Leben ohne Besitz - Alles teilen | doku | erlebnis hessen

19 Aug 2020
362 649 Aufrufe

Wenn Marcus ins Kino geht, nimmt er sich Geld aus der Gemeinschaftskasse. Braucht er Geld für einen Urlaub mit der Familie, entscheidet das Plenum, das tagt immer dienstags. Marcus findet das selbstverständlich, wie auch seine 80 Mitbewohner*innen in der Kommune in Niederkaufungen bei Kassel.
1986 gegründet, ist sie heute ein Unternehmen mit Bauernhof, Gemüseanbau, Hofladen, Schreinerei, Kita und Altenpflege. Viele Bewohner arbeiten in den kommuneeigenen Kollektiven, manche verdienen das Geld extern. Das Einkommen wird für die Gemeinschaft erwirtschaftet, einmal im Monat hängt der aktuelle Finanzstand aus, absolut transparent. Sie teilen Wohnungen und Wertvorstellungen. Das sind vor allem: Ohne Hierarchie solidarisch und ökologisch miteinander leben. Auf Besitz zu verzichten, nicht in Kleinfamilien zu leben, über alles gemeinschaftlich zu entscheiden - ist das ein Modell für die Zukunft? Neue, junge Mitbewohner zu finden, gestaltet sich gar nicht so leicht.
Weitere Informationen
KONTAKT UND INFORMATION
Kommune Niederkaufungen e.V.
Kirchweg 1
34260 Kaufungen
Telefon: 05605-80070
Infos unter: www.kommune-niederkaufungen.de/
Hofladen
Öffnungszeiten: Freitags 15:00 bis 18:00 Uhr
Samstags 10:00 bis 13:00 Uhr
Infos und Bestellungen telefonisch unter: 05605-800737
Dort kann man auch Rind- und Schweinefleisch vom Hof Birkengrund bestellen, sowie sortenreines Saatgut kaufen.
Tagespflege Lossetal
Kirchweg 3
34260 Kaufungen
Telefon: 05605-800755
Infos unter: www.tagespflege-lossetal.de/
Feierabendmarkt Kaufungen
Brauplatz Oberkaufungen
Jeden letzten Donnerstag im Monat (April bis September) 16:00 bis 20:00 Uhr
Inmfos unter: www.kaufungen.eu/
Ende der weiteren Informationen
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
Redaktion "Erlebnis Hessen"
Hessischer Rundfunk
Studio Kassel
Telefon: 0561-3104-120
🎬Mehr erlebnis hessen Filme findet ihr hier in der Mediathek: www.ardmediathek.de/hr/sendung/erlebnis-hessen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8zODIxMDI4MQ/
und hier zum kommentieren auf DEhave:
dehave.info/news/PLBoP5sAJK3fuuNQCt8_ws1OSf20A39eNl
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
🔔Hier unseren Kanal abonnieren um keine Infos aus Hessen zu verpassen: dehave.info/baby/CljzsYpepeNeY-nKPBKnhA.html
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
📺Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr hier:
www.ardmediathek.de/hr/
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
📰Aktuelle Informationen zu Ereignissen in Hessen findet ihr hier:
www.hessenschau.de/index.html
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
📰Aktuelle Informationen zu Ereignissen in Deutschland findet ihr hier:
www.tagesschau.de/
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
📲Ihr wollt nichts verpassen? Folgt unseren Social Media Kanälen:
hessenschau auf Instagram: instagram.com/hessenschau/?hl=de
hrfernsehen auf Instagram: instagram.com/hrfernsehen/?hl=de
hessenschau auf Facebook: facebook.com/Hessenschau/
hrfernsehen auf Facebook: facebook.com/hrfernsehen/
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
✈️Alle Folgen Mittendrin Flughafen Frankfurt in der Playlist:
dehave.info/down/doemaJTTnKvVpqw/video&t
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
🚑Mehr zu Rettern in Hessen findet ihr hier:
dehave.info/down/pmmSqsWZqmy0y4I/video
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
🚒Mehr zur Feuerwehr in Hessen findet ihr hier:
dehave.info/news/PLBoP5sAJK3fvhqZm4idPEMdvcxwgj6Uhl
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
🎬Unsere Dokus und Reportagen findet ihr hier:
dehave.info/news/PLBoP5sAJK3ftlNPl7VbtSf2VhhdQAOYgS
#Kommerz #Kommune #Teilen

KOMMENTARE
  • Wie findet ihr das Konzept der Kommune? Wäre das was für euch? Schreibt es uns in die Kommentare. Den Kontrast Besitz / kein Besitz auf der Ebene Arm / Reich haben wir hier bei "Puls 180: Arm trifft Reich" beleuchtet: dehave.info/down/f3qBhqmYmn6uymk/video

    hrfernsehenhrfernsehenVor 3 Monate
    • @Kellymaj 98 man kann sich an alles gewöhnen, und mal ans ganze denken ,kommt die Menschheit weiter so wie es läuft Egoismus und alles besitzen wollen ist doch das Übel. kann ein einzelner Mensch überhaupt etwas besitzen? ist nicht alles von Mutter Erde und gehört all ihren Kindern?

      Ramona FischerRamona FischerVor 4 Tage
    • Jeder wie er mag, für mich persönlich wäre es garnichts. Vor allem nicht, jede Entscheidung erst mit anderen Diskutieren zu müssen.

      LuLuVor 4 Tage
    • @Ramona Fischer was ist denn bei dir falsch? In sowas würde ich nie leben aber wenn du es willst kannst du es gerne für dich tun. Aber nur weil du sowas gut findest musst du das nicht auf alle projizieren!

      Kellymaj 98Kellymaj 98Vor 5 Tage
    • Ich wäre sehr interessiert an dem Konzept suche eine Veränderung im leben weg von der kalten stadt bin eigentlich am land aufgewachsen aber wegen arbeit ist das schwierig. Ich bin sehr naturverbunden habe wenig mit dem was das stadtleben geneinsam und bin extrem unglücklich so zu leben wie ich lebe. Hier ist alles kalt herzlos verschwenderisch und Reizüberflutet .ich lebe ohne fernseher und Verweigere komplett Werbung. Ich lese gern aber bin komplett allein mit meiner Philosophie . Kann man sich bei euch bewerben. Viel positives Energie und Sonnenschein alexandra

      alexandra tolajalexandra tolajVor 9 Tage
    • schade,das ich schon so alt bin,68.das wäre das richtige für mich gewesen.

      Gaby WattenbergGaby WattenbergVor 9 Tage
  • Ich glaube, ich würde schon nach 1Tag weglaufen. Dagegen fände ich sog. Familienlandsitze schön. Da ist jede Familie für sich, hat aber genug Gelegenheit, sich mit anderen zu treffen.

    Herta HürkeyHerta HürkeyVor 5 Stunden
  • Ob die was dagegen hätten wenn da jmnd. Seine spliffs reinzieht?

    Jdjfjfjf BfjfjfjfjfJdjfjfjf BfjfjfjfjfVor 6 Stunden
  • Als ich nach 2 Minuten gehört habe: Kommunard Innen hab ich ausgeschaltet.

    Ursel BieserUrsel BieserVor 9 Stunden
  • Danke für diese tolle Doku! Sehr sympathische Menschen, die dort wohnen.

    Sophie vSSophie vSVor Tag
  • alle etwas grün angehaucht NO GO

    maybetomorrow xmaybetomorrow xVor Tag
  • Eine kleinere Kommune, quasi eine WG, in der aber Kleidung (bis auf Unterwäsche) und Geld geteilt wird, fände ich ganz toll :) Mit nem Garten, Lagerfeuer und Gitarre, Putz und Koch-Plan, Fahrrädern... das müsste doch möglich sein 🤗🤩

    Luca NumarusLuca NumarusVor 2 Tage
  • Oh my god schrecklich.. wie im Kinderheim...ne niemals würd ich da freiwillig hin. Hab mann und 3 Kinder und will machen und tun was und wann ich will

    magdalena lenamagdalena lenaVor 4 Tage
    • Wie im Kinderheim? Was eine unfundierte Verallgemeinerung wenn nicht sogar einfach schwachsinn..

      N JN JVor 3 Tage
  • So cool. Aber bei den meisten muss man Vermögen mitbringen. Ist das hier auch so?

    LLVor 4 Tage
  • Kommunard innen 😂

    OrwellianNightmareOrwellianNightmareVor 4 Tage
  • 30:41 😍😍😍

    Le NaLe NaVor 4 Tage
  • Soziologisch sehr interessant. Mir fällt dazu "Tyranny of the structuralless" ein Interessantes Essay dazu, dass Gleichheit viele regeln und Strukturen braucht.

    BindestrichBindestrichVor 5 Tage
  • Schrecklich...

    Kellymaj 98Kellymaj 98Vor 5 Tage
  • 50 Leute haben 60 Meinungen 🤣 Wie wahr

    Marquis de HotoMarquis de HotoVor 5 Tage
  • In nem Doofen Zug sitzen..Das is wie ein Auto lieben, man verbindet Dinge mit Gefühlen. Ein sehr verbrwitetes Phänomen, da ja auch viel Zeit in gewisse Dinge investiert wird, was sie dadurch automatisch Wertvoll macht. Wasser, Erde, ja selbst die Sonne, alles ist immer nur begrenzt verfügbar und niemals unendlich. Ausser die Dummheit der Menschen, die ist unendlich..

    Daniwl SiwgmunxDaniwl SiwgmunxVor 6 Tage
  • Ich finde es einfach nur abstoßend so zu leben, mich stoßen alleine schon die Begrifflichkeiten und das gesamte Konzept ab und der Schlag Menschen die dort leben möchte ich so weit wie möglich von mir entfernt wissen.

    Keronkenken ExistienKeronkenken ExistienVor 6 Tage
  • Es macht total Sinn was Marcus sagt , das gemeinschaftliche im gegensatz zum 'individuellen' , eine Familie, ein Paar was allein lebt, Singles, die alleine leben - danke zum Teilen dieser Doku - Beispiel fuer selbstbestimmtes, verantwortliches Arbeiten . - 3 waschmaschinen fuer 80 Menschen Menschen oekologische r und oekonomischer gehts doch gar nich mehr . Wow súper. 8 Fahrzeuge zum Teilen. Nehme an Reparaturen/Wartung werden auch geteilt. So viele Bereiche zum Arbeiten, interessant.

    angelika fuerteangelika fuerteVor 7 Tage
  • Super interessant anzusehen. Aber für mich persönlich wäre so ein Leben nichts.

    Lalu, die HauselfdameLalu, die HauselfdameVor 7 Tage
  • Finde ich klasse!

    Kiriaki AidinidouKiriaki AidinidouVor 7 Tage
  • I finde das genial.freu mich für die Leute und wünsche weiterhin viel erfolg

    problematischer Kapitalistproblematischer KapitalistVor 7 Tage
  • Interessante Doku finde so ein Leben doch spannend nur im kleineren und das jeder seine kleine Wohnung hat um sich mal zurückzuziehen fände ich gut aber grundsätzlich ist die Idee super.

    J BJ BVor 7 Tage
  • Ich bewundere diese Leute, dass sie miteinander vertragen können. Ich könnte dort nicht mehr als ein halber Tag ertragen. Nicht für mich 😬

    Justine GoledovJustine GoledovVor 7 Tage
  • Sehr enttäuschend, dass es auch dort tote Tiere zu essen gibt. Wo ist die Alternative? Fleisch ist nicht nachhaltig, sondern Klimakiller Nr.1 zudem ein Endprodukt von Gewalt, Mord und Misshandlung. Auch bei Bio. Solche Höfe müssten rein vegan geführt werden, für mich ein absolutes NO GO und macht das ganze Projekt unglaubwürdig.

    Cosima BlauCosima BlauVor 8 Tage
  • Ich habe schon viele Konzepte ähnlicher Lebensentwürfe kennenlernen dürfen und finde es immer wieder auf's neue spannend zu sehen, wie Menschen ein gemeinsames Zusammenleben organisieren. Tolle Doku :)

    DanniLovesBeautyDanniLovesBeautyVor 8 Tage
  • Leben ohne Besitz ist dämlich.

    Dizzy NeurinDizzy NeurinVor 8 Tage
    • Es ist ja kein Leben ohne Besitz. Nur eben kein individueller Besitz. Und das ist alles andere als dämlich.

      DC2809DC2809Vor 7 Tage
  • oh wie toll ist das denn! Das sieht nach einer tollen Gemeinschaft aus. Ist hier zufällig jemand von der Kommune in den Kommentaren, der/die weiß, wie alt Franziska ist und ob sie eventuell lesbisch und single ist?

    b sb sVor 8 Tage
  • Ganz toll! Könnte ich mir vorstellen.

    claudia catalaclaudia catalaVor 8 Tage
  • Während meiner Therapieausbildung war ich mehrere Wochen in dem Tagungshaus. Ich hatte damals sehr mit dem Gedanken gespielt dort einzuziehen. Diese Kommune ist komplett authentisch in allen Lebensbereichen. Großartiges Lebenskonzept

    Anke KnappAnke KnappVor 8 Tage
  • Also dieser Andreas ist ja mal echt voll der tolle Mensch. Total herzlich, emphatisch und er wirkt so ausgeglichen. Voll der Segen für diese Gemeinschaft !

    Ma ToMa ToVor 8 Tage
  • Sehr spannendes Thema👍🏼 eine Frage bleibt aber immernoch offen. Wie wird das mit den Versicherungen geregelt?

    of wonders and madnessof wonders and madnessVor 9 Tage
  • Das mit den Waschmaschinen ist interessant. Eine ist frei und sie räumt ihre Wäsche rein. Während hinter ihr im Regal bestimmt 5 wäschekörbe stehen mit dem Auftragszettel, sie zu waschen. Ihr zitat: "wenn jemand vorbei kommt oder seine Wäsche ausräumt, nimmt er einen der Körbe und wäscht sie" Joa hat ja super geklappt....

    Iris W.Iris W.Vor 10 Tage
  • Vielleicht schaue ich ja mal vorbei :)

    VoteCthulhuVoteCthulhuVor 11 Tage
  • Unglaublich wie viele Menschen Sozialismus und Armut gut finden...

    Jack from HellJack from HellVor 11 Tage
  • Schön👍👍👍

    Edi AndradeEdi AndradeVor 12 Tage
  • kann mir bitte jemand eine kontakt adresse, wats app nummer, email adresse geben, habe großes interesse. lieben dank Reno

    Blue Moon Backpackers and HostelBlue Moon Backpackers and HostelVor 12 Tage
  • Arbeitskolleg-Innen... wie das nervt. feminin/maskulin .... lasst doch mal diese nervige unterscheidung. unsere sprache wird nur unnötig verkompliziert !!!

    Randy ThiemerRandy ThiemerVor 12 Tage
  • Gibt's in der Kommune auch Partnertausch etc.?

    skystinkskystinkVor 13 Tage
  • Brauchen HELFE . Hallo Friend, I am Ranjan from India. i am learning Deutsch language. So, need help from native German Speaker to practice Speaking. Is there someone who can help me out..

    Priya Ranjan SinghPriya Ranjan SinghVor 13 Tage
  • ich würde gerne in einer liebe machen kommune leben❤

    Sarah Sweet83Sarah Sweet83Vor 13 Tage
  • Jaa.. ich denke es war so ähnlich auch gedacht... ursprünglich... dass wir nett sind und anderen helfen genauso andersherum... ist schon echt schön!

    Giuli DebaGiuli DebaVor 13 Tage
  • Trick 17: Wenn man nichts besitzt einfach den Gemüseessern aus diesem Kaff beitreten und wieder austreten und 5k verdienen wegen Ausstiegsvertag und noch 150€ aus der 33 Jahre alten Zigarettenschachtel entwenden wegen egoistischen Gründen. Kaffmitglieder hassen diesen Trick :D

    Elias HammeElias HammeVor 14 Tage
  • 31:10 Ash Ketchum *holding a pidgey*: Pog

    天龍天龍Vor 14 Tage
  • Für mich wäre das ein absoluter Alptraum. Keine Ahnung, wie man gestrickt sein muss, dass einem so was gefällt.

    MariaMariaVor 14 Tage
  • Ich denke ich bin nicht für ein solches leben geeignet ... Bin zu ehrgeizig und eigensinnig. Ich will am Ende des Tages in meinem Haus in meinem Bett liegen und nur meine Familie um mich haben. Eine eigene Farm und Nachhaltigkeit sind eine tolle Sache... In ein paar Jahren :)

    John IronJohn IronVor 16 Tage
  • Gut gegen den Kapitalismus

    GERMAN EUROPEGERMAN EUROPEVor 18 Tage
  • Das ist das erste Mal dass ich gehört habe, dass sich ein Lehrer über die Work Life Balance beschwert. WTF?

    Deutscher PatriotDeutscher PatriotVor 21 Tag
  • Das gute am Kapitalismus ist, dass man dort im Kommunismus leben kann. Andersrum wirds schwierig 🤷‍♂️

    Basti WBasti WVor 22 Tage
  • Super, ich gebe meinen Geist an der Garderobe ab und andere denken für mich, das erinnert mich an geistige Unterdrückung oder Feigheit vor Selbstbestimmung.

    Irmtraud LiebigIrmtraud LiebigVor 22 Tage
  • Ich finde das genial. Würde mir das gerne mal anschauen 🤗.

    Alvaro BrendelAlvaro BrendelVor 23 Tage
  • erster Gedanke bei der Haube: die hat Dreads... strike

    adoyer04adoyer04Vor 23 Tage
  • Erbärmliche Existenzen ohne Eigentum. Der Mangel an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit ist bedauerlich.

    IIIIIIVor 23 Tage
  • Oh man das hört und sieht sich ja alles gut, sehr gut an. Die Hausordnung würde mich sehr Interessieren, wen muss ich kontaktieren? Liebe grüsse aus Südafrika. Reno

    Blue Moon Backpackers and HostelBlue Moon Backpackers and HostelVor 24 Tage
  • Die Wahrheit über linke Traumtänzerkommunen ist, dass sie am Ende oft total zerstritten sind und nicht funktionieren...

    Der SteveDer SteveVor 27 Tage
    • @Beatrix K. Es gab mal eine Doku zu dieser WG von Langhans in den 60ern. Und auch da wurde berichtet dass es ausartete. Übrigens habe ich mal einen Stern Bericht gelesen von einer Erwachsenen Frau, die als Kind in so einer Kommune aufgewachsen ist. Die Kinderzeit war toll, als das Teeniealter kam, wurde es richtig schlimm. Einige sind geflüchtet, die konnten den Zustand nicht aushalten. Ich tippe mal, für Jugendliche ist das Konzept einer Kommune in allen Altersgruppen ziemlich anstrengend und die Privatsphäre hält sich arg in Grenzen.

      Mia MizunoMia MizunoVor 6 Tage
    • @Beatrix K. . Hey vielen Dank für Deine ehrliche Antwort. Hatte nämlich selbst einen Arbeitskollegen, der mehrere solcher Einrichtungen mal ausprobiert hatte und es bei bisher allen so ausgeschaut hat wie du es beschrieben hast. :)

      Der SteveDer SteveVor 20 Tage
    • Jep,hab ich selbst so erlebt. Friede , Freude , Eierkuchen ist nur am Anfang...Danach melden sich die ersten Egos mit Forderungen. Jeder will seinen Kopf durchsetzen. Zuviele Haeuptlinge und nicht genug Indianer...am Ende zerhacken sie sich gegenseitig und oft geht es um Geld und Misstrauen....Koennte nie in so einer Kommune leben, weil ich als Einzelgaengerin gerne Abstand von Menschen habe , bin halt kein Gruppenmensch...

      Beatrix K.Beatrix K.Vor 20 Tage
  • Ist ja alles super....nur für mich nichts.... denn ich hasse manschen....

    Alfred TetzlaffAlfred TetzlaffVor 27 Tage
  • Könnte ich vielleicht die Adresse bekommen wäre nett möchte mich darüber informieren Danke schon im voraus

    Jörg RückJörg RückVor 27 Tage
    • Hi Jörg, sehr gerne. Alle Informationen stehen in der Beschreibung.

      hrfernsehenhrfernsehenVor 27 Tage
  • Andreas Ehrenmann

    KingoftheSquashKingoftheSquashVor 28 Tage
  • Eigentlich ist es ja eine geniale und Ideald Gesellschaftsidee. Leider sind auch fast alle Menschen zu egoistisch. Da nehme ich mich gar nicht heraus. Schöne Grüsse an Andreas

    Jack RusselJack RusselVor 28 Tage
  • Ich könnte mir das Leben da schon vorstellen, nur leben da einfach zu viele Akademiker. Das würde auf Dauer nicht funktionieren.

    Meister ZZhenMeister ZZhenVor 28 Tage
  • Diese Leute sind für mich Fahnenflüchtige aus unserer Gesellschaft. Sind in Ihrer eigenen Blase, da Sie mit der äußeren Welt im Konflikt stehen und keine Energie aufwenden wollen in diesen Konflikten zu bestehen. Da ist es der einfachere Weg sich in seine Blase zurückzuziehen. Aber gleichzeit arbeiten viele in der äußeren Welt um von den Vorteilen zu profitieren (Gesundheitsleistungen, Sozialversicherung, usw.). Es kann kein Lebensmodell für alle sein, da es hier keinen Fortschrits- und Wettbewerbsdrang gibt. Nur durch Wettbewerb entstehen bessere Produkte und Leistungen . Wenn jmd eine Krebstherapie möchte, ist das allgemeine Gesellschaftssystem wieder gefragt. Und nur hier können Verbesserungen entstehen. Nicht auf dem Gemüseacker. Das wird sooft vergessen.

    HaeHallo toaHaeHallo toaVor 28 Tage
  • Für die Kommunarden kocht er nicht, ja? Sondern nur für die Kommunardinnen. Ist ja asozial.

    ChefchaotChefchaotVor 29 Tage
  • Seite!

    Tilo DirschTilo DirschVor 29 Tage
  • Ich frage mich, wie sie es später mit der Rente machen ?!

    C. DuellC. DuellVor 29 Tage
  • Kommunen können bei sehr wenigen Menschen gut funktionieren, da die soziale Kontrolle extreme hoch ist. Das gleiche Konzept auf Millionen von Bürgern zu übertragen halte ich für absolut unpraktisch. Daher sehe ich Kommunen eher als eine Form der Lebensführung. Als ein gesellschaftliches Konzept ist es einfach zu anfällig.

    FreshDeusFreshDeusVor 29 Tage
  • Ich finde das echt eine schöne Sache! Würd ich auch machen, aber nicht mein Leben lang. Ein Punkt habe ich, der mich ein wenig fragwürdig macht: Die Kinder sehen nicht gerade super gesund und gepflegt aus...

    w ww wVor 29 Tage
  • 👍👍👍👍👍👍👍

    Carmen HarrerCarmen HarrerVor 29 Tage
  • ekelhaft

    King AbdullahKing AbdullahVor 29 Tage
    • Why

      PyroPyroVor 4 Tage
  • Ich hätte immer den Verdacht dass mich irgenwer der Kommune ( der Eigentümer?) letztlich ausnutzt. ...Lustig wird erst wenn die Kinder über 14 sind...Nee lieber bin ich Einsiedler und lebe meine eigenen Ideen. Alleine schon das Klo...Trockenklo wäre Bedingung... Wenn dann noch 59 Leute über mich bestimmen wird mir alles klar.

    evolunterevolunterVor 29 Tage
    • Damit haette ich auch ein Problem, dass andere Leute fuer mich entscheiden. Dazu der soziale Druck alles teilen zu muessen. Oder Erwartungen erfuellen zu muessen. Dann lieber alleine im Bauwagen oder einer Holzhuette im Gruenen irgendwo meinen eigenen Traum leben...ohne dass mir jemand reinquatscht...Selbstbestimmung ist schon wichtig fuers Wohlbefinden....aber wer gerne so lebt, dem sei es gegoennt.

      Beatrix K.Beatrix K.Vor 20 Tage
  • ich könnt kotzen!!!

    the grinchthe grinchVor Monat
    • Warum?

      Angelika PeAngelika PeVor 16 Tage
  • Ich glaube wenn viele Menschen so leben würden dann würde es der Erde und den Menschen viel besser gehen

    Felix TheCatFelix TheCatVor Monat
  • Handschuhe für's putzen wäre natürlich besser.. Vor allem die Toiletten 😉

    Juan FLORES LORENTEJuan FLORES LORENTEVor Monat
    • Ich habe ein Reh überfahren.. Super, Fleisch für die Kommune..

      Juan FLORES LORENTEJuan FLORES LORENTEVor Monat
  • Wenn das für die Leute so funktioniert ist das doch toll! Ich für meinen Teil freu mich aber sehr, wenn ich mir irgendwann eine eigene Wohnung leisten kann und nicht mehr auf Mitbewohner angewiesen bin (so gern ich meine Mitbewohner auch hab).

    slomo_theslothslomo_theslothVor Monat
  • Es wäre interessant zu wissen wie sie alle versichert sind.

    YT6604YT6604Vor Monat
  • Sehr schönes Leben.

    Ina puppaIna puppaVor Monat
  • Alle haben Rastas sind locker drauf aber wo ist das Gras!?!

    Tim EngelTim EngelVor Monat
  • Es funktioniert halt nur in kleinem Maßstab auf dem Land

    Vincent AsatruVincent AsatruVor Monat
  • "Die Welt verändern, vielleicht...⁉️", als Schlusswort👍🤩Ich denke, auf jeden Fall, denn 33 Jahre Kommune, das ist eine Zeit‼️ Und das geht als Potenzial und Information in das Kollektive der Menschheit ein😃👍🏼Mir erwärmt es das Herz 🥰und es begeistert mich, das eine solche Gemeinschaft so lange schon existiert und funktioniert. Sehr sch🤩ne Doku. Vereinsamung ist nach meiner Einschätzung eines der großen tragischen und traurigen Themen der heutigen Gesellschaft. Vorallem für Menschen/Familien mit geringem, oder gar keinem Einkommen und für alte Menschen. Ich hoffe es finden auf diesem Weg noch mehr Menschen in Eure Gemeinschaft‼️🤩👍🏼Die ersten Christen haben so gelebt.

    SusaLambertine CHRISTinSusaLambertine CHRISTinVor Monat
  • Ich finde die Vorstellung so leben zu müssen extrem gruselig. Von Selbstbestimmung war die Rede. Die empfinde ich mehr, mich zurück ziehen zu können und nicht alles diskutieren zu müssen. Sicher man geht arbeiten, dort lässt man sich sagen was und wie man zu tun hat, aber Wochenende und nach Feierabend kann man ALLES selbst machen wie man es möchte. (überwiegend, klar vielleicht beredet man auch Dinge mit dem Partner, aber ihr wisst schon was ich meine) Nee ich fänd so ein Leben extrem anstrengend. Immer alles bereden, nie alleine sein... Furchtbar. Und außerdem tun mir ehrlich gesagt die Kinder leid. Wenn die dann in die Schule kommen, mit den ganzen anderen. Das wird ein Schock hoch drei.

    She baShe baVor Monat
  • Im Prinzip eine Parallelgesellschaft.

    Klaus TKlaus TVor Monat
  • Im Prinzip eine Parallelgesellschaft.

    Klaus TKlaus TVor Monat
  • Naja man lernt frühzeitig das Konzept "Geben und nehmen!" Finde ich gut!

    Manuela KleinManuela KleinVor Monat
  • Oh cool. Das ist nur 45 min von mir. Vllt. komm ich mal vorbei, finde das Konzept sehr interessant.

    sweetnesssweetnessVor Monat
  • Das erinnert mich an die armisch irgendwie so ein wenig moderner Sorry isso

    Jan KosaJan KosaVor Monat
  • Die Corona-Maßnahmen sind nicht verhältnismäßig und destruktiv. Seit März wurden ca. 9700 Menschen vom RKI als an SARS-CoV-2 verstorben identifiziert. Von dieser Zahl müssen noch alle falsch-positiven abgerechnet werden und all jene, die vielleicht an einer Influenza- oder anderweitig induzierten Pneumonie verstorbenen sind. Dann sind es weniger als 9700 Menschen. Ins Verhältnis gesetzt (und nur so machen die Zahlen Sinn) zu den 83 Mio. Einwohnern der BRD, zu den HUNDERTTAUSENDEN die jedes Jahr an anderen Krankheiten (u.a. Krebs und Kerz-Kreislauf) sterben und der hohen Rate an Menschen, die von COVID-19 wieder genesen sowie gemessen an der hohen Zahl an Tests sind die Zahlen sehr moderat und die Maßnahmen ziemlich unangemessen und destruktiv. Das sehen inzwischen auch einige Gerichte ähnlich (VGH BW, VG Berlin, OVG NS Lüneburg) Die Maßnahmen haben nahezu nichts mit Epidemiologie und Gesundheitsvorsorge zu tun. Sie sind durch bessere, FREIWILLIGE, zielgruppenorientierte Maßnahmen zu ersetzen.

    cirrus2013cirrus2013Vor Monat
  • Sehr interessant :) ! Schön anzuschauen und toll, wenn es funktioniert 👍

    Agent KnopfAgent KnopfVor Monat
  • Wat sacht ihr immer? Kommunat innen? Wat soll das sein?

    Thomas B.Thomas B.Vor Monat
  • Sehr spannend, danke für den Beitrag:)

    J DMMGJ DMMGVor Monat
  • mein persönlicher Horror... lieber ne kleine Holzhütte im Wald

    R LR LVor Monat
    • @R L gerne doch

      Lara SinaLara SinaVor Monat
    • @Lara Sina kommst Du mit?

      R LR LVor Monat
    • Absolut deiner Meinung 👍

      Lara SinaLara SinaVor Monat
  • 💟💟💟

    J DMMGJ DMMGVor Monat
  • Klingt erstmal alles super. Etwas weniger arbeiten, Mittags mit den Kindern Karten spielen und Stuhlkreis im Garten. Was hier als so sozial verkauft wird ist im Kern aber zutiefst asozial, denn alle hier beteiligten profitieren von unserem System, das von Menschen aufgebaut wurde und bezahlt wird, die effektiver und mehr arbeiten. Im Schnitt erwirtschaftet jeder Deutsche 47.000€ im Jahr. Wenn die Menschen hier auch nur ein fünftel davon pro Kopf (inkl. Kinder) erwirtschaften wäre ich beeindruckt. Mit diesem Geld wird aber kein höheres Bildungssystem, kein Krankenhaus und kein Arzt am Leben gehalten. All das wollen diese Menschen aber weiter nutzen, wenn ihre Kinder erwachsen werden oder sie sich das Bein brechen. Im Grunde tun diese Menschen also nichts anderes als weniger ins System einbringen als sie herausnehmen. Um das vor sich selbst zu rechtfertigen verkleinern sie künstlich ihr System, um sich einreden zu können dass sie genug beitragen. Der Grundgedanke ist löblich: Weniger Ressourcen verbrauchen, lokal wirtschaften, sozial handeln. Die Umsetzung hingegen vernachlässigt eben die Realität. Würde man diese Menschen ganz nüchtern ihrem System überlassen, selbst wenn dieses weit größer wäre als 80 Personen, dann würden sie in kürzester Zeit an absurden Krankheiten sterben, ihre Kinder würden völlig verblöden und es würde ein Zustand herrschen wie heute in Afrika oder Haiti. Verhindert wird das einzig und allein davon dass der Rest der Gesellschaft, der das echte Leben hin nimmt diese Parallelgesellschaft mit trägt. Das zeigt sich auch darin, dass in solchen Kommunen bevorzugt höher gebildete Menschen landen, die gerade ihre sehr teure Ausbildung abgeschlossen haben und sich nun weigern die Kosten dafür wieder an Wert in die Gesellschaft einzubringen. Jeder Studienplatz kostet das System 100.000€ aufwärts in form von Gebäuden, Versorgung, Vergünstigungen, Lehrkräften usw. Die Menschen hier werden vermutlich in ihrem ganzen Leben keine 100.000€ Steuergeld erwirtschaften...

    Peter AugustPeter AugustVor Monat
  • Wäre nix für mich. Ich habe gerne mehr als andere.

    95kilo95kiloVor Monat
  • Ob Sie ein Politiker/in oder Professor/in müssen den Stühle putzen...Kann ich Überhaupt nicht jemanden helfen....

    Tan Thien NguyenTan Thien NguyenVor Monat
  • Für jeder Unterschätzen...Meine Atbeit braucht vieles Jahren lange Studieren bei jeder Ecken... Wünsche ich es Euch alles Menschen & Tiere Zufriedenheit....

    Tan Thien NguyenTan Thien NguyenVor Monat
  • Ich würde den ganzen Tag nur meinen Namen tanzen

    Bitcoin YodaBitcoin YodaVor Monat
  • Klasse Menschen & Klasse Doku 👍🌼🌼🌼

    Die NordfriesinDie NordfriesinVor Monat
  • Oi wie toll! 🥰 Ich würde so gerne in einer Kommune ziehen!

    Yael Hadassah LevensteinYael Hadassah LevensteinVor Monat
  • Kann man sich da bewerben? :)

    Yael Hadassah LevensteinYael Hadassah LevensteinVor Monat
  • oh sehr interessant. spricht mich sehr an

    H JH JVor Monat
  • Für mich wäre das die ideale Lebensform gewesen. 20 Jahre jünger, und ich würde mich dort bewerben. Vor etwa 35 Jahren habe ich selbst mal versucht, Menschen für die Gründung einer Kommune zusammen zu bringen. Hat nicht funktioniert. Es scheiterte an diesem, an jenem. Meine Ideale habe ich teilweise trotzdem leben können, aber eben nicht in einer großen Gemeinschaft und nicht mit den letzten Konsequenzen. Mein Lebensweg war dann ein anderer und für viele Jahre war ich daran gebunden. O.k., dann hat es nicht sein sollen. Aber tief innerlich bedauere ich es ab und zu heute noch.

    Hella M.Hella M.Vor Monat
  • 23:55 😍

    Ibozf ShIbozf ShVor Monat
  • 7:25

    Ibozf ShIbozf ShVor Monat
DEhave