht man wieder das es doch möglich ist, das die Leute zusammen stehen nach so einer Katastrophe und helfen !!!

    Alexander DziaczkoAlexander DziaczkoVor 2 Monate
  • Ganz ehrlich?Daran kann ich mich gar nicht erinnern.Ich glaub sogar, ich damals nichts richtig davon mitbekommen.Obwohl ich auch in NRW wohne.

    Thomas KruseThomas KruseVor 2 Monate
  • Echt spanent

    Geork ruderGeork ruderVor 2 Monate
    • von 2 Wörtern ist eins richtig

      Heinz-Günter SchmidtHeinz-Günter SchmidtVor 6 Tage
  • 36:25 GPS-SYSTEM!!!!!! undSturmbrettchen, schon ist die kleine urbane Gutmenschenwelt wieder heile

    MopedmongoMopedmongoVor 2 Monate
  • Jetzt weiß ich von wo ich diese Luisa kenne Sie hat im Video zur Sporthochschule Köln drin

    A-S Na.A-S Na.Vor 2 Monate
  • "Gewitter? In Neuss?"

    rockerjonnirockerjonniVor 2 Monate
  • So sah Wesel auch aus stellenweise. ^^ Und ich hab bei dem Unwetter auf meinem Balkon gehockt und durfte dann nen Tag später 2 Tage lang den Keller meines Elternhauses leerpumpen, und die waren um Urlaub xD

    Thrash CylinderThrash CylinderVor 2 Monate
  • werden wir sowas wieder erleben

    Bdjdj JshdhdBdjdj JshdhdVor 2 Monate
  • größten Respekt und Dank an alle Helfer . Großartig das es noch solche Menschen gibt.... Zum Wohle der Gemeinschaft für uns .....Und ganz tolle Geschichte der Studenten. Ich hoffe von Herzen das Ihr im Herzen das bewahrt , was damals Eure Intension gewesen ist .....

    Stephan ClaussingStephan ClaussingVor 2 Monate
  • Schaut es Euch an und realisiert, wer auf diesem Planten das Sagen hat!!!! Wir Menschen sind nur ein parasitärer Furz, welcher sich viel zu wichtig nimmt.

    Will SmithWill SmithVor 2 Monate
  • 30:10 Soll ich ma' Fenster aufmachen? - Nein!! 🤣

    83N74M1N83N74M1NVor 2 Monate
    • Ich hatte ein lachflash 😂

      God of TowerGod of TowerVor Monat
  • Wir wurden auch evakuiert und wir sahen nur die schwarze Wand und wir dachten uns nur schei**

    Bot 1- Brawl StarsBot 1- Brawl StarsVor 2 Monate
    • @Bot 1- Brawl Stars ok

      Bdjdj JshdhdBdjdj JshdhdVor 2 Monate
    • Ich hoffe nicht

      Bot 1- Brawl StarsBot 1- Brawl StarsVor 2 Monate
    • wird sich so was irgenwann wiederholen

      Bdjdj JshdhdBdjdj JshdhdVor 2 Monate
  • Hab an dem Tag den ganzen Tag im Wald im Restaurant gearbeitet...

    Nataly HennekesNataly HennekesVor 2 Monate
    • Ohje, da ging es sicher auch ganz turbulent zu, oder?

      WDRWDRVor 2 Monate
  • Man mag von den US-Amerikanern halten, was man will - aber gerade beim Thema Unwetterwarnungen sind die deutlich besser aufgestellt als wir Deutschen. Im TV werden Laufbänder mit aktuellen Unwetterwarnungen für die betroffenen Gebiete eingeblendet, wenn nicht gar das laufende Programm unterbrochen und zum Wetterstudio der Sender umgeschaltet wird. Und neben EAS (Emergency Alert System) und dem NOAA Weather Radio (NWR; mit eigenen Empfangsteilen z.B. in Radioweckern und Autoradios) bringen auch die lokalen Radiostationen entsprechende Warnungen und Berichte. In Deutschland hingegen ist das Thema Extremwetterereignisse in TV und Radio (immer noch die meistgenutzten elektronischen Medien!) wohl Neuland. Kann ja schließlich nicht angehen, den "Sturm der Liebe" für eine Unwetterwarnung zu unterbrechen...

    Reynard KitsuneReynard KitsuneVor 2 Monate
  • Pfngststurm? Jo Live miterlebt. Auf dem Weg nachhause, musste durch ein Waldgebiet, als es losging. Habe Tagelang kein Autofahren können, weil ich Panik hatte, als auch nur das kleinste Lüftchen durch die Bäume ging.

    Naya ONaya OVor 2 Monate
  • 28:01 „Ich hab’s euch doch gesagt!“

    Aristoteles 98Aristoteles 98Vor 2 Monate
  • Wahnsinn was alle Einsatzkräfte dort geleistet haben und ein tolles Miteinander

    Lena LausemausLena LausemausVor 2 Monate
  • Wir Menschen können vieles. Aber gegen die Natur haben wir keine Chance! Das unterschätzen zu viele

    UrbanfightersUrbanfightersVor 2 Monate
    • Ach was...wir schaffen das...Bk.A.M.

      umbrellasunumbrellasunVor Monat
  • 30:50 kostenlose Wasserwrutsche

    itsLucaHDitsLucaHDVor 2 Monate
DEhave